Magazin Spezial: Tencent

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2590
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von Axel »

Andre Peschke hat geschrieben: 24. Mai 2020, 19:37 Finde ich ebenfalls nach wie vor interessant. Versuche in diese Richtung waren bislang aber nicht von erfolg gekrönt. Es ist ziemlich schwierig, da die richtigen Ansprechpartner zu finden. Vor allem, wenn man nicht unbedingt (nur) einen örtlichen Entwicklerverband interviewen will, bei dem die Meinung sicher ein wenig werbend eingefärbt sein wird und bei dem es schwer ist aus der Ferne einzuschätzen, wie viele Entwickler der wirklich vertritt etc.

Andre
Aber man könnte einfach Entwickler aus den jeweiligen Ländern zu Wort kommen lassen. Das wäre dann natürlich nicht mehr auf Deutsch. Aber es wäre hochinteressant. Lasst doch beispielsweise Leute von Aquiris und JoyMasher in einem gemeinsamen Podcast nicht über die eigenen Spiele sprechen, sondern über die Entwickler- und Gamingszene ganz allgemein in Brasilien. Stell ich mir mit den richtigen Fragen hochinteressant vor!

Und so könnte man das Land für Land machen. Je ein Vertreter von zwei Indiestudios in einen gemeinsamen Podcast interviewen und so auch kulturelle Einblicke gewinnen. Gerade in einem Land wie Brasilien kann schon so eine einfache Frage wie „Mit welchen Games seid ihr aufgewachsen?“ zu anderen Antworten führen, als wenn man nen Europäer oder Amerikaner fragt.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6482
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von Andre Peschke »

Don Mchawi hat geschrieben: 24. Mai 2020, 19:50 Glaub ich. Falls dir tatsächlich konkret mal was in Ostafrika auffällt, meld dich, bin ja öfter dort und ein Besuch vor Ort kann vieles leichter machen - inklusive Einschätzung über Größe/Relevanz etc. Wobei ich ja selbst grade auch gar nicht weiß, was es da gibt. Aber ich würde wetten, dass es zB in Ruanda oder Kenia spannende Projekte gibt
Ich wäre mir sicher, es gibt fast überall auf der Welt Spieleentwickler. Ich würde dann halt gern auch immer mal einen Blick auf die Spiele werfen, hätte gerne einen Experten, der sich mit der dortigen Kultur auskennt etc. Finde, wenn man sonst nur an der Oberfläche kratzt, ist es ein wenig lahm. Umgekehrt muss ich schon schauen, dass der Aufwand nicht komplett aus dem Ruder läuft. ^^

Andre
Don Mchawi
Beiträge: 400
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von Don Mchawi »

Andre Peschke hat geschrieben: 24. Mai 2020, 19:52

Ich wäre mir sicher, es gibt fast überall auf der Welt Spieleentwickler. Ich würde dann halt gern auch immer mal einen Blick auf die Spiele werfen, hätte gerne einen Experten, der sich mit der dortigen Kultur auskennt etc. Finde, wenn man sonst nur an der Oberfläche kratzt, ist es ein wenig lahm. Umgekehrt muss ich schon schauen, dass der Aufwand nicht komplett aus dem Ruder läuft. ^^

Andre
Wie gesagt, wenn irgendwann mal Ostafrika auf dem Plan steht (konkret Ruanda, Burundi, Tansania, Kenia, Uganda) - kann ich gerne helfen. Auch als Experte, der sich mit der Kultur auskennt, arbeite ja genau in dem Bereich in der Erwachsenenbildung. Oder Übersetzung aus/ins Swahili, alles kein Problem.
Ansonsten würde ich auch Axel zustimmen, ein kleines Interview über die eigene Spielerbiographie, wie er beispielsweise zur Branche kam etc finde ich auch schon spannend, wäre dann eher so ein Anekdotenformat.

Edit: Aber soll auch kein Druck machen, nicht falsch verstehen. :mrgreen:
Wäre eine spannende Sache. Kein Muss.
Floki
Beiträge: 393
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von Floki »

Noch als kleiner Nachtrag von mir:

Ich beziehe mich bzgl. der Datenweitergabe Tencent -> Regierung auf diesen Artikel hier:
https://www.chip.de/news/Davon-koennen- ... 47926.html
Auch wenn man den Artikel kritisch bzgl. der jeweiligen Quellen (gibt es welche?) sehen kann.

Zum Thema Can of worms:
Mir geht es gar nicht darum, dass die Podcaster gebetsmühlenartig Floskeln bzgl. der China und ihrere Regierung abspulen sollen.
Ich finde einfach, man kann und muss Tencent in diesem Zusammenspiel einfach einsortieren. Für mich liest es sich so, als akzeptiere Chinas Regime ein System, welches sie für ihre eigene Kontrolle nutzen kann. Tencent werden keine Steine in den Weg gelegt und die Regierung erhält die Daten bzw. die Zugriffsoption. Dies kann man als Regierungsnähe beschreiben, finde ich aber schon arg banalisierend.

Long story short: Mit persönlich hätte schon ein Kommentar gereicht, dass bewusst auf dieses Thema nicht weiter eingegangen werden soll, um den Fokus nicht zu verschieben. Dann wäre der "Anschein" der Bagatellisierung gar nicht erst aufgekommen. Ist auch einfach mehr als Tipp gemeint. :-)
Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 799
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von SebastianStange »

Floki, das ist ja auch ein gerechtfertigter Vorschlag. Ich hab lange überlegt, in der Beschreibung des Podcasts irgend ne Art Disclaimer zu formulieren. So in der Art: "Ja, da gibt es viele Aspekte, die wir hier ausklammern. Dessen sind wir uns bewusst. Aber wir finden, diese Sendung ist nicht der Platz dafür, zumal wir nicht informiert genug sind, um eine stichhaltike Kritik oder Analyse zu diesen Themen abzuliefern". Aber am Ende habe ich da gezögert und stattdessen darauf gewartet, dass das hier im Forum angesprochen wird. Dann kann ich direkt die Leute ansprechen, die es beschäftigt. Weiß nicht, ob das der Königsweg ist aber mei ... ich bin mir jedenfalls der Tatsache bewusst, dass man beim Thema China und Tencent fest schon zwangsläufig viele andere Sachen mitverhandelt - sehr aufgeladene Sachen. Poltik und Menschenrechte. Und das will ich so nebenbei, in nem Games-Podcast einfach nicht tun. Das kann nur schiefgehen.

Cheers,
Sebastian
Floki
Beiträge: 393
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von Floki »

SebastianStange hat geschrieben: 26. Mai 2020, 13:48 Floki, das ist ja auch ein gerechtfertigter Vorschlag. Ich hab lange überlegt, in der Beschreibung des Podcasts irgend ne Art Disclaimer zu formulieren. So in der Art: "Ja, da gibt es viele Aspekte, die wir hier ausklammern. Dessen sind wir uns bewusst. Aber wir finden, diese Sendung ist nicht der Platz dafür, zumal wir nicht informiert genug sind, um eine stichhaltike Kritik oder Analyse zu diesen Themen abzuliefern". Aber am Ende habe ich da gezögert und stattdessen darauf gewartet, dass das hier im Forum angesprochen wird. Dann kann ich direkt die Leute ansprechen, die es beschäftigt. Weiß nicht, ob das der Königsweg ist aber mei ... ich bin mir jedenfalls der Tatsache bewusst, dass man beim Thema China und Tencent fest schon zwangsläufig viele andere Sachen mitverhandelt - sehr aufgeladene Sachen. Poltik und Menschenrechte. Und das will ich so nebenbei, in nem Games-Podcast einfach nicht tun. Das kann nur schiefgehen.

Cheers,
Sebastian
Ich kann euren Ansatz verstehen, daher danke für das Feedback und die Transparenz.
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3228
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von derFuchsi »

Interessanter Podcast der aber konsequentes Bauchgrummeln bei mir verursachte ob der Marktdominanz von Tencent in China und zusätzlich der Einmischung des Staates ins Privatleben. Ich habe den Eindruck "der Chinese" würde die Botschaft des Buches "1984" nicht mal verstehen.
Als Laie in Sachen Wirtschaft erscheint mir Chinas sogenannte Sozialistische Marktwirtschaft (das ich so verstehe dass man sich das Beste aus beiden Welten herausgepickt hat) in Verbindung mit der Kollektivistischen Gesellschaft und der Menge an Bevölkerung geradezu ideal zu sein und gefährlich für den Rest der Welt. Mit diesem abgeschotteten chinesischen Markt in der Hinterhand erscheint mir eine Firma wie Tencent auf dem Weltmarkt geradezu als Cheater. Ich glaube so eine Marktdurchdringung und Dominanz würde hierzulande die Monopolaufsicht garnicht durchgehen lassen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Rince81
Beiträge: 4013
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von Rince81 »

Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2975
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von bluttrinker13 »

Rince81 hat geschrieben: 22. Jun 2021, 15:17 Tencent hat Yager übernommen.
https://www.gameswirtschaft.de/wirtscha ... ebernahme/
Da können sie ja froh sein. Ist von denen überhaupt noch mal was rausgekommen nach diesem seltsamen "Dreadnought"?
lnhh
Beiträge: 2109
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von lnhh »

Ein noch seltsamerer Battle Royale Verschnitt -> The Circle
Fuck Tapatalk
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3511
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

lnhh hat geschrieben: 22. Jun 2021, 21:44 Ein noch seltsamerer Battle Royale Verschnitt -> The Circle
Der Titel heißt The Cycle :ugly: (fängt schon mal gut an, den Namen haben garantiert viele falsch). Es wurde auch damals schon maximal kompliziert als PVPVE angekündigt
Benutzeravatar
HerrReineke
Archduke of Banhammer
Beiträge: 1510
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von HerrReineke »

Es gerüchtet gerade besonders laut, dass Tencent Crytek aufkaufen möchte (Tweets des erstveröffentlichenden Journalisten dazu sowie ein zusammenfassender Bericht bei Golem).

Ziel soll aber wohl insbesondere das Wissen über die Militärsimulationen sein, die Crytek für verschiedene Armeen entwickelt hat.
Quis leget haec?
Benutzeravatar
Fouriety
Beiträge: 235
Registriert: 21. Sep 2020, 15:20

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von Fouriety »

Mit Blick auf den Arbeitgeber des "Journalisten" sollte man (auch wenn die CryEngine tatsächlich an Armeen lizensiert wurde) das Framing als "die wollen doch nur unsere Armeen ausspionieren!!11elf" allerdings mit einem ordentlichen grain of salt nehmen.
Rince81
Beiträge: 4013
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Magazin Spezial: Tencent

Beitrag von Rince81 »

Fouriety hat geschrieben: 14. Jul 2021, 15:13 Mit Blick auf den Arbeitgeber des "Journalisten" sollte man (auch wenn die CryEngine tatsächlich an Armeen lizensiert wurde) das Framing als "die wollen doch nur unsere Armeen ausspionieren!!11elf" allerdings mit einem ordentlichen grain of salt nehmen.
Nicht nur bei seinem Arbeitgeber, sondern insbesondere bei diesem "Journalisten" selbst.
https://meedia.de/2015/05/05/adieu-conf ... n-roepcke/
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Antworten