Seite 9 von 9

Re: Walkthrough: Eure Fragen an Wolfgang Walk gesucht

Verfasst: 22. Jul 2020, 23:00
von Flo
Habe eben die Episode 'Walkthrough: Egoperspektive, Umgang mit Kritik und andere Fragen' gehört. Und darin erläutert Wolfgang, dass die Heldenreise nicht einfach eine Abfolge von bestimmten Elementen ist, die sich bewährt hat, sondern eigentlich ein psychologischer Erkenntnisprozess, welcher mittels Symbole als Narration vermittelt werden kann. Oder so in der Art.

Vielen vielen vielen Dank Wolfgang für diese Aussage. Ich habe das Buch von Joseph Campbell gelesen und so verstanden wie beschrieben. Aber wann immer ich von Menschen über die Heldenreise reden höre, dann beschreiben sie das wie eine Anleitung für einen Ikea Schrank. Und inzwischen hatte ich schon halb gedacht, dass das was ich verstanden zu haben meinte, nur etwas war, was ich in den Text projiziert habe.

In dieser Podcast Episode habe ich nun zum ersten mal gehört, wie jemand die kognitiven Schritte verweist, die man nun mal zwangsläufig durchexerzieren muss, wenn man das eigene Weltbild patchen möchte. Voll gut!

Re: Walkthrough: Eure Fragen an Wolfgang Walk gesucht

Verfasst: 22. Jul 2020, 23:11
von Mo von Wimate
Flo hat geschrieben:
22. Jul 2020, 23:00
Habe eben die Episode 'Walkthrough: Egoperspektive, Umgang mit Kritik und andere Fragen' gehört. Und darin erläutert Wolfgang, dass die Heldenreise nicht einfach eine Abfolge von bestimmten Elementen ist, die sich bewährt hat, sondern eigentlich ein psychologischer Erkenntnisprozess, welcher mittels Symbole als Narration vermittelt werden kann. Oder so in der Art.

Vielen vielen vielen Dank Wolfgang für diese Aussage. Ich habe das Buch von Joseph Campbell gelesen und so verstanden wie beschrieben. Aber wann immer ich von Menschen über die Heldenreise reden höre, dann beschreiben sie das wie eine Anleitung für einen Ikea Schrank. Und inzwischen hatte ich schon halb gedacht, dass das was ich verstanden zu haben meinte, nur etwas war, was ich in den Text projiziert habe.

In dieser Podcast Episode habe ich nun zum ersten mal gehört, wie jemand die kognitiven Schritte verweist, die man nun mal zwangsläufig durchexerzieren muss, wenn man das eigene Weltbild patchen möchte. Voll gut!
Hallo Flo,

da dich das Thema "Heldenreise" anscheinend sehr interessiert, zitiere ich mal aus dem Wiki-Artikel zu Dan Harmon (Der Hauptautor von Rick & Morty und Community)
Während Dan Harmon Serien für Channel 101 schrieb entwickelte er auf der Basis von Joseph Campbells Zyklus einer Heldenreise eine einfache Struktur um Storys zu schreiben. Den zwölfteiligen Zyklus Campbells brach Harmon auf grundlegende acht Punkte herunter. Harmon nennt diese Kreise Embryos und sieht sie in jeder Geschichte. Er entwickelt mit ihnen jedes Drehbuch, nutzt sie als grundlegendes Gerüst für Staffeln, eine Folge oder zum Aufbau einer einzelnen Szene
Es würde mich wundern, wenn es dazu von ihm im englischsprachigen Web nicht noch mehr zu finden gibt. Vielleicht interessiert dich ja auch noch die Ansicht zu dem Thema, von jemandem der sich damit - wie Wolfgang auch - professionell beschäftigt hat.

Re: Walkthrough: Eure Fragen an Wolfgang Walk gesucht

Verfasst: 5. Aug 2020, 09:25
von Textsortenlinguistik
Meine Frage an Wolfgang: Können von einer Narrative isolierte Spielmechaniken ein förderungswürdiges Kulturgut darstellen?

Ich hab das in deinem Podcast mit Falko aufgeschnappt und denke seitdem darüber nach. Inwiefern kann die nackte Mechanik eines Spiels Ausdruck einer Gesellschaft sein?

Re: Walkthrough: Eure Fragen an Wolfgang Walk gesucht

Verfasst: 5. Aug 2020, 10:19
von Sebastian Solidwork
Textsortenlinguistik hat geschrieben:
5. Aug 2020, 09:25
Meine Frage an Wolfgang: Können von einer Narrative isolierte Spielmechaniken ein förderungswürdiges Kulturgut darstellen?

Ich hab das in deinem Podcast mit Falko aufgeschnappt und denke seitdem darüber nach. Inwiefern kann die nackte Mechanik eines Spiels Ausdruck einer Gesellschaft sein?
Meinst du sowas wie Multiplayer-Spiele oder Singleplayer-Match-Spiele wie Tetris und Puzzles?
Grafik ist zwar immer notwendig, die Frage ist ob es um eine interaktive Gesichte geht oder die Grafik nur die abstrakte Mechanik verstehbar macht. Die Lektion von Tetris aus der Mechanik könnte sein "Pfusch im Fundament rächt sich".

Re: Walkthrough: Eure Fragen an Wolfgang Walk gesucht

Verfasst: 23. Dez 2020, 09:40
von Golmo
Ich hätte auch mal wieder eine Frage an Wolfgang und frage mich das immer wieder mal auch schon länger:


Wie aufwändig ist eigentlich die Erstellung von "X bzw. Pro" Konsolen Patches sowie Next-Gen Patches?

Rockstar hat sich z.B. nie die Mühe gemacht (trotz florierenden Online Umsätzen) auch nur irgendwas für die Mid-Gen Konsolen (PS4 PRO & Xbox One X) in GTA 5 zu optimieren. RDR2 gibt es ebenfalls noch keinerlei Nachricht oder Aussicht auf einen Next-Gen Patch der bei der PS5 die Auflösung erhöhen könnte usw.

Auch bei anderen Studios denke ich mir immer: Warum machen die nicht einfach einen Next-Gen Patch? Das würde doch mit relativ wenig Arbeit auch Umsatz bringen weil viele Leute das Spiel dadurch erneut kaufen / zocken oder sogar ganz neue Spieler angezogen werden wenn das Game plötzlich mit 60 FPS statt mit ruckeligen 30 Bildern pro Sekunde läuft. Ich denke da an sowas wie Kingdom Come Deliverance. Verkaufszahlen waren sicher OK aber auch nicht berauschend. Warum setzt man sich da nicht kurz hin und macht einen Next-Gen Patch um nochmal frischen Wind ins Spiel zu bringen? Oder unterschätze ich hier einfach den Aufwand?

Bei der PS5 gibt es wohl auch mehrere Arten das Spiel im Nachhinein zu optimieren. Days Gone hat ja z.B. "einfach" nur das Framerate Cap aufgehoben und die Auflösung erhöht. Dadurch läuft das PS4 Spiel auf der PS5 mit 60 FPS bei 4K Auflösung. Es ist aber kein PS5 Spiel. Anders bei AC Valhalla - hier gibt es zwei klar voneinander getrennte Versionen mit unterschiedlicher Performance, eigenen Trophäenlisten usw.

Digital Foundry hat vor kurzem ein Video zu Skyrim und Fallout 4 auf der Series X gemacht - dort gibt es scheinbar eine simple User-Mod die zwei Textstellen an einer .Ini Datei verändert und plötzlich laufen Skyrim und Fallout 4 mit 60FPS bei 4K auf der Series X. Ein weiteres Indiz für mich das es nicht alzu kompliziert sein kann? Warum scheuen aber trotzdem soviele Entwickler davor zurück?

Danke und viele Grüsse

Re: Walkthrough: Eure Fragen an Wolfgang Walk gesucht

Verfasst: 1. Jan 2021, 12:04
von foxxio
Ich habe einige Fragen zum Thema Aufwandsabschätzung / Budgetierung. Aufhänger ist Cyberpunk, bei dem man sich anscheinend ein wenig verschätzt hat.

1. Gibt es Methoden zur Aufwandsabschätzung, die in der Spieleindustrie besonders gerne verwendet werden und welche sind das? In Bezug auf folgende Szenarien:
a) Neuartige Spielkonzepte / neues Franchise / neue Technik.
b) Gegenteil zu a) ... also Entwicklung von Spielen, die auf Bewährtem aufsetzen.

2. Welche Genauigkeit erwartet man bei der Abschätzung? Gibt es einen Standard in der Branche?

3. Wie sieht die Ressourcenaufteilung der verschiedenen Funktionen aus (Programmierer / Grafiker / etc)? Ich denke, das hängt auch deutlich von den Rahmenbedingungen ab. Z. B. wird es bei einem Visual Novel sicher weniger Programmieraufwand geben als bei einem Next-Gen-Actionspiel.

----------------------------------------------------------

Dann noch Fragen zum Thema "Personalrekrutierung in der Spieleindustrie".

1. Wie schwierig ist es in der Spieleindustrie, gutes Personal zu gewinnen? Folgende Gesichtspunkte, denke ich, kann man berücksichtigen:
a) Gehalt
b) Sicherheit des Arbeitsplatzes. Ich höre relativ häufig von Studioschließungen (10JK :D).
c) Qualifizierung / Motivation
d) Arbeitsmarkt (in den meisten Ländern ist die Arbeitslosenquote relativ gering, d. h. allzu viel freies Personal sehe ich jetzt nicht).

2. Wie rekrutieren die Studios Personal?