Grenzen der Gewaltlust

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1115
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Grenzen der Gewaltlust

Beitrag von Blaight »

Ähnlich wie Andre habe ich mich auch schon in der ein oder anderen virtuellen Welt der Gewaltphantasien hingegeben. Ob Soldier of Fortune, Postal oder GTA: Digitale Gewaltsandkästen haben mich immer fasziniert. Ragdollphysik hat meine Erfahrungen diesbezüglich erweitert. Max Payne 2 oder UT 2003 habe ich stundenlang nur deswegen gespielt. Wie fliegen die Körper als Reaktion zu meiner Waffengewalt.

Ich habe jedoch zweimal ein Spiel abgebrochen, weil mir der Gewaltinhalt nicht gefallen hat.

GTA V nach der Folterszene. Das war nicht Sandkastenphysikgranatenspaß. Das war für mich Sadismus und Spaß an ungerechtfertigtem Schmerz. Die ganze Szene hat mich echt verstört.

Ein Call of Duty (glaube ein Black Ops), wo man einen Asiaten aus seinem Flussboot ins Wasser zerrt und ihm dann ein Messer seitlich in den Hals rammt, um ihm anschließend mit einer sägenden Bewegung die Kehle zu zerfetzen. Das war mir auch irgendwie zu viel. Der zerfledderte Hals war nichts für mich. Auch weil ich das nicht aktiv aus der Spielemechanik heraus provoziert. Das war ein nicht mal quicktimeevent. Das war ein Klick.

Gewalt muss sich für mich aus der Spielemechanik ableiten lassen. Oder eben so abstrus wie bei Mortal Kombat, da ist das dann auch schon wieder offensichtlich abstrus.

Wisst Ihr was ich meine? Habt ihr vergleichbare Erfahrungen gemacht?

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3217
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Grenzen der Gewaltlust

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Ich fand den Dishonored 2 Trailer ziemlich abstoßend. Ich kann mich nicht erinnern, schon mal ein Spiel abgebrochen zu haben, weil es mir zu viel war. Ich versuche aber auch so Kram wie z.B. Postal direkt zu meiden

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1115
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Grenzen der Gewaltlust

Beitrag von Blaight »

Ich finde den Trailer noch OK. Gewalt gegen Digitalindividuen, die es sch gründlich verdient haben, finde ich auch weniger schlimm. In meinen Beispielen war es einmal ein komplett Unschuldiger und das zweite mal eine einfache Wache.

lnhh
Beiträge: 1759
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grenzen der Gewaltlust

Beitrag von lnhh »

Spontan fällt mir da auch eine Szene aus dem ersten Black Ops ein. Aus der First Person Sicht stopft man einem Gegner Glasscherben in den Mund und laesst ihn da drauf rumkauen oder so in der Art.
Habe zwar nicht abgebrochen, aber grenzwertig fand ich das schon.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1104
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Grenzen der Gewaltlust

Beitrag von mrz »

Mir fällt da nur aus der Schulzeit Manhunt ein. Wo ich mir dachte, dass muss nich sein, einfach weil das Spiel sonst nicht viel zu bieten hatte. War halt damals so wie heute Hatred.

Antworten