Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 981
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

The Last of Us Part II auf dem vorletzten Schwierigkeitsgrad (Überlebender) durchgespielt. Habe PS Now dafür genutzt, um meine Playstation zu schonen und Föhngeräusche zu vermeiden. Es war wirklich hart. Ich glaube nicht dass ich es auf Erbarmungslos schaffe, werde es aber mal auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad Probe spielen.
Abgesehen davon ein geniales Spiel das Höchstwertungen verdient! Grafisch opulent und detailreich, atmosphärisch unglaublich intensiv mit einer spannenden Geschichte die zum Nachdenken anregt und überraschende Wendungen bietet. Harter Stoff, schwer zu verdauen, aber weitgehend realistisch. Ich würde auch das Gameplay nicht kritisieren, obwohl ich verstehe warum manche das tun. Es passt allerdings perfekt zur Handlung und braucht darüber hinaus keine weiteren Elemente oder Besonderheiten. Am Ende bleiben exakt zwei Kritikpunkte bestehen: Das Leveldesign in Verbindung mit der automatischen Speicherfunktion das mich als "Completionist" gelegentlich genervt hat, weil ich den falschen Weg gewählt habe und so nicht mehr zurück konnte um eventuelle Secrets zu finden. Da muss man sehr konzentriert spielen, um sich nicht zu vertun. Der zweite Kritikpunkt ist rein subjektiv und bezieht sich ausschließlich auf das Ende. Das Ende ist gut wie es ist, war aber für mich etwas unbefriedigend. Nicht weil es kein"Wohlfühl-Ende" ist, sondern weil es für meinen Geschmack zu kurz gekommen ist. Auch der Soundtrack bei den Credits trägt nichts zu einem guten Ausklang bei. Ich fühle mich dabei als Spieler für die Mühen nicht belohnt. Doch die Kritikpunkte ändern rein gar nichts daran, dass The Last Of Us 2 ein absolutes Top-Spiel ist!

Bei einer Sache bin ich mir nicht sicher und ich stelle daher mal die Frage im Forum: Ist die gestreamte PS Now-Fassung von TLOU 2 die PS5-Version? Sieht für mich nämlich optimiert aus, teilweise viel zu gut für ein PS4-Spiel.
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1467
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

@Freitag und DexterKane: Danke für die Tipps. Werde ich versuchen umzusetzen.

Sable
Momentan verliere ich mich aber lieber in diesem Spiel. Ja es hat seine Macken. Aber dieses entschleunigte Erkunden der Welt, ohne Kämpfe, Gesundheitsbalken oder anderer Dinge, die dich einschränken/aufhalten, macht einfach Spaß. Die Rätsel sind größtenteils zu einfach, die Welt zu leer. Aber das, was man darin vorfindet, erweckt immer wieder aufs neue meine Neugierde.
Nur, dass sie sich ihren tollen Grafikstil mit einer farblosen Nacht (s. Spoiler) ruinieren, will mir nicht in den Kopf.
SpoilerShow
Bei Nacht
Bild
Bei Tag
Bild
Denn eigentlich ist es echt hübsch, wenn denn die Sonne scheint
Bild

Celest
Dann bin ich gerade noch an den B-Seitendran und meine Güte, ist das zum Teil hart. Level 3 mit seinen sich bewegenden Objekten, die man nicht berühren darf, hat mich schon auf normal einige Nerven gekostet. Hier hab ich aber die hälfte aller Tode des Hauptspiels verbraten. Über 1000 mal bin ich gestorben, weil einige Passagen einfach so genaues Timing und (!) Rhythmus erfordern.

zum Beispiel die beiden Abschnitte hier. Der Typ macht das locker flockig, aber allein da hab ich bestimmt 200-300 Tode verbraten
https://youtu.be/gVOqStBGjv0?t=82


@ LegendaryAndre TLOU II sieht imo wirklich zu gut für ein PS4 Spiel aus ;)
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 3258
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 »

Voigt hat geschrieben: 14. Okt 2021, 17:47 War Blood Moon Island nich schon Akt 3?
Bin da nichmehr so sicher, weil Ende Akt 2 ist ja die Dämoneninsel im Nordwesten und danach kommt die Quellenmagier Insel als Akt 3, wo ich bis heute garnich weiß was da passierte. Danach dann Akt 4 in der Großstadt.
Die Dämoneninsel im Nordwesten ist besagtes Bloodmoon Island. Da is alles voller Gekröse und Dämonen. Kämpfe aber, bis jetzt, auf einmal alle sehr einfach. :D
Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 256
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Das schiebe ich schon Jahre vor mir her, aber ich habe endlich Uncharted 4 begonnen. Warum hat das so lange gebraucht? Ich habe eine komplizierte Beziehung mit der Serie. Ich habe die ersten drei Teile 2018 durchgespielt: 1 mochte ich überhaupt nicht, 2 war super, 3 dazwischen. Ich liebe die Kletterei, aber kann die Shootouts nicht ausstehen. Zugegeben, das liegt bestimmt zu einem signifikanten Teil an meiner Gamepad-Inkompetenz, aber ich fand die großen Schießereien auch nicht sonderlich interessant gestaltet: sie waren langweilig, langatmig und unnötig.

Bisher (Kapitel 5 abgeschlossen) finde ich Uncharted 4 sehr ansprechend. Gameplay war bis jetzt noch nicht viel, aber die Story-Prämisse ist sehr ansprechend und die Steuerung funktioniert im Gegensatz zum in dieser Hinsicht verhunzten Uncharted 3. Ich glaube, ich schlucke meinen falschen Gamer-Stolz runter und stelle den Schwierigkeitsgrad direkt auf einfach, damit ich mich an den Aspekten des Spiels erfreuen kann, die mir Spaß machen.
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 910
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Smutje187 »

Patrick_Br hat geschrieben: 14. Okt 2021, 20:36[…], aber ich fand die großen Schießereien auch nicht sonderlich interessant gestaltet: sie waren langweilig, langatmig und unnötig.
Ja! Ich mochte Uncharted als halb-interaktiven Action-Abenteuerfilm wahnsinnig gerne und ich habe meistens versucht, schleichend durchzukommen und Ballereien größtenteils zu vermeiden, aber manchmal geht’s ja nicht (Verfolgungsjagden mit Panzern etc.). Wenn man nicht mehr erwartet, finde ich, kann man mit der Reihe auch wahnsinnig viel Spaß haben. Ich kann auch echt Lost Legacy im Anschluss empfehlen, dass war gefühlt nochmal etwas kürzer und damit kompakter, aber echt spaßig.
Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DieTomate »

Dicker hat geschrieben: 14. Okt 2021, 17:54 Celest
Dann bin ich gerade noch an den B-Seitendran und meine Güte, ist das zum Teil hart. Level 3 mit seinen sich bewegenden Objekten, die man nicht berühren darf, hat mich schon auf normal einige Nerven gekostet. Hier hab ich aber die hälfte aller Tode des Hauptspiels verbraten. Über 1000 mal bin ich gestorben, weil einige Passagen einfach so genaues Timing und (!) Rhythmus erfordern.

zum Beispiel die beiden Abschnitte hier. Der Typ macht das locker flockig, aber allein da hab ich bestimmt 200-300 Tode verbraten
https://youtu.be/gVOqStBGjv0?t=82
Wenn man nur die erfolgreichen Versuche zusammenschneidest, sieht das immer locker flockig aus.
Ich hatte auch viele tausend Tode auf der Uhr.
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2818
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

A Little Golf Journey
Das neue Spiel von Okidokico, ein kleines Indie-Team welches 2017 mit dem unscheinbaren OK Golf überraschend großen Erfolg auf Mobile hatten. Der Nachfolger ist nicht mehr auf Mobile, dafür auf PC und Switch. Bleibt aber seinen Vorgänger treu: Auf fantasievollen Bahnen gilt es nicht nur unter Par zu spielen, sondern Geheimnisse aufzudecken. Die Levels selbst sind meistens kleine "Golf Puzzles", denn es geht im Endeffekt darum Abkürzungen zu finden. Die Levels sind Abwechslungsreich und haben teils herrlich verrückte Ideen.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=_V3ked6glJ0
"Werden Sie gendern?" hat man mich gefragt. "Natürlich", habe ich gesagt: "Wetten, die, Wetten, der, Wetten, dass." Das geht doch garnicht anders.
(Thomas Gottschalk)
Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 981
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

Dicker hat geschrieben: 14. Okt 2021, 17:54 @ LegendaryAndre TLOU II sieht imo wirklich zu gut für ein PS4 Spiel aus ;)
Das stimmt, aber es steht geschrieben: "PS5-Spieler, die das Spiel auf ihre Konsole herunterladen, können auch den PS5 Performance-Patch des Spiels herunterladen." Es steht aber nicht um welche Version es sich bei der gestreamten Variante ohne Installation handelt. Da alles einwandfrei und flüssig dargestellt wurde und das Laden der Texturen nur ganz selten zu sehen war, dachte ich mir dass es sich vielleicht doch um eine PS5-Version (mit Performance-Patch) handelt. Finde leider keine genaueren Infos! Wenn es tatsächlich "nur" eine PS4-Pro-Version ist, ist das dennoch erstaunlich was Naughty Dog da technisch geleistet hat.

So, sobald ich Zeit habe werde ich als Nächstes etwas Lustiges angehen und Psychonauts 2 spielen! Freue mich schon sehr darauf! Den ersten Teil habe ich ja geliebt und mehrmals durchgespielt. Der durchgeknallte Humor ist einfach nur herrlich!
Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1637
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Hab jetzt nach dem Umzug mal die Switch vom Dachboden geholt für Metroid.
Auch schön cable managed, dass man nichts sieht. Uff, ne 4k Switch wäre schon was. Das sieht echt scheiße aus.
Der Landvogt
Beiträge: 7
Registriert: 13. Okt 2021, 13:57

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Der Landvogt »

Auf der Xbox: Dark Souls remastered
Mal wieder aus Mangel an Alternativen angefangen. Hab das Spiel schon einmal vor Jahren durchgespielt. Fange jetzt ab und an mal wieder an und breche dann nach paar Tagen ab. Einfach weil man alles schonmal gesehen hat und manche Stellen einfach nerven.

Auf einer Retro-Box Metroid Fusion. Hab das Spiel für den GBA und könnte es mit dem DS spielen, aber mit richtigem Controller und großem Bildschirm spielt es sich einfach besser. GBA Bildschirm auf 55" Ich mag Pixeloptik :geek:
Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1637
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Metroid Fusion is auch einfach ein echt gutes Spiel. Hat mich zu dem Genre gebracht :>

Die Metroid Dread Cutscenes sind mega. Samus is einfach in jeder so ein badass.
Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 981
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

mrz hat geschrieben: 15. Okt 2021, 16:12 Metroid Fusion is auch einfach ein echt gutes Spiel. Hat mich zu dem Genre gebracht :>

Die Metroid Dread Cutscenes sind mega. Samus is einfach in jeder so ein badass.
Ach cool, darauf freue ich mich schon! Wird aber wohl noch lange dauern bis ich es spiele. Die Metroid-Reihe habe ich immer geliebt, angefangen bei der SNES-Version über bis hin zu den 3D-Ausflügen auf dem Gamecube.
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1347
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

The Medium: Wie vom Blooper Team gewohnt, ist die Atmosphäre der Glanzpunkt, zusammen mit der okayen Story war das für mich schon Motivation genug, um das ganze durchzuspielen. Und zwar trotz des eher schwachen Gameplays mit seinen sehr leichten Rätseln und Action-Einlagen, die ich mindestens überflüssig, wenn nicht sogar nervig fand.

Und somit: Observer > The Medium > Layers of Fear (> Blair Witch). LoF2 ist zwar in der Bib, aber das werde ich auslassen, da es nur nach mehr vom gleichen aussieht.
Benutzeravatar
Edelknödel
Beiträge: 119
Registriert: 2. Jul 2021, 13:40

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Edelknödel »

Spiele immer mal wieder ein Weilchen Diablo 2 Resurrected. Ich spiele eine Blizzard Sorc und jetzt auf Hölle wird es leider sehr mühsam... Trotz fleißigem Farmen habe ich immer noch ziemlich schlechte Items und bin eigentlich noch nicht wirklich für den Schwierigkeitsgrad gerüstet. Das heißt es gibt aktuell eigentlich auch nur ein Gebiet das ich zuverlässig farmen kann (Act2 / Ancient Tunnels) und das wird auf Dauer halt doch ziemlich stumpf :D Mit nem Podcast auf dem Ohr geht es, aber mal schauen wie lange ich mich dazu noch motivieren kann
Voigt
Beiträge: 3165
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

Wenn du magst, ich habe noch ein "Das Auge" für eine Zauberin rumliegen. Weiß nich warum aber in kurzer Zeit waren 2 gedroppt und 1s ist jetzt übrig. Spiele selber Frostsphäre+Meteor Zauberin und damit lässt sich auch Mephisto gut farmen, bin aber auch schon im Weltensteinturm in der Story in Höllle angelangt.
Der Landvogt
Beiträge: 7
Registriert: 13. Okt 2021, 13:57

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Der Landvogt »

Otis hat geschrieben: 13. Okt 2021, 09:56 Habe also Deus Ex: Mankind Divided

[...]

Was halt gar nicht geht: kein Nachfolger in Sicht. Square-Enix, was soll denn das?!
Das kann ich alles so unterschreiben. Mochte den Teil auch sehr gern.
Ich bin der Meinung Deus Ex:Mankind Divided ist ziemlich gefloppt.
Was aber weniger am Spiel selbst, als vielmehr an der Verkaufsstrategie lag.
Gab es nicht zig verschiedene Vorbesteller Versionen mit jeweils exklusiven Ingame Items. Dazu noch Level Up für Echtgeld etc...
Hat mich damals abgehalten das Spiel bei Release zu holen, sondern später im Sale.

Jetzt hat es sich schlecht verkauft und die Schlussfolgerung die Square Enix zieht. Ein weiterer Deus Ex Teil lohnt sich nicht.
Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 256
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Ich habe in der Zwischenzeit noch ein bisschen Uncharted 4 gespielt. Ich habe gar nicht auf die Zeit geachtet (gutes Zeichen!); ich bin gerade im Kapitel mit der Uhr - wenn ihr das Spiel gespielt habt, werdet ihr wissen was ich meine. Bisher finde ich das Spiel super, weil es eine beinahe perfekte Balance zwischen Klettern, Erkunden, simplen Rätseln, spektakulären Scriptsequenzen und Kämpfen hat. Ich mache mir aber trotzdem Sorgen, weiil Uncharted 2 und 3 am Anfang des Spiels auch gute Abwechslung hatten, aber im letzten Drittel zu Schießbuden wurden. Ich hoffe, diesmal klappt das besser!

Die Nummer mit dem Bruder ist schon arg hemdsärmlig (ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, dass in den Vorgängern mal von Sam die Rede war), aber geschenkt. Das Banter zwischen den beiden macht Spaß, kommt aber auf Kosten des üblichen weiblichen Sidekicks. Das finde ich schade und ich hoffe, dass im Laufe des Spiels Nates Frau wieder eine größere Rolle bekommt.

Ich habe außerdem noch Not Tonight angespielt. Das Szenario (UK wird nach dem Brexit zur Dystopie) ist plump und ich bezweifle, dass das Spiel später noch etwas interessantes damit anstellt. Zum Spielablauf würde ich jetzt gerne sowas sagen wie "möchte Papers Please sein", aber das habe ich bisher leider noch nicht gespielt. Deshalb muss ich bei der Aussage bleiben, dass die eigentlich simple Aufgabe (Pässe kontrollieren) eine Sogwirkung hat und man schnell in einen Flow reinkommt. Aber mir schmerzt schon nach kurzer Spielzeit der Mausarm, weswegen ich wahrscheinlich nicht mehr groß weiterspielen werde.
Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1637
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Hab Freitag Metroid Dread angefangen. Würde behaupten jetzt im Late Game zu sein. Gerad den letzten Suit bekommen.
Das ist einfach so ein gutes Spiel. Metroidvania in Essenz. Steuerung/Animationen superb, anspruchsvolles Gameplay+Bosse und JEDES Upgrade fühlt sich einfach wahnsinnig gut an und öffnet die Spielwelt. Man könnte meckern und sagen "Ja, is ganz schön linear". Linear also in der Art und Weise, dass es schon einen klaren Weg gibt, wo es weitergeht, aber das ist nicht nur von links nach rechts. Also in der Struktur schon non-linear was die Gebiete an geht. Gibt halt kein offensichtliches Sequence-Breaking, falls man versteht was ich meine.

Edit: Wie cool war der Bossfight um die Heizung wieder anzumachen? :clap: :oops:
Otis
Beiträge: 389
Registriert: 23. Mai 2021, 19:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Otis »

Der Landvogt hat geschrieben: 16. Okt 2021, 13:02Ich bin der Meinung Deus Ex:Mankind Divided ist ziemlich gefloppt.
Was aber weniger am Spiel selbst, als vielmehr an der Verkaufsstrategie.
Gab es nicht zig verschiedene Vorbesteller Versionen mit jeweils exklusiven Ingame Items. Dazu noch Level Up für Echtgeld etc...
Hat mich damals abgehalten das Spiel bei Release zu holen, sondern später im Sale.
Ja, sowas ist bei (meiner Einschätzung nach) non-mainstream Marken tödlich, weil das Zielpublikum schon eher aus Leuten besteht, die sich einigermaßen informieren und dann auf solche Sachen allergisch reagieren. Bei DE:MD :ugly: kamen gleich mehrere Sachen zusammen:
  • Editionenwahn
  • Mikrontransaktionen
  • Pay2Win (mehr dazu gleich)
  • Breach-Mode, den keiner wollte, und der ausschließlich und belegt auch nur dazu da ist, die beiden vorherigen Punkte im Spiel zu haben
  • angeblich kein richtiges Ende
Das waren damals die Aufreger, soweit ich mich erinnere, und gerade dieser ganze Kommerzmist ist halt unglaublich dumm bei einem Setting, in dem es zu einem großen Teil um die Schattenseiten des Konzepts Großkonzerne im Kapitalismus geht. Wobei es mich andererseits auch immer wieder wundert, dass sich mit schöner Regelmäßigkeit ausgerechnet bei den Spielen über DLC- und Mikrotransaktionen empört wird, wo diese absolut nicht stören oder sonstig negativ auffallen, gleichzeitig aber bei ganzen Genres, die regelrecht nur um Ausbeutung von Echtgeldopfern herum konstruiert sind, nicht mit der Wimper gezuckt wird.

Dann wiederum frage ich mich, inwieweit solche Mini-Aufreger tatsächlich Einfluss auf die Verkäufe haben. Wäre mal interessant, aber vermutlich extrem schwierig, aussagekräftige Daten zu erheben.

Breach-Mode ist komplett optional. Eine einzige, kurze Mission in der Story findet in diesem VR-Dingens statt und ist vollkommen getrennt vom tatsächlichen Breach-Mode, d.h. es gibt keinerlei Einbindung von irgendwelchem DLC/MTA-Gedöns an dieser Stelle. Wenn man nicht im Hauptmenü selber auf Breach klickt, bekommt man von dem ganzen Mist nichts mit und im Breach-Modus gibt es eben auch nichts, was man für das Hauptspiel nutzen kann/muss/soll à la MP in Mass Effect 3 spielen müssen fürs beste Ending oder sowas.

Ja, man kann Praxiskits (Skillpunkte) mit Echtgeld kaufen, aber es ist wieder so ein Fall von warum eigentlich? Man verdient sich und findet im Spiel ausreichend davon und es wirkt an keiner Stelle wie designt, um einem Praxiskits zu verkaufen. Wie schon weiter oben erläutert, hat man ja meist schon eher mehr Möglichkeiten, als man nutzen kann. Und im Spiel selber wird auch nirgends auch nur erwähnt, dass man Praxiskits gegen Echtgeld kaufen kann; nicht mal einen "Zum Store"-Button im Skillmenü o.ä. gibt es. Man merkt meiner Meinung nach, dass das alles nur pro forma eingebaut wurde, weil der Publisher das halt so verlangt und sich beim Entwickler niemand auch nur ansatzweise dafür interessiert hat. Aus meiner Bubble heraus würde ich annehmen, die Implementierung der DLCs und der bereitstellenden Strukturen hat mehr Geld gekostet, als damit eingenommen wurde, aber das wäre wohl auch wieder zu naiv. Es handelt sich also eher um Pay2WinABitMoreThanYouAlreadyDo.

Das Ende lässt Fragen offen und man merkt schon, dass da eigentlich ein dritter Teil folgen sollte, aber die Vorwürfe, das Spiel höre plötzlich einfach auf und es gäbe kein Ending, waren Unsinn. Das, worum es in diesem Spiel ging, nämlich der Terroranschlag auf den Prager Bahnhof und die ganzen Hintergründe dazu, wird ordentlich aufgelöst und abgeschlossen. Es hängt halt nur die Angel vor einem: hey, da gibt es noch mehr über die größere Verschwörung zu entdecken, was aber irgendwie auch genreinhärent ist. Man fängt immer nur die kleinen Fische.
Jetzt hat es sich schlecht verkauft und die Schlussfolgerung die Square Enix zieht. Ein weiterer Deus Ex Teil lohnt sich nicht.
Was eine häufig gehörte Schlussfolgerung ist. Ich frage mich mittlerweile allerdings, inwiefern wir als Spieler da etwas blind sind und das gerne unterstellen, obwohl wir gar nicht genug wissen. Kann man wirklich davon ausgehen, dass Großkonzerne wie die dicken Publisher, die — wenn nicht sie, wer dann? — alles darüber wissen, wie man womit am besten Geld verdient, so oft keine Ahnung davon haben, was sich lohnt und was nicht? Ich denke mal, es bestehen eher Unterschiede darin, was wir und was die als "sich lohnen" bezeichnen würden.

@topic habe ich zunächst mal sogar noch mehr DE:MK gespielt, um mir noch die Nicht-Stealth-Trophäen abzuholen, sprich, den Kampfkram. Zum Glück ist das nicht allzu viel, weil mir das Spiel als, simpel ausgedrückt, Shooter, nicht sonderlich Spaß macht. Dazu ist die Steuerung zu behäbig, aber ist schon interessant, wie sich das Spielgefühl ändert, wenn man auch mal irgendwo einfach durchprescht und nicht ewig herumschleicht, um auch ja keinen Alarm auszulösen. Und auch nett, wie der Soundtrack aufdreht, wenn's im Spiel kracht; hört man ja als Schleicher sonst nicht. Und letztlich ist es krass, wieviel ich immer noch entdecke, was ich zuvor nicht gesehen oder bemerkt hatte.

Um ob all der Action nicht komplett zu vergewaltinvideospielenthinkofthechildrenen, habe ich gestern When the past was around gespielt. Nette, ruhige, kurze Point&Click-Erzählung mit Rätseln garniert um Liebe und Verlust, schön gemacht … aber leider auch ein bisschen belanglos. Aber es muss ja auch nicht immer tiefenphilosophisch die große Exkursion sein. Eine nette, ruhige, kurze Geschichte hat auch ihre Berechtigung.
Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1637
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Durch mit Dread. 8:29h Clear Time.

Schon eins der GOTYs.
Antworten