[Sammelthread] Nintendo Switch

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Guthwulf »

Fire Emblem Three Houses hat mich bisher von der Präsentation her auch nicht überzeugt. Sieht in Videos, Let's Plays und Screenshots abseits der Charaktere ziemlich karg und detailarm aus. Hatte bisher abseits des mobile Ablegers Fire Emblem Heroes und der Dynasty Warriors Variante mit Fire Emblem Warriors aber auch keinen Kontakt zur Serie. Im Moment reizt mich Fire Emblem Three Houses generell nicht. Für meinen Rundenstrategiebedarf hab ich das großartige Disgaea 5 auf der Switch und Persona 5 gibt mir auf der PS4 den "Schullalltag" bzw. das Aufbauen von Beziehungen, wenn ich das will.

Da ich durch Dragon Quest Builders 2 aber doch Lust auf nen klassischeres JRPG auf meiner Switch bekommen hab, hatte ich mir nu die Demo von b]Dragon Quest XI[/b] auf der Switch geladen und wurde damit irgendwie nicht warm. Das Kampfsystem fühlt sich so statisch an (irgendwie hatte ich nen "Actionkampfsystem" erwartet) und das Charakterdesign bzw. der Artstyle ist einfach nix meins...

Stattdessen hab ich nu wieder Xenoblade Chronicles 2 rausgekramt...

Bild

Das hatte ich damals nur wenige Stunden reingespielt bevor ich dann von was anderem abgelenkt wurde.

Bild

Nu versuch ich mich wieder dran und hab natürlich nicht die geringste Ahnung, was ich da tue. :lol:

Das zumindest optisch actionlastige Kampfsystem macht aber Spaß. Und man kann schön entspannt durch die Gegend latschen, versteckte Schatztruhen finden, Pflanzen pflücken, Ressourcen sammeln und nebenbei bissel grinden. Das passt scho.

Und die Charaktere sind auch... uhm... symphatisch...

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1369
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Alienloeffel »

Ich fand die Dragonquest XI Demo total heimelich. Versprüht einen tollen, retro rpg charme ohne altbacken zu wirken. Klar, die CHaraktere sehen manchmal aus wie aus Toryama's Mottenkiste und die Frisur und lila Mantel vom Protagonisten nervt, aber alles andere macht mir total Spaß. Ich gehe einfach davon aus, dass das Kampfsystem im späteren Verlauf deutlich offener wird. Stand jetzt werde ich mir das zum Release besorgen.

Wenn ich Kampfbildschirme und Landschaften von Xenoblade Chronicles 2 sehe, juckt es mich total in den Fingern. Dann sehe ich Bilder von Pyra oder sonst einer 12 jährigen Stripperin und ich kriege wieder das Brechen :D Ich will doch nur Skins um die Unterwäsche auszustellen :( Ich würde ja sogar dafür bezahlen!

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3587
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Vinter »

XBC2 ist fantastisch. Es braucht nur ein wenig, um alle Finessen des Kampfsystems erstmal einzuführen. Deshalb wirkt es auch lange so unrund: Es funktioniert erst richtig, wenn alle Elemente etabliert sind und man genügend Blades besitzt. Deshalb kann ich bei XBC2 nur raten: Dran bleiben, es wird bärenstark, bei Kampfsystem, Charakteren und Story.

Die DQXI-Demo war auch sensationell. Hab nur aus Langeweile reingespielt, aber Charaktere sind schon wieder so wunderbar japanisch-überzeichnet, da hab ich direkt Lust zum weiterspielen.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 759
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von tsch »

Guthwulf hat geschrieben:
27. Aug 2019, 19:13
Nu versuch ich mich wieder dran und hab natürlich nicht die geringste Ahnung, was ich da tue. :lol:

Das zumindest optisch actionlastige Kampfsystem macht aber Spaß. Und man kann schön entspannt durch die Gegend latschen, versteckte Schatztruhen finden, Pflanzen pflücken, Ressourcen sammeln und nebenbei bissel grinden. Das passt scho.
Ich glaube, anfangs hatte niemand eine Ahnung, was man da eigentlich tut. Tatsächlich (so sehr ich das Spiel auch liebe) ist der Einstieg auch etwas langsam, was das Kämpfen betrifft, weil man wenige Skills hat und das Kampfsystem erst dann wirklich reizt, wenn man viele Fähigkeiten hat und dann die verrücktesten Kombos abfeuern kann - zum Ende hin fühlt man sich enorm mächtig in dem Spiel.

Das macht der (sehr gute) DLC viel besser, der das Kampfsystem noch mal umgebaut hat, wodurch man sofort einen guten Flow aufbauen kann. Den muss man sich im normalen Spiel erst erarbeiten.

Aber ja, Xenoblade Chronicles 2 ist eben auch so ein Spiel, wo man durchaus einiges an Kritikpunkte anbringen kann, aber dennoch ist Xenoblade aktuell einfach meine absolute Lieblingsreihe, weil es einfach der perfekte Shounen-Anime in Spieleform ist.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Schlagerfreund hat geschrieben:
27. Aug 2019, 18:18
Weil deine initiale Kritik sich ziemlich aggro liest. Dabei kannst du es doch auch wesentlich differenzierter. Du unterstellst dem Spiel, dass sich die Grafik technisch auf dem Niveau des Gamecube bewegt. Eine Konsole aus dem Jahr 2002. Das mal als ein Beispiel.
Das ist aber gar nicht aggro gemeint. Mal ein Vergleich?

Fire Emblem: Path of Radiance
Bild

Fire Emblem: Three Houses
Bild

Das einzige was dazu gekommen ist, sind HD Texturen. Die jedoch recht lieblos aussehen. Vergleich das mal mit Mario vs. Rabbids, wie schön man eine Umgebungsgrafik in einem Strategiespiel auf der Switch designen kann. Gerade wenn ich viele Stunden in so einem Spiel verbringe, dann sollte für mich das Design nicht so dermaßen trist aussehen.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Schlagerfreund »

Lieblos hat erstmal nix mit der technischen Grafikqualität zu tun wie z.B. die Auflösung von Texturen usw. Das ist grundsätzlich doch eher durch den eigenen Geschmack geprägt.

Bei den Bildern ist ersichtlich das hier bei der technischen Qualität der Grafik Welten (mehrere Generationen von Konsolen) dazwischen liegen. Man kann halt gerne den Grafikstil auch polternd kritisieren. Der technische Vergleich mit dem Gamecube war aber Unsinnig und wie gesagt ziemlich polternd.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Guthwulf »

Alienloeffel hat geschrieben:
27. Aug 2019, 19:29
Ich fand die Dragonquest XI Demo total heimelich. Versprüht einen tollen, retro rpg charme ohne altbacken zu wirken. Klar, die CHaraktere sehen manchmal aus wie aus Toryama's Mottenkiste und die Frisur und lila Mantel vom Protagonisten nervt, aber alles andere macht mir total Spaß. Ich gehe einfach davon aus, dass das Kampfsystem im späteren Verlauf deutlich offener wird. Stand jetzt werde ich mir das zum Release besorgen.
Mal gucken... Schlecht war es nicht. Nur der Funke hat bei mir noch nicht gezündet. Mich persönlich stören vor allem die Augen in Toryama's Charakterdesign. Klar is das völlig subjektiv und Geschmackssache. Konnte mich in der Demo allerdings nicht dran gewöhnen.
Alienloeffel hat geschrieben:
27. Aug 2019, 19:29
Wenn ich Kampfbildschirme und Landschaften von Xenoblade Chronicles 2 sehe, juckt es mich total in den Fingern. Dann sehe ich Bilder von Pyra oder sonst einer 12 jährigen Stripperin und ich kriege wieder das Brechen :D Ich will doch nur Skins um die Unterwäsche auszustellen :( Ich würde ja sogar dafür bezahlen!
Bei Mikrotransaktionen ja eigentlich die Standardoutfits verhüllend, damit man optionale kosmetische Skins insb. für weibliche Charaktere mit möglichst wenig "Stoff" (aka gleichwertig zu Unterwäsche) verkaufen kann. Finde das Charakterdesign bei Xenoblade Chronicles 2 diesbezüglich da jetzt aber auch nicht zuuu schlimm. Zumindest mir sind in dem Spiel bisher auch keine sexualisiert dargestellten Minderjährigen (Loli Charaktere in Unterwäsche o.ä.) begegnet. Und jemand wie Pyra wirkt auf mich nicht minderjährig. Beim Kostüm- und Charakterdesign gibts da sehr viel grenzwertigeres bei asiatischen Rollenspielen. Dragon Quest XI hat auch einige ziemlich stark sexualisierte Charaktere und Kostüme (und damit meine ich nicht nur die "Tänzerinnen" in Bunnykostüm und Netzstrümpfen). Guck dir z.B. Jade an. Aber natürlich muss am Ende jeder selber wissen, wo für ihn die subjektive Grenze liegt.
tsch hat geschrieben:
27. Aug 2019, 19:48
Ich glaube, anfangs hatte niemand eine Ahnung, was man da eigentlich tut. Tatsächlich (so sehr ich das Spiel auch liebe) ist der Einstieg auch etwas langsam, was das Kämpfen betrifft, weil man wenige Skills hat und das Kampfsystem erst dann wirklich reizt, wenn man viele Fähigkeiten hat und dann die verrücktesten Kombos abfeuern kann - zum Ende hin fühlt man sich enorm mächtig in dem Spiel. Das macht der (sehr gute) DLC viel besser, der das Kampfsystem noch mal umgebaut hat, wodurch man sofort einen guten Flow aufbauen kann. Den muss man sich im normalen Spiel erst erarbeiten. Aber ja, Xenoblade Chronicles 2 ist eben auch so ein Spiel, wo man durchaus einiges an Kritikpunkte anbringen kann, aber dennoch ist Xenoblade aktuell einfach meine absolute Lieblingsreihe, weil es einfach der perfekte Shounen-Anime in Spieleform ist.
Sind die DLC nicht ins Hauptspiel verwoben? Startet man die as extra Spiel? Das Kampfsystem finde ich bisher eigentlich ganz fluffig. Hab grad in der Gormott Province das Schiff fertigbauen lassen für die Fahrt zum Weltenbaum und mache nu noch diverse Quests fertig bzw. experimentiere mit dem Kampfsystem. Es ist in der Tat völlig untererklärt, insb. wenn man nach einer langen Abwesenheit wieder zurückkommt und nutzt viele einzelne aufgesetzte Ebenen sowie "Fachbegriffe". Dank dieses extrem hilfreichen Youtube Guides: "Explaining Combat" bin ich aber wieder reingekommen. Und wenn man den grundlegenden Flow erstmal verstanden hat, geht es auch gut von der Hand.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Guthwulf »

Axel hat geschrieben:
27. Aug 2019, 19:58
Das ist aber gar nicht aggro gemeint. Mal ein Vergleich?
Das klassische Problem im Austausch von Textnachrichten :) Sender-Empfänger Problem greift da sehr schnell, weil Kontextinformationen wie Betonung oder Gesichtsausdruck fehlen. Deshalb lieber von vornherein drauf achten, das man besonders freundlich und höflich schreibt :whistle:

Zu deinen Fire Emblem Screenshots möchte ich noch folgenden Fire Emblem Heroes Screenshot hinzufügen:

Bild

Das ist natürlich 2D und ähnlich wie Disgaea 5 damit nen ganz anderer Stil, aber der wirkt dadurch natürlich auch ganz anders. Mir persönlich gefällt gut gezeichnetes 2D mit schönen Sprites besser als detailarm texturierte 3D Umgebungen.

"Lieblos" würd ich aber bei Three Houses auch nicht sagen. Das klingt so "wertend". Bin sicher, es ist viel Herzblut in die Entwicklung des Spiels reingeflossen. Bei der 3D-Grafik hätte ich (soweit ich das von Screenshots und Videos beurteilen kann) aber in der Tat das Erstellen von mehr Umgebungs-Assets stärker priorisiert und vielleicht ne andere Farbpalette gewählt. Das Ergebnis gefällt mir persönlich nicht so richtig...
Zuletzt geändert von Guthwulf am 27. Aug 2019, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1369
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Alienloeffel »

Guthwulf hat geschrieben:
27. Aug 2019, 20:13
Alienloeffel hat geschrieben:
27. Aug 2019, 19:29
Ich fand die Dragonquest XI Demo total heimelich. Versprüht einen tollen, retro rpg charme ohne altbacken zu wirken. Klar, die CHaraktere sehen manchmal aus wie aus Toryama's Mottenkiste und die Frisur und lila Mantel vom Protagonisten nervt, aber alles andere macht mir total Spaß. Ich gehe einfach davon aus, dass das Kampfsystem im späteren Verlauf deutlich offener wird. Stand jetzt werde ich mir das zum Release besorgen.
Mal gucken... Schlecht war es nicht. Nur der Funke hat bei mir noch nicht gezündet. Mich persönlich stören vor allem die Augen in Toryama's Charakterdesign. Klar is das völlig subjektiv und Geschmackssache. Konnte mich in der Demo allerdings nicht dran gewöhnen.
Alienloeffel hat geschrieben:
27. Aug 2019, 19:29
Wenn ich Kampfbildschirme und Landschaften von Xenoblade Chronicles 2 sehe, juckt es mich total in den Fingern. Dann sehe ich Bilder von Pyra oder sonst einer 12 jährigen Stripperin und ich kriege wieder das Brechen :D Ich will doch nur Skins um die Unterwäsche auszustellen :( Ich würde ja sogar dafür bezahlen!
Bei Mikrotransaktionen ja eigentlich die Standardoutfits verhüllend, damit man optionale kosmetische Skins insb. für weibliche Charaktere mit möglichst wenig "Stoff" (aka gleichwertig zu Unterwäsche) verkaufen kann. Finde das Charakterdesign bei Xenoblade Chronicles 2 diesbezüglich da jetzt aber auch nicht zuuu schlimm. Zumindest mir sind in dem Spiel bisher auch keine sexualisiert dargestellten Minderjährigen (Loli Charaktere in Unterwäsche o.ä.) begegnet. Und jemand wie Pyra wirkt auf mich nicht minderjährig. Beim Kostüm- und Charakterdesign gibts da sehr viel grenzwertigeres bei asiatischen Rollenspielen. Dragon Quest XI hat auch einige ziemlich stark sexualisierte Charaktere und Kostüme (und damit meine ich nicht nur die "Tänzerinnen" in Bunnykostüm und Netzstrümpfen). Guck dir z.B. Jade an. Aber natürlich muss am Ende jeder selber wissen, wo für ihn die subjektive Grenze liegt.

Das gibt es in Dragonquest bestimmt, da ist es mir aber noch nicht so ins AUge gefallen, bzw. ich habe bisher nicht das Gefühl, dass es einem so permanent ins Gesicht springt. Das minderjährig ist auch überzogen ;) Mich nervt aber schon immer dieses verschüchterte schnell peinlich berührte in Kombination mit den Outfits - das passt einfach nicht zusammen finde ich.
Aber die Diskussion hatten wir ja schon oft :D Ich bin nur verwundert, wie ich mir jedes (!) Mal dann XBC2 tests und videos anschaue weils mich dann doch reizt.
Na ja, erstmal wird wohl Dragonuest gespielt, da brauche ich XBC2 nicht noch vorher anfangen :D

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3587
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Vinter »

Guthwulf hat geschrieben:
27. Aug 2019, 20:13
Das Kampfsystem finde ich bisher eigentlich ganz fluffig. Hab grad in der Gormott Province das Schiff fertigbauen lassen für die Fahrt zum Weltenbaum und mache nu noch diverse Quests fertig bzw. experimentiere mit dem Kampfsystem.
Echt, hast du an der Stelle nicht das Gefühl, dass das Kampfsystem zu nichts führt? Ich war zu dem Zeitpunkt super irritiert. Wenn du noch ein bißchen spielst, kommen in ein paar Stunden die wesentlichen Elemente hinzu und dann versteht man plötzlich, worauf das Ganze abzielt. Ich fand es dann auch super motivierend, fast wie ein Rhythmusspiel, dass Immer weiter eskaliert.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Guthwulf »

Vinter hat geschrieben:
27. Aug 2019, 20:25
Guthwulf hat geschrieben:
27. Aug 2019, 20:13
Das Kampfsystem finde ich bisher eigentlich ganz fluffig. Hab grad in der Gormott Province das Schiff fertigbauen lassen für die Fahrt zum Weltenbaum und mache nu noch diverse Quests fertig bzw. experimentiere mit dem Kampfsystem.
Echt, hast du an der Stelle nicht das Gefühl, dass das Kampfsystem zu nichts führt? Ich war zu dem Zeitpunkt super irritiert. Wenn du noch ein bißchen spielst, kommen in ein paar Stunden die wesentlichen Elemente hinzu und dann versteht man plötzlich, worauf das Ganze abzielt. Ich fand es dann auch super motivierend, fast wie ein Rhythmusspiel, dass Immer weiter eskaliert.
Hmm... nach dem Guide Video: "Explaining Combat" kommt da nicht mehr sooo viel. Was er da erwähnt, hab ich alles auch schon... Autoattacks, Driver-Arts, Specials, Blade-Combos, Elemental Weaknesses, Break-Topple-Launch-Smash... Klar können meine Charaktere nur zwei Blades ausrüsten und Chain Attacks sind noch nicht freigeschaltet... Aber ansonsten? Was vergesse ich da grad?
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Herrmann
Beiträge: 210
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Herrmann »

Axel hat geschrieben:
27. Aug 2019, 19:58
Das einzige was dazu gekommen ist, sind HD Texturen. Die jedoch recht lieblos aussehen. Vergleich das mal mit Mario vs. Rabbids, wie schön man eine Umgebungsgrafik in einem Strategiespiel auf der Switch designen kann. Gerade wenn ich viele Stunden in so einem Spiel verbringe, dann sollte für mich das Design nicht so dermaßen trist aussehen.
Dafür ist das mobil spielbar. So konnte ich mir beim Pendeln und auf der Couch neben meiner Frau 80h abringen – stationär wäre das nichts geworden.
FE: TH hat aber "trotz" der Umgebungsgrafik eine imho viel bessere Atmosphäre. Vollvertonung, erkennbare Charaktere und klassen (auf einen Blick), viel besser Animationen – das Anschauen der Konfrontation macht diesmal richtig Spaß. Es ist für mich das beste FE, auch weil nicht Kampf auf Kampf folgt, wenn man nicht möchte.

Schade ist, dass die (recht großen) Schlachtfelder sich wiederholen. Beeindruckend ist die Liebe zum Detail beim Charakterdesign, deren Interaktion und deren Vertonung, gerade das hat mich in die Welt gezogen. Die Umgebungsgrafik war mir spätestens nach 5h egal.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Guthwulf hat geschrieben:
27. Aug 2019, 20:21
Mir persönlich gefällt gut gezeichnetes 2D mit schönen Sprites besser als detailarm texturierte 3D Umgebungen.
Ich sage auch deswegen „lieblos“, weil die KOEI Strategiespiele alle so aussehen. Hier mal ein Screenshot von Romance of three Kingdoms XIII aus dem Jahr 2016.

Bild

Die ziehen diesen trist texturierten Stil im Endeffekt seit Kessen auf der PS2 durch. Mag viele vielleicht nicht stören. Aber gerade bei Fire Emblem stört es mich, weil die Reihe früher sehr viel mehr Mittelalter-Fantasy Charme ausstrahlte. Daher würde ich mir bei der Reihe halt auch wieder eine durchgehende 2D Präsentation wünschen.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3587
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Vinter »

Guthwulf hat geschrieben:
27. Aug 2019, 20:38
Klar können meine Charaktere nur zwei Blades ausrüsten und Chain Attacks sind noch nicht freigeschaltet... Aber ansonsten? Was vergesse ich da grad?
Du wirst merken, wie massiv sich durch die Chainattacks das Kampfsystem wandelt. Eigentlich dreht sich alles nur darum: Möglichst viele dreistufige Combos unterschiedlicher Farbe aufbauen und die dann entfesseln. Da helfen die drei Blades natürlich ebenfalls.

Aber gut für dich, wenn du das Kampfsystem auch so magst. Ich empfand das als unbefriedigend, weil das Combosystem irgendwie auf nichts hinaus läuft (und man natürlich zu dem Zeitpunkt kaum unterschiedliche Combos erzeugen kann). Als dann die Chainattacks eingeführt wurden, ging mir ein Licht auf. Die Dynamik ändert sich total.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Rince81
Beiträge: 3407
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Rince81 »

Axel hat geschrieben:
27. Aug 2019, 19:58

Das einzige was dazu gekommen ist, sind HD Texturen. Die jedoch recht lieblos aussehen. Vergleich das mal mit Mario vs. Rabbids, wie schön man eine Umgebungsgrafik in einem Strategiespiel auf der Switch designen kann. Gerade wenn ich viele Stunden in so einem Spiel verbringe, dann sollte für mich das Design nicht so dermaßen trist aussehen.
Jetzt wird es absurd:
Path of Radiance Gameplay:
https://www.youtube.com/watch?v=bmx8IuZ-SW8

Three Houses Gameplay:
https://www.youtube.com/watch?v=2ReOuD1yEg4
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Xalloc
Beiträge: 80
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Xalloc »

@Guthwulf
Da gäbe es ja noch YS VIII, oder hast du das schon gespielt? Gibt ja auch einen Cast zu wo es sehr gut ankam.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel »

Wurde gerade geleaked das zwei der besten Disney Jump & Runs der 90er eine HD Veröffentlichung bekommen!

https://nintendoeverything.com/rumor-th ... or-switch/

Außerdem wurde die MegaMan Zero / ZX Collection angekündigt, welche die von Inti Creates entwickelten Spielen vom GBA und DS beinhalten. Was für mich die bisher besten MegaMan Spiele waren!

https://www.youtube.com/watch?v=_D8WwIVt14c
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Guthwulf »

Xalloc hat geschrieben:
27. Aug 2019, 22:41
@Guthwulf Da gäbe es ja noch YS VIII, oder hast du das schon gespielt? Gibt ja auch einen Cast zu wo es sehr gut ankam.
Hier bei Auf Ein Bier? Hab ich das verpasst? *staun* Ne, YS VIII kenne ich nicht. Die ganze Reihe ist bisher an mir vorbei gegangen. Hab die aus irgendeinem Grund immer als kostengünstig produzierte kleine Indiereihe eingestuft, die mich nicht reizt. Die Portierungen auf Steam (bis einschließlich YS VII), sahen technisch hoffnungslos veraltet aus, was natürlich daran liegen dürfte, dass die Originalversionen entsprechend alt sind. Ys VIII scheint jetzt aber zumindest grafisch nen Sprung nach vorne zu sein? Sicher nicht Dragonquest XI oder Xenoblade Chronicles 2 Niveau, aber doch ganz ok? Was muss man denn über den Titel wissen? Was sind seine Stärken und Schwächen grad auch im Vergleich zur 3D Konkurrenz auf der Switch?
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3409
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Vinter hat geschrieben:
27. Aug 2019, 18:24
Overwatch für die Switch ist übrigens im Prinzip bestätigt. Da ist eine Overwatch-Hülle für die Switch geleakt, lizenziert von Blizzard und Nintendo. Das dürfte es dann auf der kommenden Direct zu sehen geben (die damit im Prinzip auch geleakt ist)
Endlich auch auf der Couch meiner Sucht frönen :ugly:

Warte da ja schon länger drauf, zumal es da schon seit ner Weile Gerüchte gibt

Michi123
Beiträge: 988
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Michi123 »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
28. Aug 2019, 08:34
Vinter hat geschrieben:
27. Aug 2019, 18:24
Overwatch für die Switch ist übrigens im Prinzip bestätigt. Da ist eine Overwatch-Hülle für die Switch geleakt, lizenziert von Blizzard und Nintendo. Das dürfte es dann auf der kommenden Direct zu sehen geben (die damit im Prinzip auch geleakt ist)
Endlich auch auf der Couch meiner Sucht frönen :ugly:

Warte da ja schon länger drauf, zumal es da schon seit ner Weile Gerüchte gibt
Wird dann vllt mit der nächsten Direct im September offiziell angekündigt und direkt erscheinen. Mal schauen wann die Direct dann genau im September kommt.

Antworten