Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Voigt
Beiträge: 2808
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Voigt »

Ich würde hingegen New Londo als letzten Abschnitt machen. ^^
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2968
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von bluttrinker13 »

Voigt hat geschrieben: 23. Jun 2021, 13:17 Ich würde hingegen New Londo als letzten Abschnitt machen. ^^
Aha, hast Bammel vor de Darkwraiths und Geisters! ;) ;)
Voigt
Beiträge: 2808
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Voigt »

Finde Geister und Darkwraiths sind auch mit höherem Level gefährlich genug. Friedhofskelette hingegen nehmen eher stärker in Gefahr ab.
Und da auch mal der Hinweis, mit level 60 bist du nach Anor Londo nich überlevelt Lurtz.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Gefühlt habe ich gerade mehr Lust auf die Catacombs. Will das Rite of Kindling damit ich wegen Anastacia nicht mehr traurig bin :cry:
Voigt hat geschrieben: 23. Jun 2021, 13:55 Finde Geister und Darkwraiths sind auch mit höherem Level gefährlich genug. Friedhofskelette hingegen nehmen eher stärker in Gefahr ab.
Und da auch mal der Hinweis, mit level 60 bist du nach Anor Londo nich überlevelt Lurtz.
Ok. Hab mich nur gewundert weil ich erstaunlich viel Schaden bei O&s gemacht habe.
Benutzeravatar
MrSnibbles
Beiträge: 355
Registriert: 18. Nov 2016, 14:13

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von MrSnibbles »

Lurtz hat geschrieben: 23. Jun 2021, 11:21 Mein Claymore ist jetzt +10, kann ich damit noch was tolles machen?

Einen Gegnertyp scheint man ja nur mit Divine Weapons dauerhaft besiegen zu können, macht es Sinn/geht das überhaupt Divine daraus zu machen? Oder kann ich mit einer Boss-Seele noch eine besondere Waffe daraus machen?
Divine Weapons brauchst du nicht zwingend. Die Skelette in den Katakomben stehen nur solange wieder auf bis du ihre Nekromanten tötest. Ich glaube mit Divine Weapons tötest du sie sofort.
Voigt
Beiträge: 2808
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Voigt »

Ein Claymore drückt schon ordentlich Schaden, insbesondere auf Level 10.
Insgesamt sind Dark Souls Bosse nicht so spongy, mit nur paaf Ausnahmen. Mit guter +10 Waffe fallen die recht schnell, solange man halt selbst zum Angriff kommt.

Auch da wieder, Dark Souls ist nicht soo schwer, der Loop ist halt wichtig den Gegner zu Blocken/Auszuweichen, aber dann braucht es nich viele Wiederholungen des Loops.
Wenn durch einen "Easymode" die HP erhöhen, kann es halt passiern dass man am Ende den Schaden bloß durchtankt und schnell Gegner besiegt, ohne den Loop zu lernen. Und dann nur mäßigen Spaß hat wie die Podcaster zum Ende hin am Spiel. Bloß Anfangsweltnerkunden wäre noch ganz nice.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

MrSnibbles hat geschrieben: 23. Jun 2021, 14:29Divine Weapons brauchst du nicht zwingend. Die Skelette in den Katakomben stehen nur solange wieder auf bis du ihre Nekromanten tötest. Ich glaube mit Divine Weapons tötest du sie sofort.
Sind das die Typen in den braunen Mänteln mit den Laternen? Bin gerade aber dennoch mit einer Divine Club +5 unterwegs, die war sehr günstig zu haben.

Bisher finde ich die Katakomben schaurig-schön, mal sehen ob das so bleibt :D

Aber man muss schon sagen, es ist echt cool das man so viel über das Gameplay (und die Levels) sprechen kann bei dem Spiel. So gerne ich es auch mag, bei einem Assassin's Creed wäre das in der Form eigentlich unmöglich, und selbst bei ähnlichen Titeln wie einem Jedi Fallen Order im Grunde auch.
Voigt hat geschrieben: 23. Jun 2021, 14:44 Ein Claymore drückt schon ordentlich Schaden, insbesondere auf Level 10.
Insgesamt sind Dark Souls Bosse nicht so spongy, mit nur paaf Ausnahmen. Mit guter +10 Waffe fallen die recht schnell, solange man halt selbst zum Angriff kommt.

Auch da wieder, Dark Souls ist nicht soo schwer, der Loop ist halt wichtig den Gegner zu Blocken/Auszuweichen, aber dann braucht es nich viele Wiederholungen des Loops.
Wenn durch einen "Easymode" die HP erhöhen, kann es halt passiern dass man am Ende den Schaden bloß durchtankt und schnell Gegner besiegt, ohne den Loop zu lernen. Und dann nur mäßigen Spaß hat wie die Podcaster zum Ende hin am Spiel. Bloß Anfangsweltnerkunden wäre noch ganz nice.
Ok :D Abgesehen vom Capra Demon war eigentlich kein Bosskampf mehr richtig mies...
Benutzeravatar
MrSnibbles
Beiträge: 355
Registriert: 18. Nov 2016, 14:13

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von MrSnibbles »

Lurtz hat geschrieben: 23. Jun 2021, 15:36
MrSnibbles hat geschrieben: 23. Jun 2021, 14:29Divine Weapons brauchst du nicht zwingend. Die Skelette in den Katakomben stehen nur solange wieder auf bis du ihre Nekromanten tötest. Ich glaube mit Divine Weapons tötest du sie sofort.
Sind das die Typen in den braunen Mänteln mit den Laternen? Bin gerade aber dennoch mit einer Divine Club +5 unterwegs, die war sehr günstig zu haben.
Ja genau. Aber wenn du den Knüppel hast, zieh ihn denen ruhig über den Kopf. Ist entspannter :-)
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Hm, Pinwheel war jetzt etwas antiklimaktisch :D

Jetzt habe ich allerdings keine Lichtquelle und es wird dunkel...
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3822
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Vinter »

Ich sage ja: Izalith, Sunlight Maggot.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1584
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von IpsilonZ »

Lurtz hat geschrieben: 23. Jun 2021, 16:28 Hm, Pinwheel war jetzt etwas antiklimaktisch :D

Jetzt habe ich allerdings keine Lichtquelle und es wird dunkel...
spooky! D:
Knochiere hinaus!
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Vinter hat geschrieben: 23. Jun 2021, 16:36 Ich sage ja: Izalith, Sunlight Maggot.
Da muss man wieder irgendwelche obskuren Sachen machen, die bestimmt schief gehen bei mir :lol:
Voigt
Beiträge: 2808
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Voigt »

Von den Nekros solltest du Laterne haben die du entweder in Schild oder Waffenslot packen kannst zum schnellen Wechsel.
Und ja Boss vom Friedhof ist lahm, spannend ist nur der Wrg zum Boss, weil cool vertikal.

Wenn du bei Quelaag weitergehst kommst du zu Izalith ubd irgendwo da kannste auch Laterne finden die du aufm Kopf trägst, statt Schwert/Schild Slot wegzunehmen. Finde geht auch so, aber musst du überlegen, kannst ja teleportiern.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Ich habe hier leider noch kein Bonfire gefunden, zu dem ich mich teleportieren kann.
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 481
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Smutje187 »

Augen zu und durch - man hat keine Angst vor Abgründen, die man nicht sieht!
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3822
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Vinter »

Smutje187 hat geschrieben: 23. Jun 2021, 16:46 Augen zu und durch - man hat keine Angst vor Abgründen, die man nicht sieht!
20.000 Seelen später...
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Nachdem ich mein Bild mit Geforce Experience in ein LSD-Bild verwandelt habe, wo ich zumindest die Levelarchitektur erahnen konnte, habe ich das Warp-Bonfire und die Skull Lantern gefunden. So wirklich toll ist Kämpfen mit der aber nicht. Weiß nicht ob es Sinn macht so weiterzumachen...
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 481
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Smutje187 »

Vinter hat geschrieben: 23. Jun 2021, 16:47
Smutje187 hat geschrieben: 23. Jun 2021, 16:46 Augen zu und durch - man hat keine Angst vor Abgründen, die man nicht sieht!
20.000 Seelen später...
Das gehört doch zur richtigen Dark Souls-Experience - und je früher man mal einen Haufen Seelen irgendwo liegen lässt, umso besser!
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Hab schonmal den Weg zu Nito ausgekundschaftet, der ist ziemlich ätzend, aber machbar I guess. Gegen ihn selbst habe ich allerdings noch kein Land gesehen und weil der Weg so zäh ist, weiß ich gerade nicht ob es Sinn macht gegen ihn anzurennen.

Andererseits sollen die anderen Lord-Bosse auch nicht gerade Zuckerschlecken sein, insofern... Hab nur langsam das Gefühl ich lasse ziemlich viel liegen jetzt in den Gebieten - ich kenne die jetzt alle überhaupt nicht mehr und ständig Guide lesen ist auch nervig, zumal es sehr schwer ist dem zu folgen, wenn man das Gebiet nicht selbst schon vor Augen hat.
imanzuel
Beiträge: 1967
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von imanzuel »

Nito ist relativ einfach wenn man da wo man runterfällt stehen bleibt und wartet bis er herkommt. Meistens pullt man damit nur 2 Skelette, und um die kümmert sich Nito. Einfach da mit Nito kuscheln und dem kräftig draufhauen.

Four Kings würde ich als letztes machen, weil das ist ein reiner Damageboss. Hatte jetzt bei meinem letzten Run mit Zweihänder+15 40 Stärke und 15 Bew gerade mal 5 Sekunden übrig, bis der nächste König kam. Wenn da der Schadensoutput fehlt und man mit 2 von denen herumschlagen muss wirds eng. Den Weg dahin kann man aber locker machen, die Geister kann man ja Easy mit der Klinge die dort droppt besiegen. Seath ist sicherlich der leichteste von den Fürsten. Und bei Izalith muss man mit dem Gebiet klarkommen, weil das ja kein richtiger Boss ist. Wenn man solide equipt ist kann man da aber auch auf die schnelle ein paar Levels abgreifen, durch die 2 (bzw. 3 wenn man den ersten noch nicht gemacht hat) Bosse.
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Deaths Door 9/10 4. Loop Hero 8/10 5. LN2 7/10 6. Returnal 6/10 7. Valheim 5/10 8. NieR 4/10 9. Medium
Antworten