Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 839
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von SebastianStange »

Hallo Leute,

in Vorbereitung auf den Jahreswechsel haben wir bereits zwei Mailbag-Folgen aufgenommen und auf die kommenden Wochen verteilt. Sprich: Fragen, die ihr in diesem Thread stellt, kommen erst ab 2022 dran. Wohl im Januar. Ansonsten ist alles wie gewohnt:
  • Dieser Thread dient als Briefkasten für eure Fragen an uns, eure steilen Thesen, eure Beobachtungen und Kommentare
  • Schreibt einfach eure Fragen/Kommentare als Antwort hier in diesen Thread.
  • Bitte nutzt diesen Thread nicht zur Diskussion, sondern macht dazu andere Themen auf oder schaut, ob schon anderswo im Forum hierzu diskutiert wird.
  • Wenn wir eure Frage nicht drannehmen, dürft ihr sie gern im nächsten Thread erneut stellen.
Danke für eure Mitarbeit und viel Spaß hier im weltbesten Spieleforum!

Sebastian
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 897
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von Smutje187 »

Passend zur Weihnachtszeit:
Früher wurde immer davon gesprochen, wie wichtig das Weihnachtsgeschäft für den Einzelhandel wäre, und damit indirekt auch für die Veröffentlichungstermine in der Games-Branche. Heute, mit Digitalverkäufen, pleitegehenden Ladengeschäften und ständigen Steam-Sales, wie wichtig ist das Weihnachtsgeschäft hier noch bzw. wie wichtig ist eine „Veröffentlichungsplanung“, die vielleicht strategisch in frühere (Sommer-)Löcher fällt, um zu starke Konkurrenz zu vermeiden? Bzw.: Konntet ihr in dem Bereich schon eine Veränderung feststellen?

(Aktuelles Beispiel: Horizon: Forbidden West und Elden Ring liegen ziemlich nah beieinander)
Bax
Beiträge: 1
Registriert: 18. Nov 2021, 00:35

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von Bax »

Wann kommen denn die "Inseln des Schreckens Teil 3"?
Benutzeravatar
holymoe4237
Beiträge: 123
Registriert: 20. Feb 2016, 19:56

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von holymoe4237 »

Jochen, oh, kämst du zu Hades, verkündigtest du deine Meinung
Uns am Sonntag im Cast, wie es der Teaser einst sprach?
Floki
Beiträge: 636
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von Floki »

Halb, ne, doch vollkommen ernst gemeint: Warum ignoriert ihr eigentlich Hunt Showdown so auffällig laut. :-)
ElFabio
Beiträge: 90
Registriert: 8. Mär 2018, 12:22

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von ElFabio »

Hallo André,
kannst du zum neuen Jahr nochmal den Seelöwen imitieren? Ich fand das sehr lustig...und natürlich naturgetreu!
Benutzeravatar
keentom
Beiträge: 45
Registriert: 3. Jun 2016, 18:59

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von keentom »

Ich spiele gerade mal wieder Witcher 3, dieses Mal auf Englisch. Dabei fällt deutlich auf, dass die Sprachausgabe sich ausführlich an Dialekten bedient, was sehr erfrischend ist. In der deutschen Sprachausgabe dagegen sprechen alle Sprecher*innen Hochdeutsch. Als ich darüber nachgedacht habe ist mir kein Spiel eingefallen, was sich verstärkt an Dialekten bedient. Klar bekommt man mal den norddeutschen Seemann aber viel mehr nicht, auch bei Serien und Filmen werden Dialekte meines Wissens nach nicht übertragen. Wenn dann meistens bei deutschen Produktionen.
Ein weiteres Beispiel wo die deutsche Fassung einer Dimension beraubt ist wäre Wolfenstein The New Order. Bei Kingdom Come Deliverance finde ich sogar, dass die Übersetzung an sich nicht passt, weil auch die Armen Schriftdeutsch und damit eher wie Adelige reden und keine Alltagssprache verwenden.
Gibt es dafür Gründe außer dem Budget? Hier könnte man doch super Gebrauch von Sprachvielfalt machen. Kennt ihr ein Spiel, wo das verstärkt eingesetzt wird?
Benutzeravatar
CybernetikFrozone
Beiträge: 46
Registriert: 3. Jun 2021, 18:11

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von CybernetikFrozone »

Ist das Soulslike-genre am Absinken, in dem verlinkten Play3-Artikel argumentiert Olaf Bleich,dass dieses Genre im Stillstand ist und "Bald" kommt auch Elden Ring raus,dazu kommen Lies of P und was Neues von Deck13,wie ist eure Meinung dazu?
(https://www.play3.de/2020/06/21/meinung ... e-stecken/)
Benutzeravatar
heidl
Beiträge: 6
Registriert: 20. Nov 2019, 08:24

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von heidl »

Wie stellt ihr euch Gaming in 10 Jahren vor?

Welche großen, technologischen Revolutionen erwarten uns in den nächsten 10 Jahren? VR? Das hat sich ja nach wie vor nicht am Massenmarkt durchgesetzt und wird wohl immer eine Nische bleiben. Grafisch sind wir heute teilweise auf einem sehr hohen Niveau, trotzdem geht da noch was. Welche Wow-Momente könnten uns also in den nächsten 10 Jahren erwarten? Eventuell im Bereich der KI oder der Physik? Und was Animationen angeht ist auch noch sehr viel Luft nach oben. Welche Genres feiern ein glorreiches Comeback? Und auf welchen Plattformen?

Ich finde es immer extrem spannend, sich Zukunftsszenarien auszumalen und ich würde da gern mal euren Zugang dazu hören.
Floki
Beiträge: 636
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von Floki »

heidl hat geschrieben: 25. Nov 2021, 15:27 Wie stellt ihr euch Gaming in 10 Jahren vor?

Welche großen, technologischen Revolutionen erwarten uns in den nächsten 10 Jahren? VR? Das hat sich ja nach wie vor nicht am Massenmarkt durchgesetzt und wird wohl immer eine Nische bleiben. Grafisch sind wir heute teilweise auf einem sehr hohen Niveau, trotzdem geht da noch was. Welche Wow-Momente könnten uns also in den nächsten 10 Jahren erwarten? Eventuell im Bereich der KI oder der Physik? Und was Animationen angeht ist auch noch sehr viel Luft nach oben. Welche Genres feiern ein glorreiches Comeback? Und auf welchen Plattformen?

Ich finde es immer extrem spannend, sich Zukunftsszenarien auszumalen und ich würde da gern mal euren Zugang dazu hören.
Hör mal in den vorletzten Mailbag. Da wurde von Dom und Sebastian ziemlich genau die Frage beantwortet. :-)
Blyton1
Beiträge: 8
Registriert: 19. Dez 2020, 21:45

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von Blyton1 »

Ich grab nochmal zwei Fragen aus die ich bereits gestellt hab:
Ich habe eine Frage die mir gekommen ist beim anhören der Mass Effect Madness bzw dem Finale dessen.

Andre erzählt dort, dass es nicht immer einen Grund geben muss für Dinge aufgrund von kognitiver dissonanz. Das gewählt Beispiel war hier ein Amoklauf für den versucht wird eine Erklärung zu finden.

Wie würde sowas bei Videospielen bewertet werden? Dort kritisiert ihr sofort immer alles was nicht bis ins kleinste Detail erklärt wird. Wärt ihr dort mit der Erklärung des 'is halt so' wirklich einverstanden? Seit 2015 höre ich eure podcasts und war da sehr überrascht aufmal zu hören das man auch mal 'is halt so' akzeptieren muss.
Eine Frage die mich interessiert wie ihr über die aktuelle Entwicklung des FoMo denkt

Wer es nicht weiß: FoMo ist die Abkürzung von Fear of missing out - kurz gesagt die Angst etwas zu verpassen

Grade Nintendo hat mitbekommen wie lukrativ das sein kann

Mir kam die Frage auf als ich das neue altbier hörte und André erzählte wie aufgrund von FoMo tatsächlich die (absolute Freche) mario Allstars Collection gekauft hatte

Und dabei ist die Collection nichtmal das einzige Beispiel
Bei SNES und NES Mini wurden von Anfang an der Produktionsstopp kommuniziert was darin endete das die Leute wie bekloppt gekauft haben

Aktuell wieder bei de Fire Emblem rerelease

Das Produkte nicht ewig produziert werden ist klar - das aber direkt bei Ankündigung mitgeteilt wird wann die Produktion stoppt finde ich nicht in Ordnung. Vorallem der zeitgleich verkaufsstopp im Online Store
Sollte was davon rankommen: Vielen Dank für die Beantwortung :)
Benutzeravatar
Sir Horny Headcrab
Beiträge: 67
Registriert: 15. Feb 2018, 13:32

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von Sir Horny Headcrab »

Hi,

in einer der letzten Folgen (ich glaube es war die Add On Folge), erzählte Andre davon, dass ein neues Super Mario Brothers 3 Spiel für ihn ein Riesending wäre. Da dachte ich mir aber sofort: Das gibt es doch längst. Mario's Adventure beispielsweise. Ein erstklassiger Rom Hack.

Was für Andre SMB 3 ist, ist für mich Super Mario World. Und ich bin jemand (und wahrscheinlich der einzige :D), der seinen SNES Mini fast täglich am laufen hat und SMW Rom Hacks spielt. Unzählige erstklassige Fortsetzungen eines meiner Lieblingsspiele. Das ist doch eines Gamers Traum.


Sind solche Fan Made Fortsetzungen für euch allgemein uninteressant? Oder darf man da nicht drüber berichten?


Zumindestens bei SMW kann ich sagen, dass manche Rom Hacks das großartige Original sogar teilweise übertreffen.

Würde mich freuen darüber was zu hören :-)
Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 363
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von BummsGeordy »

mehrere Punkte bei denen mich eine Diskussion/ein Kommentar interessieren würden:

- wie findet ihr Sinn in dem was ihr tut? ⇒ Hintergrund: Lebensfreude zieht sich ja zu großen Teilen daraus, ob man eine Sinnhaftigkeit in dem findet, was man macht. Und der Beruf nimmt den größten Teil des wachen Lebens ein (leider). Habt ihr es geschafft aus eurer täglichen Arbeit eine Sinnhaftigkeit zu. ziehen? (wenn ja: wie?) - oder gleicht ihr die notwendige Arbeit mit etwas in eurem "richtigen Leben" aus, das sinnstiftend ist?

- wie gerne wäret ihr größer/erfolgreicher? Neben größeren finanziellen Freiheiten würde das auch eine größere Öffentlichkeit bedeuten, was ja sowohl Vor- (Ego, Bauchpinselei) als auch Nachteile (Hater, Verantwortung, Überforderung,...) bringen kann. Leider geht ja Nichts nur mit Vorteilen einher.

- wieso habt ihr das beste Konzept eures gesamten Podcast-Schaffens (kurze Audiotagebuch-Einspieler von Nina damals beim erstmaligen Erspielen eines Titels) nicht weiter geführt? das will mir nicht in den Kopf rein. Das war für mich einer der Höhepunkte im gesamten Projekt :)
turbomaexx
Beiträge: 1
Registriert: 29. Nov 2021, 07:26

Re: Der Mailbag-Thread für’s neue Jahr!

Beitrag von turbomaexx »

Hallo liebe Podcaster,

Diese Frage richtet sich vor allem an Sebastian, da es um Dicey Dungeons geht, das er damals in einer Wertschätzung besprochen hat.
Meine Frage/steile These kann vielleicht aber auch übergeordnet beantwortet werden und zwar:
Am Ende eines Runs in Dicey Dungeons bekomme ich als Spieler nichts. Ich werde sogar noch vom Spiel "ausgelacht", indem mir nur ein Glücksrad präsentiert wird, bei dem ich (meines Wissens nach) immer garantiert die Niete drehe. Die Progression findet hier über Spielvarianten statt, die andere Roguelites als "Challenges" anstatt normales Runs nutzen würde.
Daher die Frage: Wie findet ihr es allgemein oder speziell in Roguelikes, wenn es für den tatsächlichen Erfolg in einem Spiel nicht nur keine Belohnung gibt und dieser Umstand unter den Teppich gekehrt wird, sondern es stattdessen auch noch plakativ im Endscreen angezeigt wird, dass es hier keine übergreifende Progression gibt? Oder hat mir vielleicht nur Dicey Dungeons zu wenig Spaß gemacht, um darüber hinwegsehen?
Liebe Grüße!
Antworten