[Sammelthread] Nintendo Switch

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Xalloc
Beiträge: 79
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Xalloc »

Ist bei mir mit Fire Emblem genauso. Ich hatte schon Awakening auf dem 3DS nicht all zu lange gespielt. Ich habe da einfach das Interesse verloren. Komischerweise mochte ich aber gerade das drumherum bei Valkyria Chronicles ...
Ich habe ja Wargroove auf der Platte und auch kaum gespielt bisher. Aber wenn ich Lust auf ein Taktikspiel habe, habe ich ja noch das - und Mario + Rabbids und XCOM 2 eigentlich auch noch :lol:
Und Mutant Year Zero ja auch noch, oh mann, ich sollte keine Taktikspiele mehr kaufen, irgendwie spiele ich die doch nicht.

Edit: Wo Mario Tennis schon erwähnt wurde, jetzt hätte ich ja doch langsam mal Lust drauf. Lohnt sich das rein für den Singleplayer?

akaTwoFace2309
Beiträge: 337
Registriert: 2. Mär 2016, 15:55

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von akaTwoFace2309 »

Xalloc hat geschrieben:
23. Jul 2019, 15:45
Edit: Wo Mario Tennis schon erwähnt wurde, jetzt hätte ich ja doch langsam mal Lust drauf. Lohnt sich das rein für den Singleplayer?
Hab es damals für den Vollpreis kurz nach Release gekauft, da ich unbedingt was für die Switch gebraucht habe und muss sagen ich hab es schon bereut. Die Kampagne ist mit ca. 5 Stunden schon sehr kurz, dafür sehr abwechslungsreich und kreativ. Würde sagen wenn du Bock drauf hast wäre 30€ die Fuck it Grenze.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Xalloc hat geschrieben:
23. Jul 2019, 15:45
Lohnt sich das rein für den Singleplayer?
Nope. Nicht wenn man es mit dem fantastischen Rollenspielmodus des GBA Teils damals vergleicht. Daran wird sich immer alles aus der Reihe messen müssen. :mrgreen:
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 752
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von tsch »

Echt?! :shock: Überhaupt keine Liebe für Fire Emblem? Fates fand ich auch nur noch "gut", weil ich dieses Meta-Game nicht mochte, wo man Gebäude aufbauen muss und sich vor Angreifern verteidigen usw., aber Awakening liebe ich über alles. Das Beste an der Reihe ist natürlich das tolle Kampfsystem, aber gerade bei Awakening mochte ich auch die Charaktere und Story gern. Da waren es auch - anders als dann bei Fates - keine sinnlosen Waifu-Dialoge, sondern eine interessante Spielmechanik, wo man Kinder bekommen konnte, die dann wieder bestimmte Fähigkeiten hatten.

Wegen dieser Akademie hatte ich auch zuerst Befürchtungen, dass es wieder in diese Fates-Richtung geht, wo mich das Meta-Game dann einfach zu sehr stört, aber jede Preview berichtet eigentlich, dass das Spiel gut geschrieben und jeder Charakter interessant ist - was zwingend notwendig ist bei sowas, gerade wenn das Spiel länger geht (was wohl der Fall ist).

Klar, zu dem Zeitpunkt, wo Awakening erschien, gab es kaum noch Spiele in diesem Stil und deswegen war es dann noch überwältigender, aber allein vom Kampfsystem freu ich mich dann doch irgendwie mehr über Fire Emblem: Three Houses, als über ein Mutant Year Zero, Wargroove, oder Mario & Rabbids - wobei ich die alle auch sehr gerne mag und Mutant Year Zero bald auf meiner Switch landet.

Ansonsten finde ich es aber echt falsch, wenn man Fire Emblem auf Waifu-Zeug reduziert. Das mag bei dem Mobile Game wohl extrem sein und auch Fates hatte da so seine Aspekte, aber das reine Kampfsystem mit den verschiedenen Klassen find ich super spaßig. Chess 2.0 ;) .

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Wenn eines der größten Selling Points in der Vorberichterstattung ist, dass man nun auch endlich in der westlichen Version gleichgeschlechtliche Paare kuppeln kann... Dann ja, dann geht das für mich einfach in eine falsche Richtung. Denn nichts könnte mir in so einem Spiel egaler sein als die Sexualität der Charaktere.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Guthwulf »

tsch hat geschrieben:
23. Jul 2019, 17:45
Echt?! :shock: Überhaupt keine Liebe für Fire Emblem?
Ich habe die Reihe bisher weitgehend verpasst oder mangels passender Konsole ignorieren müssen. Mein erster Kontakt war der mobile Ableger Fire Emblem Heroes, den ich sogar ne Weile gespielt habe. Das Stein-Schere-Papier Kampfsystem war da aber aaaarg simpel. Ich mochte auch Fire Emblem Warriors, aber das vor allem als Ableger der Dynasty Warrior Serie mit dessen Hack&Slay Spielsystemen. Auf meiner Switch habe ich bereits Disgaea 5, eine Serie die ich abgöttisch liebe und die alle meine "Taktik RPG" Bedürfnisse ins Endlose und Extreme befriedigt. Und das in einem abstrusen Komplexitätsgrad. Was macht denn die Kernreihe von Fire Emblem so besonders? Warum sollte ich sie mal ausprobieren und z.B. Disgaea für ne Weile links liegen lassen? Was ich in den Trailern vom neuen Fire Emblem gesehen hab, sah irgendwie alles so grau in grau und leblos aus. Sind die Systeme sooo gut, das die Optik egal ist?
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 934
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Varus »

tsch hat geschrieben:
23. Jul 2019, 17:45
Echt?! Überhaupt keine Liebe für Fire Emblem?
Doch hier :) . Bin selber erst mit Awakenig eingestiegen und war von den recht anspruchsvollen taktischen Kämpfen echt angetan. Hab dann einige Teile nachgeholt und die Reihe echt liebgewonnen. Die meist Storys in den Spielen find ich immer nett wenn auch nicht wirklich gut. Man sieht aber echt, wie sehr die Macher ihre Grundprämisse mögen. Böses Reich X will Dämonendrachen Y wiedererwecken und bedroht damit die ganze Menschheit. So oder so ähnlich läuft es in jedem Teil seit 1990.

Hab mir am Wochenende erst in einem leichten Anflug von Hype ein zweieinhalb Stunden Video zur gesamten Geschichte der Reihe angesehen^^. Imo echt gut gemacht. https://www.youtube.com/watch?v=V3QT39JwDs8

Was es für mich eigentlich immer ausgemacht hat waren die tollen Charaktere und die Support-Dialoge. An einige aus Awakening denke ich bis heute noch gerne zurück. Alles was ich über Three Houses lese klingt eigentlich genau nach so einem Fire Emblem wie ich es mag. Durchdachte Kampfmechaniken, herausfordernde Kämpfe, gut geschriebene Dialoge, sympathische Charaktere und möglichst wenig peinliches Waifu-Gedöns. (Fates war bei letzterem Punkt echt ziemlich schlimm...) Und ich muss zugeben, dass mich auch das Setting mit der Militärakademie sehr anspricht. Ich habe den Schulalltag ja schon in Persona 5 geliebt. Ist unterm Strich erstmal ein Pluspunkt für mich. Mal schauen wie sie es dann tatsächlich umsetzen... und wann sie die Drachen wieder rausholen :ugly:
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 934
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Varus »

Taro hat geschrieben:
22. Jul 2019, 09:03
Hier!^^
Aber sie sind mir nicht nur zu unergonomisch, sie sind mir auch viel zu klein, die Knöpfe sind auch zu klein und alles ist viel zu nah beieinander, bzw. die Buttons und Sticks haben eine zu komische Position zueinander, deshalb kann mir kein Grip der Welt helfen und ich warte, wie ich schon schrieb, auf die hier, die im September rauskommen:
Finde ich sehr interessant. Das hört man ja doch öfters und ich glaube auch Jochen meinte ja (ich glaube im Rahmen der Octopath Traveller-Wertschätzung?), dass ihm bei der Switch schnell die Hände wehtun. Ich kenne jetzt deine Hände nicht, aber zumindest im Familien- und Freundeskreis werden auch mir regelmäßig Bärenpranken attestiert. Und ich finde die Joy-Cons eigentlich ziemlich klasse. Spiele immer noch gerne mit je einem Joy-Con in jeder Hand, weil das auch noch die dümmsten Positionen auf dem Sessel zulässt. Nur wenn einen einzelnen im Multiplayer als Ersatz für einen vollwertigen benutzen soll wird es auch bei mir sehr schnell sehr krampfig.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Taro »

Varus hat geschrieben:
23. Jul 2019, 20:54
Taro hat geschrieben:
22. Jul 2019, 09:03
Hier!^^
Aber sie sind mir nicht nur zu unergonomisch, sie sind mir auch viel zu klein, die Knöpfe sind auch zu klein und alles ist viel zu nah beieinander, bzw. die Buttons und Sticks haben eine zu komische Position zueinander, deshalb kann mir kein Grip der Welt helfen und ich warte, wie ich schon schrieb, auf die hier, die im September rauskommen:
Finde ich sehr interessant. Das hört man ja doch öfters und ich glaube auch Jochen meinte ja (ich glaube im Rahmen der Octopath Traveller-Wertschätzung?), dass ihm bei der Switch schnell die Hände wehtun. Ich kenne jetzt deine Hände nicht, aber zumindest im Familien- und Freundeskreis werden auch mir regelmäßig Bärenpranken attestiert. Und ich finde die Joy-Cons eigentlich ziemlich klasse. Spiele immer noch gerne mit je einem Joy-Con in jeder Hand, weil das auch noch die dümmsten Positionen auf dem Sessel zulässt. Nur wenn einen einzelnen im Multiplayer als Ersatz für einen vollwertigen benutzen soll wird es auch bei mir sehr schnell sehr krampfig.
Ja, ich würde meine Hände als ziemlich groß beschreiben.^^
Ich war damals auch der Einzige in meinem Bekanntenkreis der den alten Duke-Controller der ersten Xbox richtig geil fand. :D

Ich hatte schonmal für ein anderes Forum ein Foto gemacht wie ich die JoyCons im Grip halte, das sieht dann so aus:
SpoilerShow
Bild
Ich habe die Switch seit Launch und sie war in der ganzen Zeit zusammengenommen weniger als 10 Minuten außerhalb des Docks und die JoyCons habe ich ungefähr 5 Minuten benutzt, danach hatte ich schon genug davon. :lol:

Der Switch Pro-Controller ist bis auf die nicht analogen Trigger und das D-Pad eigentlich schon ziemlich perfekt in meinen Augen, vor allem die schön großen Face Buttons sind imo die besten von allen Controllern die ich kenne.

Der Pro-Controller mit den Triggern vom Gamecube-Controller, dem D-pad vom Pokken Tournament Pro-Controller und die Möglichkeit die Positionen von D-Pad und linkem Stick zu tauschen und ich bräuchte abgesehen vom Handheld-Modus nie wieder einen anderen Controller für die Switch.

Michi123
Beiträge: 986
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Michi123 »

Axel hat geschrieben:
22. Jul 2019, 21:43
Mario Tennis ist mir ZU arcadig. Virtua Tennis hatte für mich immer genau den richtigen Sweet Spot aus Sim und Arcade. Es war einsteigerfreundlich, hatte ne geile Steuerung und doch war das Gameplay recht umfangreich. Und die Virtua Tennis Reihe hatte mit den besten, weil abwechslungsreichsten, Karriere Mode.
Würde auch Virtua Tennis jederzeit einem Mario Tennis vorziehen, wäre cool wenn das geportet wird. Für mich war aber auch Topspin eine super wenn auch alte Tennis-Reihe!

Heute wurde angekündigt, dass Two Point Hospital für Konsole auch Switch erscheint. Könnte wenn Steuerung passt, gut werden.
https://www.ntower.de/news/61902-two-po ... bd85c98abe

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

FUCK YES! HYYYPE!!!

Ratalaika Games haben ja schon so einige tolle Schätzchen aus der Mobile Ecke auf die Switch gebracht. Aber jetzt haben die mal so riiichtig tief gegraben, wie mir scheint! Diese Woche erscheint das unfassbar geniale HOGGY 2!!1
https://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo ... 07488.html

Dabei handelt es sich um eines der wohl ältesten iOS Games überhaupt, erschien nämlich bereits 2009! Und ohne mist, bis heute ein grandioses kleines Puzzle-Spiel! Das schreibe ich voller Inbrunst der Überzeugung!

Fire Emblem? Meh. Spielt Hoggy!
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1378
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von IpsilonZ »

tsch hat geschrieben:
23. Jul 2019, 17:45
Echt?! :shock: Überhaupt keine Liebe für Fire Emblem?
(...)
Für mich könnte es das erste Fire Emblems werden das ich ausprobiere. Habe bisher viel gutes gehört, auch dass es deutlich einsteigerfreundlicher sein soll als seine Vorgänger. Was für mich als Einsteiger natürlich super ist.. :D
Dazu soll wohl der Fanservice auch etwas zurückgeschraubt sein was, ohne den Vorgänger zu kennen, für mich ganz gut klingt. Ich komme ja mit den oft sehr glatten und hübschen Figuren in JRPGs etc. gut klar aber Xenoblade Chronicles 2 schreckt mich bis heute aufgrund dieser grauenhaften Charakter-Designs ab.

So bald ich wieder etwas Zeit habe (erstmal DS3 beenden, dann vielleicht Final Fantasy X..) werd ich wohl zugreifen. :)

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3545
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Vinter »

IpsilonZ hat geschrieben:
23. Jul 2019, 23:15
aber Xenoblade Chronicles 2 schreckt mich bis heute aufgrund dieser grauenhaften Charakter-Designs ab.
XBC2 ist ex-zel-lent.
Nachdem ich durch war, fühlte ich mich ungefähr so deprimiert, wie man sich fühlt, nachdem man ein gutes Buch gelesen hat - als hätte man einen Freund verloren. Klar: Die Charaktere sind überzeichnet, skurril und sehr japanisch, aber man gewinnt sie dennoch lieb.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3395
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Axel hat geschrieben:
23. Jul 2019, 22:35
FUCK YES! HYYYPE!!!

Ratalaika Games haben ja schon so einige tolle Schätzchen aus der Mobile Ecke auf die Switch gebracht. Aber jetzt haben die mal so riiichtig tief gegraben, wie mir scheint! Diese Woche erscheint das unfassbar geniale HOGGY 2!!1
https://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo ... 07488.html

Dabei handelt es sich um eines der wohl ältesten iOS Games überhaupt, erschien nämlich bereits 2009! Und ohne mist, bis heute ein grandioses kleines Puzzle-Spiel! Das schreibe ich voller Inbrunst der Überzeugung!

Fire Emblem? Meh. Spielt Hoggy!
Das sieht sehr furchtbar aus

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 187
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Forsta »

Das war doch nur ein Scherz....oder? :shock:

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Nein, echt nicht. Ich liebe genau diese Art von Puzzle-Spielen. Gab es damals, bevor dieser ganze F2P Mist begann, echt häufig auf der iOS Plattform. Aber wahrscheinlich bin ich da ziemlich vorgeschädigt. Denn als Kind habe ich auch solche Spiele mit Begeisterung gespielt. :oops:
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1378
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von IpsilonZ »

Vinter hat geschrieben:
24. Jul 2019, 02:03
IpsilonZ hat geschrieben:
23. Jul 2019, 23:15
aber Xenoblade Chronicles 2 schreckt mich bis heute aufgrund dieser grauenhaften Charakter-Designs ab.
XBC2 ist ex-zel-lent.
Nachdem ich durch war, fühlte ich mich ungefähr so deprimiert, wie man sich fühlt, nachdem man ein gutes Buch gelesen hat - als hätte man einen Freund verloren. Klar: Die Charaktere sind überzeichnet, skurril und sehr japanisch, aber man gewinnt sie dennoch lieb.
Ich weiß. Bzw. hör ich das immer wieder. Deswegen ist es ja auch so schade, dass mich irgendwie alles was Charakterdesign angeht in diesem Spiel so sehr abstößt.
Irgendwann hoffe ich kann ich das mal überwinden.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1366
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Alienloeffel »

IpsilonZ hat geschrieben:
24. Jul 2019, 09:19
Vinter hat geschrieben:
24. Jul 2019, 02:03
IpsilonZ hat geschrieben:
23. Jul 2019, 23:15
aber Xenoblade Chronicles 2 schreckt mich bis heute aufgrund dieser grauenhaften Charakter-Designs ab.
XBC2 ist ex-zel-lent.
Nachdem ich durch war, fühlte ich mich ungefähr so deprimiert, wie man sich fühlt, nachdem man ein gutes Buch gelesen hat - als hätte man einen Freund verloren. Klar: Die Charaktere sind überzeichnet, skurril und sehr japanisch, aber man gewinnt sie dennoch lieb.
Ich weiß. Bzw. hör ich das immer wieder. Deswegen ist es ja auch so schade, dass mich irgendwie alles was Charakterdesign angeht in diesem Spiel so sehr abstößt.
Irgendwann hoffe ich kann ich das mal überwinden.
Bild

Insanity
Beiträge: 237
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Insanity »

Gerade die Figuren in Xenoblade Chronicles 2 sind mir extrem schnell ans Herz gewachsen und waren mir - trotz aller Klischées - mega sympathisch.

Das Spiel fand ich klasse, aber es hat gewiss trotzdem einige Probleme. Die Charaktere gehören imo aber nicht dazu.
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3545
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Vinter »

Puh, die Switch geht dieser Tage aber auch echt wieder ab: Juli Fire Emblem, August Astral Chain, September Link's Awakening, Oktober Luigi's Mansion 3....

Echt klasse. Hab die WiiU ja nie aus erster Hand erfahren, aber bei der Switch hat Nintendo echt draus gelernt. Bravo. Ultra gehyped.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Antworten