Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Insanity
Beiträge: 255
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Insanity »

imanzuel hat geschrieben:
15. Apr 2021, 23:24
Shadow Man Remastered:

Als Kind habe ich das Spiel geliebt. Auf meinen N64 klebt bis heute noch ein Shadow Man Skin drauf. Bei der Ankündigung des Remasters war ich logischerweise sehr erfreut, aber dann kam der erste Trailer... und oh je, das sah aus als ob man das Spiel einfach nur für moderne PCs lauffähig machen wollte. Beim zweiten Trailer wars schon bisschen besser, vor allem weil dieser auch in 4k verfügbar war, wirklich toll war es noch nicht. Heute ist das Remaster für knappe 13 Euro erschienen und jetzt hab ich 4 Stunden gespielt - und es ist wesentlich besser als erwartet.

Laut Discord gab es bei den Trailer wohl Probleme mit den Texturen - die waren deaktiviert. Kann man auch ingame machen, so dass es quasi wie früher aussah. Warum die so einen Trailer veröffentlichen, ja keine Ahnung. Vergleicht mal den Trailer (https://www.youtube.com/watch?v=zpHS-1OE3no&t=109s , bei 1:49) mit dem Bild unten. Irgendwie schon leicht amateurhaft. Das Spiel hat nun deutlich bessere Texturen als zuvor bzw. eben auch in den Trailer. Klar, die Grafik ist kantig und eckig wie damals. Und die NPCs, vor allem auch Michael LeRoi sehen halt schei... wirklich nicht gut aus :ugly: Aber der Gesamteindruck ist stimmig, auch dank den neuen Lichteffekte. Und es läuft in 4k, die alte Version hat bei alles über 1080p schlapp gemacht. Dazu hochauflösendes UI, Inventar, die Texte (in der alten Version konnte man die teilweise gar nicht mehr lesen, so pixelig waren die), neue bzw. überarbeitete Soundeffekte, neue Cutscenes (allerdings teilweise mit englischen Sprechern, da die wohl nie auf deutsch synchronisiert wurden), und Uncut. Und es gibt neue Gebiete, in einem habe ich mich erstmal komplett verloren. Und da wo man den Baton findet (einer der ersten Voodoo-Waffen) steht nun ein neuer Boss, den man erstmal besiegen muss. Und das beste: Keine Panzersteuerung mehr. Musste man sich vorher mit A und D drehen, kann man jetzt sich seitwärts bewegen. Absoluter Gamechanger, auch wenn die Kämpfe damit arg einfach werden :D Auto-Aim ist übrigens immer noch drin, falls das jemanden interessiert.

Kurz und knapp: Ich bin begeistert.

Bild

Bild
Hm, jetzt bin ich interessiert.
Ich hatte das Spiel damals als Kind auf dem PC gespielt (als Sicherheitskopie ^^) und habe einen Boss im Knast (?) einfach nicht besiegen können, weil er schlicht keinen Schaden nahm. Ich war irgendwie zu blöd. Das Spiel hatte mir bis dahin aber gut gefallen, weil es so schön schräg war. Würde mich schon reizen, das nochmal nachzuholen.
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

imanzuel
Beiträge: 1780
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Insanity hat geschrieben:
16. Apr 2021, 13:00
Hm, jetzt bin ich interessiert.
Ich hatte das Spiel damals als Kind auf dem PC gespielt (als Sicherheitskopie ^^) und habe einen Boss im Knast (?) einfach nicht besiegen können, weil er schlicht keinen Schaden nahm. Ich war irgendwie zu blöd. Das Spiel hatte mir bis dahin aber gut gefallen, weil es so schön schräg war. Würde mich schon reizen, das nochmal nachzuholen.

Spoiler zum Boss - ich vermute mal du hast den in Liveside (also auf der lebenden Seite) angegriffen?
SpoilerShow
Da sind die Bosse alle Immun - das wird vom Spiel auch so gesagt, wenn man danach zu Netti (oder Jaunty) geht. Michaels Kräfte wirken in der Welt der Lebenden nicht, also muss man dafür sorgen das er diese auch da verwenden kann ;)
Am Anfang findet man doch das eine Buch, hab da jetzt den Namen vergessen. Eigentlich spoilert das alles, was man machen muss, ist ja schließlich eine Prophezeiung^^
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. NieR 4/10 6. Medium 1/10

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 791
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

Bin sehr enttäuscht von Resident Evil 3! In Wirklichkeit war ja damals bereits Resident Evil Code Veronica um Längen besser, während RE 3 nach einem Schnellschuss ausgesehen hat (der aber trotzdem gelungen war). Beim Remake hat man noch zusätzlich gespart und ein paar Areale von früher einfach weggelassen. Das ist unverzeihlich! Ich verstehe es, dass man nach dem teuren zweiten Teil vielleicht etwas sparen musste, aber so geht es auch nicht. Außerdem kann das eigentlich gar kein Argument sein, denn man hat auch Geld für den Multiplayer-Part ausgegeben, der ja nicht so besonders sein soll (noch nicht gespielt). Für mich ist klar, dass man da einfach nur eine falsche Entscheidung getroffen hat oder davon ausgegangen ist, dass man beides unterbringen kann, aber am Ende aufgrund des begrenzten Budgets doch Kürzungen vornehmen musste und zwar ausgerechnet beim Hauptspiel. Nicht gut!

Das Leveldesign hat beim alten Teil funktioniert, aber heute wirkt das nur noch veraltet. So würde die Stadt in echt einfach nicht aussehen. Ich verstehe auch hier, dass man enge Gänge zugunsten des Horrors schaffen musste, trotzdem glaube ich dass man mit etwas mehr Bemühung auch hier eine Lösung hätte finden können. Natürlich ist das Remake von Teil 3 nicht der schlechteste Titel der Reihe, aber er gehört wohl zu den schwächsten. Normalerweise spiele ich gerne einen zweiten oder dritten Durchgang, aber RE 3 werde ich wohl nicht mehr starten. Hier hätte ich mir eigentlich das Geld (auch als Fan) sparen können und wäre ich Spieletester, würde ich das Spiel mit einem deutlichen Wertungsabzug strafen! Schade, denn das Remake des zweiten Teils war grandios!

Meine Hoffnung ruhen auf einem ordentlichen Remake von Code Veronica! Das war damals auf der Dreamcast richtig gut und wäre heute in Relation wahrscheinlich sogar noch schöner. Liegt daran dass es im Gegensatz zu den Teilen der Hauptreihe, keine vorgerenderten sondern in Echtzeit berechnete Hintergründe hatte, was eine 3D-Kamera möglich machte. War aufgrund der Power der DC trotzdem hübsch anzusehen!

Sorry, für die Textmenge. Musste mir die "Qualen" von der Seele schreiben. ;) Also, RE 3 Remake ist NICHT besonders gut, wenn man das Original gespielt hat und Vergleiche anstellt!

imanzuel
Beiträge: 1780
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

LegendaryAndre hat geschrieben:
16. Apr 2021, 18:17
Also, RE 3 Remake ist NICHT besonders gut, wenn man das Original gespielt hat und Vergleiche anstellt!
Würde ich komplett widersprechen. Zu aller erst, ja es wurden Gebiete gekürzt. Dafür die vorhandenen großzügig erweitert (Krankenhaus oder Kanalisation) oder durch neue ersetzt (NEST). Dazu war das Original nur 4 Stunden lang. Es war verdammt kurz. Das Remake ist immerhin 6 Stunden lang.

Ich vermute mal du meinst mit "alten Teil" das Original, also RE3? Wenn ja, wie hat für dich das Leveldesign damals funktioniert? Das hat NULL funktioniert. Beispiel: Von der Kirche läuft man nach links oben, ca. 50 Meter Luftlinie zum Krankenhaus, 50 Meter in die andere Richtung ist der Park, 100 Meter weiter ist die Schlucht. Da gegenüber ist die Dead Factory. Eine verlassene Fabrik, eine tödliche Schlucht, ein Park, Krankenhaus und eine Kirche im Radius von vielleicht 150 Meter. Macht null Sinn. Oder der Lift zum Elektrowerk. Wo führt der Lift hin? Warum ist da die Stadt überhaupt auf 2 Ebenen? Oder was soll die Bimmelbahn? 1998 hatten die bestimmt schon was besseres. Dazu dieses Backtracking dank dem Leveldesign. Während RE1 und 2 Dark Souls ist, ist Teil 3 Dark Souls 2. Alles schön in die weite gestreckt. Das Leveldesign vom Original ist durch die Bank unrealistische Scheiße, das kann man nicht netter sagen. Im Remake wirkt die Stadt wenigstens wie eine Stadt, eine moderne Großstadt wo ein High-Tech-Pharma-Konzern angesiedelt ist. Dazu passt auch das die Rätsel zurückgefahren wurden, die waren im Original auch sehr grenzwertig. Das Batterieversteck in der Statue vom Bürgermeister z.B. . Macht Sinn :ugly:

Für mich hat RE3R als Action-Horror-Spiel perfekt funktioniert, etwas was das Original eigentlich auch sein wollte. Von Resistance würde ich aber wirklich die Finger lassen, das ist Rotz :D

(zu CV, auch wenn das hier nicht das Thema sein soll, ich fand das gruselig. Super-Wesker ist bäh, die ganze Handlung um Alfred und Alexa Käse, eigentlich war das der Startschuss für die Grützen (Teil 5 und 6) die danach kamen. Hat schon seinen Sinn warum Capcom das nicht Remaken möchte :D )
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. NieR 4/10 6. Medium 1/10

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 239
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Cthalin »

Die letzten Tage jeweils so 1-2 Stunden zum Spielen gekommen und nach wie vor an Demons Souls auf der PS5 dran. Die Probleme aus meinem vorigen Post habe ich irgendwie abgelegt. Ich glaube ich war einfach immer in einem Gebiet was mir und meinem Soullevel noch nicht lag. :ugly: Vorgestern lagen der Adjudicator und Fool's Idol, gestern Leechmonger, Schmutzkoloss (das klingt im Deutschen einfach soviel besser, ich denke immer an einen schreienden Barbaren dabei :lol: ) und Old Hero. Und heute fielen mir dann Astraea+Garl und danach der Firelurker und der Dragongod zum Opfer. :mrgreen: Für mich am Lustigsten dabei war, dass der Firelurker im 2. Anlauf lag und ich beim Dragongod glaube ich so 6 Versuche brauchte, weil ich nicht gecheckt habe was ich tun muss. :ugly:
Und bei allem sieht dieses Spiel immer so verdammt gut aus!
Bild
Bild

Ansonsten habe ich vor ein paar Tagen den ersten Palast von Kamoshida in Persona5 Royal beendet. Das Spiel macht echt Spaß, ich mag den Style sehr und freu mich über jede Sequenz, aber diese Tages-Ablauf-Mechanik stresst mich nur. Ich glaube ich mache kaum etwas von dem Angebotenen, habe gerade erst gecheckt dass ich ein Buch mitnehmen kann, war nur einmal einkaufen und bekomme trotzdem immer nur gesagt "Es ist spät, geh schlafen!". :ugly: Wenn es unendlich viele Tage gäbe, wäre das ja kein Problem, aber von dem was ich gehört habe, endet das Spiel am Jahresende oder so? Gibt es irgendeine sinnvolle Richtlinie was man wann machen sollte? Die Freiheit fühlt sich für mich gar nicht frei an, sondern stresst mich hart. :lol:

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 188
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Forsta »

Zurzeit stimmt nicht so wirklich, aber in den letzen zwei Monaten:

Little Nightmares 2 (5/5)
Schade dass es dem Sebbe nicht so gefällt! Das Artdesign finde ich genial, ich hatte bei den Gegnern a Gänsehaut weil ich sie so creepy fand. :lol: Zudem könnte man fast jeden Spielabschnitt screenshotten und hätte so Stoff für ein selbst gemachtes Artbook. Wäre sogar ne geile Idee...

Ghostrunner (4/5)
Sogar im extrem schweren Modus, also mit Controller durchgespielt. :lol:
Ein paar sehr krasse Passagen hat das Spiel, ich glaube mein trauriger Rekord waren 235 Tode in einem Level. Leider hat das Spiel zu wenig Bosse (3), nur zwei waren gut und es fehlt ein Finalkampf. Generell war das Ende nur mäßig.

Visage (5/5)
Visage ist quasi PT als vollwertiges Spiel, ich hab ca. 12 Stunden dafür gebraucht. Und oh boy, ich kam echt an meine Grenzen. Am Ende war ich dann doch ein bisschen abgehärtet, aber easy wurde es nie!
Negativ anzumerken wäre, dass ein paar Rätsel murks sind oder dass man in dem rießigen Haus einen kleinen Gegenstand suchen muss (und natürlich nicht findet!). Aber ein Guide, welcher die Schocker nicht preisgibt, hat hier gut geholfen. Aber es war so eine geile Erfahrung und ich bin ein Sucker für PT, da muss ich die volle Punktezahl geben! :clap:

Sonst spiele ich zurzeit (noch immer) AC Odyssey und Borderlands 3 im Coop. Jeweils ca. 2 Stunden in der Woche, das geht also nur schleppend voran :roll: :lol:

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 791
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

imanzuel hat geschrieben:
16. Apr 2021, 21:55
Für mich hat RE3R als Action-Horror-Spiel perfekt funktioniert, etwas was das Original eigentlich auch sein wollte. Von Resistance würde ich aber wirklich die Finger lassen, das ist Rotz :D

(zu CV, auch wenn das hier nicht das Thema sein soll, ich fand das gruselig. Super-Wesker ist bäh, die ganze Handlung um Alfred und Alexa Käse, eigentlich war das der Startschuss für die Grützen (Teil 5 und 6) die danach kamen. Hat schon seinen Sinn warum Capcom das nicht Remaken möchte :D )
Für mich ist es halt einfach eine Enttäuschung dass Gebiete aus dem Original weggelassen wurde. Ich finde wenn man ein Remake macht, sollte man so etwas nicht machen, selbst wenn man andere Areale dafür wiederum erweitert. Manche Fans - so wie ich - reagieren empfindlich darauf.

Du liegst nicht falsch damit, wenn du schreibst dass das Leveldesign im originalen, dritten Teil nicht funktioniert. Nach heutigen Maßstäben tut es das tatsächlich nicht, aber damals war das akzeptabel. Dass ein paar Rätsel zurückgefahren wurden, war keine schlechte Entscheidung. Es passt besser zur actionlastigen Ausrichtung.

Als Action-Horror-Spiel funktioniert für mich Dying Light wesentlich besser als RE3R. Da wurde die Stadt im Vergleich auch realistischer gestaltet (Levelarchitektur), als in den eher künstlichen Schläuchen von RE3R.

Aber es ist halt auch Geschmacksache. An sich ist RE3R kein schlechtes Spiel, aber es hat für meinen Geschmack doch zu viele Mängel, um es gut zu nennen. Schade ist das vor allem deshalb, weil es Potenzial hätte und mit entsprechendem Aufwand vielleicht ebenfalls so gut wie RE2R hätte werden können.

Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 256
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Azralex »

Cthalin hat geschrieben:
16. Apr 2021, 23:11
Ansonsten habe ich vor ein paar Tagen den ersten Palast von Kamoshida in Persona5 Royal beendet. Das Spiel macht echt Spaß, ich mag den Style sehr und freu mich über jede Sequenz, aber diese Tages-Ablauf-Mechanik stresst mich nur. Ich glaube ich mache kaum etwas von dem Angebotenen, habe gerade erst gecheckt dass ich ein Buch mitnehmen kann, war nur einmal einkaufen und bekomme trotzdem immer nur gesagt "Es ist spät, geh schlafen!". :ugly: Wenn es unendlich viele Tage gäbe, wäre das ja kein Problem, aber von dem was ich gehört habe, endet das Spiel am Jahresende oder so? Gibt es irgendeine sinnvolle Richtlinie was man wann machen sollte? Die Freiheit fühlt sich für mich gar nicht frei an, sondern stresst mich hart. :lol:
Um nicht erst einmal eine Woche damit zu verbringen zu versuchen die ganzen Abhängigkeiten unter einen Hut zu bringen, habe ich mit diesem Guide gespielt :ugly: : https://www.thegamer.com/persona-5-roya ... ete-guide/

Hätte meinen inneren Autisten zu sehr gestört wenn ich gewusst hätte, dass ich mich in eine Sackgasse gespielt hätte. :D

Eigentlich ist das Spiel aber recht gnädig und rechnet Puffer mit ein, im Royal Endgame hatte ich sehr viel freie Zeit.

Man bekommt aber z.B. einen Confidant der es einem ab einen gewissen Fortschritt erlaubt, abends noch mal raus zu gehen, den sollte man schon möglichst früh ausbauen, um nicht zig Abende in Leblanc zu vergeuden. Ich habe mich anfangs nur lose an den Guide gehalten und an der Stelle viel Zeit vergeudet - da ich am Ende aber doch noch sehr viel hatte sieht man daran, dass es echt gut Puffer gibt.

Ich muss auch noch einmal tief Luft holen und zum Endkampf ansetzen, habe nun alles ausgebaut, alle Chars und viele gute Personas auf Lvl. 99, es ist ein Licht am Ende des Tunnels sichtbar. :mrgreen:

Btw. verschickt Sony an Newsletter Abonnenten nach dem Erreichen bestimmter Punkte im Spiel (wie dem Kamoshida Palace) Codes für exklusive und hochwertige PS4 Designs und Avatare, wenn man daran Interesse hat, sollte man es bedenken.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1944
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

Passend zum Wochenende habe ich assetto corsa competizione gespielt und mir den imola dlc geholt.

Was für eine geile Strecke
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 239
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Cthalin »

Azralex hat geschrieben:
17. Apr 2021, 09:59
...
Danke dafür, schau ich mir auf jeden Fall einmal an. Mein FOMO ist auch in jedem Spiel mit verpassbaren Nebenquests und Sidestories unglaublich stark, da schaue ich schon im 1. Playthrough gerne in Guides und Zusammenfassungen, alleine schon weil ich zu wenig Zeit für einen 2. Playthrough habe. :lol:

Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 256
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Azralex »

Cthalin hat geschrieben:
17. Apr 2021, 12:10
Azralex hat geschrieben:
17. Apr 2021, 09:59
...
Danke dafür, schau ich mir auf jeden Fall einmal an. Mein FOMO ist auch in jedem Spiel mit verpassbaren Nebenquests und Sidestories unglaublich stark, da schaue ich schon im 1. Playthrough gerne in Guides und Zusammenfassungen, alleine schon weil ich zu wenig Zeit für einen 2. Playthrough habe. :lol:
Dann macht der Guide auf jeden Fall Sinn!

P5R zählt zu den längsten SP Spielen die ich je gespielt habe, bei aller Liebe werde ich das auf absehbare Zeit NICHT noch einmal spielen. :lol:

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 769
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch »

Habe die letzten Tage mal wieder ein wenig mehr Age of Empires (1 & 2 gespielt), als Vorbereitung auf den anstehenden Teil 4. Das hat mir wieder bewusst gemacht, wie gut die eigentliche Spielmechanik ist - ohne dabei total in Komplexität auszuarten. Mal schauen, ob ich vorher noch Teil 3 spielen werde und auf Age of Mythology hätte ich auch voll Lust. Dieses Jahr ist auf jeden Fall auch mein persönliches Comeback zu AoE :) .

Ansonsten wieder ein wenig Fantasian auf Apple Arcade weitergespielt, das ich hoffentlich bald abgeschlossen habe, ein wenig Smash Bros. und gestern dann spontan The House in Fata Morgana auf der Switch gekauft. Soll wohl eins der besten Visual Novels überhaupt sein, was mich zum Kauf überredet hat, weil es von außen eigentlich nicht wie mein Ding wirkt. Bin aber noch viel zu früh im Spiel, um darüber irgendwas sagen zu können.

imanzuel
Beiträge: 1780
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Gerade die Resident Evil 8 Demo ("Village") beendet. Habe 25 Minuten gebraucht, man hat ein 30 Minuten Zeitlimit.

Irgendwas zum Spiel sagen ist schwierig, ist halt RE7 wieder. Spielt sich sehr ähnlich. Atmosphäre etc. ist top, da gibts nichts zu meckern. Man merkt auch den harten RE4-Einschlag. Doof finde ich nur die Demo an sich, von den 25 Minuten waren gut die Hälfte Cutscenes. Das als "Gameplay Demo" zu bezeichnen ist schon top, wenn man die Hälfte der Zeit nur die Kamera bewegt.

Hab mit Raytracing an gespielt, ist mir ehrlich gesagt nicht aufgefallen. Das niedrige FOV mit der Controller-Steuerung ist einfach nur bäh, ich weiß schon warum ich keine FPS auf Konsole spielen möchte :D Die adaptiven Trigger habe ich auch gleich wieder ausgemacht, ich weiß nicht wo da der Spielspaß liegt wenn man die so richtig hart reindrücken muss das es fast schon weh tut (hier bei der Schrotflinte). Bin mal schon auf die PC Demo gespannt.

Bild

Bild
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. NieR 4/10 6. Medium 1/10

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 197
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Ich habe heute No One Lives Forever beendet. Was für ein geiles Spiel! Es hat fantastisches Leveldesign, ist wahnsinnig abwechslungsreich, das Shootergameplay funktioniert einwandfrei, die Atmosphäre ist super, die Grafik finde ich auch heute noch klasse, und ist sehr witzig. Das einzige, was mich gestört hat: die Fahrzeuge steuern sich schlecht, die Gespräche zwischen den Missionen sind zu lang, das Ende ist so mittel und die Zwangs-Stealth-Level hätten auch nicht sein müssen.

lnhh
Beiträge: 2041
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Ich habe mit Stellaris angefangen - und verstehe nichts 😅
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Och... soo schlimm fand ichs garnicht wie immer getan wird. Wenn man schonmal ähnliche Spiele gespielt hat und erst mal vanilla spielt gehts eigentlich bei Stellaris finde ich, auch wenn man natürlich noch nicht alle Mechaniken blickt. Habe z.B. die ganze bisherige Partie nie gerafft wie man Bodentruppen aushebt :D
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Voigt
Beiträge: 2431
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

Dazu sei gesagt, tendenziell ist es bei Paradox Titel so, desto früher man in deren Entwicklung einsteigt, desto einfacher ist es.
Weniger Mechaniken die dazu kamen, und die Tutorials passen noch die damals zum Release vom Entwickler erstellt wurden.
Daher kann mir schon vorstellen, dass es jetzt deutlich schwieriger ist reinzukommen.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Ich hab erst vor relativ kurzer Zeit nach 2.0(?) angefangen mit dem neuen Reisesystem mit den festen Warprouten. Davor muss das wohl anders gewesen sein wie ich hörte. Ich kam jedenfalls ganz gut klar mit meiner Erfahrung seit Master of Orion oder Civilization etc...

Naja ich hab nur ne halbe Partie gespielt :oops: und dann leider wie üblich in diesem Genre im langweiligen Mid-Game aufgehört (wenn nichts mehr zu erkunden ist und man gerade nicht Krieg führen kann/will) und komme jetzt natürlich nicht mehr rein nach längerer Zeit weshalb ich das vor mir her schiebe... Aber die kleinen Stories die man erlebt sind schon sehr nett.
Zuletzt geändert von derFuchsi am 18. Apr 2021, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 165
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Smutje187 »

Patrick_Br hat geschrieben:
18. Apr 2021, 11:27
Das einzige, was mich gestört hat: die Fahrzeuge steuern sich schlecht, die Gespräche zwischen den Missionen sind zu lang, das Ende ist so mittel und die Zwangs-Stealth-Level hätten auch nicht sein müssen.
Boah, der Level, in dem man Cate als Kind in London (?) spielt - dafür gehören den Entwicklern die Fußsohlen wundgekitzelt...

Benutzeravatar
HerrReineke
Archduke of Banhammer
Beiträge: 1434
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke »

Hab dieses Wochenende mal ein wenig an meinem Pile of Awesome gearbeitet:

Vorhin That Dragon, Cancer durchgespielt. Wirklich rührend und emotional packend gemacht. Bin jetzt kein religiöser Mensch, sodass mir der Aspekt fast ein wenig aufdringlich war, aber als Geschichte von Menschen, die auch in der Religion Trost und Hoffnung suchen natürlich sehr gut verständlich.

Dann habe ich mit meiner Frau zusammen Seasons After Fall angefangen. Ein sehr schön gezeichneter Platformer, dessen Rätselmechaniken sich um den Wechsel der Jahreszeiten, zur Beeinflussung der Umwelt, drehen. Ich fürchte, dass das Spiel am Ende etwas lang sein könnte und die Rätsel damit etwas repetetiv. Steuerung ist leider auch nicht 100% on point - gerade, wenn man genau springen muss, natürlich besonders ärgerlich manchmal. Haben bisher trotzdem Spaß daran - vielleicht gerade auch, weil es nicht besonders fordernd, sondern ganz angenehm spielbar ist.

Ansonsten die letzten Tage immer mal wieder ein bisschen CS:GO :lol:
Quis leget haec?

Antworten