Seite 2 von 2

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 9. Jan 2017, 12:59
von Dr. Zoidberg [np]
Wahrscheinlich, weil du den "Was spielt ihr gerade?" Thread zu aufmerksam verfolgst^^

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 10. Jan 2017, 14:51
von Varus
Vorweg auch von mir nochmal Verzeihung für die Verspätung. Ich habe von Pvt. Noob Aragami geschenkt bekommen (danke dafür), was ich zu Release letzten Jahres sogar eine Weile im Auge hatte. Leider habe ich kurz vor dem Wichteln Shadow Tactics beendet und konnte mich erst jetzt so richtig aufraffen ein weiteres Stealth-Spiel anzugehen. Aber genug der Ausreden, Zeit für eine Laienwertschätzung!

Aragami ist ein Stealth-Spiel aus der Third-Person-Perspektive, in dem man die Kontrolle über den namensgebenden Rachegeist übernimmt. Dieser wurde von der jungen Yamiko beschworen um für sie Rache an der bösen Armee des Lichts zu üben und sie aus ihrer Gefangenschaft zu befreien. Doch schnell merkt man, dass nicht alles so ist wie es scheint :!: :violin: Die Story des Spiels ist relativ seicht und wirklich nicht der Grund, warum man das Spiel spielen sollte. Auch die Präsentation wertet dies leider nicht besonders auf. Die Dialoge werden in Textform dargeboten. Die Charaktere reden zwar, aber in etwas was ich als Fantasiesprache bezeichnen würde. (Oder ich bin unfähig echtes Japanisch zu erkennen :oops: ) Einzig die gezeichneten Flashbacks des Aragamis sind mir dabei gut im Gedächtnis geblieben.
Die Ingame-Grafik hingegen fand ich nicht so dolle, aber das mag Geschmackssache sein. Der Comiclook war mir persönlich aber zu detailarm und wirkte vor allem in Gebäuden geradezu klinisch rein. Darüber hinaus waren mir die Animationen der Figuren etwas zu steif. Bei der Spielfigur wirkt es auch nicht perfekt, aber insbesondere die Wachen bewegen sich kaum beim patrouillieren. Könnte man aber auch als realistisch einschätzen wenn man sich ansieht, was für Stiernacken das sind. Ich tippe auf Japans Dopingprogramm :ugeek: . Aber wie gesagt, vielleicht liegt das an mir. Habe öfters gelesen, dass vielen dieser Comiclook gefällt, aber ich war doch dann etwas ernüchtert wie das Spiel in Bewegung aussieht.

Das Gameplay hingegen gefällt mir wesentlich besser. Als klassisches Schleichspiel, ist nach einem Treffer Schluss. Wenn eine Wache mich entdeckte hieß es entweder, schnellstens flüchten und verstecken oder zurück zum letzten Checkpoint. Der offene Kampf ist hier keine Option. Um mich an den vielen Wachen vorbei zu schleichen gibt mir das Spiel viele coole Fähigkeiten an die Hand. Mein persönliches Highlight war dabei das schnelle teleportieren von Schatten zu Schatten, die einem ein schönes Gefühl der Unantastbarkeit gibt, ohne dabei aber overpowert zu sein (Ich musste mehrmals lernen, dass ich nicht unantastbar war :lol: ) Der Schwierigkeitsgrad ist dabei angenehm herausfordernd ohne dabei unfair zu werden. Alles in allem ein echt solides Stealth-Gameplay, was sich aber für mich nicht ganz über die Spiellänge getragen hat. So hätte man das Spiel imo von 13 auf 10 Kapitel kürzen können. Allerdings habe ich auch noch einige Hühnchen mit dem Spiel zu rupfen.

Lesbarkeit & Progression
Der recht detailarme Grafikstil führte dazu, dass ich mehrmals mehrere Minuten lang suchen musste, wo zum Teufel es den jetzt weitergehen soll. Der Bereich ist von Wachen gesäubert, ich lache diabolisch und will weiter. Plötzlich: eine verschlossene Tür. Öfters wenn es gilt in verschlossene Gebäude zu kommen musste ich relativ unscheinbare Luken suchen durch die ich in einen Dachboden oder ähnliches gelang um weiterzukommen. Gerade zu Anfang dauerte dies gut und gerne schonmal 10 Minuten. Der Overkill waren, aber die Collectibles, für die man sich zwar früh im Spiel einen Marker freischalten kann, aber nicht den konkreten Weg dorthin. Also endete ich oft an einer Wand und wusste, dass das Teil dahinter lag, aber nicht wie man dahinkommt. In jedem anderen Spiel würde ich die Collectibles dann einfach links liegen lassen, aber hier sind sie leider der einzige Weg Skillpunkte zu bekommen. Um also die coolen Fähigkeiten freizuschalten, brauchte ich diese Teile. Um mir Frust zu ersparen habe ich dann recht schnell angefangen mir zu jedem Kapitel parallel ein Video anzumachen, das mir zeigt, wie ich zu den versteckten Items komme. Aber ideal ist das nicht.

Tutorials
Die wichtigsten Spielmechaniken bringt einem das Spiel verlässlich bei. Aber hin und wieder vergisst das Spiel einem wichtige Funktionen zu zeigen. So sparte ich z.B. erst 5 Skillpunkte an bis ich mich fragte: „Wann kann ich die mal einlösen?“ Die Antwort ist immer, aber das Spiel hat mir nie erzählt, dass ich ein entsprechendes Menü mit F1 öffnen kann. Auch einige Spezialfähigkeiten werden nicht ausreichend erklärt, so das einem wenig Anderes übrigbleibt als sie im Feldversuch zu testen. Manchmal funktionierts, manchmal wird man gekillt und darf eine Sektion nochmal spielen. Hat mich auch einige Male wirklich gestört.

„Geschicklichkeitspassagen“
Mein größter Kritikpunkt. Wer auch immer dachte, diese Elemente müssten ins Spiel, hat mehr als eine Dachlattenbehandlung verdient. Hin und wieder muss man Abgründe/Seen überwinden. Da die Spielfigur nicht springen kann, ist die einzige Möglichkeit Höhenunterschiede zu überwinden die der Teleport in einen Schatten. Während diese Funktion auf ebener Fläche super funktioniert, habe ich sie bei Höhen regelmäßig verflucht. Gerade auch durch die imo schlechte Lesbarkeit der Welt, landete ich regelmäßig an Kanten statt auf ihnen. „Ok ein See. Komme ich hoch auf diesen Torbogen? Kann man sich überhaupt auf diese Fläche porten? Rutsche ich runter wenn ich mal oben bin? Ach komm wir probieren es einfach! -platsch- GOD DAMMIT!!! :x “ Und wieder heißt es zurück zum Checkpoint. Besonders weil ich nie das Gefühl hatte dies irgendwann besser einschätzen zu können, regten mich diese Passagen wirklich auf. Wenn ich einen Plattformer spielen will, spiele ich einen Plattformer -.-.

Als Fazit würde ich sagen, dass jeder Stealth-Enthusiast der etwas Frusttoleranz aufbringen kann, bei dem Spiel bedenkenlos zum Vollpreis zugreifen kann. Das Spiel kostet 20€ auf Steam. Jeder der, aber nur mal Stealth testen will oder meinen beschriebenen Frust nachvollziehen kann, sollte aber auf einen Sale warten.

Abschließend nochmal danke an den Private für mein Geschenk (auch wenn sich das etwas undankbar liest :oops: ) und den Dr. für die Organisation. Ich freue mich auf die nächste Runde!

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 29. Jan 2017, 17:43
von Dr. Zoidberg [np]
Kriegen wir die restlichen Wertschätzungen auch noch? Ich finde das, ehrlich gesagt, ganz schön schade, dass wir von ganzen 9 Personen so gar nichts gehört haben :(

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 30. Jan 2017, 13:47
von lolaldanee
mei, bissl schwach, aber man muss realistischerweise wohl 50+% schon als Erfolg werten
Hätte jemand Lust, nochmal ne ähliche Aktion, mit "Spiele aus dem Pile of Shame aussuchen" zu machen?
Vlt eröffne ich in den nächsten Tagen dazu mal nen Thread, kann ja sein dass es den einen oder anderen interessiert, mir hat diese Aktion jedenfalls schon Spaß gemacht :ugeek:
Voigt hat geschrieben: @lolaldanee
Ich glaube GameTube hatte das Spiel mal Let's Played, daher kenne ich Szenenweise das Spiel. Sah da auch schon eher meh aus. Was mich aber jetzt interessieren würde, ist das Ende. Falls es Spoilertags gibt, könntest du das ja mit in die Wertschätzung aufnehmen, wenn du magst. ;)
Das Ende ist recht unspäktakulär, man geht durch ein Portal und landet zurück auf der futuristischen Erde
Außerdem findet man in einer Art Traumsequenz seine für vermisst gehaltene Frau, so richtig Genau weiß ich nicht mehr ob das jetzt nur ein Traum war, oder sie wirklich noch lebt (was aber keinen Sinn geben würde in der Handlung)

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 30. Jan 2017, 14:13
von Dr. Zoidberg [np]
lolaldanee hat geschrieben:mei, bissl schwach, aber man muss realistischerweise wohl 50+% schon als Erfolg werten
Hätte jemand Lust, nochmal ne ähliche Aktion, mit "Spiele aus dem Pile of Shame aussuchen" zu machen?
Vlt eröffne ich in den nächsten Tagen dazu mal nen Thread, kann ja sein dass es den einen oder anderen interessiert, mir hat diese Aktion jedenfalls schon Spaß gemacht :ugeek:
Ich wär dabei, klingt nach ner guten Idee :D

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 30. Jan 2017, 14:19
von Ragnaer
Wäre auch dabei!

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 30. Jan 2017, 17:24
von Felixilius
Dito :D

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 30. Jan 2017, 18:02
von Varus
Fände ich auch ulkig. :)

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 30. Jan 2017, 19:06
von Andre Peschke
Fände ich cool, aber ich kann nur mitmachen, wenn das erst so in 2 Wochen startet. Bis dahin bin ich glaube ich dicht mit großem D.

Andre

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 30. Jan 2017, 20:34
von lolaldanee
Same hier, ich habe so manches das ich abdrücken könnte, und da sind durchaus gute Spiele dabei
Vorschlag: ich hätte Ideen für gleich 5 unterschiedliche Runden die man über das Jahr verteilt machen könnte :)
Runde 1: war die Wichtelschätzung
Runde 2: wird aus dem Pile of Shame aussuchen + Überflüssige keys verschenken für die 3 Leute auf der Welt die wirklich keine ungespielten Spiele haben :P
Runde 3: Könnte man gleich so aufziehen, dass man anderen einen doppelten Key schenkt :) - wie das Wichteln halt, nur diesmal explizit mit der Prämisse schon vorhandenes zu verwerten
Runde 4: alle kaufen sich gleichzeitig ein Humblebundle (die 1 Dollar Variante, oder irgend ein anderes Angebot das es in dem Moment grad gibt, und so bei 1-2 Dollar liegt) und schreiben eine Wertschätzung für eins der Spiele aus dem Bundle
Runde 5: Spiels noch einmal mal Sam! Ein Spiel das man mindestens 10 Jahre nicht mehr gespielt hat wird nochmal gespielt und wertgeschätzt

Meinungen?

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 31. Jan 2017, 22:08
von Felixilius
Abgesehen davon, dass ich vor 10 Jahren grad mal meinen ersten GameBoy bekommen habe und ich damit alle meine Spiele in den letzten 10 Jahren gespielt habe, gern :D

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 1. Feb 2017, 18:04
von akaTwoFace2309
Klingt alles wirklich super! Bin dabei!

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 1. Feb 2017, 20:14
von LePuedel
Also ich wäre in jedem Fall dabei.
Runde 1 mach ich 2017 eh mit
Runde 2 sowieso und jederzeit
Runde 3 geht nicht mangels doppelter Keys (wie schafft man das? oO )
Runde 4 schaun wa mal
Runde 5 läuft (da ich eh gerade Tomb Raider 1 durch hab, welches ich zum letzten mal 99 ernsthaft durchgespielt habe :P )

Tja wie wollen wir es mit der Pile of Shame machen? Alles auflisten und die anderen suchen sich nen Titel aus, oder jeder schaut selber, was er aus seiner Pile of Shame loswerden möchte?

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 1. Feb 2017, 23:58
von Dr. Zoidberg [np]
LePuedel hat geschrieben:Runde 3 geht nicht mangels doppelter Keys (wie schafft man das? oO )
Die selbe Frage habe ich mir auch schon gestellt ^^

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 1. Feb 2017, 23:59
von Dr. Zoidberg [np]
goschi hat geschrieben:Und sonst, ja, kann auch jeder ne Liste machen, evtl. eine simple Google-Docs tabelle wo jeder unter seinem Namen alle Spiele auflistet.
Super! Eine Liste für alle, die man 5km weit scrollen kann :shock: :roll: :lol: :lol:

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 2. Feb 2017, 11:04
von Dr. Zoidberg [np]
goschi hat geschrieben:Spalten --> verschiedene User
Zeilen --> jeweilige Spiele

:P
Schon klar, aber bei der Anzahl, die manche Personen hier in ihrere Steam-Bibliothek haben... ^^

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 2. Feb 2017, 17:30
von lolaldanee
jo, jeder postet ca. 10-20 Spiele die man irgendwann mal wirklich spielen wollte, aber nie wirklich gespielt hat - es sollen schon Spiele sein die den jeweiligen Spieler wirklich interessieren :)
gebt mir noch mal ein paar Stunden, bis spätestens morgen mache ich nen eigenen Thread dafür mit einigen Vorschlägen auf :)

Re: Wichtel Wertschätzung

Verfasst: 2. Feb 2017, 19:21
von Santiago Garcia
Beim Pile of Shame Wichteln wär ich dabei.