Runde #081: Nintendo Switch (ft. Teut Weidemann)

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5682
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke »

TechniKadger hat geschrieben:Bei den Fragen nach der Akkulaufzeit geht es doch vorrangig um die des Tablets.
Inwiefern spielt da eine mögliche Powerbar am klassischen Controller eine Rolle?
Ich vermute, der Gedanke ist, dass man den mit Kabel an das Tablet hängen könnte, um auch dessen Akkulaufzeit zu verlängern. Wahrscheinlicher ist aber, dass er nur die JoyCons am Leben hält (was aber ja auch schon ein wenig hilft, weil die sonst sicher vom Akku der Haupteinheit versorgt werden müssen, wenn sie angedockt sind...andererseits brauchen sie dann kein Bluetooth mehr, weswegen deren Stromverbrauch dann eigentlich minimal sein sollte...ach, watt weiß ich! :D)

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5682
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben:Was ich viel beachtlicher finde, ist die Tatsache, wie widerstandsfest die Touchscreens eigentlich sind. Bei nem Apple oder Android Produkt kann dir sehr leicht passieren, dass Du da unverschuldet Kratzer drauf bekommst. Auch hier muss man es beim 3DS schon gezielt drauf anlegen.
Naja...resistiver Touchscreen vs. kapazitiver Touchscreen. Bisschen Äpfel und Nektarinen. Und die neueren Displays auf Handys sind IMO was Kratzer angeht wirklich erstaunlich resistent. Nur wie schnell das iPhone-Glas zu splittern scheint, hört man ja immer wieder bzw sieht ja zig Menschen mit gesplittertem Display rumlaufen. Aber ob die NX da besser sein wird, wage ich zu bezweifeln. Lass das Ding auf Kopfsteinpflaster fallen und der Screen ist Schrott, da wette ich.

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5682
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke »

goschi hat geschrieben:Die Bruchanfälligkeit bei Applegeräten liegt am Metallgehäuse und dem bis an die Kante reichende Glasfläche, das einfach sehr unflexibel ist und die Stosskraft direkt an das Glas weitergibt,
Macht Sinn. Mein Lumia ist auch in der Hinsicht erprobt. :D

Andre

Benutzeravatar
Denny Röder
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dez 2015, 23:13

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Denny Röder »

Der 3DS hat meine zwei (6/8 Jahre alt) kleinen Schwestern überlebt. Also noch resistenter geht eigentlich nicht :D
Was die Dinger schon zu Boden geflogen sind und nix ist passiert.
Natürlich kommt es auch immer darauf an, Wie/Wo auf was und mit was für eine Kraft das Ding irgendwo gegen gescheppert wird.

Aber ich muss dem Andre schon recht geben!
Die heutigen Smartphone Display's sind sehr resistent, was Kratzer etc. angeht.
Mein Note4, (ohne Hülle oder Folie) dass ich immer und überall dabei habe. Hat nach knapp 2 Jahren nur minimale Kratzer im Display zu beklagen.
Das Gorilla Glas ist wirklich unfassbar widerstandsfähig!
"Der ehrliche Pusher wird von Bullen umzingelt, doch beim klugen Panscher stets die Kasse klingelt!"

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1278
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Sebastian Solidwork »

Andre Peschke hat geschrieben: Die Sache ist schlicht die: Ich kann natürlich nicht jeden Experten zu mir nach Hause einfliegen.

...

Das heißt, ich muss mit der Hardware des Experten arbeiten.
Wir sind aber bereits dabei mit Alternativen zu experimentieren (zB über Telefon oder insbesondere Handys, die eine effektive Geräuschunterdrückung meist eingebaut haben).

Andre
Könntet ihr Kontakten, die fest in eurem Pool sind, nicht auch Hardware geben? Jetzt ist doch Kohle ooooohne Ende da.
Ich weiß, für Spontanität eignet es sich nicht, aber wie wäre ein Geräte-Pool den ihr verschickt? (Gnäää, dann hat der Kontakt wieder irgendwelche Probleme an seine Laptop/PC damit...)
„Schönheit ist auch immer ethisches Empfinden.“

Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5682
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke »

Sebastian S. hat geschrieben:Könntet ihr Kontakten, die fest in eurem Pool sind, nicht auch Hardware geben?
Das diskutieren wir bei jemandem wie Teut tatsächlich gerade. Aber bei Menschen, die wir nur von Fall zu Fall einladen, bleibt das Problem bestehen.

Andre

Benutzeravatar
noesch
Beiträge: 45
Registriert: 23. Okt 2016, 14:05

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von noesch »

Tolle Folge. Da ich praktisch ständig im NeoGAF Ausschau nach Nintendo Switch gerüchten halte bin ich besonders begeistert mal die Meinung eines renommierten Branchen-Insiders wie Teut zu hören.

In meinem privaten Bekanntenkreis sind die Zocker (der Rest wüsste ohne mein euphorisches Gefasel kaum, dass eine neue Nintendo-Konsole ansteht) allesamt hellauf begeistert. Da wir einen wöchentlichen Stammtisch haben, sind die Mariokart-Multiplayer-Sessions praktisch gesetzt. Und da mindestens 3 von uns vorbestellen werden kann ich den lokalen (im doppelten Wortsinn) 6 Spielermodus kaum noch erwarten.

Von mir aus darf die Switch (die, das, der?) auch auf WiiU Grafik stehen bleiben um mich zu überzeugen. Alles andere wäre ein Bonus.
Sollte sich Teuts' Preisprognose bewahrheiten wird das Teil abgehen wie 'ne Rakete. Ich hätte, mit leichten Bauchschmerzen, auch 399 zum Release gezahlt.
Die Friedhöfe sind voll mit Menschen die sich für unersetzlich gehalten haben.

Mahtan
Beiträge: 54
Registriert: 1. Jun 2016, 02:50

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Mahtan »

Während des Interviews fragt Andre, warum noch niemand ein Smartphone mit integriertem Gamepad entwickelt habe.

Tatsächlich hat Sony-Eriksson das 2011 bereits probiert: Das Xperia Play.

Bild

Dort waren einige Spiele vorinstalliert (darunter PSX Spiele wie Crash Bandicoot), allerdings war der Controller defizitär (Touchpads statt Nubs/Analogsticks, fehlende R2/L2-Tasten,...) und die Hardware überteuert (300-400 Euro kosten, dafür nur 350MB freier Speicher, nicht alles kann man nunmal auf MicroSD installieren...).
In der Emulations-Szene war das Teil eine Zeit lang recht beliebt, aber inzwischen sind die von Teut erwähnten Gamepads für Smartphones dermaßen gut, dass die Nische gesättigt ist.


Ansonsten finde ich, dass das Marketingvideo zur Switch viel zu gut wegkommt.

Die Konsole für einen Hundespaziergang mitnehmen? Kümmer dich um den Hund, du Dödel! xD
Skyrim im Flugzeug? Das kann man auch heute schon... Man nennt es Laptop.
Im Auto Mario Kart zu zweit spielen auf Gameboy Micro Controllern und 7 Zoll Display? Das wird kein Mensch machen, nie im Leben!
Wer geht denn Sport machen, nur um dann vollgeschwitzt eine Konsolenversion zu spielen?!
Die Hipsterbraut mit dem neuen Mario Spiel macht die Party kaputt mit ihrer mitgebrachten Konsole, die sollte mal erwachsen werden...
Tja und dann gibts noch dieses Tunier, das hätte Nintendo wohl gerne...

Noch dazu werden die Spiele (siehe Zelda) total ruckelig dargestellt, sollten die FPS nicht eher geschönt sein, statt jetzt schon mies. Ich will Skyrim nicht in 20 Frames auf nem Gerät spielen, dem nach 2 Stunden der Saft ausgeht. OMG
Und die Lüftungsschlitze? Nvidia Shield hat auch Lüftungsschlitze und ratet mal weshalb, weil sie einen kleinen Lüfter verbaut haben! Die Tegrachips müssen gekühlt werden, vor allem in einem ultrakompakten Gerät wie der Switch. Lüfter = mechanisches Verschleißteil, anfällig gegen Stöße, etc... Ich sehe das sehr kritisch für ein potentielles Kinderspielzeug.

Aber es gibt auch positives...
Double Dash Modus für MK8 oder ein neues Mario Kart (siehe Mario Kart Videoabschnitt) :D

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5682
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben:Bei Handys müsstet ihr damit rechnen, dass es auch Funklöcher und solche Geschichten gibt. Das gibt es beim guten alten Festnetz ja nicht. Daher wäre Festnetz tatsächlich wohl bei Gästen wie den Teut das Mittel der Wahl.
Wir sprechen hier natürlich davon, dass derjenige sein Handy benutzt, ohne unterwegs zu sein. Statt dem Festnetz-Telefon. Wenn letzteres besser funktionieren sollte, dann eben Festnetz. War nur ein Gedanke, wegen dem genannten Handy-Feature der Geräuschunterdrückung, das wegen der Nutzung Unterwegs dort ausgeprägter ist.

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5682
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke »

noesch hat geschrieben:Tolle Folge. Da ich praktisch ständig im NeoGAF Ausschau nach Nintendo Switch gerüchten halte bin ich besonders begeistert mal die Meinung eines renommierten Branchen-Insiders wie Teut zu hören.
Nur mal so bei der Gelegenheit: Falls ihr eine Folge cool findet, wäre es sehr nett, wenn ihr uns zB in Foren empfehlt oder verlinkt. Ich habe selbst einen NeoGAF-Account, aber da Werbung für den eigenen Podcast zu machen, finde ich irgendwie peinlich. Wäre cooler, wenn diejenigen von euch, die mit einer Folge auch wirklich zufrieden waren, bei passenden Diskussionen darauf hinweisen.

Hoffe das ist nicht zu dreist, das mal in den Raum zu stellen. Wäre jedenfalls klasse. :)

Andre

Benutzeravatar
noesch
Beiträge: 45
Registriert: 23. Okt 2016, 14:05

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von noesch »

Noch dazu werden die Spiele (siehe Zelda) total ruckelig dargestellt, sollten die FPS nicht eher geschönt sein, statt jetzt schon mies. Ich will Skyrim nicht in 20 Frames auf nem Gerät spielen, dem nach 2 Stunden der Saft ausgeht. OMG
Die im Video dargestellten Szenen laufen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht auf den gezeigten Geräten, sondern wurden nachträglich rein editiert. Das BotW im Teaser tatsächlich ruckelt ist zwar seltsam aber nicht zwangsläufig der Switch-Hardware geschuldet.
Und die Lüftungsschlitze? Nvidia Shield hat auch Lüftungsschlitze und ratet mal weshalb, weil sie einen kleinen Lüfter verbaut haben! Die Tegrachips müssen gekühlt werden, vor allem in einem ultrakompakten Gerät wie der Switch. Lüfter = mechanisches Verschleißteil, anfällig gegen Stöße, etc... Ich sehe das sehr kritisch für ein potentielles Kinderspielzeug.
Ich gehe davon aus, dass die Switch im portablen Modus (720p) mit passiver Kühlung auskommt und der Lüfter, falls vorhanden, nur anspringt um im "gedockten" Modus (1080p) die zusätzliche Abwärme zu kühlen. In diesem Szenario wäre das bewegliche Teil also nicht in Gebrauch solange die Konsole selbst bewegt wird.

Zu den Restlichen Kritikpunkten bezüglich des Teasers gebe ich dir vollkommen Recht (Mit Ausnahme der Autosituation), aber wie du ja selbst schon angemerkt hast handelt es sich eben um ein Marketingvideo. Die lächelnden, hopsenden, kaffeetrinkenden Models in iPhone-Werbespots stellen auch nicht die Realität dar ;) .


Edit:
Nur mal so bei der Gelegenheit: Falls ihr eine Folge cool findet, wäre es sehr nett, wenn ihr uns zB in Foren empfehlt oder verlinkt. Ich habe selbst einen NeoGAF-Account, aber da Werbung für den eigenen Podcast zu machen, finde ich irgendwie peinlich. Wäre cooler, wenn diejenigen von euch, die mit einer Folge auch wirklich zufrieden waren, bei passenden Diskussionen darauf hinweisen.
Werde ich in Zukunft gerne machen. Aktuell habe ich es zumindest zum Anlass genommen mir endlich einen Patreon-Account zu erstellen um euer Projekt zu unterstützen. Vor allem da mir euer Free4All-Content schon eine Zeit lang etliche Arbeitsstunden kurzweiliger gestaltet hat :) .
Zuletzt geändert von noesch am 23. Okt 2016, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.
Die Friedhöfe sind voll mit Menschen die sich für unersetzlich gehalten haben.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5682
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke »

Mahtan hat geschrieben:Während des Interviews fragt Andre, warum noch niemand ein Smartphone mit integriertem Gamepad entwickelt habe.
Missverständnis. Ich meinte, warum hat Apple nicht eine Art iPod-Touch mit einem Bluetooth-Controller gebundled und das als iPod-Play verkauft. Eine Basis-Station wie die der NX dazu oder einfach Streaming auf den Fernseher via Apple-TV dazu - feddich. Das Problem der Handys ist ja im Grunde nur das Touchscreen-Interface, welches viele Spielmechaniken nicht zulässt. Umgekehrt reichen die optional angebotenen Controller nicht aus, weil sowas ein Standard sein muss, damit es für Entwickler berechenbar wird und genug Leute so ein Ding auch haben. Also eigene Produktlinie mit Gaming-Fokus, basierend auf leicht modifizierter iPod-Touch-Technologie und verlässlich mit einem Gamepad in Besitz der Eigentümer. Das schwebte mir vor.

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5682
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke »

noesch hat geschrieben:Die im Video dargestellten Szenen laufen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht auf den gezeigten Geräten, sondern wurden nachträglich rein editiert.
Ist AFAIK schon nachgewiesen. Es gibt Screenshots in denen man sehen kann, dass ein Teil des Mario-Bildes über den Bildschirm heraus ragt und dabei sogar den Arm der Spielenden überdeckt. Kurz: Nachträglich reingeschnitten. Ist ja auch logisch: Reflektionen auf dem Display, Sichtwinkel etc - sowas wird nicht "echt" gefilmt. Zu Rucklern kann es da übrigens auch durch kleine Fehler in der Post-Production kommen, wenn zB die Spielszenen als 60FPS-Video vorliegen und unkonvertiert mit den Realfilmszenen gemischt werden, die eine niedrigere Framrate haben.

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5682
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke »

noesch hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass die Switch im portablen Modus (720p) mit passiver Kühlung auskommt und der Lüfter, falls vorhanden, nur anspringt um im "gedockten" Modus (1080p) die zusätzliche Abwärme zu kühlen. In diesem Szenario wäre das bewegliche Teil also nicht in Gebrauch solange die Konsole selbst bewegt wird.
Ist ne gute Theorie. Würde trotzdem dem Vorposter recht geben: Eine Aktivkühlung ist ein echtes Risiko. Ich hoffe, das ist nicht der Fall.

Aber, bezüglich Laptop im Flugzeug: Da fliegt jemand entweder nur wenig oder ausschließlich Business Class. In einer herkömmlichen Maschine kriegt man vielleicht ein Tablet aufgebaut, aber ein richtiger Laptop - hab ich oft genug probiert und es ist die PEST!

Andre

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Dostoyesque »

Sehr gelungene Folge, vor allem der "Gast" hat sich für diese Folge quasi ideal geeignet. Durch und durch informativ und unterhaltsam, gerne wieder!
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1278
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Sebastian Solidwork »

Axel hat geschrieben:Das gibt es beim guten alten Festnetz ja nicht.
Das gute alte Festnetz gibt es auch nicht mehr lange. Das wird alles VoIP.
Analog stirbt.
„Schönheit ist auch immer ethisches Empfinden.“

Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

DaEmpty
Beiträge: 87
Registriert: 28. Sep 2016, 12:07

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von DaEmpty »

Der Herr Weidemann argumentiert mir hier zuviel auf Marketinglevel, wenn es um konkrete Technik geht.
- Die Architektur ist höchstwahrscheinlich extrem nah an normalen mobilen Geräten (Smartphone/Tablet). Die Portierung wird recht einfach werden. Die paar System-APIs werden recht schnell von den gängigen Engines abstrahiert sein -> gerade Indie-Entwickler werden die Switch mitnehmen.
- Die Portierung von den alten Nintendo Architekturen wird eher ein Krampf werden. Allerdings waren die auch so steinzeitlich, dass man möglicherweise durch die zusätzliche Rechenleistung einfach durchkommt.
- Es besteht leider Nintendo-typisch die Gefahr, dass sie mal wieder ihr SDK und die Toolchain verkacken. Ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr ich das bei der Wii gehasst habe. Für die neue Architektur gibt es schon ein fertiges Ökosystem. Das werden sie hoffentlich übernehmen.
- Die Produktions-/Entwicklungskosten Diskussion ist fast Stammtischniveau
- Bildschirm kleiner zählt nur begrenzt. Was hier wirklich relevant ist, ist eigentlich die Winkelauflösung und wie er selbst anmerkt, spielt der Abstand da eine wichtige Rolle...

Im Grunde hat Nintendo die Hardwareentwicklung so lange verpennt bis sogar ihre stationäre Konsole von Smartphones überholt wurden. Nun machen sie aus der Not eine Tugend und verkaufen ein Mobilgerät als stationäre Konsole.

Das Argument "Nintendokonsolen sind so klein, weil die Wohnungen in Japan die Wohnungen so klein sind" ist... Mir fällt kein netter Kommentar dazu ein. Machen wir mal einen anderen dummen Vergleich. Die PS4 verkauft sich dieses Jahr in Japan ungefähr so gut wie das 3DS . :think:

Um einen anderen großen Teil zusammenzufassen: Nintendo baut Spielzeug und kein Videospiele. Sie werden die Konsolen wie immer an Kinder und Menschen verkaufen, die in ihren Kindheitserinnerungen schwelgen. Dazu kommen dann noch Eltern, die hoffen, durch ein Gerät das von den Kindern geforderte 3DS und die stationäre Konsole ersetzen zu können.

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1278
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München
Kontaktdaten:

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Sebastian Solidwork »

Dostoyesque hat geschrieben:Sehr gelungene Folge, vor allem der "Gast" hat sich für diese Folge quasi ideal geeignet. Durch und durch informativ und unterhaltsam, gerne wieder!
Dem kann ich mich unumschränkt anschließen.
„Schönheit ist auch immer ethisches Empfinden.“

Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1418
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von Lurtz »

Die Aussagen von Teut waren schon sehr interessant, aber am Ende ging es dann doch alles etwas einfach.
Portierung überhaupt kein Problem (das WiiU-SDK war wohl grausam), superbillige Hardware von der Stange (dafür sind weder Nintendo noch nVidia bekannt), und auch beim Preispunkt war er ja sehr optimistisch, ich gehe davon aus dass Nintendo möglichst nicht unter Verlust verkaufen will und den Preis eher höher ansetzen wird.

Es bleibt spannend ;)
Void hat geschrieben:Also die Tonqualität von Teut Weidemann war wirklich mies, das hat nicht mit einem professionellen Projekt zu tun.
Was hat das denn mit der Professionalität des Projekts zu tun? Sollen sie vorbeifahren und ihm ein Micro hinstellen oder ihn nach München einladen?
Wenn ich die Wahl zwischen einem interessanten Gast mit schlechter Tonqualität und keinem Gast, aber perfekter Tonqualität habe, würde ich jederzeit ersteres nehmen.
Mal davon abgesehen war Teut jederzeit gut zu verstehen. Skype-Interviews von Gamestar und Co. haben oft auch keine bessere Tonqualität.

Benutzeravatar
noesch
Beiträge: 45
Registriert: 23. Okt 2016, 14:05

Re: Folge 81 - Nintendo Switch

Beitrag von noesch »

Ist ne gute Theorie. Würde trotzdem dem Vorposter recht geben: Eine Aktivkühlung ist ein echtes Risiko. Ich hoffe, das ist nicht der Fall.
Nur mal rumgesponnen. Gesetzt den Fall das rot eingerahmte im Bild 1 ist nicht nur eine Vertiefung, sondern ein weiterer Kühlungsschlitz, was spräche gegen eine Lösung wie in Bild 2?

Bild

Bild

Quasi eine aktive Lüftung im Dock, die sich nur zum Handheld verbindet.
Bitte entschuldigt die indiskutable Qualität meiner Zeichnung. Ich hoffe man erkennt die Idee.
Die Friedhöfe sind voll mit Menschen die sich für unersetzlich gehalten haben.

Antworten