[Sammelthread] Nintendo Switch

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Rince81
Beiträge: 3400
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Rince81 »

Vinter hat geschrieben:
13. Aug 2019, 20:09
Ich hab mittlerweile die Black Eagles Kampagne beendet und muß meine Begeisterung leider etwas relativieren.
Bin jetzt mit den Black Eagles auch durch und zwar mit
SpoilerShow
der Edelgard
Abzweigung. Mich hat es bis zum Ende hervorragend unterhalten - auf normal und ohne Permadeath. Das Ende kam dann aber etwas überraschend - ich hatte das Gefühl, dass da eigentlich mit
SpoilerShow
Edelgards
"Verbündeten" eigentlich noch etwas komme müsse und das war das nur ein Textfeld im Epilog - Schade.


Der zweite Durchlauf mit den Golden Deers ist schon gestartet - alleine aus Neugier um zu sehen, wie die Story Alternativen Aussehen. Das ist jetzt aber doch etwas zäh, das das Spiel zwar im Spielstand vermerkt, dass man schon einmal durch ist - dafür aber jedes Tutorial und Einblendung trotzdem wiederholt...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Rince81 hat geschrieben:
14. Aug 2019, 16:07
Die ganzen Ports gewinnen im Regelfall nichts durch eine Switch Fassung - ich will auf der Switch nicht sowas wie Icewind Dale spielen...
Kommt drauf an! Wenn die nämlich baugleich mit den Versionen vom iPad sind, dann hättest Du auch richtig tolle Touchscreen Steuerung. Ich male aber mal schwarz und sage, dass es 1:1 Ports der PS4 Versionen sind und demzufolge kein Touchscreen gibt. Was leider echt mistig auf der Switch ist. Da hat man endlich mal auf einer Nintendokonsole zum ersten Mal einen richtig guten Touchscreen und dann wird er von den Entwicklern kaum genutzt...
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 759
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von tsch »

Rince81 hat geschrieben:
14. Aug 2019, 16:07
Die ganzen Ports gewinnen im Regelfall nichts durch eine Switch Fassung - ich will auf der Switch nicht sowas wie Icewind Dale spielen...
Allein, dass ich es auf der Switch mobil spielen kann - inkl. technischer Kompromisse, ist für mich aktuell ein so entscheidender Faktor, dass jede Switch-Fassung für mich total viel dazu gewinnt. Das ist mittlerweile sogar so schlimm, dass ich mir Spiele - die ich bereits auf PC oder PS4 besitze - erneut kaufe, um sie dann entspannt auf der Switch zu spielen. Mobil ist für mich ein Faktor, der wichtiger als jeder andere ist. Und dabei hätte ich sogar einen TV zur Verfügung.

Rince81
Beiträge: 3400
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Rince81 »

Axel hat geschrieben:
14. Aug 2019, 16:48
Kommt drauf an! Wenn die nämlich baugleich mit den Versionen vom iPad sind, dann hättest Du auch richtig tolle Touchscreen Steuerung. Ich male aber mal schwarz und sage, dass es 1:1 Ports der PS4 Versionen sind und demzufolge kein Touchscreen gibt. Was leider echt mistig auf der Switch ist. Da hat man endlich mal auf einer Nintendokonsole zum ersten Mal einen richtig guten Touchscreen und dann wird er von den Entwicklern kaum genutzt...
Der wird sicher nicht genutzt werden und das ist imho sogar nachvollziehbar. Der ist im Dockmodus nicht nutzbar. Ergo braucht man ohnehin einen Steuermodus für Joycons und Procontroller der auch mobil nutzbar ist, da 99% der Switch Nutzer die Joycons an der Switch haben werden mobil. Wozu also die Ressourcen verwenden? Dazu kommt, dass dann die Leute zwei komplett unterschiedliche Steuerungsschema für ein Spiel verinnerlichen müssten. Ergo nutzt kaum ein Entwickler gern den Touchscreen - anscheinend nicht einmal Nintendo selbst bei ihren eigenen Titeln...

Gleiches mit der Bewegungssteuerung - ich mag die und war echt enttäuscht, das z.B. Mario Aces die praktisch gar nicht nutzt - der Titel verschwand damit sofort von meiner Wunschliste. Die ist aber auch eine Steuerungsoption, die nicht immer zur Verfügung steht und daher keine Priorität hat sondern nur Gimmick ist.
Zuletzt geändert von Rince81 am 14. Aug 2019, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3576
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Vinter »

Jupp, volle Zustimmung. Das tolle an der Switch ist ja gerade, dass ich die ganzen Indies, verpasste PS3/360-Ära-Spiele, Retrotitel usw auf einem Handheld spielen kann. (Von dem echt ordentlichen und umfangreichen Exklusivlineup mal ganz zu schweigen)

Ergo: Mehr Ports, bitte. Ich will Systemshock 2, Jedi Knight, Quake 2.... Kann Gog nicht einfach nen Clienten für die Switch bringen?! :D
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Zudem gibts ja auch Leute, wie mich, die mittlerweile gar kein TV Gerät mehr haben! :mrgreen:
Also für mich ist JEDER Port, der auf der Switch ordentlich im Handheld läuft, ein Gewinn. :lol:
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Rince81
Beiträge: 3400
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Rince81 »

tsch hat geschrieben:
14. Aug 2019, 17:23
Allein, dass ich es auf der Switch mobil spielen kann - inkl. technischer Kompromisse, ist für mich aktuell ein so entscheidender Faktor, dass jede Switch-Fassung für mich total viel dazu gewinnt.
Reicht mir persönlich nicht - vor allem nicht zu den Preisen, die im eShop oder Retail gerne mal aufgerufen werden. Das Edna und Harvey Paket (was früher immerhin mal EIN Spielebundle auf dem PC war) kommt auf je 29,99€ Retail. Ne, so dringend will ich die nicht mobil spielen...

Da muss schon mehr kommen. Okami zum Beispiel, was sich seit Wii Zeiten immer auf meiner Wunschliste befand, ich aber nie zugekommen bin - für die Switch habe ich es jetzt gekauft. Da scheint aber die Switch Version auch die beste Version überhaupt zu sein.

Imho gewinnen nur einige Spiele einen echten Mehrwert durch die Mobilität, bei weitem aber nicht alle.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 759
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von tsch »

Rince81 hat geschrieben:
14. Aug 2019, 17:52
tsch hat geschrieben:
14. Aug 2019, 17:23
Allein, dass ich es auf der Switch mobil spielen kann - inkl. technischer Kompromisse, ist für mich aktuell ein so entscheidender Faktor, dass jede Switch-Fassung für mich total viel dazu gewinnt.
Reicht mir persönlich nicht - vor allem nicht zu den Preisen, die im eShop oder Retail gerne mal aufgerufen werden. Das Edna und Harvey Paket (was früher immerhin mal EIN Spielebundle auf dem PC war) kommt auf je 29,99€ Retail. Ne, so dringend will ich die nicht mobil spielen...

Da muss schon mehr kommen. Okami zum Beispiel, was sich seit Wii Zeiten immer auf meiner Wunschliste befand, ich aber nie zugekommen bin - für die Switch habe ich es jetzt gekauft. Da scheint aber die Switch Version auch die beste Version überhaupt zu sein.

Imho gewinnen nur einige Spiele einen echten Mehrwert durch die Mobilität, bei weitem aber nicht alle.
Das sind ja aber 2 verschiedene Dinge. Ich würde nicht widersprechen, dass einige Publisher die hohe Nachfrage nach Switch-Software ausnutzen, um zu hohe Preise festzusetzen. Der Vorteil, sowas wie Edna und Harvey mobil zu spielen, geht dadurch ja aber nicht verloren. Dadurch spielt vielleicht ein anderer Aspekt negativ mit rein, wodurch der Vorteil nicht mehr so stark ins Gewicht fällt/nicht mehr überwiegt, aber da gibt es ja halt auch verschiedene Prioritäten.

Wenn der Port kompetent umgesetzt ist, dann ist mir eine mobile Version teilweise auch mehr wert - mich persönlich stört das dann nicht so, dass es Unterschiede zwischen den Plattformen gibt. Den gibt's ja sowieso immer, weil Steam (bzw. der Publisher über Steam) z.B. viel aggressiver Preise festlegt, als es Sony (bzw. der Publisher über PSN) tun würde. Da schmeißt man meiner Meinung nach denn aber auch simplifiziert viele Sachen zusammen, die man differenzierter sehen sollte.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Zudem ja auch Nintendo einiges an Lizenzgebühren verlangt. Und um von Nintendo selbst richtig gefeatured zu werden muss man auch am besten eine physische Version rausbringen. Da legt Nintendo aus irgendeinem Grund immer noch Wert drauf. Warum auch immer. Und dann kommt man eben recht schnell auf 30€. Da dann ja auch noch Produktionskosten dazu kommen, Margen der Händler, usw. Und Nintendo sehr gern einheitliche Preise zwischen eShop und Handel haben möchte.

Die rein digitalen Spiele sind ja in der Regel auch billiger mit ca 7-15€ für die besseren Indies.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Apropos Exklusivspiele: Heute wurde für November wieder mal ein Switch-Exclusive von einem Dritthersteller angekündigt. Also so richtig exklusiv, nur auf der Switch spielbar! Endlich hat auch Dicker wieder einen Sinn für seine eingestaubte Switch! Jetzt schon eine mega krasser Klassiker! Kult! Bestes Spiel 2019! Also... das hier! :ugly:

(Wobei: Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es im lokalen Multiplayer tatsächlich immer noch eine Spaßgranate sein kann. Und in den Kommentaren der Nintendolife-Meldung gehen die alle gerade ab deswegen. :mrgreen: )
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 366
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Haferbrei »

Axel hat geschrieben:
14. Aug 2019, 18:38
Apropos Exklusivspiele: Heute wurde für November wieder mal ein Switch-Exclusive von einem Dritthersteller angekündigt. Also so richtig exklusiv, nur auf der Switch spielbar! Endlich hat auch Dicker wieder einen Sinn für seine eingestaubte Switch! Jetzt schon eine mega krasser Klassiker! Kult! Bestes Spiel 2019! Also... das hier! :ugly:

(Wobei: Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es im lokalen Multiplayer tatsächlich immer noch eine Spaßgranate sein kann. Und in den Kommentaren der Nintendolife-Meldung gehen die alle gerade ab deswegen. :mrgreen: )
Meine Glaskugel sagt das kommt nicht unter 19,99€. :ugly:

Insanity
Beiträge: 249
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Insanity »

Axel hat geschrieben:
14. Aug 2019, 07:03
Hier mal eine Übersicht über die interessantesten Spiele, die dieses Jahr noch anstehen. Schon krass. Wer soll das alles spielen? Zudem die ganzen kleinen Indies und Mobile Ports jede Woche nicht großartig angekündigt werden und auch da immer wieder tolle Sachen erscheinen.

Was davon kauft ihr euch?

August & September
Edna & Harvey: Harveys neue Augen
Grandia HD Collection
ONINAKI
Agent A: A Puzzle In Disguise
Astral Chain
Spyro Reignited Trilogy
River City Girls
NBA 2K20
Daemon X Machina
The Legend of Zelda: Link's Awakening
Ni no Kuni: Wrath of the White Witch Remastered
Gunvolt Chronicles: Luminous Avenger IX
Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age - Definitive Edition

Oktober
Planescape: Torment: Enhanced Edition / Icewind Dale: Enhanced Edition
Baldur's Gate: Enhanced Edition Collector's Pack
Ghostbusters: The Video Game Remastered
Trine: Ultimate Collection (Trine 1-4)
Doraemon: Story of Seasons
Digimon Story Cyber Sleuth: Complete Edition
Destiny Connect: Tick-Tock Travelers
Disgaea 4 Complete+
Super Monkey Ball: Banana Blitz HD
Luigi's Mansion 3

November
Disney Tsum Tsum Festival
Layton's Mystery Journey: Katrielle and The Millionaires' Conspiracy - Deluxe Edition
New Super Lucky's Tale
Mario & Sonic at the Olympic Games Tokyo 2020
Pokemon Sword / Shield
DOOM Eternal

TBA 2019
GRID Autosport
Final Fantasy: Crystal Chronicles Remastered Edition
Castle Crashers Remastered
Descent
Rune Factory 4 Special
Two Point Hospital
Yo-Kai Watch 4
Yooka-Laylee and the Impossible Lair
The Witcher 3
Cooking Mama: Cookstar
Link's Awakening:
Kindheitserinnerung, Anachronismus, Nostalgie...Egal, wie man es nennen will, der Titel ist Pflicht. Ich freue mich bereits jetzt schon darauf, beim Spielen des Klassikers und beim Hören der Musik mit feuchten Augen verlorene Erinnerungen zu reaktivieren.

Astral Chain:
Ich mag Platinum-Games eigentlich immer. Allerdings habe ich noch Nier: Automata auf dem Schandstapel, darum wird AC wahrscheinlich noch warten.

Dragon Quest XI:
Ich warte da seit Monaten darauf, nämlich seit ich Xenoblade Chronicles 2 auf der Switch gesuchtet habe. JRPGs gehören für mich seither ins mobile Portfolio und es war echt schwer, sich mit dem Kauf von DQ zurück zu halten. Klarer Day One-Titel für mich.

Luigi's Mansion 3:
LM1 auf dem Gamecube war cool, LM2 auf dem 3DS war cool, ergo wird LM3 auf der Switch auch cool. Gesetz der Serie und so.

Yooka-Laylee:
Ich liebte Banjo-Kazooie und so ziemlich jedes Rare-Spiel der Prä-XBox-Ära ebenfalls. Das sollte Erklärung genug sein.

Ach, herrliche Zockerzeiten. Ich freue mich. :)
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 759
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von tsch »

Der September wird sogar noch besser, weil eins der wichtigsten Spiele überhaupt fehlt, das seit heute auch im eShop einen Eintrag bekommen hat - AI: The Somnium Files. Kein bekannter Name, aber 999 auf dem DS oder Virtues Last Reward auf dem 3DS/Vita sollten hoffentlich ein Begriff sein, denn das sind 2 der besten Visual Novels überhaupt. Der 3. Teil (der Name entfällt mir leider immer) gefiel mir dann nicht mehr so, aber allein wegen diesen 2 Spielen sollte AI: The Somnium Files schon jede Aufmerksamkeit bekommen, denn es kommt vom selben Entwickler.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3116
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Desotho »

Oh ja stimmt, nach den Nonary Games bin ich da scharf wie Nachbars Lumpi drauf. Ich vergesse aber immer wieder dass es kommt, habe es mir deswegen sogar schon im Nintendo Shop mal auf die Wunschliste gesetzt.
Aber kA welche Version es wird für mich. Bei den Retailern findet sich das Spiel nach wie vor nicht :/
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Was sind eigentlich eure primären Newsquellen? Ich mag seit einigen Wochen ja nintendoeverything.com sehr gern. Kaum Clickbait (anders als Nintendolife mittlerweile, die sind schon auf Gamestar Niveau!) und vor allem bekommt mehr sehr zügig kurz und knapp Ankündigungen, Trailer und dergleichen mit. Im Browser ist deren Seite nicht so übersichtlich, aber mit nem schönen RSS Reader auf dem iPad sehr hübsch!
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 759
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von tsch »

Das Problem ist, dass Nintendo kaum noch auf den großen News-Plattformen besprochen wird seit der Wii-Ära und wenn doch, dann kann ich da - als jemand, der wahrscheinlich zu 3/4 auf Nintendo-Konsolen spielt und sich dementsprechend auch regelmäßig informiert - kaum zuhören, weil meistens falsch oder nur schlecht informiert und generell wenig Überblick vorhanden ist, was Nintendo eigentlich aktuell so macht. Ohne das böse zu meinen, aber die Kritik müsste sich sonst auch The Pod hier gefallen lassen - falls es überhaupt eine Kritik ist, man kann sich natürlich auch auf das begrenzen, was man selbst gerne spielt oder besprechen möchte.

Deshalb bin ich auch oft gezwungen auf verlängerte PR-Arme wie nintendoeverything oder mynintendonews zurückzugreifen, weil die auch die kleinen und nischigen Spiele erwähnen, die sonst nirgendswo eine Erwähnung bekommen würden. Die sind aber eigentlich auch nicht mehr als ein Pressepostfach für den Endverbraucher und ordnen diese News überhaupt nicht ein. Von den größeren Magazinen, die auch nicht einfach nur Nachrichten kopieren, kann ich sonst eigentlich nur Kotaku empfehlen, die meiner Meinung nach eh generell einen sehr guten Job machen.

Bis auf Kotaku vielleicht, gibt es da leider nicht viel zu empfehlen, wenn man tatsächlichen Journalismus möchte.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

tsch hat geschrieben:
15. Aug 2019, 17:35
Bis auf Kotaku vielleicht, gibt es da leider nicht viel zu empfehlen, wenn man tatsächlichen Journalismus möchte.
Wenn es um Ankündigungen geht, brauche ich keinen Journalismus. Daher reicht mir ein Pressepostfache (toller Ausdruck!) wie Nintendoeverything komplett aus. Eben weil da auch die nischigsten Titel erwähnt werden.

Wenn es um Reviews geht mag ich Nindienexus.net ganz gern. Die haben den Anspruch auch die nischigsten Titel zu reviewen. Und füllen den Wertungskasten auch sehr schön aus. nindiespotlight.com arbeitet ohne Wertungskastrn, dafür gibt es wöchentliche Kurzreviews, die ne ganz gute Einordnung bringen.

Was aber ein richtig toller Geheimtipp ist: ladiesgamers.com - Geführt von einer über 55 jährigen Niederländerin, die erst 2006 durch Animal Crossing zum Gaming gekommen ist. Die Seite hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Aber ich mag die Präsentation und die Texte ganz gern. Und ist ebenfalls eine nette Ergänzung.

Und die ganzen Nintendo-Spiele selbst werden dann ja normal auf 4P und so besprochen.

Was mir aber fehlt ist noch nen Angebot für das drumherum was Business und dergleichen betrifft. Auch mal kritische Berichterstattung. Das gibt es leider so garnicht in Richtung Nintendo.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Xalloc
Beiträge: 80
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Xalloc »

Michi123 hat geschrieben:
13. Aug 2019, 15:41
Hat jemand von euch schon "Forager" auf der Swich gespielt und kann dazu etwas sagen?
Selbst gespielt nicht. Ich habe dazu das Video von Joseph Anderson gesehen und gedacht, das will ich nicht spielen, weil ich auch nicht in dieses "rabbit hole" fallen möchte. Aber muss jeder selbst wissen, wenn man so ein Spielprinzip haben will, warum nicht.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Ich spiele gerade Turok 2 und man ist das geil! Verglichen mit der N64 Version natürlich. Kein Nebel, 60FPS, HD Auflösung. Und ich mag tatsächlich den Low-Poly-Look. Was das Spiel aber geil macht ist das Leveldesign mit all den Gängen und unterschiedlichen Terrains. Und es gibt ein Quality of Life Upgrade: sämtliche Schalter und Schlüsseln werden mit einem „!“ Icon angezeigt. Man muss also nicht mehr ewig suchen, sondern weiß gleich wo man hin muss. Das Gunplay ist für einen 20 Jahre alten Shooter auch sehr nett. Und durch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen ist auch für jeden was dabei. Auf der höchsten Stufe geht es schon gut ab. Auch die Bewegungssteuerung gefällt. Genauso wie bei BotW kann man hier beim zielen mit dieser nachjustieren. Was besonders im Fernzielmodus extrem nützlich ist.

In dieser Fassung definitiv gleichauf mit anderen Größen der 90er wie Doom 2 oder Hexen!
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Insanity
Beiträge: 249
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Insanity »

Axel hat geschrieben:
15. Aug 2019, 19:15
Ich spiele gerade Turok 2 und man ist das geil! Verglichen mit der N64 Version natürlich. Kein Nebel, 60FPS, HD Auflösung. Und ich mag tatsächlich den Low-Poly-Look. Was das Spiel aber geil macht ist das Leveldesign mit all den Gängen und unterschiedlichen Terrains. Und es gibt ein Quality of Life Upgrade: sämtliche Schalter und Schlüsseln werden mit einem „!“ Icon angezeigt. Man muss also nicht mehr ewig suchen, sondern weiß gleich wo man hin muss. Das Gunplay ist für einen 20 Jahre alten Shooter auch sehr nett. Und durch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen ist auch für jeden was dabei. Auf der höchsten Stufe geht es schon gut ab. Auch die Bewegungssteuerung gefällt. Genauso wie bei BotW kann man hier beim zielen mit dieser nachjustieren. Was besonders im Fernzielmodus extrem nützlich ist.

In dieser Fassung definitiv gleichauf mit anderen Größen der 90er wie Doom 2 oder Hexen!
Kann man mittlerweile Speichern während der riesigen Level?
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

Antworten