Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2722
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 29. Mai 2017, 13:22

Dafür wurde mal bei Steam Greenlight gepostet, dass es "nicht vor Juni" wird: http://steamcommunity.com/sharedfiles/f ... =783591694" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich persönlich fände ja eine offene Kommunikation über die vorhandenen Kanäle auch bevorzugen. Vor allem würde es der Sichtbarkeit des Spiels helfen. So werden es jetzt die paar Follower eher als "erscheint eh nicht mehr" abstempeln.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 684
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Wudan » 29. Mai 2017, 13:31

Leonard Zelig hat geschrieben: Da hattest Du wohl Recht mit Deinen Befürchtungen.
Um ehrlich zu sein hab ich mich mit meinen Befürchtungen damals noch weitgehend zurückgehalten (wie wahrscheinlich die Podcaster selbst auch).
Daher ist das jetzt auch keine große Überraschung dass das Spiel bis heute nicht erschienen ist. Die spärliche Kommunikation lässt auch leider nicht viel hoffen.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1269
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Leonard Zelig » 29. Mai 2017, 13:51

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:Dafür wurde mal bei Steam Greenlight gepostet, dass es "nicht vor Juni" wird: http://steamcommunity.com/sharedfiles/f ... =783591694" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich persönlich fände ja eine offene Kommunikation über die vorhandenen Kanäle auch bevorzugen. Vor allem würde es der Sichtbarkeit des Spiels helfen. So werden es jetzt die paar Follower eher als "erscheint eh nicht mehr" abstempeln.
Es soll sogar noch vor Juni erscheinen laut Deinem Link. ;)
Wie gesagt, ich möchte mich nicht festnageln lassen, aber wenn nicht Land unter geht, dann sollte es noch vor Juni erscheinen.
Wudan hat geschrieben:
Leonard Zelig hat geschrieben: Da hattest Du wohl Recht mit Deinen Befürchtungen.
Um ehrlich zu sein hab ich mich mit meinen Befürchtungen damals noch weitgehend zurückgehalten (wie wahrscheinlich die Podcaster selbst auch).
Daher ist das jetzt auch keine große Überraschung dass das Spiel bis heute nicht erschienen ist. Die spärliche Kommunikation lässt auch leider nicht viel hoffen.
Fertigstellen wird er es wohl noch. Selbst wenn es schlecht werden sollte, dann ist das immer noch besser als das Projekt einfach abzubrechen.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 394
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Mr. Trombone » 31. Mai 2017, 19:21

Leonard Zelig hat geschrieben: Fertigstellen wird er es wohl noch. Selbst wenn es schlecht werden sollte, dann ist das immer noch besser als das Projekt einfach abzubrechen.
https://youtu.be/Fkidg3Kxx_A?t=1m31s" onclick="window.open(this.href);return false; :?:

DerSpieler
Beiträge: 400
Registriert: 1. Jun 2016, 21:47

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von DerSpieler » 31. Mai 2017, 19:27

Jo aber mit nothing verdienste kein Geld und mit better than nothing vielleicht immerhin noch 3 Mark Fuffzich

Also aus Entwicklersicht besser was Schlechtes rauszubringen als nichts. Vor allem wenn man unbekannt ist und Reputation keine große Rolle spielt
Gesendet von meinem Taschenrechner ohne grafische Benutzeroberfläche

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1269
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Leonard Zelig » 31. Mai 2017, 22:26

Mr. Trombone hat geschrieben:
Leonard Zelig hat geschrieben: Fertigstellen wird er es wohl noch. Selbst wenn es schlecht werden sollte, dann ist das immer noch besser als das Projekt einfach abzubrechen.
https://youtu.be/Fkidg3Kxx_A?t=1m31s" onclick="window.open(this.href);return false; :?:
Der hatte als Mega-Man-Schöpfer allerdings auch einen Ruf zu verlieren. ;)
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

lolaldanee
Beiträge: 881
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von lolaldanee » 1. Jun 2017, 11:43

DerSpieler hat geschrieben:Jo aber mit nothing verdienste kein Geld und mit better than nothing vielleicht immerhin noch 3 Mark Fuffzich

Also aus Entwicklersicht besser was Schlechtes rauszubringen als nichts. Vor allem wenn man unbekannt ist und Reputation keine große Rolle spielt
eben, der Lerneffekt alleine mal so ein Projekt zum Ende durchgezogen zu haben ist es schon wert. beim nächsten mal läufts schon 1000 mal besser
ich würde sagen das gilt in fast jedem fall, Projekte kurz vor der Zielgeraden noch einzustellen habe ich noch nie recht verstanden

JayTheKay
Beiträge: 408
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von JayTheKay » 1. Jun 2017, 12:19

lolaldanee hat geschrieben: eben, der Lerneffekt alleine mal so ein Projekt zum Ende durchgezogen zu haben ist es schon wert. beim nächsten mal läufts schon 1000 mal besser
ich würde sagen das gilt in fast jedem fall, Projekte kurz vor der Zielgeraden noch einzustellen habe ich noch nie recht verstanden
Kommt eben darauf an, wie weit ein Projekt wirklich ist.. gemäß der 80/20 Regel hat man bei einem zu 80% fertigen Spiel gerade mal 20% des Gesamtaufwands hinter sich. Entsprechend verursacht die Zielgerade nochmal viel mehr Aufwand als man (als unerfahrener Projektmanager) denken würde.
Bild

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2722
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 1. Jun 2017, 16:16

lolaldanee hat geschrieben:eben, der Lerneffekt alleine mal so ein Projekt zum Ende durchgezogen zu haben ist es schon wert. beim nächsten mal läufts schon 1000 mal besser
ich würde sagen das gilt in fast jedem fall, Projekte kurz vor der Zielgeraden noch einzustellen habe ich noch nie recht verstanden
https://youarenotsosmart.com/2011/03/25 ... t-fallacy/" onclick="window.open(this.href);return false;

lolaldanee
Beiträge: 881
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von lolaldanee » 1. Jun 2017, 16:38

nunja, deshalb schrieb ich ja vom LERNeffekt so was mal bis zum ende durchzuziehen :) auch in den letzten 10% steckt noch viel zu lernen, auch wenn es vor allem die tatsache ist, dass da noch 50% der arbeit reinfließen, und spezifischer, welche 1000 kleinen probleme am ende einem noch so um die ohren fliegen können - was gelernt!
geht man das nächste projekt schon viel realistischer an, als der der immer aufhört wenns schwierig wird und man beißen muss
glaubt mir das zählt, ich bin leider einer der letzteren sorte, ich weiß es :D

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2245
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von derFuchsi » 1. Jun 2017, 16:46

JayTheKay hat geschrieben: Kommt eben darauf an, wie weit ein Projekt wirklich ist.. gemäß der 80/20 Regel hat man bei einem zu 80% fertigen Spiel gerade mal 20% des Gesamtaufwands hinter sich. Entsprechend verursacht die Zielgerade nochmal viel mehr Aufwand als man (als unerfahrener Projektmanager) denken würde.
Der Satz macht für mich irgendwie keinen Sinn. Wenn ich noch 80% des Gesamtaufwandes vor mir habe kann das Spiel ja nicht zu 80% fertig sein :?
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

JayTheKay
Beiträge: 408
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von JayTheKay » 1. Jun 2017, 17:29

derFuchsi hat geschrieben:
JayTheKay hat geschrieben: Kommt eben darauf an, wie weit ein Projekt wirklich ist.. gemäß der 80/20 Regel hat man bei einem zu 80% fertigen Spiel gerade mal 20% des Gesamtaufwands hinter sich. Entsprechend verursacht die Zielgerade nochmal viel mehr Aufwand als man (als unerfahrener Projektmanager) denken würde.
Der Satz macht für mich irgendwie keinen Sinn. Wenn ich noch 80% des Gesamtaufwandes vor mir habe kann das Spiel ja nicht zu 80% fertig sein :?
Siehe Wikipedia: Einen Großteil (man spricht immer von ~80%) des Spiels schafft man in relativ kurzer Zeit (in 20% der Zeit). Aber um ein Spiel fertig zu bekommen (auf 100%), also zu polishen und zu bugfixen etc. muss man eben nochmal sehr viel (die verbleibenden 80% der Zeit) investieren. Ist natürlich ein grober Richtwert, aber er verdeutlicht, dass man immer länger braucht als man vielleicht denkt... oder etwas dann eben unfertig (also mit Bugs) ausliefert.
Bild

OfficerSnickerz
Beiträge: 37
Registriert: 8. Jul 2016, 13:48

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von OfficerSnickerz » 1. Jun 2017, 22:37

Hab ihn heute mal auf Facebook direkt angeschrieben und nach dem Starus gefragt... anbei sein Feedback:

Hi Daniel,
danke für dein Interesse. Ja, momentan ist es äußerst ärgerlich. Wenn unser Hauptprogrammierer die Zeit hätte, wäre es bereits imA Mai fertig gewesen. Nun gibt es gerade durch allerlei Umstände die Situation, dass er nur sehr mäßig voran kommt.

Ich bin bereits mit Ersatzteams in Kontakt, allerdings muss man sich die Frage stellen, ob sich die Einarbeitungszeit lohnt, bei dem Wenigen was noch zu tun ist.

Hoffe, es ist so verständlich.

Beste Grüße
Simon Krüger

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1269
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Leonard Zelig » 1. Aug 2017, 15:21

OfficerSnickerz hat geschrieben:Hab ihn heute mal auf Facebook direkt angeschrieben und nach dem Starus gefragt... anbei sein Feedback:

Hi Daniel,
danke für dein Interesse. Ja, momentan ist es äußerst ärgerlich. Wenn unser Hauptprogrammierer die Zeit hätte, wäre es bereits imA Mai fertig gewesen. Nun gibt es gerade durch allerlei Umstände die Situation, dass er nur sehr mäßig voran kommt.

Ich bin bereits mit Ersatzteams in Kontakt, allerdings muss man sich die Frage stellen, ob sich die Einarbeitungszeit lohnt, bei dem Wenigen was noch zu tun ist.

Hoffe, es ist so verständlich.

Beste Grüße
Simon Krüger
OK, danke. Dann bin ich mal gespannt, ob das mit den Ersatzteams noch was wird dieses Jahr.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

HG_Christopher
Beiträge: 239
Registriert: 10. Jul 2017, 18:09
Kontaktdaten:

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von HG_Christopher » 1. Aug 2017, 18:48

JayTheKay hat geschrieben:
derFuchsi hat geschrieben:
JayTheKay hat geschrieben: Kommt eben darauf an, wie weit ein Projekt wirklich ist.. gemäß der 80/20 Regel hat man bei einem zu 80% fertigen Spiel gerade mal 20% des Gesamtaufwands hinter sich. Entsprechend verursacht die Zielgerade nochmal viel mehr Aufwand als man (als unerfahrener Projektmanager) denken würde.
Der Satz macht für mich irgendwie keinen Sinn. Wenn ich noch 80% des Gesamtaufwandes vor mir habe kann das Spiel ja nicht zu 80% fertig sein :?
Siehe Wikipedia: Einen Großteil (man spricht immer von ~80%) des Spiels schafft man in relativ kurzer Zeit (in 20% der Zeit). Aber um ein Spiel fertig zu bekommen (auf 100%), also zu polishen und zu bugfixen etc. muss man eben nochmal sehr viel (die verbleibenden 80% der Zeit) investieren. Ist natürlich ein grober Richtwert, aber er verdeutlicht, dass man immer länger braucht als man vielleicht denkt... oder etwas dann eben unfertig (also mit Bugs) ausliefert.
die 80/20 Regel ist noch viel härter geworden, denn heute ist kein Spiel fertig sondern lebt. Somit muss der Entwickler "live-teams" halten um das Spiel mit Updates zu versorgen. Entwickler wie wir stecken dann auch noch viel mehr Geld rein um das Spiel dann auch möglichst vielen Plattformen zu bringen. Wenn man dann die 80/20 Regeln neu interpretiert kann man sagen wenn du das Spiel wirklich "fertig" hast, dann fangen die echten Kosten erst an und du hast bis dorthin erst 20% eines Möglichen Budgets verbraten was du brauchst ;) - leider entwickelt man heute halt keine "Goldmaster" mehr und hofft, dass ein Presswerk die CD, Disketten, Cartridge anfertigt.

ganga
Beiträge: 128
Registriert: 2. Aug 2017, 20:11

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von ganga » 3. Aug 2017, 11:23

Hatte mich neulich schon mal gefragt was aus dem Projekt geworden ist und schon befürchtet, dass die Antwort "nichts" lautet, zumindest nach jetzigem Stand.

Schade den Ansatz fand ich gar nicht so verkehrt, wenn auch sehr optimistisch und so zumindest mein Eindruck etwas naiv. Auf mobil hätte das Spiel denke ich auch eher eine Zielgruppe finden können.
Vielleicht ergibt sich ja irgendwann die Möglichkeit nochmal ein Interview quasi als Rückschau auf das Projekt zu führen.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1269
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Leonard Zelig » 18. Dez 2017, 19:45

ganga hat geschrieben: Vielleicht ergibt sich ja irgendwann die Möglichkeit nochmal ein Interview quasi als Rückschau auf das Projekt zu führen.
Das fände ich auch interessant. Der Podcast hat sich ja vor zwei Wochen zum ersten Mal gejährt.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Luckvieh
Beiträge: 7
Registriert: 28. Jan 2016, 20:29

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Luckvieh » 21. Dez 2017, 10:30

Wie der Zufall so will habe ich heute daran denken müssen und danach gegoogled (ich wusste nichtmal mehr den Namen) und ein Statement auf Steam von Simon gefunden, für alle die es interessiert :)
CREW Studio Krüger UG (hftgsb.) [author] 15 hours ago
Hallo liebe Leute. Es ist toll zu sehen, dass das Interesse an Series Makers noch vorhanden ist. Wie Afox42 bereits erwähnt hat, wird dran gearbeitet, allesdings war einer der Programmierer jetzt auch lange in den USA, daher ist nicht viel geschehen. Ich stelle mich momentan dagegen mit einem Datum um mich zu werfen. Wir sind schon so stark verspätet, dass ich einfach froh bin, wenn es fertig ist. Wenn ihr der Facebook Seite folgt, dann werdet ihr den Release definitiv nicht verpassen.

Ansonsten wünsche ich euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

Lobo1980
Beiträge: 67
Registriert: 11. Nov 2016, 01:40

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Lobo1980 » 13. Aug 2018, 13:18

Gibt es überhaupt noch ein Lebenszeichen von dem Spiel? Wenn man sich die sozialen Netzwerke anschaut, scheint es nicht besonders le­ben­dig zu sein. Wäre der Eintrag bei Steam nicht, könnte man glauben, das die Entwicklung eingestellt worden ist:

Twitter
Facebook

Letzte Einträge vom 28/29.12.2016

Reddit

Letzer Eintrag vom 03.01.2017

Youtube

Nur 2 Videos, beide Videos sind am 18 bzw 19.10.2016 veröffentlicht worden

Oder habt ihr mehr Infos?

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2722
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Runde #87: Eltern angepumpt, Spieleentwickler geworden

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 13. Aug 2018, 13:26

Ich habe Simon neulich gefragt und ja: Es lebt noch.

Antworten