Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
denboogie
Beiträge: 1
Registriert: 8. Apr 2021, 18:05

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von denboogie »

Nachdem ich eine ganze Zeit hatte in der mich nichts richtig fesseln wollte, habe ich Yakuza 0 angefangen.
Vielen Dank an der Stelle an Herrn Stange, für seinen tollen Monolog über das Spiel.

Ich muss zugeben es hat auch hier seine Zeit gebraucht bis ich damit warm wurde. Nicht weil mich das überdrehte, sehr japanische Setting abgeschreckt hätte oder das Beat 'em Up Gameplay, sondern es dauert eine ganze Weile bis die Story Fahrt aufnimmt.

Jetzt habe ich gerade den zweiten Hauptcharakter kennengelernt, dessen Kampfstil mir auch besser gefällt, und bin nun gespannt, wie sich die beiden Schicksale der Charakter kreuzen.

Grafisch und auch spieltechnisch ist Yakuza 0 nichts herausragendes mehr. Ursprünglich auf der PS2 und dann als Remake auf der PS3 erschienen, merkt man der PC Version ihr Alter an. Nichtsdestotrotz ist es eben ein perfekter Start in die Serie, da es chronologisch gesehen der erste Teil ist.

Auch wenn der Reiz noch groß ist, die ganze Serie hintereinander weg zu spielen, ist es glaube ich besser die Spiele in Häppchen zu genießen, da es sonst echt eintönig werden kann. Schließlich hat die Reihe, im Laufe der Jahre, wenig Innovationen im Bereich des Gameplay hervorgebracht.

Für ein bisschen Shooter Action und um die Hardware zwischendurch etwas zu kitzeln, liegt Metro Exodus in der PC enhanced Edition auf der Platte bereit.

Hier habe ich erst ein paar Stunden ernsthaft gespielt und war bis jetzt eher damit beschäftigt die Grafikeinstellungen anzupassen.

Das Spiel unterstützt übrigens als erstes PC Spiel die Features des PS5 Controllers Dualsense, mit seinen adaptiven Triggern und dem neuen Rumble.
Benutzeravatar
HerrReineke
Archduke of Banhammer
Beiträge: 1507
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke »

Peter hat geschrieben: 20. Jun 2021, 15:40 Und neu angefangen: Baba is You (danke an den Hamster!). Puzzle-Spiele mag ich allgemein sehr und dieses hat ein wirklich raffiniertes Spielprinzip. Aber irgendwie scheint mein Gehirn dafür ganz und gar nicht ausgelegt zu sein :ugly: Ich sage lieber nicht, wie lange ich für die ersten Levels gebraucht habe. Das wird mich noch eine lange Zeit beschäftigen - wenn ich denn nicht gleich am nächsten Level komplett hängen bleibe...
Ein grandioses Spiel - habe aber auch immer mehr Schwierigkeiten damit und komme seit Längerem nicht mehr so richtig weiter (habe 85 von 176 gelöst). Wird trotzdem immer mal wieder ausgepackt und mal rumprobiert :D
Quis leget haec?
Benutzeravatar
Pac-man
Beiträge: 133
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Pac-man »

Zwischendurch spiele ich immer wieder Chivalry 2. Das Spiel ist für mich perfekt für diese "Runde zwischendurch" geeignet. Nichts was ich stundenlang am Stück spielen kann, aber ich habe doch immer wieder das Bedürfnis mich durch Ritter zu schnetzeln.

Schon vor einigen Wochen habe ich endlich den Sprung in Europa Universalis IV gewagt und bin begeistert. Als Fan der Paradox Spiele hatte ich bisher Stellaris, Crusader Kings 2 und Hearts of Iron IV gespielt, mich aber nicht an EU4 heran getraut. Mit dem Vorwissen aus den anderen Spielen fand ich den Einstieg in EU4 gar nicht so schwer wie immer getan wird. Ich will nicht behaupten alle Systeme verstanden zu haben, aber nach einigen Stunden bin ich zumindest so weit, die Geschicke von England einigermaßen lenken zu können.

Beim Stöbern auf Steam habe ich Naval Action entdeckt. Quasi ein MMO mit Segelschiffen in der Karibik. Da ich derzeit die Aubrey / Maturin Reihe lese, war ich sofort fasziniert. Ich habe es wenige Stunden reingespielt, aber der Detailgrad mit dem hier die Schiffe dargestellt werden gefällt mir. Das ist weniger Arcade wie in Sea of Thieves und mehr Simulation. Über die MMO Aspekte kann ich noch nichts sagen, da zu wenig gespielt. Aber es gibt einen PvE und einen PvP Server. Auf dem PvP Server kann man Clans gründen und für seine Nation (z.B. England oder Frankreich) Teile der Karibik erobern. Auf dem PvE Server geht das wohl auch im kleineren Maßstab, man kann allerdings keine Spieler angreifen. Da der PvP Server recht ganklastig sein soll, was mich negativ an Eve Online erinnert hat, habe ich mich erstmal für den PvE Server entschieden.
imanzuel
Beiträge: 1959
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Hab mal die Stranger of Paradise Demo auf der PS5 durchgespielt. Ihr wisst schon, "Chaos" und so.

Um ehrlich zu sein: Mir gefällt die Demo jetzt schon besser als ganz Final Fantasy 7 Remake. Liegt wohl daran dass man die Nioh-Anleihen von vorne bis hinten merkt. Die haben sich sogar die Mühe (bzw. keine Mühe^^) gemacht und die Animationen direkt in das Spiel übertragen. Die Goblins die mit dem Messer auf einen zu rennen sind die alte Omas aus Nioh 2. Die Feuerbälle sind ein Mix aus den Feuerbälle und den Rädern aus Nioh. Moveset vom Großschwert ist ähnlich bzw. sogar gleich zu den großen Waffen. Sogar die unblockbaren Angriffe haben den selben Effekt. Und trotzdem haben die ein paar neue Ideen eingebracht, die ich super fand. Man kann Geschosse z.B. fangen und selber gegen die Gegner verwenden. Fangt man die Feuerbälle der Feuerkugeln, kann man diese zurückwerfen wodurch diese explodieren. Fand ich super. Was natürlich auch gefällt: Das ist ein Soulslike durch und durch. Jetzt nicht unbedingt was die Charaktere oder Story betrifft, aber Gegner-Respawn, nur ein paar Heiltränke, auf Hard (ja es gibt 3 Schwierigkeitsgrade, Leicht/Mittel/Schwer) richtig knackig, man muss Gegner lesen, es gibt natürlich freischaltbare Abkürzungen, usw. Final Fantasy x Souls Like ist schon jetzt eine bessere Kombination als jedes Final Fantasy zuvor. Auch wenn das hier was Leveldesign betrifft sich eher an Nioh orientieren wird.

Und trotzdem... das Spiel soll 2022 rauskommen. Da haben die aber noch massig Arbeit vor sich. Der technische Zustand der Demo ist schrecklich. Hab mehrfach überprüft ob ich wirklich die PS5 Version (es gibt anscheinend nur die Demo für die PS5?) heruntergeladen habe. Es gibt Performance und Resolution Mode, habe natürlich in Performance gespielt. Da sieht das Spiel absolut hässlich aus, ich frage mich ob das überhaupt 1080p ist. Man erkennt teilweise gar nichts, alles ist verschwommen, usw. Dazu kommt: Das Spiel versucht vermutlich die 60 FPS zu halten, ruckelt aber bei viele Gegner (und Nioh-typisch gibt es Kämpfe mit sehr viele Gegner) wie sonst was. Dazu sind die KI-Partner nutzlos, bleiben überall hängen, sterben ständig, die können nichts. Wiederbeleben kostet ein Heiltrank, ne dafür verschwende ich die nicht. Und Befehle geben kann man anscheinend auch nicht, geschweige denn die equipen bzw. leveln? Ich weiß nicht, dass ist verschenktes Potential. Auf der technischen Seite müssen die noch dringend arbeiten, das war stellenweise eine Katastrophe.

Bild

Bild
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Deaths Door 9/10 4. Loop Hero 8/10 5. LN2 7/10 6. Returnal 6/10 7. Valheim 5/10 8. NieR 4/10 9. Medium
Benutzeravatar
Kesselflicken
Beiträge: 1022
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Kesselflicken »

Nach meinem JRPG-intermezzo mache ich jetzt mit Mass Effect 2 weiter. Habe komplett vergessen, wie viel kurzweiliger es im Vergleich zum ersten Teil ist.

Die Dialoge kommen alle viel schneller auf den Punkt und auch die ergänzenden Nachfragen zur Lore und anderen Hintergründen der Story sind recht kurz gehalten. Womöglich auch weil das Universum ja schon im ersten Teil etabliert wurde und jetzt "nur" Ergänzungen hinzukommen.
Gefällt mir wieder sehr, wie der zweite Teil die dunkleren düsteren Seiten dieser Galaxie zeigt. Mass Effect 1 ist ja doch eher High Fantasy im Science Fiction-Setting. Hinterhältige Elcor-Händler oder exponierte Hanar auf den Covern schlüpfriger Magazine gab's in ME1 jedenfalls nicht. :ugly:

Das kurzweilige erstreckt sich auch auf die Einsätze, die ja alle sehr schnell rum sind. Auch die Hauptmissionen. Dadurch geht vielleicht etwas an Epik verloren, was sie aber durch eine wesentlich bessere Inszenierung, meiner Meinung nach, wiedergutmachen.

Das Shooter-Gameplay ist besser als in Teil 1 aber nach wie vor nur funktionabel. Was ich nett finde ist, dass in der Legendary Edition einige neue Waffen plötzlich bei Händlern versteckt sind und man so wirklich etwas freischaltet. Auch einige Waffen, an die ich mich gar nicht erinnern kann, dass sie je im Original gewesen wären. Und eigentlich hatte ich alle DLCs.

Nette Feststellung als erstmaliger Mass Effect-Konsolenspieler: Das Planeten scannen wurde glaube ich mit Blick auf die Konsolen entworfen. Ist mit dem Gamepad SOO viel angenehmer als mit der Maus.

Edit: 1000 Beiträge! :mrgreen:
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.
Freitag
Beiträge: 421
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Freitag »

Pac-man hat geschrieben: 21. Jun 2021, 08:29 Zwischendurch spiele ich immer wieder Chivalry 2. Das Spiel ist für mich perfekt für diese "Runde zwischendurch" geeignet. Nichts was ich stundenlang am Stück spielen kann, aber ich habe doch immer wieder das Bedürfnis mich durch Ritter zu schnetzeln.
Deine Berichte klingen gut soweit. Werde wohl auf den Steam-Release warten und dann auch reinschauen. Hatte bereits mit Teil 1 viel Spaß, da hat mich aber irgendwann das Movement gestört. Die "Profis" konnten mit Tastatur und Maus solch absurde Bewegungen vollziehen, dagegen war ich chancenlos und hatte keine Lust, mir das auch anzueignen. Sieht das hier anders aus?
Pac-man hat geschrieben: 21. Jun 2021, 08:29 Schon vor einigen Wochen habe ich endlich den Sprung in Europa Universalis IV gewagt und bin begeistert. Als Fan der Paradox Spiele hatte ich bisher Stellaris, Crusader Kings 2 und Hearts of Iron IV gespielt, mich aber nicht an EU4 heran getraut. Mit dem Vorwissen aus den anderen Spielen fand ich den Einstieg in EU4 gar nicht so schwer wie immer getan wird. Ich will nicht behaupten alle Systeme verstanden zu haben, aber nach einigen Stunden bin ich zumindest so weit, die Geschicke von England einigermaßen lenken zu können.
Da schrecken mich ja immer noch Grafik und die Anzahl der DLC ab. Nach HoiIV und CK3 sitze aber gerade auch vor Imperator Rome und merke, wie ich den Spieleinsteig und die damit verbundene Arbeit trotzdem gerade scheue. Ich hoffe, dass mich demnächst Imperator, zum Jahresende Stellaris und ab nächsten Jahr Victoria 3 solange unterhalten, bis EU V erscheint und hübscher ist :D
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3217
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Varus hat geschrieben: 21. Jun 2021, 18:29 Edit: 1000 Beiträge! :mrgreen:
Willkommen bei den Erwachsenen :D
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Benutzeravatar
Pac-man
Beiträge: 133
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Pac-man »

Freitag hat geschrieben: 21. Jun 2021, 18:55 Die "Profis" konnten mit Tastatur und Maus solch absurde Bewegungen vollziehen, dagegen war ich chancenlos und hatte keine Lust, mir das auch anzueignen. Sieht das hier anders aus?
Ich hab' Chivalry 1 nie gespielt, aber ich hab' von den Problemen mit diesen Bewegungen gelesen. Anscheinend konnte man durch das Ausführen wilder Drehungen bei gleichzeitigem Zuschlagen so eine Art Rundumschlag erzeugen der sehr mächtig war. Das habe ich so bisher noch nicht gesehen in Chivalry 2. Die Entwickler sind sich nach eigener Aussage dem Problem bewusst und haben das im zweiten Teil daher unterbunden.

Ich glaube das Spiel ist aber auch noch zu neu als dass sich da schon irgendwelche Profi-Moves rauskristallisiert hätten. Momentan ist noch diese Phase in der Alle nicht wissen was Sie tun und alles Mögliche ausprobieren. Für ein Multiplayerspiel eigentlich die beste Phase, daher wollte ich auch nicht auf den Steam Release warten.
Freitag hat geschrieben: 21. Jun 2021, 18:55 Da schrecken mich ja immer noch Grafik und die Anzahl der DLC ab. Nach HoiIV und CK3 sitze aber gerade auch vor Imperator Rome und merke, wie ich den Spieleinsteig und die damit verbundene Arbeit trotzdem gerade scheue. Ich hoffe, dass mich demnächst Imperator, zum Jahresende Stellaris und ab nächsten Jahr Victoria 3 solange unterhalten, bis EU V erscheint und hübscher ist :D
Stellaris ist eines der einsteigerfreundlichsten Paradox Spiele. Ich weiß allerdings genau was du mit "Arbeit" meinst. Man muss sich erstmal reinarbeiten in diese Spiele und darauf habe ich auch nicht immer Bock. Wenn man dann mal drin ist, hat es sich bisher allerdings immer gelohnt, finde ich.

Mir gefällt die Grafik eigentlich ganz gut. Ist halt eine zweckmäßige Karte mit vielen Farbmodi zur besseren Übersicht und die kleinen Figürchen und Schiffe sind ein bisschen animiert. Mehr brauche ich bei einem Globalstrategiespiel eigentlich nicht. Ich glaube mehr als beim neusten Crusader Kings Ableger sollte man grafisch auch nicht erwarten.

Bezüglich der DLCs sollte man entweder einen Steam Sale abwarten oder den Keyshop seines Vertrauens ansteuern.
Otis
Beiträge: 117
Registriert: 23. Mai 2021, 19:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Otis »

Zuletzt beendet: Lair of the Clockwork God. Genial. Klassischer Ben&Dan-Humor, Spiel mit vielen wirklich guten Ideen.
SpoilerShow
Einen Bug ins Spiel einzubauen, den der Spieler an einer Stelle im ganzen Spiel tatsächlich benutzen muss, bringt auch nicht jeder. Wäre interessant zu wissen, ob der Bug absichtlich für das Mini-Rätsel eingebaut wurde, oder das Mini-Rätsel für den Bug.
Das auf zwei Charaktere verteilte Gameplay (Dan: Adventure und Ben: Platformer) wirkt anfangs etwas behäbig und ausgebremst. So drehen sich die meisten Aufgaben im ersten Abschnitt darum, den Hüpfverweigerer Ben irgendwie ans Ziel zu kriegen; Plattform hoch, Pattform runter, Kiste schieben, zwischen den beiden Protagonisten hin und her wechseln, und man denkt, nett, aber wenn das jetzt das ganze Spiel so läuft, bin ich raus. Doch dann werden solche Rätsel durch Upgrades recht flott obsolet und man kann beide zügig durch die Gegend bewegen.

Platformer und Adventure halten sich auch gut die Waage und ergänzen sich. Insgesamt recht originell und auch hübsch gemacht. :clap:
DaFrenz
Beiträge: 100
Registriert: 1. Mär 2017, 18:20

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DaFrenz »

Absolute Zustimmung! Allein die Friedhofsszene ist mit das Lustigste, was ich je in nem Spiel gesehen habe.
imanzuel
Beiträge: 1959
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Noch ein paar Demos beim Steam Demo Festival gespielt. Mal ein Fazit ziehen: Hab jetzt ca. so um die 30 Stück getestet. Einige davon keine 5 Minuten, weil manche direkt einfach nur genervt haben. Insgesamt hätte das Event ruhig noch länger gehen können, ein paar wollte ich schon noch testen. Auf alle getestete Spiele bezogen war der Gesamteindruck eher durchwachsen. Viele fühlten sich weniger als eine Demo an, mehr als ein QA-Test. Das soll keine Kritik an die Indie-Studios sein, ich bin ja echt froh wenn ich ein interessantes Spiel vorher testen kann, bevor ich es kaufe. Aber viele waren komplett buggy, hatten kein 4k-Support, keine Tutorials bzw. Settings (Steuerung war teilweise ein riesengroßes Fragezeichen), und eine fürchterliche Performance. Die war teilweise so schlimm das ich als Vorsichtsmaßnahme die Spiele lieber wieder direkt beendet habe. Beim letzten Festival war das definitiv nicht so (oder ich hatte Glück mit den Spielen). Hatte hier das Gefühl das viele schnell irgendwas raushauen, damit die gefeatured werden, Qualität hin oder her. Und ich weiß nicht ob das bei der großen Masse so gut ankommt. So ein verbuggtes Produkt kann schließlich ziemlich schnell abturnen, selbst wenn der Release noch ein Jahr weg ist.

So viel dazu, jetzt zu den Spiele:

Red Dead Redemption 3 (Cowboy Life Simulator^^):
Man kommt irgendwie in der Prärie an, bekommt eine kaputte Farm geschenkt und soll diese abreißen und neu aufbauen. Ein übliches XY-Survival Spiel, Essen, trinken, Ressourcen farmen, mit den Bugs fertig werden. Klassisch halt. Wenn man auf das Western-Setting steht, joa warum nicht. Ansonsten gibt es mindestens 100 bessere in dem Genre.

Bild

Tormented Souls:
Resisdent Evil/Silent Hill Klon: Man bewegt seine Figur mit fester bzw. auf Schienen fahrender Kamera (also wie z.B. in The Medium) durch ein Anwesen, löst absurde Rätsel, kämpft mit einer Nagelpistole gegen lustig aussehende Gegner, Animationen und Cutscenes sind richtig B-Ware, usw. Ich mag Resident Evil, konnte daher auch was mit dem Spiel anfangen... aber das Spiel geht ganz klar Richtung Trashecke.

Bild


Lake:
Man spielt eine Postbotin in einem Seegebiet in Oregon. Und zwar nicht irgendeine, sondern die langsamste. Die bei jedem Paket erstmal ein Schwätzen halten muss. Uff, das war richtig, richtig schrecklich. Und auch noch verdammt lang, 90 Minuten oder so. Gameplay quasi nicht existent. Jeden Tag verteilt man einfach seine Briefe (in Briefkasten) oder Pakete (direkt vor der Haustüre). Kein Zeitlimit, kein Druck, keine Verkehrsregel, nicht mal ein Schadenssystem. Tanken muss man auch nicht. Man kann auch gegen alles fahren (bzw. umfahren), juckt niemand. Andere Autos rammen? Egal. Handlung/Dialoge waren auch meh. Also so stelle ich mir das Leben als Postbotin nicht vor. Würde bei der Post jeder so arbeiten, ich glaube die wären voll bis oben hin mit Beschwerdebriefen :D

Bild
Mehr Spiele, mehr BilderShow
Succubus:
Das neue Spiel von den Agony-Macher, im selben Setting/Universum. Anstelle von Outlast ist das hier eher... Hack and Slay? Keine Ahnung, man bekämpft ganze Gegnerwellen mit Nahkampfwaffen und Zauberfähigkeiten. War okay für 10 Minuten, wurde dann aber schon extrem langweilig. Und diese Zensur, meine Güte. Gut, die ist nur Demo-Only laut Steamforum. Aber danke das man da fast nichts sieht, weil bei jedem Gegner irgendwas verpixelt ist. Und schön die Aussage: Zerhackte Körper - Okay. Brüste und Penisse: Pfui. Ich verstehe es halt nicht :ugly:

Bild

Cyber Warrior:
Ein Spiel im Stile von Hacknet. Man muss Aufträge abschließen, allerdings waren die in Demo sehr stark geführt. Eigentlich muss man nur immer das tun was in der Mail steht (Bsp: "gebe die IP ein und bruteforce das Passwort"), ich stehe ja auf solche Spiele, aber ich möchte das schon gerne selber spielen. Außerdem gab es kein UI-Scaling, so dass man vieles kaum lesen konnte.

Bild

Wartales:
Ein Rollenspiel-Mix aus Mount & Blade (auf der Weltkarte herumlaufen und Party kontrollieren) mit Xcom bzw. Wasteland-Kämpfe. War ganz nett, scheint aber wohl Richtung Sandbox zu gehen, eine Story hatte ich jetzt nicht erlebt. Außerdem wurden die POI ziemlich schnell langweilig, das waren eigentlich immer nur starre Bilder, ohne das man sich da bewegen kann.

Bild

Ex-Zodiac:
Starfox-Klon, mit Routen, Bosskämpfe, ähnlicher Grafikstil, usw. Im Gegensatz zum Original läuft es immerhin mit 60 FPS, steuert sich so wie man es erwartet (mit Controller), fand es insgesamt ganz gut. Grafik könnte natürlich besser sein, erfüllt aber sein Zweck, da man von Nintendo sowas ja nicht mehr erwarten darf.

Bild

They are here:
Komische Demo. War nach 5 Minuten durch, hab aber ausversehen 2 Cutscenes übersprüngen weil ich direkt gerade aus gelaufen bin. Hab es dann nochmal gespielt, biegt man da ab (im Haus, nachdem das Licht ausgeht), kommt noch eine weitere Cutscenes. Joa... nach 5 Minuten kann man da wenig dazu sagen. Es ist vermutlich ein Horror-Spiel ala Outlast, also ohne Waffen dafür mit Schleichen. Und Aliens kommen vor, die eher lustig aussehen. Weiß jetzt nicht ob das Absicht ist, leider hab ich das Alien wo kurz vorkommt nicht fotografieren können. Steckt im Bild unten irgendwo im Gebüsch.

Bild

Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Deaths Door 9/10 4. Loop Hero 8/10 5. LN2 7/10 6. Returnal 6/10 7. Valheim 5/10 8. NieR 4/10 9. Medium
Otis
Beiträge: 117
Registriert: 23. Mai 2021, 19:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Otis »

Ich glaube, bei Lake soll es auch nicht primär um lebensnahes Postaustragen gehen, sondern schon um das Quatschen mit den Leuten. (Soweit ich gelesen habe, ist die Protagonistin auch keine Postbotin, sondern übernimmt die Aufgabe nur kurzfristig, damit der eigentliche Postbote mal Urlaub machen kann und sie Gelegenheit hat, alle im Ort zu besuchen.)

Klang für mich eigentlich schon ganz nett.
imanzuel
Beiträge: 1959
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Otis hat geschrieben: 22. Jun 2021, 19:40 Ich glaube, bei Lake soll es auch nicht primär um lebensnahes Postaustragen gehen, sondern schon um das Quatschen mit den Leuten. (Soweit ich gelesen habe, ist die Protagonistin auch keine Postbotin, sondern übernimmt die Aufgabe nur kurzfristig, damit der eigentliche Postbote mal Urlaub machen kann und sie Gelegenheit hat, alle im Ort zu besuchen.)
Joa, alles richtig, nur der Punkt mit den alle im Ort besuchen stimmt nicht. Ich hab grundsätzlich kein Problem mit narrative Spiele (auch wenn ich eher eine klare "Gameplay First"-Haltung habe), aber dafür müssen halt Dialoge, Setting und Story überzeugen. So Punkte dass es nicht Lippensynchron ist ignoriere ich ja schon bei so einem Indie-Projekt. Aber selbst das... In der Demo war keine wirkliche Handlung vorhanden. Die Dialoge waren komplett gestellt. Und das Setting bzw. die Umsetzung des Postboten-Daseins? Grenzwertig bis zu dem Punkt wo wenn das Echt wäre und die meine Postbotin wäre, ich mich direkt bei der Post beschweren würde. Die nimmt ein Paket aus dem Kofferraum und tatscht das erstmal genüsslich ab um zu erfahren was da drin ist. Redet mit den Empfängern auch noch direkt über die Inhalte der Pakete. Für gefühlt jedes Teil reimt die sich eine Geschichte zusammen. Sowas sollte beim Paketservice ein absolutes No-Go sein, denen hat der Inhalt der Pakete null zu interessieren. Mal abgesehen von dem Punkt das ich es nicht realistisch finde das man bei jedem Paket erstmal die Zeit hat für Smalltalk. Hier hätte man ja auch Bezug auf das Gameplay nehmen können, mach ein Zeitlimit, jeder Dialog kostet Zeit. Entscheide selber mit wem man reden möchte und mit wem nicht, Hauptsache am Ende des Tages wurden alle Pakete ausgeliefert.
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Deaths Door 9/10 4. Loop Hero 8/10 5. LN2 7/10 6. Returnal 6/10 7. Valheim 5/10 8. NieR 4/10 9. Medium
Otis
Beiträge: 117
Registriert: 23. Mai 2021, 19:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Otis »

Das wäre eine schöne Idee. Und je nachdem, wen man an welchem Tag trifft und sich unterhält ect. verläuft die Geschichte ein bisschen anders. Scheint dann aber eher alle abgrasen, Dialoge anhören und fertig zu bieten.

Noch The Swindle angefangen. Das Gameplay ist super, seichtes 2D-Stealth. Vom Level-Generator bin ich hingegen absolut nicht überzeugt. Viel zu viel Anwesen, wo man vom Aufbau her schon kaum etwas machen kann. Das dürfte frustig werden.
Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 859
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

Stardew Valley

Einfach mal wieder deshalb, weil ich entspannt ein harmonisches Spiel spielen und wissen möchte, was sich seit den Updates geändert hat. Außerdem ist es kein hardwarehungriges Spiel, das die Temperaturen zusätzlich in die Höhe treibt. ;) Auch ein paar Steam-Demos stehen auf dem Programm: Hotel Magnate, The Immortal Mayor und Patron.
Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1447
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Hab mir gestern im Prime Day das Sony PS5 Pulse 3D Headset geholt. Das is überraschend gut. (Hatte nie Bock meine Kopfhörer aus dem Arbeitszimmer mit ins Wohnzimmer zu nehmen und dann an den AVR. Wenn ich mal Voice wollte, hätte ich noch mein Mic abschließen müssen und n Standmic auf dem Kaffeetisch aufbauen. Geil.)

Hab Ratchet und Clank Rift Apart beendet.

10/10

Perfektes Spiel. Keine Längen, beeindruckende Technik, tolle Spielmechanik, Abwechslungsreiche Level, atemberaubende Setpieces, super Voiceactor, tolle Charaktere.

Bild


Das is ingame Grafik bei 60FPS
Bild

Mir tut jeder Entwickler leid, der hier nach ein Spiel auf der PS5 veröffentlichen möchte.

Hab mir jetzt mal Warzone auf PS5 geladen. Hab momentan so wenig Bock auf PC spielen. Hatte gerad schon einen LG OLED CX48 im Warenkorb, damit ich mit dem PC wie Konsole spielen kann :>

Frau und ich ziehen aber bald um und wenn ich vor dem Umzug neuen TV kaufe. Schwierig. #guenni#
Corsec
Beiträge: 26
Registriert: 30. Okt 2016, 16:57

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Corsec »

Habe jetzt eine Stunde in Yakuza-Like a Dragon reingespielt.
Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll, teils seltsame Gespräche und dazu leicht altbacken aber zugleich doch irgendwie spannend.
Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1447
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Ja, aber wird immer grindiger und laberiger.
Dee'N'bee
Beiträge: 350
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dee'N'bee »

Da jetzt Elex 2 offiziel angekündigt wurde, hab ich Teil 1 mal wieder ausgegraben. Auch wenn die Piranha Bytes Spiele leicht rückständig sind, hab ich großen Spaß damit. Bin gespannt ob sie mit Elex 2 einen größeren Schritt machen und alles ein wenig gepolishter ist. Also ich freu mich darauf
lnhh
Beiträge: 2105
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Dee'N'bee hat geschrieben: 25. Jun 2021, 00:03 Da jetzt Elex 2 offiziel angekündigt wurde, hab ich Teil 1 mal wieder ausgegraben. Auch wenn die Piranha Bytes Spiele leicht rückständig sind, hab ich großen Spaß damit. Bin gespannt ob sie mit Elex 2 einen größeren Schritt machen und alles ein wenig gepolishter ist. Also ich freu mich darauf
Aktuell auch nur 10Euro, fuer alle Interessierten.
Fuck Tapatalk
Antworten