Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 634
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Wudan » 14. Jan 2017, 18:25

Vinter hat geschrieben:Ich weiß ja nicht, was du unter "Grafik 2017" verstehst, aber es gibt ja unterschiede zwischen "Grafikstil" und "Grafikqualität". Und in seinem Stil, nämlich Comicgrafik, ist BotW meiner Ansicht nach ziemlich eindeutig völlig fantastisch. Natürlich sieht es nicht aus wie Witcher 3, aber das soll es ja auch überhaupt nicht - es gibt ja auch andere Stile, die völlig gleichberechtigt neben Photorealismus existieren dürfen und müssen. Und ästhetisch habe ich bei BotW nun wirklich gar nichts auszusetzen.
Nein nein, ich meine durchaus die Qualität. Der Stil ist für mich ok. Ich hab nichts gegen Comicstil. Und nicht falsch verstehen, ich bin auch keine Grafikhure die unbedingt highend Grafik braucht (dafür spricht auch meine 70€ Graka lol), und ich sage auch nicht das die Grafik schlecht ist, ich verstehe nur nicht wie man das als "fantastisch" bezeichnen kann, denn das ist es imo nicht.

Ich hab mir grad den Trailer nochmal angeschaut. Ich glaube ich stör mich dran das manche Sachen wirklich toll aussehen (Die Hintergründe, das Wasser), und andere dann nicht wirklich ins Bild passen wollen.
Bei ca. 1min fällt es mir besonders auf. Der Held läuft auf den Abgrund zu, der Hintergrund und die Szenerie sehen super aus, dann schwenkt die Kamera runter zu den Bäumen.. die dann aber total grob gezeichnet sind. Dann läuft er durch das Feld mit dem.. Löwenzahn(?), die Blumen sehen auch eher grob skizziert aus. Dann geht er zum Pferd das sich aufstellt.. ja was ist denn da mit den Pferden los? Grau und undetailiert, nicht mal gut gezeichnet. Das steinerne Tor und die Brücke über die er dann reitet sehen allerdings dann wieder klasse aus. Das passt für mich irgendwie schlecht zusammen.

Wie gesagt, kann man alles abhaken unter "ja das ist halt der Stil", ist ja auch ok für mich, aber "fantastisch" und "sensationell" ist das nicht.

Benutzeravatar
DerBlaueElephant
Beiträge: 42
Registriert: 4. Aug 2016, 15:58

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von DerBlaueElephant » 14. Jan 2017, 18:38

Wird hier gerade ernsthaft über die grafische Qualität eines Nintendo Spieles diskutiert? Es geht einfach nur darum, dass eine der wichtigsten Spielereihe endlich nach fast 20 Jahren in die Moderne überführt wird.
Sowohl spielerisch, als auch vom Storytelling her. Zumindest meine ich das aus dem Trailer herauszuerkennen. Zelda repräsentiert schon so etwas wie die eigene Kindheit. Wenn diese erneut erstrahlt ist das schon etwas großes. Zumindest für mich.

Yano
Beiträge: 111
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Yano » 14. Jan 2017, 18:53

Axel hat geschrieben:Die elendig langen "Iwata ask" Interviews, wo er Spieleentwickler eingeladen hat, diese nicht nur IMO recht authentisch über die Entwicklungen aktueller Spiele, sondern auch so allgemein Anekdoten aus deren Karriere zum besten gaben, vermisse ich sehr.
Die "Iwata fragt " Interviews sind wirklich fette Fundgruben an internen Einblicke was Spiele Entwicklung und Nintendo Historie angeht.

Habe erst nach seinem Tod angefangen sie zu lesen (alle) und mir fallen spontan wirkliche keine Interviews ein die bei Games eine ähnliche Tiefe erreichen.

Kann jedem nur empfehlen mal rein zu lesen:
https://www.nintendo.de/Iwata-fragt/Iwa ... 25945.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2344
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Desotho » 14. Jan 2017, 19:24

Vinter hat geschrieben:Ich weiß ja nicht, was du unter "Grafik 2017" verstehst, aber es gibt ja unterschiede zwischen "Grafikstil" und "Grafikqualität". Und in seinem Stil, nämlich Comicgrafik, ist BotW meiner Ansicht nach ziemlich eindeutig völlig fantastisch.
Das ist einfach Geschmackssache. Ich finde den Stil z.B. ok (im Bereich Comicgrafik stinkt er meiner Ansicht nach aber z.b. gegen Ni no Kuni ab), aber mein Hauptproblem ist dass ich immer denke dass da jemand die Helligkeit viel zu weit nach oben gedudelt hat.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1080
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Lurtz » 14. Jan 2017, 21:12

Am schlimmsten an der Grafik von Zelda ist, dass es so extrem flimmert. Vegetation, Polygone, Schatten, alles flimmert. Sony hat bei Uncharted 4 bspw. perfektes Temp-AA gezeigt, das selbst in 1080p ein praktisch flimmerfreies Bild zeigt und kaum Leistung kosten dürfte.

Dass Nintendo das nichtmal inhouse hinbekommt, ist kein gutes Vorzeichen. Gerade bei der schwachen Leistung wären smarte Lösungen wie gutes Post-AA wichtig.

Tut mir Leid, aber das ist einfach nicht zeitgemäß. Und in High-DPI-Zeiten dürfte das irgendwann auch Casuals extrem störend auffallen.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2344
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Desotho » 14. Jan 2017, 21:40

Post-AA ... das klingt irgendwie schmutzig :o
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 257
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Taro » 14. Jan 2017, 22:09

Ich habe Lieber Zelda mit nicht ganz so High End-mäßiger Grafik, dafür aber in 1080p mit rock solid 60FPS und einem Polishing-Grad von dem Entwickler wie Ubisoft oder EA nur träumen können.
Und das Gameplay scheint die Leute hier traurigerweise so gut wie gar nicht zu interessieren, stattdessen wird immer nur über die Optik lamentiert.:-/

Hier der Anspielbericht von Digital Foundry:

http://www.eurogamer.de/articles/2017-0 ... ndo-switch

Santiago Garcia
Master of Fantasy
Beiträge: 153
Registriert: 13. Feb 2016, 15:56

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Santiago Garcia » 14. Jan 2017, 22:40

Taro hat geschrieben:Ich habe Lieber Zelda mit nicht ganz so High End-mäßiger Grafik, dafür aber in 1080p mit rock solid 60FPS und einem Polishing-Grad von dem Entwickler wie Ubisoft oder EA nur träumen können.
Zelda läuft mit 900p und <= 30 Frames.

https://www.youtube.com/watch?v=6ktFlmH_0CI&t" onclick="window.open(this.href);return false;

Edit: Ah, seh gerade in den Kommentaren, dass Nintendo 1080p@60fps anpeilen soll. Viel Zeit bleibt ihnen nicht.

http://www.technobuffalo.com/2017/01/13 ... nch-video/" onclick="window.open(this.href);return false;
Zuletzt geändert von Santiago Garcia am 14. Jan 2017, 23:30, insgesamt 3-mal geändert.

JayTheKay
Beiträge: 403
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von JayTheKay » 14. Jan 2017, 22:55

Blöde Frage aber wofür brauche ich in Zelda 60 FPS? Alles > 40 sollte doch für so ein Spiel völlig ausreichen, oder?
Bild

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1790
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von bluttrinker13 » 14. Jan 2017, 23:25

Ich bin vor allem über den hohen Preis negativ überrascht. Da hat man ja nach dem podcast zum Thema deutlich weniger erwartet... ;)

Aber interessant finde ich das Ding (als core-PC-user) weiterhin.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1143
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Leonard Zelig » 15. Jan 2017, 00:45

DerBlaueElephant hat geschrieben:Wird hier gerade ernsthaft über die grafische Qualität eines Nintendo Spieles diskutiert? Es geht einfach nur darum, dass eine der wichtigsten Spielereihe endlich nach fast 20 Jahren in die Moderne überführt wird.
Sowohl spielerisch, als auch vom Storytelling her. Zumindest meine ich das aus dem Trailer herauszuerkennen. Zelda repräsentiert schon so etwas wie die eigene Kindheit. Wenn diese erneut erstrahlt ist das schon etwas großes. Zumindest für mich.
Derartige Hoffnungen habe ich nach Skyward Sword aufgegeben. Aber vielleicht sind trotzdem ein paar nette Rätsel und Gameplay-Kniffe drin.

Die Grafik finde ich hingegen sehr schön.
Axel hat geschrieben: Warum denn auch? Sonst müsste man ja meinen, dass ein "Uncharted" ganz eventuell ein ultra schlechtes Spiel wäre. Aber Hauptsache "die Grafik flimmert nicht". :clap: ;) :mrgreen:
In Sachen Pacing könnten sich viele Entwickler eine dicke Scheibe von Uncharted abschneiden.
Zuletzt geändert von Leonard Zelig am 15. Jan 2017, 01:08, insgesamt 1-mal geändert.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Schtarek
Beiträge: 46
Registriert: 14. Jan 2017, 22:42

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Schtarek » 15. Jan 2017, 00:50

bleibt zu hoffen, dass die Spielewelt auch voller Leben ist. Ich möchte Abseits des Weges interessante Orte/Personen/Schätze/optionale Missionsstränge/Minispiele entdecken. Wer weiß, wieviel Fülle es letztlich sein . Hoffen wir mal das beste. Obwohl ich eigentlich ein zwiegespaltenes Verhältniss zu Zelda habe.

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 257
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Taro » 15. Jan 2017, 01:01

Axel hat geschrieben: Warum denn auch? Sonst müsste man ja meinen, dass ein "Uncharted" ganz eventuell ein ultra schlechtes Spiel wäre. Aber Hauptsache "die Grafik flimmert nicht". :clap: ;) :mrgreen:
Umso besser, dass Uncharted 4 zusätzlich zur schönen Optik auch noch ein grandioses Spiel ist. :mrgreen:
JayTheKay hat geschrieben:Blöde Frage aber wofür brauche ich in Zelda 60 FPS? Alles > 40 sollte doch für so ein Spiel völlig ausreichen, oder?
Weil ein Spiel, wenn es flüssiger läuft, einfach angenehmer zu spielen ist, auch abseits der Renn- und Prügel-Spiel-Genres, außerdem ist die Reaktionszeit bei 60FPS besser, das Bild ist ruhiger (flimmert weniger) und es reduziert, wenn gewollt, die Bewegungsunschärfe.
Und 40FPS wären ungünstig, da die Hertzzahl des Bildschirms im Optimalfall gleich, oder ein Vielfaches der FPS sein sollten, damit das Bild immer refreshed, wenn ein Frame zum anderen wechselt.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1143
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Leonard Zelig » 15. Jan 2017, 01:11

Taro hat geschrieben: Und 40FPS wären ungünstig, da die Hertzzahl des Bildschirms im Optimalfall gleich, oder ein Vielfaches der FPS sein sollten, damit das Bild immer refreshed, wenn ein Frame zum anderen wechselt.
Das ist ja nur im Docked-Modus ein Problem, aber nicht im Handheld-Modus.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 257
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Taro » 15. Jan 2017, 01:13

Leonard Zelig hat geschrieben:
Taro hat geschrieben: Und 40FPS wären ungünstig, da die Hertzzahl des Bildschirms im Optimalfall gleich, oder ein Vielfaches der FPS sein sollten, damit das Bild immer refreshed, wenn ein Frame zum anderen wechselt.
Das ist ja nur im Docked-Modus ein Problem, aber nicht im Handheld-Modus.
Ja, aber von 30 auf 60 Frames und umgekehrt lässt sich viel einfacher skalieren.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1080
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: RE: Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Lurtz » 15. Jan 2017, 08:44

Taro hat geschrieben:Ich habe Lieber Zelda mit nicht ganz so High End-mäßiger Grafik, dafür aber in 1080p mit rock solid 60FPS und einem Polishing-Grad von dem Entwickler wie Ubisoft oder EA nur träumen können.
Und das Gameplay scheint die Leute hier traurigerweise so gut wie gar nicht zu interessieren, stattdessen wird immer nur über die Optik lamentiert.:-/

Hier der Anspielbericht von Digital Foundry:

http://www.eurogamer.de/articles/2017-0 ... ndo-switch
Axel hat geschrieben:Also doch Grafikhuren. Ganz eindeutig! :D Leute, wenn ihr ein geiles, grafisch umwerferndes Open World RPG haben wollt, dann geht in den Wald.

(Wann "flimmert" den Grafik? Sitzt ihr mit ner Lupe vor dem Bildschirm?)
Und das Gameplay scheint die Leute hier traurigerweise so gut wie gar nicht zu interessieren
Warum denn auch? Sonst müsste man ja meinen, dass ein "Uncharted" ganz eventuell ein ultra schlechtes Spiel wäre. Aber Hauptsache "die Grafik flimmert nicht". :clap: ;) :mrgreen:
Ihr habt nicht verstanden was ich sagen wollte. Bildqualität hat nichts mit High-End-Grafik zu tun, das ist ein Grundpfeiler für angenehme Grafik, die jeder erreichen kann.
Ich weiß nicht warum man da gleich wieder die Nintendos Gameplay ist so viel besser, die brauchen keine gute Grafik Komplexe rausholen muss.

Spielerisch muss man bei Zelda auch mal abwarten. Ich frage mich zum Beispiel über welche Details und Aktionen in der Spielwelt sich die Leute so freuen. Erinnert sehr an die Ubisoftformel, nur dass sie bei Nintendo gut gefunden wird. Das mit dem Feuer konnte schon Far Cry 2.

Sonst hat man noch nicht viel gesehen was den Hype rechtfertigt.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2344
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Desotho » 15. Jan 2017, 08:57

Ich bin jetzt kein Zelda Fan, aber ich denke der Hype wird aus den vergangen Spielen der Reihe befeuert die den Leuten gefallen haben.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Dostoyesque » 15. Jan 2017, 17:21

Scheinbar liefert die Dockingstation keinen performanceboost, sie dient wirklich nur der Übertragung auf dem Fernseher. Damit ist die Switch auf rein technischer Seite ein (fähiges) handheld, das man an den Fernseher anschließen kann. Vielleicht seh ich das zu eng, aber irgendwie stört mich die Tatsache, dass es eben de facto keine stationäre Konsole ist, die mit diesen Fokus gebaut wurde. Mobile interessiert mich wenig. Aufgrund der Tatsache, dass der Großteil der Arbeit im tablet steckt, hätte ich bei einem Kauf das Gefühl, dass ich den Großteil von dem Geld, das ich für die Konsole ausgebe, für features ausgeben würde, die mich nicht interessieren. Fühlt sich imho alles nicht so gut an. Wie gesagt - vielleicht bin ich da zu altmodisch, aber ich will zumindest einen *hybrid* zwischen mobile und stationär. Die Switch ist im wesentlichen ein tablet mit HDMI Port und Controllern. Keine Ahnung - irgendwie ist mir da mulmig. Je mehr ich darüber nachdenke, desto sicherer bin ich mir in der Entscheidung, nicht mehr als 200 Merkel für das Ding auszugeben. Wenn überhaupt. Die Spiele müssen schon wirklich, wirklich gut sein (+meinem Geschmack entsprechen) und nicht bereits für den PC erhältlich sein (Stardew, Skyrim, Isaac, etc.pp.). Und das in zweistelliger Zahl. gl, Nintendo
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 634
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Wudan » 15. Jan 2017, 17:52

-sorry Doppelpost-
Zuletzt geändert von Wudan am 15. Jan 2017, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 634
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Nintendo präsentiert am Freitag die Switch

Beitrag von Wudan » 15. Jan 2017, 17:53

Wudan hat geschrieben:
Axel hat geschrieben:Also doch Grafikhuren. Ganz eindeutig! :D Leute, wenn ihr ein geiles, grafisch umwerferndes Open World RPG haben wollt, dann geht in den Wald.
Sorry, aber das ist jetzt wirklich ein billiges Totschlagargument. Außerdem, nochmal! - habe ich ja bewusst betont dass ich das nicht unbedingt brauche, ich wunderte mich nur das die Grafik als fantastisch und sensationell bezeichnet wird von den Fanboys, was sie nach meinem dafürhalten eben nicht ist und ich hab das auch begründet. Das ist alles. Außerdem wunderte ich mich darüber das Sprachausgabe abgefeiert wird was heutzutage absoluter Standart ist. Ich finde manche Reaktionen ein wenig verwirrend und objektiv nicht nachvollziehbar.

Antworten