Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 612
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Assasins Creed Valhalla & Runde #294

Beitrag von Gonas »

Andre Peschke hat geschrieben:
22. Nov 2020, 16:18
Die einzige vernünftige Lösung ist, dass Dom dann mehr Redezeit bekommt. Ich hatte nicht den Eindruck, dass da auf seiner Seite extrem viel ungesagt blieb. Bei den Kämpfen wussten wir einfach nicht, woher die unterschiedliche Auffassung kam. Wenn er sagt, Eivor über dem brennenden London hat für ihn einen ergreifenden Gesichtsausdruck, dann ist das so, dann hat er da einfach einen Zugang zur Inszenierung gehabt, der Jochen und mir verborgen blieb. Wenn Bugs bei ihm einfach nicht auftreten, dann isses auch so. Und warum er die Geschichte viel besser fand, hat er ausführlich erklärt.

Das scheinbar wieder zu oft ins Wort gefallen wurde: Unbenommen, das soll nicht sein. Haben wir wohl wieder geschlafen an der Stelle. Ich dachte eigentlich, ich wäre da artig gewesen und erinnere mich, dass ich ja gerade zu Anfang recht lange die Klappe gehalten habe, weil ich auf einen Punkt zum Einsatz gewartet habe. Aber in einer lebhaften Diskussion schleift da die Disziplin schonmal. :D

Andre
Ich glaube ihr solltet euch das auch nicht zu sehr zu Herzen nehmen, ihr beide seid einfach etwas 'rumpliger' als Dom. Das ist eigentlich nicht schlimm, weder für euch noch Dom. :D

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Dom was den Redeanteil betrifft der Kritik hier garnicht zustimmen würde und auch das Gefühl hat das meiste grundsätzlich los geworden zu sein.

Ich glaube das größte Problem ist, dass hier die eine Sichtweise die andere einfach nicht verstanden hat, auch nicht auf einer 'akademischen', 'objektivierten' Ebene. Das sorgte dafür, dass Dom halt auch nicht besonders viel als Gegenpart sagen konnte weil er außer seiner Sichtweise nicht viel zum einhaken gab. Ist in dem Fall halt etwas unglücklich gelaufen, aber ihr könnt ja nicht danach planen wie genau euch jeweils das Spiel gefallen wird.

Voigt
Beiträge: 1800
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Voigt »

Ich habe bisher ja auch nur 46min von der Folge gehört, aber da war es zumindest sehr auffällig dass Andre lange still war bis er selbst zu Wort kam. lange Diskussion zwischen Männlich oder Weiblichen Charakter spielen aufgrund der Stimme (nebenbei, abermals schade dass es kein Isländisches/Norwegisches Voiceover gab). Da war auch die Diskussion ausgeglichen.

Also wenn, dann müsste das kritisierte Verhalten wohl erst später in der Folge kommen.

Rince81
Beiträge: 2943
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Rince81 »

Vinter hat geschrieben:
22. Nov 2020, 15:33
Gestern kam ich zu einem Haus, mitten im Wald. Tür verschlossen, Spiel sagt mir, ich müsse den Schlüssel finden. Erneut keinerlei weiteren Hinweis, keine Möglichkeit, via Rabe was zu entdecken. Eine Blutspur führt ins Nichts, das ist alles.
In Norwegen mit ein paar Zetteln die auf Wölfe hindeuten? Dann führt die Spur weiter und da sind irgendwann Wölfe und da der Schlüssel. Das ist teils Hit and Miss. Ich habe schon World Events gestartet und dann kurz nicht aufgepasst und finde die nicht wieder... :ugly:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1208
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von IpsilonZ »

Ich fand die Folge ehrlich gesagt auch ziemlich frustierend anzuhören.

An sich vom Ausgang her sehr spannend. Ein relativ kontroverses Spiel aus einer kontroversen Serie und dann drei Caster mit ziemlich weit auseinandergehenden Meinungen. Aber es fühlt sich wirklich so ans als ob Dom ab und zu was sagen durfte um dann "debunkt" zu werden. Gut, das kann passieren wenn die Erfahrungen so auseinandergingen ist verständlich. Wenn einer eine positive Erfahrung mit etwas hatte während die anderen beiden mehrere Male das Gegenteilige erlebt haben, ist das halt schwer auszubalancieren. Aber grad mit den ständigen Unterbrechungen war das dann für mich wirklich schwer anzuhören.
Und es machte ja durchaus den Anschein als ob Dom sich öfter zu Wort melden wollte aber vorher noch jemand anderes schnell was einschieben oder nachlegen wollte. So wirkte es dann oft wie:
*Jochen sagt was*
*Andre sagt was*
*Jochen sagt was*
*Andre sagt was*
*Jochen sagt was*
"Dom meldet sich schon seit längerem, aber eine Sache noch ..."
*Andre sagt was*
*Dom sagt was"

Ich hab ehrlich gesagt nicht das Gefühl, dass es wirklich an Dom lag, dass er gefühlt nur ab und zu was einwerfen konnte. Es war eher ein Problem der insgesamten Dynamik.

Ist nicht dramatisch und es ist mir wichtig, dass die Kritik nicht als riesiges und fundamentales Problem aufgenommen wird. Aber ich fand es hier sehr anstrengend zuzuhören.

Das Spiel selbst interessiert mich übrigens relativ wenig und von dem was ich so höre gibts auch nicht viel, das daran was ändert.Ich hab nicht mal ein Problem mit der Kritik an sich, ich glaube ohne es zu spielen wirkte viel was da aufgebracht wurde sehr nachvollziehbar. Odyssee hat mich ne Weile ziemlich begeistert bis ich irgendwann aus Gründen keine Lust mehr drauf hatte. Valhalla hätte mich eventuell wieder reinziehen können aber von dem was ich so mitbekomme, nee, net wirklich.
Es ist eigentlich schade. Denn sie scheinen ja interessante Ideen zu haben aber müssen es irgendwie immer doch noch in das Assassins Creed Korsett zwängen.

Benutzeravatar
Tal Rusha
Beiträge: 43
Registriert: 8. Jun 2020, 21:52

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Tal Rusha »

Meine Güte, hier wird ja mehr analysiert als beim TV-Duell zwischen Biden und Trump :lol:
Wenn man den Thread liest, könnte man denken, dass sich die Herren Podcaster gegenseitig anbrüllen und an die Gurgel springen. Hab bisher eine gute Stunde reingehört und kann nicht ganz nachvollziehen, warum das Anhören dieser Folge für manch einen scheinbar eine Höllenqual zu sein schien, um das mal etwas überspitzt zu formulieren. :D
Ich als Nicht-AssassinsCreed-Spieler wurde bisher gut unterhalten und am meisten von Jochens Argumenten überzeugt.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1358
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Guthwulf »

Hab AC Valhalla gekauft, kurz reingespielt aber schnell wieder zurückgegeben und mir den Kaufbetrag erstatten lassen. Das Spiel ist nix für mich. Soweit ich das nach der kurzen Spielzeit beurteilen kann, bin ich inhaltlich damit eher bei Andre und Jochen.

Allerdings muss ich mich der Kritik an der Gesprächsführung anschließen. Andre fand ich weitestgehend ok, aber Jochen war offenbar mit Leidenschaft bei der Sache und voll im Rantmodus. Er hat andere nicht / zu wenig zu Wort kommen lassen bzw. ist bei den "zaghaften" Wortmeldungen von Dom auch wieder sehr schnell ins Wort gefallen. Ich vermute mal, Dom tat sich in der Gesprächsdynamik qua seiner zurückhaltenden Persönlichkeit und um Ausgleich bemühten Wortwahl schwerer. Gerade deshalb wäre es aber wichtig gewesen, wenn Jochen und Andre sich bewußt etwas zurücknehmen und stärker drauf achten, dass Dom ausreichend zu Wort kommt. Ich fand Jochen dadurch in dem Gespräch stellenweise arg unangenehm auch wenn ich inhaltlich durchaus bei Jochen bin und mir natürlich klar ist, dass Jochen das nicht böse meint. Ist halt manchmal so seine Art. Aber das macht meinen Wunsch nach ein wenig mehr Selbstdisziplin sowie Rücksicht auf die Gesprächspartner nur noch stärker.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1172
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Assasins Creed Valhalla & Runde #294

Beitrag von Jon Zen »

Raptor 2101 hat geschrieben:
22. Nov 2020, 13:03
Ich kann mich der allgemeinen Kritik nur anschließen. Wenn ihr im Vorgespräch merkt, dass es auf ein Solches "Streitgespräch" raus läuft, braucht ihr einen neutralen Moderator.
In diesem Punkt bin ich gegenteiliger Meinung. Wenn man die "gemäßigtere" Meinung zu Gunsten eines Moderators wegnimmt, führt das zu einer stärkeren Polarisierung ("5 Gründe, warum AC Valhalla super ist, 5 Gründe, warum es scheiße ist!") und einer Ignorierung eines großen Teils der Beurteilung (hier 1/3). Das fördert die Lagerbildung, wie man es in Politikdebatten sieht - und mehr als 3 Podcaster möchten sie ja vermeiden, aus verständlichen Gründen.
Eine Lagerbildung bringt mir als Hörer nichts, weil ich wissen möchte, ob es sich lohnt, das Spiel zu spielen. Moderierte Streitgespräche helfen dafür nicht weiter.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

error42
Beiträge: 179
Registriert: 10. Jul 2016, 15:06

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von error42 »

Wie war der Name der von Dom erwähnten Musikgruppe, die auch Musik für die Vikings-Serie gemacht hat? Irgendwas mit M...
Konnte es via Google nicht finden.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3277
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Vinter »

Rince81 hat geschrieben:
22. Nov 2020, 16:54
In Norwegen mit ein paar Zetteln die auf Wölfe hindeuten? Dann führt die Spur weiter und da sind irgendwann Wölfe und da der Schlüssel. Das ist teils Hit and Miss. Ich habe schon World Events gestartet und dann kurz nicht aufgepasst und finde die nicht wieder... :ugly:
Nein, das war bereits in England, etwas nördlich von Ravensthorpe. Ich dachte erst, wie cool es sei, dass keine Witchersicht mir irgendwelche Blutspuren hervorhebt, sondern dass ich denen halt einfach so folgen kann, bis sie dann plötzlich enden, ohne zu etwas zu führen...

Ich habe das Rätsel um die Ausrüstung im Feld mittlerweile auch gelöst. Ich glaube, ich muss da erst mal lernen, denn Entwicklern zu vertrauen dass es schon irgendwie naheliegend ist und man muß auch erst mal Kompass und Karte (und Rabe) lesen lernen. Es gibt ja große und kleine Markierungen und nur die großen werden vom Raben angezeigt, aber die kleinen auch auf der Karte. Deshalb empfand ich das auch alles als sehr konfus. Mittlerweile hab ich aber den Eindruck, etwas besser damit klar zu kommen.

Apropos Rabe: Hab seit dem ersten Tag mit dem Spiel einen Ohrwurm von Bathory - The Ravens :D
Steadily on jagged wings
Feathers black against the burning sky
Spread your wings and ride the wind
Gaze down on me with blackest eyes

Fly my ravens, fly ahead
Over the mountains and endless sky
Fly my ravens over my head
Let the wind carry you up high

Fly my Ravens, it's time to fly
And for me maybe to die


https://youtu.be/pJ4ivL69Pbg

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2655
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Heretic »

error42 hat geschrieben:
22. Nov 2020, 18:56
Wie war der Name der von Dom erwähnten Musikgruppe, die auch Musik für die Vikings-Serie gemacht hat? Irgendwas mit M...
Konnte es via Google nicht finden.
Müsste Wardruna gewesen sein.

error42
Beiträge: 179
Registriert: 10. Jul 2016, 15:06

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von error42 »

Heretic hat geschrieben:
22. Nov 2020, 20:05
error42 hat geschrieben:
22. Nov 2020, 18:56
Wie war der Name der von Dom erwähnten Musikgruppe, die auch Musik für die Vikings-Serie gemacht hat? Irgendwas mit M...
Konnte es via Google nicht finden.
Müsste Wardruna gewesen sein.
Das wars. Danke!
Ich hab immer Matruna oder Matroona verstanden. Kein Wunder, daß Google da überfordert war :lol:

Inkognito
Beiträge: 62
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Inkognito »

Mich hat das Thema nicht besonders interessiert, weil ich das Spiel nie spielen werde.
Nach dem Cast ist es sogar noch unwahrscheinlicher es je zu spielen, ;) aber der Cast war durch die 3 unterschiedlichen Meinungen sehr ausgewogen. Ein engagierter Jochen ist ein Jochen in Bestform. 😁
Müsste man mal den Dom fragen, ob er sich im Cast ausreichend repräsentiert gefühlt hat.

Bezüglich der visuellen Darstellung von der Natur Norwegens:
Warum ist diese nicht gelungen?
Weil tatsächlich Norway >>> England hinsichtlich Natur.
Würden sohl die meisten so unterschreiben. 😃

Weltraumhirsch
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jan 2020, 07:32

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Weltraumhirsch »

Ich für meinen Teil muss leider auch feststellen, dass mir Dom in dieser Konstellation leid tat, da er wenig zu Wort kam. Jochen breitet seine Ausführungen, gespickt mit abwertenden, unnötigen oft sich wiederholenden Phrasen alà „das schlechteste dies und jenes, das ich je gesehen hab“, in epischer Länge aus und fordert ein, dass man ihn ausreden lassen muss und sobald Dom endlich mal dran ist auf die mittlerweile gefühlt 100 aufgemachten Punkte einzugehen, würgt er ihm mitten in seinen Ausführungen das Wort ab.

Ich habe grundsätzlich kein Problem mit negativer Kritik, wenn sie sachlich vorgetragen wird...aber wenn es wirklich in diese konstant abwertende und mit Superlativen um sich schlagende Richtung geht, finde ich es unerträglich so etwas zuzuhören. Als wäre dieses Spiel ein persönlicher Feind, an dem man sich abreagieren müsste....nee, sorry, stellenweise war das richtig unangenehm zu hören.

Pectus
Beiträge: 2
Registriert: 15. Dez 2016, 22:53

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Pectus »

AC Valhalla begeistert mich nach 20(?) Stunden immer noch. 👍

Dee'N'bee
Beiträge: 272
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Dee'N'bee »

Mich hat jetzt nach 70 Stunden dann doch ein recht schwerwiegender Bug erwischt. Meine Galloglaigh Rüstung hatte ich plötzlich doppelt im Inventar, und wenn ich sie ausziehe wird sie in der Qualität runtergestuft und alle Verbesserungen gehen verloren.

Hier in diesem Video https://youtu.be/CmpB6WoRhz4 wird gezeigt das es anscheinend mit dem Tätowierer zusammenhängen könnte

Also seit erstmal vorsichtig mit einem Besuch bei ihm

direx1974
Beiträge: 34
Registriert: 9. Jan 2017, 21:03

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von direx1974 »

Also bei mir hat "AC Valhalla" dafür gesorgt, dass ich mir wieder "AC Unity" installiert habe. Das Spiel ist fast 7 Jahre alt und sieht immer noch fantastisch aus. Es gibt brilliant inszenierte Zwischensequenzen. Der Soundtrack ist großartig und es gibt richtig gute Gesichtsanimationen. Alles das hat "Valhalla" nicht (abgesehen vom Soundtrack). Ich hab das Gefühl, dass Ubisoft bei jedem neuen Spiel weniger Geld in die Hand nimmt und das sieht man dem Spiel total an ...

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5399
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Andre Peschke »

Weltraumhirsch hat geschrieben:
22. Nov 2020, 21:30

Ich habe grundsätzlich kein Problem mit negativer Kritik, wenn sie sachlich vorgetragen wird...aber wenn es wirklich in diese konstant abwertende und mit Superlativen um sich schlagende Richtung geht, finde ich es unerträglich so etwas zuzuhören. Als wäre dieses Spiel ein persönlicher Feind, an dem man sich abreagieren müsste....nee, sorry, stellenweise war das richtig unangenehm zu hören.
Also, dein Eindruck ist dir unbenommen. Aber ich finds zu harsch. Es ist doch cool und unterhaltsam, wenn Jochen mit verve seine Meinung vorträgt. Da muss ich ehrlich sagen, bin ich dagegen das zu ändern (jetzt mal abgesehen davon, dass das eh nicht meine Entscheidung wäre ;)).

Und Dom ist nun auch kein Baby, der kann sich schon auch durchsetzen, wenn ihm daran gelegen ist. Was man im Podcast jetzt natürlich dank Nachbearbeitung nicht mehr hört ist, dass wir locker 3-4 x längere Pausen hatten, wo keiner was gesagt hat und alle aufeinander gewartet haben und dann jemand den Faden aufnehmen musste. Ist nicht so, dass es keine Chance gab, Dinge zu sagen, wenn da Bedarf gewesen wäre.

Nochmal bekräftigt: Ich verstehe, dass zu viele Unterbrechungen nicht gut sind, um dem Gespräch zu folgen und dass das auch doof rüber kommen kann. Aber das war ne lebhafte Unterhaltung unter Leuten die echt gut miteinander auskommen. Unter der Linse wäre es eben auch zu sehen / erlebe ich das.

André

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1084
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von Feamorn »

Dee'N'bee hat geschrieben:
22. Nov 2020, 23:51
Mich hat jetzt nach 70 Stunden dann doch ein recht schwerwiegender Bug erwischt. Meine Galloglaigh Rüstung hatte ich plötzlich doppelt im Inventar, und wenn ich sie ausziehe wird sie in der Qualität runtergestuft und alle Verbesserungen gehen verloren.

Hier in diesem Video https://youtu.be/CmpB6WoRhz4 wird gezeigt das es anscheinend mit dem Tätowierer zusammenhängen könnte

Also seit erstmal vorsichtig mit einem Besuch bei ihm
Hmmm... Ich hab seit irgendwann heute die Hunter Rüstung doppelt im Inventar. Hatte mich schon gewundert...

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 323
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von kami »

Andre Peschke hat geschrieben:
23. Nov 2020, 00:44
Also, dein Eindruck ist dir unbenommen. Aber ich finds zu harsch. Es ist doch cool und unterhaltsam, wenn Jochen mit verve seine Meinung vorträgt. Da muss ich ehrlich sagen, bin ich dagegen das zu ändern (jetzt mal abgesehen davon, dass das eh nicht meine Entscheidung wäre ;)).
Also mein Ding ist das auch nicht, man muss die emotional gefärbte Subjektivität nun nicht zum Fetisch überhöhen. Ich meide aber auch auf Youtube wenn möglich alle Rant-Videos. Ich bin fest davon überzeugt, dass es bei dieser Art der überspitzten Meinungsäußerung immer viel mehr um den Autoren (und hier darf ruhig die männliche Form verwendet werden, denn dergleichen habe ich von Frauen noch nie gehört) denn um den Gegenstand der Kritik geht. Offenbar finden viele das ja unterhaltsam, mich ermüdet es eher und bringt mich dazu, das kritisierte Werk verteidigen zu wollen. Aber es muss einem ja auch nicht alles gefallen. Da mir ACV aber durchaus ziemlich gut gefällt, ringe ich noch mit mir, ob ich mir den Podcast anhöre, habe ich doch z.B. beim Shadow Of The Tomb Raider - Podcast ziemlich gelitten.

dreikoenig
Beiträge: 71
Registriert: 10. Mai 2017, 08:01
Wohnort: Odenwald/Bergstraße

Re: Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Beitrag von dreikoenig »

Ich finde die Folge echt spannend, da ihr sehr unterschiedliche Meinungen habt.

Was mich sehr stört (wie offenbar andere auch) ist dieses Mal Jochens Art.
Andre und Dom hören geduldig zu und lassen den sprechenden Ausreden. Jochen fällt Dom fast jedes Mal ins Wirt und das auf eine sehr unwirsche Art. Dom kommt stellenweise kaum dazu seinen Punkt zu machen, da schneidet ihm Jochen das Wort sehr harsch und teilweise (wie ich finde) sehr herablassend ab.

Ich weiß, dass es Jochen um das Spiel geht und er seinen Punkt deutlich machen will, aber er lässt Dom seine Punkte nicht zu Ende bringen.

Ich schätze Jochen sehr und habe mein Abo wieder abgeschlossen seitdem er wieder aus der Auszeit zurück ist. Dieses Mal fand ich es aufgrund der ständigen Wortunterbrechungen sehr anstrengend. Wie gesagt Andre (der teils minutenlang geduldig wartet) und Dom lassen jeden ausreden.

Meist ist es so, wenn Jochen anderer Meinung ist, dass er anderen ins Wort fällt. Sonst ist Jochen auch sehr geduldig.

Wie gesagt, schöne unterschiedliche Meinungen mit dem Manko, dass Jochen Dom oft nicht ausreden lässt.

Es mag ein lebendiges Gespräch sein, aber nur Jochen fällt Dom ständig ins Wort. Das ist auf Dauer anstrengend und zusätzlich unhöflich (selbst wenn man sich untereinander versteht).
Zuletzt geändert von dreikoenig am 23. Nov 2020, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn das die Lösung ist, kann ich dann bitte mein Problem wieder haben?

Antworten