Tipps für Einsteiger gesucht

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Schmiddey
Beiträge: 5
Registriert: 21. Sep 2016, 14:54

Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Schmiddey »

Moin!
Ich bin neu hier im Forum und höre den Podcast, zumindest ausgewählte Folgen, seit einigen Wochen. Großes Lob dafür! :-)

Lustig ist, dass ich "eigentlich" gar kein Gamer bin. Ich habe mich zu C64 Zeiten eher mit Summer und Winter Games begnügt, habe im Studium gelegentlich die ersten Versionen von WoW und Duke Nukem gedaddelt und mit dem iPhone 4 ein bisschen Tiny Wings gespielt. Das verrät vielleicht schon einiges über mein Alter, denn ich bin 41 und damit womöglich ein Exot hier. Durch die Herren Sträter, Bender und Streberg und ihren Podcast "Lutsch mich rund und nenn mich Bärbel" bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen, mich mit dem Thema Videospiele zu befassen...und irgendwann auch hier gelandet. Nun habe ich mir einfach mal ne PS4 und ein paar Spiele zugelegt (GTA, Uncharted, Last of us) - warum? Weil ich Bock darauf hatte.

Was mich freuen würde, wären tatsächlich Tipps für blutige Anfänger. Welche Spiele sind empfehlenswert um erstmal langsam warm zu werden mit einer Konsole? Und, falls noch jemand sowohl berufstätig ist, als auch Familie hat, wann zum Geier kommt ihr eigentlich zum Spielen? Da gehts mir wie Hugh Hefner: Ich will ständig, aber kann fast nie...

Ich freue mich über eine Antwort hier, genauso wie über eine Folge für Anfänger mittleren Alters :geek:

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5672
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschläge & Ideenhalde

Beitrag von Andre Peschke »

Schmiddey hat geschrieben: Was mich freuen würde, wären tatsächlich Tipps für blutige Anfänger. Welche Spiele sind empfehlenswert um erstmal langsam warm zu werden mit einer Konsole? Und, falls noch jemand sowohl berufstätig ist, als auch Familie hat, wann zum Geier kommt ihr eigentlich zum Spielen? Da gehts mir wie Hugh Hefner: Ich will ständig, aber kann fast nie...
Willkommen! Deine Frage ist ja aber eher nicht ein Vorschlag als Podcast-Thema per se (eine Folge: "Tipps für blutige Anfänger" ist bei einem Podcast, der sich in erster Linie an Menschen richtet die sich sehr intensiv mit dem Medium auseinandersetzen, zumindest nicht perfekt platziert ^^). Von daher verschiebe ich ihn mal als Frage in das Diskussionsforum! Da kriegst du bestimmt Feedback, denn es gibt durchaus eine Reihe von Leute in deiner Altersgruppe hier (nicht zuletzt: mich, zumindest bald ;)).

Andre

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3370
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Vinter »

Das ist keine leichte Frage, weil der Markt heutzutage sehr diversifiziert ist.
Vielleicht schilderst du uns erstmal, was dir so vorschwebt und worauf du wert legst? Science-Fiction, Fantasy oder etwas pseudo-historisches? Wie wichtig ist dir Grafik und technik? Eher Hollywood-Bombast-Storys oder Spiele, bei denen du frei bist? Und legst du wert auf eine Herausforderung, d.h. ziehst du Motivation aus dem scheitern, oder möchtest du lieber entspannt auf der Couch sitzen und immer neue Dinge erleben?

Prinzipiell hast du Glück, denn ist gibt de facto im Grunde keine "minderwertigen" Spiele mehr wie noch in den 90ern, wo man auch mal echt unspielbare Grütze erwischte. Wenn du heutzutage in den Laden gehst und dir ein Konsolenspiel zulegst, dann ist dass zu 99% auch erstmal für ein paar Stunden spielenswert. Es kommt da mehr auf dich und deinen Anspruch an.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2426
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von bluttrinker13 »

Ebenfalls Moin!

Die wichtige Frage nach den Genre-Präferenzen wurde ja schon gestellt (magst du Sport, Sci-Fi-Filme und Bücher?, welche Gesellschaftsspiele liegen dir? etc.), von da aus könnte man besser extrapolieren.

Ich finde persönlich du hast mit The Last of Us schon einen Kracher gewählt. Eventuell an manchen Stellen nicht das leichteste Spiel, wenn man noch keinen Controller gewöhnt ist, aber eine super Geschichte und tolles Weltdesign.

Ansonsten - hast du auch einen Laptop zur Verfügung? Dann würde ich einfach mal "Don't Starve" empfehlen, ich kenne etliche Nicht-Spieler (einschließlich meine Frau) die das Spiel total toll finden und voll drauf abgehen. Ist auch sehr gut gemacht, einfach zu erlernen, nicht teuer (auf Gog.com), gute Sucht/Belohnungsmechanik, nach hinten raus anspruchsvoll, und läuft auf jedem Läppi.

Hinsichtlich Zeit - ich nehme mir einfach jeden Abend meine 1-2h und kommuniziere das offen. Wenn meine Frau dann parallel wieder in Dont Starve versumpft, kann ich sogar länger. Will sagen - evt andere in das Hobby mit reinziehen oder teilhaben lassen, eröffnet durchaus Räume.
Ach ja und Fernsehen als Medium streichen, das ist eh nicht so toll. ;)

My 2 cents.

Schmiddey
Beiträge: 5
Registriert: 21. Sep 2016, 14:54

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Schmiddey »

Zunächst einmal Danke für das herzliche Willkommen an alle und Danke für das richtige Einordnen meiner Frage innerhalb des Forums ;-)
Vinter hat geschrieben:Das ist keine leichte Frage, weil der Markt heutzutage sehr diversifiziert ist.
Vielleicht schilderst du uns erstmal, was dir so vorschwebt und worauf du wert legst? Science-Fiction, Fantasy oder etwas pseudo-historisches? Wie wichtig ist dir Grafik und technik? Eher Hollywood-Bombast-Storys oder Spiele, bei denen du frei bist? Und legst du wert auf eine Herausforderung, d.h. ziehst du Motivation aus dem scheitern, oder möchtest du lieber entspannt auf der Couch sitzen und immer neue Dinge erleben?
Und selbst diese Fragen zu beantworten ist für mich nicht leicht, deshalb fange ich mal damit an, worauf ich gar keinen Wert lege: pures Rumgeballere. Reine Shooter fallen glaube ich erstmal raus.
Ansonsten freue ich mich, wenn ich in einer Welt herumlaufen kann, Dinge entdecken, Sachen ausprobieren, "Schätze" finden und - klar - auch mal den ein oder anderen Gegner aus dem Weg räumen :P Ob die Welt, in der ich mich bewege nun hier und heute, im Mittelalter angelegt ist oder eine ferne Zukunft beschreibt, ist für mich zweitrangig. Wichtig ist, dass ich gefesselt bin, weil es eine gute Story ist. Das kommt wohl daher, dass ich gern Serien schaue... Ich brauche dieses Gefühl von "ich muss unbedingt weiterspielen". Ich bin zwar erst im ersten Uncharted-Teil, aber der gefällt mir bis jetzt echt ganz gut. Aufgrund weniger Gelegenheiten zum Spielen, werde ich wohl noch eine ganze Reihe mit Nathan Drake verbringen, danach wartet The Last Of Us. Aber was kommt dann? ;-)
Auf meiner Amazon Wunschliste befinden sich aktuell Dinge wie Life is Strange, Dark Souls, Until Dawn, The Witcher oder Elder Scrolls... Darüber habe ich entweder gehört, gelesen oder mal kurz in ein Gameplay bei YouTube reingeschaut. Anfangs war ich echt heiß auf Fallout 4, aber was ich dann alles über die Steuerung und die Unzulänglichkeiten gehört habe, lässt mich mittlerweile doch sehr zweifeln, ob ich da Bock drauf habe ;-)

Schmiddey
Beiträge: 5
Registriert: 21. Sep 2016, 14:54

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Schmiddey »

bluttrinker13 hat geschrieben:E
Ach ja und Fernsehen als Medium streichen, das ist eh nicht so toll. ;)

My 2 cents.
Das ist ganz schwer, denn ich bin absoluter Serienjunkie und kann leider ohne Netflix und Co nicht mehr existieren ;-)

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 482
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Klagsam »

Schmiddey hat geschrieben: Auf meiner Amazon Wunschliste befinden sich aktuell Dinge wie Life is Strange, Dark Souls, Until Dawn, The Witcher oder Elder Scrolls... Darüber habe ich entweder gehört, gelesen oder mal kurz in ein Gameplay bei YouTube reingeschaut. Anfangs war ich echt heiß auf Fallout 4, aber was ich dann alles über die Steuerung und die Unzulänglichkeiten gehört habe, lässt mich mittlerweile doch sehr zweifeln, ob ich da Bock drauf habe ;-)
Until Dawn kenne ich (41 Jahre, aber Vielspieler) nicht und Life is strange ist mir zu frickelig/langatmig (das habe ich aber auch schon nach 5 Minuten beendet).
Dark Souls wäre ich vorsichtig. Das Spiel ist zwar super, erzählt seine Geschichte aber indirekt und hat keinen herunterregelbaren, aber hohen Schwierigkeitsgrad.
Falls du Skyrim und Witcher 3 noch nicht gespielt hast würde ich dir tatsächlich empfehlen, damit weiter zu machen.
Und soooo schlimm ist die Steuerung in Fallout 4 eigentlich nicht, aber ich persönlich würde dann lieber erst mal mit Fallout 3 anfangen, das halte ich für das bessere Spiel.
Und falls du Portal und Portal 2 noch nicht gespielt hast: DAS würde ich sogar noch vor The Last of Us einschieben.

Benutzeravatar
Dogarr
Beiträge: 251
Registriert: 22. Mai 2016, 13:47

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Dogarr »

Auch wenn ich persönlich momentan mit Nintendo auf dem Kriegsfuß stehe, sehe ich hier eine Möglichkeit, sofern du noch ein wenig abwarten kannst (auf Nintendos neue Konsole :Codename NX, oder günstig eine Wii U zu ergattern) eine gute „Gamerschule“ zu durchlaufen.

Niemand spricht Big N seine Fähigkeit ab unglaublich tolle, jedermann begeisternde Spiele anzubieten.

Ich selber würde mir als Jemanden, der mit 38 Jahren und 33 Jahren Videospielerfahrung sicherlich nicht uneingeschränkt diesen Ratschlag geben, aber wenn du und deine Familie einfach mal in tolle Welten abtauchen wollt, ist Nintendo sicherlich eine der ersten, wenn nicht die allererste Anlaufstelle.

MfG

Schmiddey
Beiträge: 5
Registriert: 21. Sep 2016, 14:54

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Schmiddey »

Dogarr hat geschrieben:Auch wenn ich persönlich momentan mit Nintendo auf dem Kriegsfuß stehe, sehe ich hier eine Möglichkeit, sofern du noch ein wenig abwarten kannst (auf Nintendos neue Konsole :Codename NX, oder günstig eine Wii U zu ergattern) eine gute „Gamerschule“ zu durchlaufen.

Niemand spricht Big N seine Fähigkeit ab unglaublich tolle, jedermann begeisternde Spiele anzubieten.

Ich selber würde mir als Jemanden, der mit 38 Jahren und 33 Jahren Videospielerfahrung sicherlich nicht uneingeschränkt diesen Ratschlag geben, aber wenn du und deine Familie einfach mal in tolle Welten abtauchen wollt, ist Nintendo sicherlich eine der ersten, wenn nicht die allererste Anlaufstelle.

MfG
Alles zu spät, die PS4 ist ja bereits angeschlossen ;-)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2426
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von bluttrinker13 »

Schmiddey hat geschrieben:
bluttrinker13 hat geschrieben:E
Ach ja und Fernsehen als Medium streichen, das ist eh nicht so toll. ;)

My 2 cents.
Das ist ganz schwer, denn ich bin absoluter Serienjunkie und kann leider ohne Netflix und Co nicht mehr existieren ;-)
Höhö! Kenn ich. Liebe Netflix mittlerweile auch über alles. ;)

Ich bezog mich auch wirklich nur auf das klassische (privat wie öffentliche) Fernsehprogramm.

Aber ja, Serie gucken ODER spielen, diesem Konflikt musst du dich ein paar mal aussetzen. Versuch vielleicht einfach auf jede dritte Folge die du guckst stattdessen eine Spielsession zu subsumieren.
Da viele Spiele quasi genauso spannend sind wie eine Serie (Last of us) oder selber ein Serienformat haben (Walking Dead) kann ich dir garantieren, es ist ein teilweise sogar besserer Ersatz, gerade auch durch die Interaktivität mit dem Medium!
Edit: Life is Strange is ebenfalls wie eine sehr gute Serie gemacht!

Und weitergucken in der Restzeit kannst du ja immer noch. :D

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Dostoyesque »

Ich hab einen Freund, der mit ca. Mitte 20 mit der PS4 eingestiegen ist und davor nie gespielt hat. Er persönlich hat sich mit GTA V, einem FIFA Spiel, der Uncharted Serie, The Last of us, Journey, Trackmania Turbo, Rocket League, Until Dawn, Ratchet & Clank, The Division und NBA2k16 recht schnell eingelebt und freut sich schon auf das kommende Mafia 3. Vielleicht ist für dich da was dabei :-)

Sein generelles Empfinden war, dass er mit first person Spielen nicht besonders gut klarkommt, von daher würde ich von diesen Spielen tendentiell abraten fürs Erste. Auch Rollenspiele sind ihm persönlich ein wenig zu viel (Skyrim, Fallout 4, The Witcher 3), könnte bei dir ähnlich sein. Von Dark Souls/Bloodborne würde ich absolut abraten. Keine guten Spiele für den Einstieg.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Maxi
Beiträge: 202
Registriert: 15. Aug 2016, 19:03

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Maxi »

bluttrinker13 hat geschrieben: Aber ja, Serie gucken ODER spielen, diesem Konflikt musst du dich ein paar mal aussetzen. Versuch vielleicht einfach auf jede dritte Folge die du guckst stattdessen eine Spielsession zu subsumieren.
Da viele Spiele quasi genauso spannend sind wie eine Serie (Last of us) oder selber ein Serienformat haben (Walking Dead) kann ich dir garantieren, es ist ein teilweise sogar besserer Ersatz, gerade auch durch die Interaktivität mit dem Medium!
Dieser Konflikt bringt mich ab und zu in solche "Stresssituationen", dass ich im Anschluss schon mit meinem generellen Medienkonsum hadere und schon mehr als einmal über einen kompletten Cut nachgedacht habe. :) Hast die Gedankengänge gut auf den Punkt gebracht. :mrgreen:

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Dostoyesque »

Aridion hat geschrieben:
Dieser Konflikt bringt mich ab und zu in solche "Stresssituationen", dass ich im Anschluss schon mit meinem generellen Medienkonsum hadere und schon mehr als einmal über einen kompletten Cut nachgedacht habe. :) Hast die Gedankengänge gut auf den Punkt gebracht. :mrgreen:
Haha, kenne ich auch! Dies sind dann meine Urlaube in der Bretagne, bei denen ich ganz bewusst mal für eine Woche auf jegliche digitale Medien verzichte, dem Meeresrauschen lausche und im Garten nur gute alte analoge Bücher lese - sehr entspannend und empfehlenswert zum "entschleunigen" :-)
...und nach einer Woche gehts dann heim und du musst das komplette Internet der letzten Woche nachholen, weil es könnt ja was Cooles passiert sein :D
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2426
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von bluttrinker13 »

Aridion hat geschrieben:
Dieser Konflikt bringt mich ab und zu in solche "Stresssituationen", dass ich im Anschluss schon mit meinem generellen Medienkonsum hadere und schon mehr als einmal über einen kompletten Cut nachgedacht habe. :) Hast die Gedankengänge gut auf den Punkt gebracht. :mrgreen:
Haha, kenne ich auch! Dies sind dann meine Urlaube in der Bretagne, bei denen ich ganz bewusst mal für eine Woche auf jegliche digitale Medien verzichte, dem Meeresrauschen lausche und im Garten nur gute alte analoge Bücher lese - sehr entspannend und empfehlenswert zum "entschleunigen" :-)
Count me in!!

Fehlt nur noch die Adresse. Schlüssel kannste ja unter der Fußmatte lassen, ich finde mich dann schon zurecht. :lol:

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1187
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von mrz »

Hätte auch Portal in den Raum geworfen.
Von den "Mechanics" ziemlich simpel und dennoch ein hervorragendes Spiel.

Ansonsten kann man vllt noch GTA V in den Raum werfen? Kam als Remaster für die PS4, is auch vom spielerischen nicht wirklich anspruchsvoll und so hat man einen einfachen Einstieg in die Padsteuerung. Außerdem war das halt n ziemlich gutes Spiel.

Kenne aber das Problem mit der Zeit. Bin selber zwar erst Ende 20, aber bei Selbständigkeit, Frau und Hund (:D) bleibt auch nicht viel über. Selten mal am Wochenende oder in der Mittagspause, die aber oft eher für ein Nickerchen herhalten muss.

Schmiddey
Beiträge: 5
Registriert: 21. Sep 2016, 14:54

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Schmiddey »

Hello again... Ein paar Wochen sind nun vergangen und das PS4 Spielen hat sich besser als gedacht in den stressigen Alltag integrieren lassen :-) Feste Termine gibt es natürlich nicht, aber dennoch spiele ich häufiger als gedacht. Meiner Frau sei Dank, denn sie guckt einfach gerne zu und fiebert tatsächlich mit... An dieser Stelle auch nochmal ein Dank an Euch hier für die vielen guten Tipps!!
Angefangen habe ich mit Uncharted - The Nathan Drake Collection, gefolgt von Uncharted 4. Die habe ich tatsächlich alle durch und sehr genossen. Da dies mein erstes PS4-Spielerlebnis war, wird die Uncharted Reihe wohl immer etwas besonderes bleiben. In etwa so wie die erste Serie, die einen gefesselt hat. Als Einstieg ist es meiner Meinung nach wirklcih perfekt geeignet.

Aktuell habe ich mich vom Schießen und Klettern aufs Schleichen verlegt (die Umstellung war gar nicht so leicht...) und bin bei The Last Of Us angelangt. Auch das gefällt mir nach ein paar Stunden Spielzeit wirklich super :-) Im Regal wartet dann Life Is Strange und dann kommt Weihnachten und ich lasse mich mal überraschen :-) Auf jeden Fall bin ich in der Welt des Zockens angekommen!

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1187
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von mrz »

Bist ja deinem Entwickler treu geblieben ;)
The Last of Us kommt aus dem selben Hause wie Uncharted :)

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1123
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Tipps für Einsteiger gesucht

Beitrag von Blaight »

Ein Spieleentwickler, der offensichtlich hohe Qualitätansprüche an sich und sein Team setzt. Die Spiele sind immer sehr polished.

Antworten