Wertschätzung: Greedfall

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3131
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Desotho »

Ist ja gerade im Angebot für 15 EUR auf der PS4. Interessieren würde es mich schon, aber da warten halt auch noch ein RDR2 oder Horizon Zero Dawn ... bin am hadern ..
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3639
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Vinter »

Da nimm echt lieber HZD oder RDR2 ;)

Greedfall ist aktuell auch in PS Now und es ist ganz witzig, wenn man auf AA steht, aber hat notwendigerweise halt auch seine Macken. Konkurrenz zu HZD ist es auf keinen Fall, eher was für zwischendurch, wenn man alles andere schon kennt ;)
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 256
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Azralex »

Greedfall habe ich auch schon länger auf der Liste, das Setting ist schon außergewöhnlich.

Wirkt es nur so, oder ist das auch Futter für Piranha Bytes Fans? Am ehesten erinnert mich das Gameplay an deren Spiele.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3639
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Vinter »

Wobei Piranha Bytes Spiele gefühlt noch etwas "freier" in der Struktur sind. Greedfall ist schon sehr missionsgesteuert. Ich war etwas an Vampyr von Dontnod erinnert, was Qualität des Weltendesigns, der Inszenierung, des Gameplays etc angeht. Das passt glaub ich als Vergleichsmaßstab ganz gut.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Herr Hesse
Beiträge: 152
Registriert: 12. Okt 2018, 11:35

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Herr Hesse »

Ich kann Greedfall empfehlen, und für Genre Freunde auf jeden Fall. Es ist nicht mit Horizon zu vergleichen. 2 paar Schuh.
Es bietet tolle Dialoge, klasse Sprecher (eng.), cooles Artdesign, außergewöhnliche Spielwelt und eine Story die nicht die Intelligenz des Spielers beleidigt. Ein paar Macken gibt es (fieses Backtracking teils). Greedfall ist am ehesten mit RPGs wie Dragon Age zu vergleichen.
Es ist auf jeden Fall kein AAA Produkt. Ich hatte richtig Spaß damit.
"Ich hab zwar keine Ahnung, aber ich erklärs euch trotzdem"
Gamer since '76

Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 256
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Azralex »

Ich habe keine Probleme mit Spielen, die ein paar Ecken und Kanten aufweisen. Ein bisschen mehr Linearität ist auch nicht schlimm, denke ich werde das mal bei Leerlauf im GOG-Sale mitnehmen,

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3131
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Desotho »

Hab es mir jetzt doch geholt, allerdings nur ganz kurz reingespielt. Teilweise echt hübsch, bin mal gespannt. Wobei erstmal Persona 5 weiter gespielt werden will :)

Bild
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Insanity
Beiträge: 256
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Insanity »

Soeben nach 45h beendet und ich stimme der Wertschätzung ebenfalls zu: Eine schönes altbiowareeskes RPG, das hauptsächlich an seinem eher niedrigen Budget leidet: Optisch eintönige Welt, Asset-Recycling, uniforme Architektur, lauter solche Sachen. Das Voiceacting ist dafür herausragend und das Setting schön unverbraucht. Und: Dadurch, dass ich einen Diplomaten spiele, fällt es mir deutlich leichter, von A nach B und wieder zurück zu A zu hecheln und alle anzuquatschen. Die Entscheidungen waren großteils glaubwürdig eskaliert und generell mochte ich das Gefühl, in der Spielwelt Dinge hinterlassen und Einfluss genommen zu haben.
Ja, das Kampfsystems trug nicht über die vollen 45h, aber das gelingt auch nur wenigen Spielen. Zudem spielte ich für mich völlig untypisch als Magier und empfand dessen Loot-Belohnungen als schwächer; das coolste Zeug waren fast immer Äxte oder Schwerter, die ich alle nicht ausrüsten konnte. ^^

Ich bin jedenfalls froh, den Titel gespielt zu haben. :)
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 848
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Gonas »

Insanity hat geschrieben:
21. Apr 2021, 13:43
Und: Dadurch, dass ich einen Diplomaten spiele, fällt es mir deutlich leichter, von A nach B und wieder zurück zu A zu hecheln und alle anzuquatschen.
Das war für mich vielleicht der cleverste Kunstgriff des Spiels. Würde mir diese Rolle in Videospielen häufiger wünschen. Also nicht als mehr oder minder unfreiwilliger Vermittler in einer Mission, das gibts ständig, sondern das dies wirklich als festen Auftrag und Beruf der durch Spiel führt etabliert wird. So kann gewaltloses Vergehen und friedliche Konfliktlösung narrativ viel besser 'belohnt' werden und man hat nicht mehr so sehr das Problem, 'gute' Taten Spielmachanisch genauso belohnen zu müssen wie egoistische. :clap:

Insanity
Beiträge: 256
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Wertschätzung: Greedfall

Beitrag von Insanity »

Gonas hat geschrieben:
21. Apr 2021, 13:56
Insanity hat geschrieben:
21. Apr 2021, 13:43
Und: Dadurch, dass ich einen Diplomaten spiele, fällt es mir deutlich leichter, von A nach B und wieder zurück zu A zu hecheln und alle anzuquatschen.
Das war für mich vielleicht der cleverste Kunstgriff des Spiels. Würde mir diese Rolle in Videospielen häufiger wünschen. Also nicht als mehr oder minder unfreiwilliger Vermittler in einer Mission, das gibts ständig, sondern das dies wirklich als festen Auftrag und Beruf der durch Spiel führt etabliert wird. So kann gewaltloses Vergehen und friedliche Konfliktlösung narrativ viel besser 'belohnt' werden und man hat nicht mehr so sehr das Problem, 'gute' Taten Spielmachanisch genauso belohnen zu müssen wie egoistische. :clap:
Absolut! Ich finde es auch extrem befriedigend, wenn man Quests über Dialoge lösen kann - nur mache ich es in anderen Spielen fast nie, weil diese Dinge häufig so hirnverbrannt implementiert werden. Ich habe bei Greedfall aber von Anfang an quasi ohne darüber nachzudenken auf Rhetorik und Charisma geskillt und durch die meistens guten Dialoge und die hervorragenden Sprecher nahm ich dem Hauptcharakter seine Überzeugungskraft auch wirklich ab. Das ist im Spiel wirklich gut und glaubwürdig umgesetzt und macht darum richtig Spaß. :)
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

Antworten