Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
lnhh
Beiträge: 2071
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

imanzuel hat geschrieben:
12. Mai 2021, 10:34
Hmm, Jochen hält RE7 für "feiner Horror". Nachdem ich in beide Spiele mehrere dutzende Stunden und ne handvoll Runs verbracht habe, bin ich fest davon überzeugt das Village weniger "Trash" ist als RE7. Gerade der Teil ist doch mit seinem Backwoods-Horror feinster Trash, im guten Sinne.
Vielleicht hat Jochen nur die ersten 90mins Resi 7 gespielt - da waere ich noch geneigt, "feiner Horror" zu unterschreiben. Danach definitiv nicht mehr.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 995
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Varus »

Habe gestern nochmal Resident Evil 7 gestartet, um mich für Village aufzufrischen. Las etwas von lohnenswerten Anspielungen in Teil 8. Habe ganz vergessen, wie mäßig die Menüsteuerung am PC war :/ Habe höchstens ne Stunde gespielt und überlege gerade, nochmal an der Series X zu starten, weil es im Game Pass ist.

Frage in die Runde: Die DLCs von 7 habe ich nie gespielt. Ist da was für die Story lohnendes dabei?
lnhh hat geschrieben:
12. Mai 2021, 11:44
Vielleicht hat Jochen nur die ersten 90mins Resi 7 gespielt - da waere ich noch geneigt, "feiner Horror" zu unterschreiben. Danach definitiv nicht mehr.
Also in den ersten 60 Minuten wird Ethan mehrfach ein Messer durch die Handflächen gerammt und dann mit einer Kettensäge eine Hand amputiert. Die Stiche verheilen von selbst über Zeit bzw. sofort, wenn man Medizin drüberschüttet. Die abgesägte Hand wird mit etwas Spucke und viel Glaube wieder angetackert. Ich bin jetzt kein Experte für die Anatomie menschlicher Hände aber.... :ugly:

Glaube bei Kotaku gab es letztens einen Artikel mit der sinngemäßen Überschrift "Someone at Capcom really hates Ethans hands" :lol:
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

imanzuel
Beiträge: 1863
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Varus hat geschrieben:
12. Mai 2021, 11:57
Frage in die Runde: Die DLCs von 7 habe ich nie gespielt. Ist da was für die Story lohnendes dabei?
Not a Hero (weiß nicht ob du das als DLC zählst, war ja umsonst) beendet die Story um Lucas und schließt ein paar Lücken in der Handlung. Spielerisch allerdings sehr mau.

Daughters erzählt quasi die Vorgeschichte, in der man mehr über die Bakers erfährt. Ist ganz nett, muss man aber nicht gespielt haben.

End of Zoe schließt dann die Geschichte um Zoe ab. Eigentlich relevant, wenn man wissen möchte was nach RE7 passiert, es macht aber etwas was mir gar nicht gefällt (bezieht sich auf ein Gegner). Ist... okay.

Die restlichen DLCs sind eher so Gimmick-Zeugs. Kann man mal reinspielen, fand die aber nicht wirklich handlungsrelevant.

Wenn man mehr über Resident Evil 7 erfahren möchte, dann lohnen die sich imo schon, sind jetzt aber keine Glanzstücke. Für Village haben die relativ wenig Relevanz, die schließen halt die Hanldung von 7 ab. Es reicht aber auch die Dinger auf YouTube anzuschauen, spielerisch sind die bestenfalls okay, und kurz sind die auch noch.
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Loop Hero 8/10 4. LN2 7/10 5. Returnal 6/10 6. Valheim 5/10 7. NieR 4/10 8. Medium

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 838
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

imanzuel hat geschrieben:
12. Mai 2021, 12:43
Varus hat geschrieben:
12. Mai 2021, 11:57
Frage in die Runde: Die DLCs von 7 habe ich nie gespielt. Ist da was für die Story lohnendes dabei?
Not a Hero (weiß nicht ob du das als DLC zählst, war ja umsonst) beendet die Story um Lucas und schließt ein paar Lücken in der Handlung. Spielerisch allerdings sehr mau.

Daughters erzählt quasi die Vorgeschichte, in der man mehr über die Bakers erfährt. Ist ganz nett, muss man aber nicht gespielt haben.

End of Zoe schließt dann die Geschichte um Zoe ab. Eigentlich relevant, wenn man wissen möchte was nach RE7 passiert, es macht aber etwas was mir gar nicht gefällt (bezieht sich auf ein Gegner). Ist... okay.
Eigentlich erst mit den DLCs ein runder Abschluss, da ansonsten doch einige Fragen offen bleiben. Spielerisch aber nicht besonders, das stimmt leider.

Benutzeravatar
C-137
Beiträge: 6
Registriert: 25. Feb 2021, 19:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von C-137 »

Alba: a Wildlife Adventure

War. Das. Schön.

Ein kleines unbeschwertes Open-World-Spiel, das einfach nur gut tut. Klangkulisse, Szenerie und Atmosphäre sind fantastisch... wie ein perfekter Urlaubstag am Mittelmeer.

Gibt es im Programm von Apple Arcade oder auf Steam.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=a-Eu9WE3grA
Steam: https://store.steampowered.com/app/1337 ... Adventure/

Alba.jpg
Alba.jpg (47.11 KiB) 906 mal betrachtet
Save it for the semantics dome, E.B. White!

Lemonbonbon
Beiträge: 26
Registriert: 20. Mai 2016, 17:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Lemonbonbon »

Ich spiele gerade "Yakuza: Like a dragon". Das wär doch übrigens mal ein perfektes Spiel für eine neue SPAZIERGANGFOLGE.

Irgendwie bin ich bei dem Spiel echt geteilter Meinung. Die kleine kompakte Welt ist wirklich toll, gerade in der Ego-Perspektive, Kampfsystem etwas zu oberflächlich, aber besser als die Browlerteile. Leider ergießt sich die Story späterhin zu sehr in einem Gebrabbel von allem möglichen Parteien im Spiel mit vieeel zu langen Dialogen, die man auch schneller auf den Punkt bringen könnte. Ich hatte gehofft, die Story würde sich mehr mit den Charakteren beschäftigen, anstatt ein wirres Flechtwerk von zu vielen Subparteinen zu bauen. Wie habt ihr das wahrgenommen?

Dennoch hab ich bisher 40h auf der Uhr, weil das ganze Drumherum einfach so sympatisch ist.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1223
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von schneeland »

C-137 hat geschrieben:
12. Mai 2021, 21:54
Alba: a Wildlife Adventure

War. Das. Schön.
Sieht tatsächlich nach einem sehr freundlichen Spiel aus. Wenn ich das im Trailer richtig verstehe, löst man kleine Rätsel und macht ansonsten Bilder von Tieren?
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 995
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Varus »

Gerade noch mal Resident Evil 7 durchgespielt. Immer noch ein sehr sehr feines Action-Horror-Spiel. Hatte aber gar nicht mehr auf dem Schirm, wie pulpig und albern das stellenweise ist.^^ Ich hatte eine neue Szene, bei der ich mir relativ sicher bin, sie nicht im ersten Durchgang gesehen zu haben. Auch noch bei einem ganz normalen Gegner was die Überraschung umso schöner machte. Da bin ich wirklich vor Panik in lautes Lachen ausgebrochen.

Habe Jochens Tweets zu Village nur am Rande verfolgt, aber dass Ethan der Mann mit den Gliedmaßen aus Knete ist, war schon in 7 so.

https://linksharing.samsungcloud.com/zlK8NshrYUYh

Läuft auf der Series X im Game Pass übrigens fehlerlos.
Der Abschnitt auf dem Schiff ist immer noch nervig.
Hab diesmal auf Completion gespielt, weshalb ich so zwischen 11 und 12 Stunden gebraucht hab.

Jetzt weiter mit Village? In den Mass Effect-Hype mit einstimmen? Fragen über Fragen.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
C-137
Beiträge: 6
Registriert: 25. Feb 2021, 19:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von C-137 »

schneeland hat geschrieben:
13. Mai 2021, 23:12
Sieht tatsächlich nach einem sehr freundlichen Spiel aus. Wenn ich das im Trailer richtig verstehe, löst man kleine Rätsel und macht ansonsten Bilder von Tieren?
Ja, das Gameplay ist wirklich sehr einfach. Das Besondere ist, wie es dem Spiel gelingt die mediterrane Lebensart einzufangen (ist auch ein spanischer Entwickler), den Sinnen zu schmeicheln und einfach gute Laune zu machen.
Save it for the semantics dome, E.B. White!

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 838
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

Varus hat geschrieben:
13. Mai 2021, 23:42
pulpig und albern das stellenweise ist.^^ Ich hatte eine neue Szene, bei der ich mir relativ sicher bin, sie nicht im ersten Durchgang gesehen zu haben. Auch noch bei einem ganz normalen Gegner was die Überraschung umso schöner machte. Da bin ich wirklich vor Panik in lautes Lachen ausgebrochen.
Würde mich jetzt interessieren welche Szene das war! ;)

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1422
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Lemonbonbon hat geschrieben:
13. Mai 2021, 22:52
Ich spiele gerade "Yakuza: Like a dragon". Das wär doch übrigens mal ein perfektes Spiel für eine neue SPAZIERGANGFOLGE.

Irgendwie bin ich bei dem Spiel echt geteilter Meinung. Die kleine kompakte Welt ist wirklich toll, gerade in der Ego-Perspektive, Kampfsystem etwas zu oberflächlich, aber besser als die Browlerteile. Leider ergießt sich die Story späterhin zu sehr in einem Gebrabbel von allem möglichen Parteien im Spiel mit vieeel zu langen Dialogen, die man auch schneller auf den Punkt bringen könnte. Ich hatte gehofft, die Story würde sich mehr mit den Charakteren beschäftigen, anstatt ein wirres Flechtwerk von zu vielen Subparteinen zu bauen. Wie habt ihr das wahrgenommen?

Dennoch hab ich bisher 40h auf der Uhr, weil das ganze Drumherum einfach so sympatisch ist.
Hab noch im ersten Dungeon
SpoilerShow
nach oder in dem Altersheim da bei ihrem Vater
abgebrochen.

Das war so repetetives Gameplay und langweilig, dass ich meine Spielzeit da nicht mit nervigen Rundenkämpfen verbrennen wollte.
Varus hat geschrieben:
13. Mai 2021, 23:42
Gerade noch mal Resident Evil 7 durchgespielt. Immer noch ein sehr sehr feines Action-Horror-Spiel. Hatte aber gar nicht mehr auf dem Schirm, wie pulpig und albern das stellenweise ist.^^ Ich hatte eine neue Szene, bei der ich mir relativ sicher bin, sie nicht im ersten Durchgang gesehen zu haben. Auch noch bei einem ganz normalen Gegner was die Überraschung umso schöner machte. Da bin ich wirklich vor Panik in lautes Lachen ausgebrochen.

Habe Jochens Tweets zu Village nur am Rande verfolgt, aber dass Ethan der Mann mit den Gliedmaßen aus Knete ist, war schon in 7 so.

https://linksharing.samsungcloud.com/zlK8NshrYUYh

Läuft auf der Series X im Game Pass übrigens fehlerlos.
Der Abschnitt auf dem Schiff ist immer noch nervig.
Hab diesmal auf Completion gespielt, weshalb ich so zwischen 11 und 12 Stunden gebraucht hab.

Jetzt weiter mit Village? In den Mass Effect-Hype mit einstimmen? Fragen über Fragen.
lol wtf :D
Kann das bei nem normalen Gegner passieren? Hatte das nicht.

Und ja, kann das bei RE Village auch noch nicht so nachvollziehen. Bin jetzt bei Village quasi bei 2/4 und find es bis jetzt etwas besser als 7. Das Setting taugt mir mehr und da fand ich 7 halt doch "clichéiger" und wie du schon sagst: 7 war auch schon sehr trashig. Sehe das Argument da also nicht.

Mochte die Molded bei 7 halt gar nicht. Find ich ähnlich dumm wie die Mimics bei Prey. Da fand ich bis jetzt alle Gegner bei 8 besser. Setting und Atmo stimmen bei Village auch. Ja spielt viel Tagsüber, aber in den Häusern bekommt man das nicht mit.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 995
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Varus »

LegendaryAndre hat geschrieben:
14. Mai 2021, 06:38
Würde mich jetzt interessieren welche Szene das war!
Mist, hat der Link nicht funktioniert? Habe den Post gestern während der Credits verfasst und eigentlich sollte dort ein 30 Sekunden Clip aus meinem Playthrough liegen. Bei mir funktioniert er noch :/
SpoilerShow
Einer dieser Molded mit den Klauenarmen hat Ethan am Bein gepackt und ordentlich zugedrückt. Daraufhin konnte ich meinen Fuß aufheben, in Inventar packen und aus der First Person die Macht dieser Zaubermedizin bestaunen. Dagegen wirkte das mit der Hand vom Anfang schon hyperrealistisch gegen.
mrz hat geschrieben:
14. Mai 2021, 07:02
Kann das bei nem normalen Gegner passieren? Hatte das nicht.
Jup 😂. Hab vor lauter Lachen fast vergessen, die Capture-Taste zu drücken.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3155
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Hab mal mit Control angefangen. Angenehm verwirrend inszeniert, wenigstens keine 08/15 Kacke mit schon hundert mal gesehenen Szenarien.
Und endlich mal was mit RTX (nur mal Minecraft RTX gespielt bisher). Jaja die Spiegelungen die man natürlich übertrieben oft einsetzt... dafür läuft es mit der 2070S auf 1440p und RTX auf mittel ganz gut, wobei sich die um die 60 fps irgendwie nicht so super flüssig anfühlen aber noch ok. Von >100 fps kann ich mich mit RTX natürlich verabschieden schon klar. Die Cutscenes sind iwie auch nicht ganz lippensynchron bei mir. Ich hab die Graka noch nicht soo lange und bin noch nicht so firm mit den neuen Technologien. Das mit DLSS hab ich nicht recht verstanden glaube ich. Ich dachte immer das ist wie bei DSR wo man das Bild in höheren Auflösungen berechnen lässt aber mir werden nur niedrigere Auflösungen angeboten. Also wenn ich das jetzt richtig verstehe funktioniert das nun quasi andersrum, das Bild wird hochskaliert? Und braucht man da noch AA zusätzlich oder ist das dann Quatsch? Muss mich da nochmal durchwühlen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1422
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

DLSS is dumm ausgedrückt falschrummes Supersampling

Du renderst z.B. in 720p (also die Graka arbeitet als würde sie 720p rendern) und DLSS füllt die verbleibenden Pixel für 1440p dann mit Füll-Material auf.

Control is wohl n super Beispiel dafür. Da sollten dann auch hohe FPS möglich sein. Hab es aber nur auf Videos gesehen. Von 720p auf 1440p z.B.
https://www.youtube.com/watch?v=YWIKzRhYZm4

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3155
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Hmkay mal gucken was da mit Raytracing zusammen geht
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

lnhh
Beiträge: 2071
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Enorm viel. Siehe Cyberpunk zB. Ohne DLSS kannste Raytracing quasi nicht nutzen.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1198
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Resident Evil Village
Ich hab mir das Spiel spontan zum langen Wochenende gekauft. Teil 7 war eine sehr große und sehr positive Überraschung für mich und Teil 4 gehört zu meinen liebsten Spielen aller Zeiten. Ich bin mittlerweile aus dem Schloss draußen und habe ca. 3,5 ingame Stunden auf der Uhr.
Das Spiel erinnert gerade in der ersten Stunde sehr an RE4. Das ist einerseits gut ...
Dorf am AnfangShow
Manche würden sagen, eine nette Hommage an RE4. Mir kam es aber so vor, als als hätten sie quasi die Anfangsszene aus RE4, bei der man sich über eine bestimmte Zeit gegen eine Horde von Los Ganados verteidigen muss, kopiert, nur in weniger gut. Viele Interaktionsmöglichkeiten fehlen und das berühmte "Kugel ins Bein und mit dem Messer drauf" klappt in RE8 auch nicht so gut. Man hat auch nicht so viele Freiheiten. Verbarrikadiert man sich, flüchtet man über die Dächer, sucht nach weiterer Munition? Gabs alles nur in abgespeckter Version. Am Ende läutet sogar eine Glocke, genau wie in RE4. Klingt jetzt sehr negativ, aber ich hatte mir irgendwie was anderes erhofft, kA.
Das sie den Horror Aspekt zugunsten von mehr Action zurückgefahren habe, finde ich auch etwas schade. Das hat in RE7 wirklich toll funktioniert. Ich hätte mir als Kompromiss ein etwas dunkleres Spiel gewünscht, im Sinne von, es ist Dämmerung oder Nacht. Am helllichten Tag kommt trotz Nebel einfach nicht so viel Grusel auf, auch wenn sie sich bemühen. Ist jetzt aber Meckern auf hohem Niveau.
Den Rest macht das Spiel nämlich super. Das Pacing passt, die Grafik ist klasse und die RE Engine kommt gerade in den Innenräumen mit ihrem realistischen Lighting gut zur Geltung (außen eher weniger) und die Action ist wohldosiert und es hat viel Spaß gemacht das Schloss und seine Bewohner kennen zu lernen.

Ich spiele auf dem PC mit einem etwas älteren System (i5 4560 mit GTX970) und kann das Spiel in 1080p auf recht hohen Einstellung mit fast immer 60fps spielen. Wirklich toll optimiert. Ich leide aber leider unter 2 Problemen und bin wohl nicht der einzige: 1) In manchen Cutscenes brechen die FPS komplett ein (von 60 auf 20) und Audio und Video sind nicht mehr synchron, sehr nervig. 2) Wenn mich die drei Schwestern angreifen (nicht der Bosskampf) fallen die FPS auch auf unter 20. Das ist eben das Problem mit den PC Versionen. Vielleicht hätte ich mir doch in Ermangelung einer PS5 die PS4 Pro Version holen sollen.

Floki
Beiträge: 326
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Floki »

Mal in die Runde gefragt: Habt ihr Empfehlungen für Games mit diesem typischen 80s Vybe? Sowas wie 198X oder Narita Boy. Gemeint sind Games aus dem "heute", die aber eine Hommage an die 80er sind. :-)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3155
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Far Cry Blood Dagon fällt mir da nur spontan ein. Ich hab in ganzen Spiel nur gegrinst :D
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 214
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Final Fantasy V: Ich bin gerade in "Welt 2" angekommen und habe auch die 10-Stunden-Marke gerissen, ab der ich nach meinen Regeln das Spiel abbrechen darf. Ehrlich gesagt, ich bin ich mir noch unschlüssig. Das Charaktersystem (Jobs wie in FFIII, aber jeder Job-Level gibt dem Charakter eine Ability, die er auch mit einem anderen Job ausrüsten kann) ist sehr cool und flexibel, aber die Story ist grundsätzlich der gleiche Kristall-Quark wie in den beiden Vorgängern. Langweilig!

Antworten