Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
lolaldanee
Beiträge: 879
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von lolaldanee » 28. Nov 2016, 10:07

War ein super Podcast
Man merkte, dass ihr euch gut vorher informiert habt, eure generelle Expertiese, und es war auch genau die richtige Mischung aus guter Struktur und launiges Gespräch mit Abschweifungen dieses mal. Jan als Gast ist ja sowieso in allen Podcasts in denen er mal irgendwo auftaucht super.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4088
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Andre Peschke » 28. Nov 2016, 10:08

guenxmuerfel hat geschrieben:Und ein Silence erst recht. So ein kleines "Spielchen" hat doch neben diesen ganzen Blockbustern keine Chance.
Ich habe vor ca. 6-7 Jahren mal einen Report zu dem Thema geschrieben, weil ich auch immer dachte, dass es Wahnsinn ist, solche Spiele ins Weihnachtsgeschäft zu packen. Damals haben mir aber mehrere kleine Publisher versichert, dass die Zahlen etwas anderes sagen. Aus dem Gedächtnis zitiert, war die Aussage in etwa: "Zu Weihnachten verkauft man bis zu 6x mehr, als sonst. Selbst wenn du bei all den großen Releases kaum Aufmerksamkeit bekommst, unterm Strich kann man kaum so absaufen, dass es sich nicht trotzdem lohnt."

Das war aber zu einer Zeit, als digital noch nicht so wichtig war, die Presse noch nicht ganz so Reichweitenfixiert agiert hat und PC im stationären Handel noch weniger abgemeldet. Kurz: Kann eine völlig überholte Info sein. Was aber vermutlich nach wie vor gilt ist, dass man sich keine Vorstellung macht, wie enorm viel mehr zu Weihnachten verkauft wird.

Andre

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2719
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 28. Nov 2016, 11:58

Andre Peschke hat geschrieben:
guenxmuerfel hat geschrieben:Und ein Silence erst recht. So ein kleines "Spielchen" hat doch neben diesen ganzen Blockbustern keine Chance.
Ich habe vor ca. 6-7 Jahren mal einen Report zu dem Thema geschrieben, weil ich auch immer dachte, dass es Wahnsinn ist, solche Spiele ins Weihnachtsgeschäft zu packen. Damals haben mir aber mehrere kleine Publisher versichert, dass die Zahlen etwas anderes sagen. Aus dem Gedächtnis zitiert, war die Aussage in etwa: "Zu Weihnachten verkauft man bis zu 6x mehr, als sonst. Selbst wenn du bei all den großen Releases kaum Aufmerksamkeit bekommst, unterm Strich kann man kaum so absaufen, dass es sich nicht trotzdem lohnt."

Das war aber zu einer Zeit, als digital noch nicht so wichtig war, die Presse noch nicht ganz so Reichweitenfixiert agiert hat und PC im stationären Handel noch weniger abgemeldet. Kurz: Kann eine völlig überholte Info sein. Was aber vermutlich nach wie vor gilt ist, dass man sich keine Vorstellung macht, wie enorm viel mehr zu Weihnachten verkauft wird.

Andre
Ich wollte gerade tatsächlich fragen, ob das im Digitalzeitalter der PC-Spiele auch noch gilt. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man dann nen Steam-Key unter den Weihnachtsbaum legt :mrgreen:

Oder geht das dann über Geschenkkarten und generell Geld, dass man zu Weihnachten bekommt?

Benutzeravatar
guenxmuerfel
Beiträge: 48
Registriert: 28. Nov 2016, 09:40

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von guenxmuerfel » 28. Nov 2016, 12:22

Im Konsolenmarkt sind phyikalische Verkäufe schon noch ein größeres Thema soweit ich weiß. Und so eine Box ist dann doch Weihnachtsbaum kompatibler. Aber ich habe meinem deutlich (!) jüngeren Bruder durchaus auch schon Steamguthaben geschenkt. Nen MMOGA Key wär aber schon etwas seltsam. :mrgreen:

Das das Weihnachtsgeschäft dann aber doch einen sooo deutlichen Einfluss hat hätte ich ehrlich nicht erwartet. Aber gut, irgend einen Grund muss es ja haben, dass so viele Spiele in der Vorweihnachtszeit auf den Markt geworfen werden.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2719
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 28. Nov 2016, 12:46

guenxmuerfel hat geschrieben:Im Konsolenmarkt sind phyikalische Verkäufe schon noch ein größeres Thema soweit ich weiß. Und so eine Box ist dann doch Weihnachtsbaum kompatibler. Aber ich habe meinem deutlich (!) jüngeren Bruder durchaus auch schon Steamguthaben geschenkt. Nen MMOGA Key wär aber schon etwas seltsam. :mrgreen:

Das das Weihnachtsgeschäft dann aber doch einen sooo deutlichen Einfluss hat hätte ich ehrlich nicht erwartet. Aber gut, irgend einen Grund muss es ja haben, dass so viele Spiele in der Vorweihnachtszeit auf den Markt geworfen werden.
Deswegen hab ich ja absichtlich PC-Spiele geschrieben^^ Marc hatte in dem Expert-Podcast ja auch gemeint, dass die physikalischen Verkäufe bei den Konsolen noch recht gut laufen, iirc

Voigt
Beiträge: 1264
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Voigt » 28. Nov 2016, 12:51

Man kauft sich zu Weihnachten auch als PC Spieler mehr, einerseits weil man in Kauflaune ist, anderseits natürlich weil die coolen Spiele gerade dann halt rauskommen.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

lnhh
Beiträge: 1270
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von lnhh » 28. Nov 2016, 13:06

Naja genau das Argument trifft doch auch auf Steam noch deutlich mehr zu. Wenn Steam sich dazu entscheidet die Pforten zu schliessen, kannst du nicht mal mehr deine Singleplayer spiele spielen.
Auf Konsole gehen die allermeisten auch, wenn du seit Monaten nicht mehr am Netz gewesen bist.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2719
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 28. Nov 2016, 13:08

Axel hat geschrieben:
guenxmuerfel hat geschrieben:Im Konsolenmarkt sind phyikalische Verkäufe schon noch ein größeres Thema soweit ich weiß.
Wo ich mich aber frage, warum dem so ist. Mal angenommen die PSN-Server gibt es in 20 Jahren nicht mehr. Vielleicht weil es Sony nicht mehr gibt, man kann ja nie wissen. Dann sind doch mindestens 80% der ganzen Spiele auf den Datenträgern für PS3 und PS4 wertlos, weil man die nicht mehr updaten kann, man nicht mehr an DLCs rankommt, etc.
Man kann sie aber noch spielen. Wenn Steam oder GOG mal weg ist, sind auch alle Spiele weg und ich komm überhaupt nicht mehr dran, sofern ich sie nicht alle lokal installiert habe.

Bei Konsolen hängt das vermutlich auch damit zusammen, dass die immer noch mit absurd blöden Festplatten ausgeliefert werden. Weder SSD, noch sonderlich groß teilweise. Ich denke mal, dass auf Dauer auch bei Konsolen der Trend Richtung Download gehen wird und der PC da nur Vorreiter ist.

Herrmann
Beiträge: 158
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Herrmann » 28. Nov 2016, 13:15

GOG kann man aber super herunterladen und archivieren. Sind ja DRM frei...

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1910
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Heretic » 28. Nov 2016, 13:16

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:Man kann sie aber noch spielen. Wenn Steam oder GOG mal weg ist, sind auch alle Spiele weg und ich komm überhaupt nicht mehr dran, sofern ich sie nicht alle lokal installiert habe.
GOG-Spiele lassen sich allerdings auch ohne Client spielen. Die kannst du einmal runterladen, auf DVD brennen und dann immer wieder installieren.

Benutzeravatar
merkwürdig
Beiträge: 33
Registriert: 14. Nov 2016, 10:11

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von merkwürdig » 28. Nov 2016, 13:28

Super Folge, super Gast.

Es wurden viele Dinge angesprochen, die mir vorher gar nicht so bewusst waren aber absolut einleuchten. Darunter der Kampf von kleineren Entwicklern um Aufmerksamkeit oder der Umstand, dass Banken mangels Sicherheiten keine Finanzierung anbieten.

Ich hoffe, dass Jan Theysen wieder einmal als Gast da sein kann. Ich empfand seine Aussagen als sehr fundiert und ehrlich.

Edit:
Es gibt zum Thema Weihnachtsgeschäft/Spielereleases eine interessante Sendung von Press Select:
https://www.youtube.com/watch?v=Tir2d_a ... 2WMDAmd7Om

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2719
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 28. Nov 2016, 13:57

Heretic hat geschrieben:
Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:Man kann sie aber noch spielen. Wenn Steam oder GOG mal weg ist, sind auch alle Spiele weg und ich komm überhaupt nicht mehr dran, sofern ich sie nicht alle lokal installiert habe.
GOG-Spiele lassen sich allerdings auch ohne Client spielen. Die kannst du einmal runterladen, auf DVD brennen und dann immer wieder installieren.
Ja. Das bedingt aber eben auch, dass ich alle Einkäufe herunterlade und selber archiviere. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber ich mache das nicht.

lnhh
Beiträge: 1270
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von lnhh » 28. Nov 2016, 14:03

Ich mache das immer. Hab da extra 2 HDDs fuer. Kaufe seit einigen Monaten eigentlich primaer nur auf GoG (Wenn das Spiel auf Steam und GoG zu haben ist).
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2719
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 28. Nov 2016, 15:30

Ich behaupte jetzt einfach mal, dass du damit einer Minderheit angehörst.

lnhh
Beiträge: 1270
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von lnhh » 28. Nov 2016, 16:08

Anzeige ist raus Axel :lol:
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4088
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Andre Peschke » 28. Nov 2016, 16:46

Axel hat geschrieben: Beispielsweise Colorstar 2000, das bis heute beste Tetris und Columns Spiel, das je entwickelt wurde.
Du hast Lumines falsch geschrieben! ;)

Andre

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1827
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von bluttrinker13 » 28. Nov 2016, 18:58

Axel hat geschrieben:
Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:Ja. Das bedingt aber eben auch, dass ich alle Einkäufe herunterlade und selber archiviere. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber ich mache das nicht.
Das mach ich seit Ende der 90er Jahre! Also nicht nur was Einkäufe betrifft, sondern allgemein Spiele, die ich toll finde. Also ich habe auch sehr viele Freewarespiele und dergleichen der letzten 20 Jahre. Erst alles auf CDs gebrannt, dann auf DVDs und dann irgendwann mal auf Festplatten rüberkopiert. Auch GOG Spiele archiviere ich grundsätzlich. Und wenn mir ein Spiel auf Steam richtig gefällt, suche ich nen Crack und archiviere das ebenfalls inklusive den Crack, der die Steamanbindung überflüssig macht.

Denn es gibt einfach sehr viele Spiele, die ich so toll finde, dass ich die nie verlieren will. Beispielsweise Colorstar 2000, das bis heute beste Tetris und Columns Spiel, das je entwickelt wurde. Vielleicht nicht unbedingt grafisch, aaaaber was das kreative Gameplay betrifft, kommt da bis heute nix ran. Während in solchen Spielen sonst immer alles nur schneller wird, bestehen die Levels hier durch verschiedenste Aufgaben. Sei es, das Reihen nur diagonal auflösbar sind oder nur mit verschiedenen Farben, mal braucht es vier Steine, dann wieder fünf Steine, und und und. Zwar habe ich auch noch die alte Diskette hier in der Box, aber natürlich habe ich dieses Spiel auch mehrmals gesichert. Wie jedes Spiel aus der Win3.1/95 Zeit, die man heute sonst nicht mehr bekommen würde (auch illegal nicht!)

Genauso habe ich irgendwann mal sämtliche CD-ROM-Spiele, die ich in den 90ern und 2000ern gekauft habe, als Sicherung angelegt. Weil auch da extrem viele tolle Raritäten dabei sind, die man heute überhaupt nicht mehr bekommt. So konnte ich auch immer meine Werbespiel-Sammlung retten! :mrgreen: (Um die Adventures oder Platformer wäre es auch zu schade!)

Daher habe ich gelernt: Immer alles aufheben und archivieren. Ich habe auch nie irgendeine Konsole oder Konsolenspiel oder so verkauft.
Krass! Wenn Gog mal pleite gehen sollte, kannst du glatt dein eigenes Gog aufmachen. :D

Hast du auch Amiga Spiele archiviert...? Nur so aus Neugier.

Raptor 2101
Beiträge: 622
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Raptor 2101 » 28. Nov 2016, 20:16

Malvitus hat geschrieben:Ich glaube, die Arbeit bei einer Spielefirma unterscheidet sich doch deutlich von klassischer Software Entwicklung. Die Praktikanten werden denke ich weniger an der Engine rumschrauben, sondern ich kann mir gut vorstellen, dass die da ein SDK Toolkit mit Editor haben, für ihre Spiele. Die werden da wohl eher scripts schreiben und den ganzen Kleinkram bauen. Bei Hobby Moddern funktioniert das ja auch ganz gut, wenn man ihnen die fertigen Fail Safe Tools in die Hand gibt
Ich glaube du liegst der Illusion auf, dass das in der Industrie nicht so ist :mrgreen: Meine Argumentation ging eher in die Richtung: Bis ein Mitarbeiter sinnvollen Output liefert, kostet er erst mal Geld. Wenn er dann diesen Output liefert, besitzt er meistens "seltenes" KnowHow. Wenn es auch nur um die Frage geht: "wo ist denn schon wieder das abgelegt ...". Vor allem wenn man, wie angedeutet sein Kerngeschäft damit abfährt. Wenn man die Person dann "freistellt" geht zum einen dieses KnowHow flöten, zum anderen braucht es wieder einen Invest und die Konkurrenz bekommt einen gut trainierten Mitarbeiter.

Zu mindestens was ich so mitbekommen haben (durch unsere PersonalVermittler), ist der Markt an fähigen Kräften nicht gerade üppig bestellt...

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1268
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Leonard Zelig » 28. Nov 2016, 22:19

Großartiger Podcast mit einem sehr sympathischen Gast.

Zur Krise der AAA-Industrie hab ich letztens einen interessanten Artikel gelesen habe:
http://www.gamesindustry.biz/articles/2 ... transition" onclick="window.open(this.href);return false;


Deutsche Spiele leiden oft unter technischen Probleme, so auch "Die Zwerge" auf PS4 und Xbox One[*]. Klar, das passiert auch mal Entwicklern aus anderen Ländern, aber nicht in der Häufigkeit. Und die haben auch nicht alle vorbildliche Arbeitsbedingungen. Die Metro-Entwickler mussten beispielsweise die Devkits der Konsolen über die Grenze in die Ukraine schmuggeln. Mittlerweile sind sie nach Malta umgezogen. Hierzulande fehlt einfach das Know-how in puncto Konsolen. Wenn ich mir anschaue was CD Projekt für The Witcher 2 aus der Xbox 360 rausgeholt hat, das ist großes Kino (http://www.eurogamer.net/articles/digit ... -witcher-2" onclick="window.open(this.href);return false;). Bei Risen sind hingegen alle drei Ports auf die 360 in die Hose gegangen.

[*]
"While it’s definitely possible to look past the battle system issues and under-developed RPG mechanics thanks to the game’s story, it’s much harder to do so with the technical issues plaguing the game. On PlayStation 4, The Dwarves runs very badly, with a frame rate that goes all over the place. This results in very sluggish controls in battle, noticeable screen tearing, micro freezes during particularly hectic battles and even sound glitches during a late game battle, making the game quite frustrating to play. "
http://wccftech.com/review/the-dwarves-review/" onclick="window.open(this.href);return false;

Axel hat geschrieben:
guenxmuerfel hat geschrieben:Im Konsolenmarkt sind phyikalische Verkäufe schon noch ein größeres Thema soweit ich weiß.
Wo ich mich aber frage, warum dem so ist. Mal angenommen die PSN-Server gibt es in 20 Jahren nicht mehr. Vielleicht weil es Sony nicht mehr gibt, man kann ja nie wissen. Dann sind doch mindestens 80% der ganzen Spiele auf den Datenträgern für PS3 und PS4 wertlos, weil man die nicht mehr updaten kann, man nicht mehr an DLCs rankommt, etc.
Die meisten PS3-Spiele sind ja auch ohne Patch gut spielbar, erst auf der PS4 sind die Day-One-Patches deutlich größer geworden.

Auf der Xbox 360 lassen sich Patches übrigens mit etwas Trickserei vom USB-Stick manuell installieren ohne Internetverbindung:

http://digiex.net/downloads/download-ce ... e-updates/" onclick="window.open(this.href);return false;

Schade, dass es keine vergleichbare Möglichkeit für die Sony-Konsolen gibt.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1910
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Runde #86 (ft. Jan Theysen): Daedalic-Entlassungen, Youtube-Bait und AAA-Krise

Beitrag von Heretic » 29. Nov 2016, 10:51

Leonard Zelig hat geschrieben:Wenn ich mir anschaue was CD Projekt für The Witcher 2 aus der Xbox 360 rausgeholt hat, das ist großes Kino (http://www.eurogamer.net/articles/digit ... -witcher-2" onclick="window.open(this.href);return false;). Bei Risen sind hingegen alle drei Ports auf die 360 in die Hose gegangen.
Da sollte man aber auch wieder auf die jeweilige Firmengröße im Auge haben. Ist zwar prinzipiell keine Entschuldigung für schlechte Portierungen, aber PB konnten die aufgrund ihrer Teamgröße nicht selbst stemmen. Zumindest die Risen 1 + 2-Portierungen hat Wizarbox verbrochen, bei Titan Lords weiß ich es nicht.

Antworten