[Sammelthread] Nintendo Switch

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 522
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von XfrogX »

Zu dem floppen das wird auch schwierig zu benennen sein.

Sollte wie viele Fans hoffen der 3ds abgeschafft werden, ohne Ersatz, dann müsste die Switch zahlen aus hh und Konsole schaffen. Also selbst in der letzten sehr schwachen gen waren das rund 80mio. Und der davor war es über 260 Mio mit Wii und ds.

Sollte die Switch aber auch nur 50-60 Mio haben dürften die meisten es trotzdem als Erfolg feiern.

Und wenn doch wieder ein handheld kommt dann wäre das halt auch wieder recht gut.

Daher ist gerade bei der Switch aber auch Nintendo allgemein schwierig einen Flop an einer Zahl ohne Kontext fest zu machen. Selbst die Wii wird ja irgendwie als flopp gesehen wegen der wenigen spiele und einer neuen Richtung die gleich kaputt gegangen ist. Also die bewegungssteuerung.

Wie man vielleicht raus liest würde ich die Switch auf 50mio plus x schätzen. Aber halt dafür keinen handheld mehr und insgesamt für Nintendo, trotz der auf den ersten blick tollen Zahl die auf dem Level des snes wäre, eine schlechte Generation.

BlackSun84
Beiträge: 380
Registriert: 10. Feb 2016, 17:42

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von BlackSun84 »

Hab den Cast heute fertig gehört. Ich gehe mit Jochen vollends mit. Das Spielelineup zu anfangs sieht eher mau aus, selbst ich als Nintendofan werde erstmal vorneweg ein Jahr warten, bis ich mir den kauf einer Switch überlege. Gerade als Besitzer einer WiiU kann ich das neue Zelda bequem da drauf zocken, außerdem bin ich nach der U skeptisch, ob ich Geld in eine Konsole stecke, nachdem ich beim Vorgänger quasi ein halbes dutzend Spiele gekauft hatte. Der 3dsXl hat da eine bessere Ausbeute erreicht. Ich rechne daher auch im ersten Jahr mit so rund 5 Mio. verkauften Konsolen und sobald ab 2018 die ersten fetten Bundles kommen, verdreifacht sich diese Verkaufszahl sicher noch. Allerdings erwarte ich auch dieses Mal mehr als nur ein paar nette Coregames und fertig. Und nein, die xte Version von Skyrim interessiert mich gar nicht. Also abwarten und weiter WiiU zocken, die Switch darf noch reifen bei den Erstkäufern. :)

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 581
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von mart.n »

Die Frage passt hier jetzt nicht so ganz rein, aber da in der Folge auch viel über Zelda gequatscht wurde und gerade die Angebotswochen bei Nintendo sind..

Welches Spiel würdet ihr für den 3DS empfehlen, wenn man noch nie ein Zelda gespielt hat?

knupfi
Beiträge: 5
Registriert: 4. Okt 2016, 19:36

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von knupfi »

mart.n hat geschrieben:
Welches Spiel würdet ihr für den 3DS empfehlen, wenn man noch nie ein Zelda gespielt hat?
Für den 3DS ganz klar The Legend of Zelda: A Link Between Worlds und The Legend of Zelda - A Link to the Past (Super Nintendo) in der Virtual Console.

Benutzeravatar
TechniKadger
Beiträge: 333
Registriert: 24. Aug 2016, 01:36

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von TechniKadger »

Eigentlich ist A Link Between Worlds wirklich der ideale Startpunkt. Das Spiel basiert sehr stark auf dem SNES Klassiker A Link to the Past. Es fängt extrem ähnlich an, hat grundlegend die selbe Spielwelt, aber verpasst dem Ganzen an vielen Stellen einige Wendungen. Ich finde es total interessant, wie sie es geschafft haben ein vom Grundaufbau sehr ähnliches Spiel zu kreieren, ohne ein Remake zu machen.
Du kriegst somit einen guten historischen Einblick in den Titel, der Zelda damals erst richtig populär machte (A Link to the Past), als auch ein grundlegend modernes Spiel.
Zudem zeichnet sich ALBW stark von jüngeren Teilen wie Skyward Sword ab, indem es dir viele Freiheiten bei der Weltenexploration gibt und dich nicht wie einen 6-jährigen behandelt, welchem man alles 100 mal erklären muss. (An Ocarina of Time wird ja oft bemängelt, dass Navi nichts anderes konnte als nervende Nachrichten aufploppen zu lassen; Phai aus Skyward Sword ist Navi auf Steroiden.) ALBW ist die sichere 2D-Wahl.

Meine persönliche Empfehlung ist jedoch das Majoras Mask-Remake. Es ist insofern ein besoderer Teil, da es eine sehr grotesk-dunkle Grundstimmung hat und sich damit von so ziemlich allen Zelda-Teilen abgrenzt. Die ganze Zeit schwingt Tod, Verderben. Verzweiflung und Verrückheit auf allen Ebenen mit: Story, Musik, Spielwelt, gewissemaßen auch im Gameplay. Dabei wird es jedoch nicht zu einem zynischen oder deprimierenden Spiel.
Außerdem ist die Spielwelt toll designed, indem jeder NPC einen glaubhaften Tagesablauf und eine individuelle Hintergrundgeschichte hat. Durch den zentralen Gameplay-Kniff (du muss immer die Zeit zurückspulen) lernst du so mit der Zeit immer mehr die Spielwelt kennen.
Wenn du auf soetwas stehst, ist Majoras Mask echt gut. Ich finde generell die 3D-Zeldas auf einer Ebene mit den 2D-Zeldas, aber da scheiden sich ja die Geister.
Zuletzt geändert von TechniKadger am 27. Jan 2017, 08:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 581
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von mart.n »

Alles klar, vielen Dank! Ich bin nicht so ein Puzzle Freund, da soll es bei den "Past" Spielen recht viele geben. Dann nutze ich doch nachher mal die Rabatte für MM.. :)

Benutzeravatar
Mario_Awe
Beiträge: 75
Registriert: 4. Dez 2016, 18:15
Wohnort: Stuttgart

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Mario_Awe »

Da (glaube im Cast) der Vorteil genannt wurde, dass man sich den Kauf eines Bildschirms spart (für die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen):

Lässt sich das Teil laden, falls es auf dem kickstand steht?! Der USB Port ist doch unten... Hat da Nintendo einen gewaltigen Design flaw? Zudem verstehe ich nicht, warum das HDMI Dock den Bildschirm verdeckt. Würde es frei bleiben, hätte man das o.g. Problem geschickt umgangen.

Glaube nämlich, dass der Fakt des nicht benötigten Zusatz Bildschirms für die Kinderzimmer Fraktion nicht zu unterschätzen ist!

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 397
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von gnadenlos »

JayTheKay hat geschrieben:Ich überlege mir auch, ob ich mir besser eine WiiU kaufe, wenn Zelda rauskommt, das ist vermutlich ein paar hundert Euro billiger.
Nur, wenn Du Dir nie eine Switch kaufen willst. Wenn Du es für Mario zu Weihnachten sowieso machst, dann ist die Ersparnis nicht sonderlich groß.

Vielleicht sparst Du bei der Hardware bis dahin 50 Euro und bekommst noch "1 2 Switch" kostenlos im Bundle dazu - wegen 50 Euro würde ich Zelda jetzt aber nicht auf der schwächeren Hardware (wenn auch nicht um ein Vielfaches) spielen wollen und auf die Möglichkeit verzichten mir Indie-Games 2017 schon bevorzugt auf einem dafür optimal geeigneten Hypbrid-System zu kaufen.

Um deutlich mehr zu sparen, muss man schon sehr lange mit dem Kauf warten. "Ein paar hundert Euro billiger" würde voraussetzen, dass das System nur noch 100-130 Euro kostet. Das ist vielleicht in 3-4 Jahren mit einer abgespeckten Handheld-Variante drin.

Bzgl. "1 2 Switch": Es wird ja oft kritisiert, dass das Spiel uninteressant ist und höchstens als netter Gag für 10-20 Euro interessant wäre, gleichzeitig wird aber beklagt, dass es nicht der Konsole beiliegt. Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Wenn mich ein Spiel so wenig interessiert, dass es mir nur 10-20 Euro wert wäre (und selbst das nur als kurzer Party-Gag), dann verliere ich auch nicht viel, wenn es dem Gerät nicht beiliegt. Im Endeffekt ist das Beklagen eines fehlenden Bundles doch dann nur ein Beklagen des Gegenwerts von 10-20 Euro - dafür machen Kritiker aber ein ganz schön großes Thema daraus.

Was ich eher nachvollziehen kann ist, dass man bedauert, dass durch die geringer Verbreitung von "1 2 Switch" nicht mehr Casuals mit der Switch konfrontiert werden. Aber die Casuals kaufen Systeme doch meist erst nach 2-3 Jahren. Bis dahin hat Nintendo noch genug Gelgegenheiten den Ladenhüter in ein Bundle zu packen oder für 10-20 Euro als Angebot im eShop anzubieten. Von daher finde ich es auch aus diesem Blickpunkt nicht so dramatisch wie es teilweise dargestellt wird.

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 397
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von gnadenlos »

Mario_Awe hat geschrieben:Da (glaube im Cast) der Vorteil genannt wurde, dass man sich den Kauf eines Bildschirms spart (für die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen):

Lässt sich das Teil laden, falls es auf dem kickstand steht?! Der USB Port ist doch unten... Hat da Nintendo einen gewaltigen Design flaw? Zudem verstehe ich nicht, warum das HDMI Dock den Bildschirm verdeckt. Würde es frei bleiben, hätte man das o.g. Problem geschickt umgangen.

Glaube nämlich, dass der Fakt des nicht benötigten Zusatz Bildschirms für die Kinderzimmer Fraktion nicht zu unterschätzen ist!
Wenn man es wirklich in der Form (als Hauptbildschirm im Kinderzimmer) nutzen möchte, wird es an einem 15 Euro-Plastikständer (gibt es z.B. von Hori als Zubehör) auch nicht scheitern. Der ist bei einer solchen Nutzung ohnehin viel sinnvoller, da deutlich stabiler.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3299
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Mario_Awe hat geschrieben:Da (glaube im Cast) der Vorteil genannt wurde, dass man sich den Kauf eines Bildschirms spart (für die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen):

Lässt sich das Teil laden, falls es auf dem kickstand steht?! Der USB Port ist doch unten... Hat da Nintendo einen gewaltigen Design flaw? Zudem verstehe ich nicht, warum das HDMI Dock den Bildschirm verdeckt. Würde es frei bleiben, hätte man das o.g. Problem geschickt umgangen.

Glaube nämlich, dass der Fakt des nicht benötigten Zusatz Bildschirms für die Kinderzimmer Fraktion nicht zu unterschätzen ist!
Nachdem das Ding ja einen einfachen USB Type C Port zum Laden verwendet, kannst du im Handheld Modus einfach ein entsprechendes Kabel während des Spielens anschließen (das war auch auf dem Anspielevent übrigens der Fall). Der Anschluss für das Ladekabel befindet sich unten in der Mitte

dr.denton
Beiträge: 29
Registriert: 15. Sep 2016, 21:14

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von dr.denton »

Schöne Folge wieder, danke.
Mir ist allerdings immer noch nicht ganz klar, welche Ausbildung Jochen in welchem Land gemacht hat. Das sollte öfter und ausführlicher erwähnt werden. Danke schön! :)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3299
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Bei Amazon.fr kostet die Switch übrigens nur noch 299€: https://www.amazon.fr/Console-Nintendo- ... B01M6ZGICT" onclick="window.open(this.href);return false;

JayTheKay
Beiträge: 433
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von JayTheKay »

gnadenlos hat geschrieben: Bzgl. "1 2 Switch": Es wird ja oft kritisiert, dass das Spiel uninteressant ist und höchstens als netter Gag für 10-20 Euro interessant wäre, gleichzeitig wird aber beklagt, dass es nicht der Konsole beiliegt. Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Wenn mich ein Spiel so wenig interessiert, dass es mir nur 10-20 Euro wert wäre (und selbst das nur als kurzer Party-Gag), dann verliere ich auch nicht viel, wenn es dem Gerät nicht beiliegt. Im Endeffekt ist das Beklagen eines fehlenden Bundles doch dann nur ein Beklagen des Gegenwerts von 10-20 Euro - dafür machen Kritiker aber ein ganz schön großes Thema daraus.
Ich glaub, dass sich die Leute weniger beklagen, dass sie es kaufen müssten. Im Gegenteil ist es den meisten wohl (so wie mir) unverständlich, wer das überhaupt kaufen will. Da es den Kaufpreis nicht wert ist, sollte es mit der Konsole geliefert werden, weil es sich alleinstehend sowieso niemand kauft und Nintendo damit keinen Gewinn machen wird. Als Beilage wäre es immerhin ein Goodie.
Ich denke das ist mehr ein Aufregen über die scheinbare "Dummheit" der Verkaufspolitik von Nintendo als ein Aufregen darüber, dass man das Spiel nicht umsonst kriegt. Zumindest ist das mein Eindruck.
Bild

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3076
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Desotho »

dr.denton hat geschrieben: Mir ist allerdings immer noch nicht ganz klar, welche Ausbildung Jochen in welchem Land gemacht hat. Das sollte öfter und ausführlicher erwähnt werden. Danke schön! :)
Ohne jetzt einen Schimmer Ahnung davon zu haben: Bei Spieleredakteuren ist es meist ein abgebrochenes Studium :whistle:
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

dr.denton
Beiträge: 29
Registriert: 15. Sep 2016, 21:14

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von dr.denton »

Entschuldigung, ich hätte das in [sarcasm][/sarcasm] schreiben sollen - vermutlich ist es mein neurotisches Hirn, aber Herrn Gebauers Studium in Kanada scheint oft und gerne erwähnt zu werden :P

lnhh
Beiträge: 1880
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von lnhh »

Vorallem zeigt 1-2 Switch Vermutlich die Bewegungsfaehigkeiten der Switch auf. Etwas was Zelda oder Bomberman als Launchtitel ja absolut gar nicht tuen.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3299
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Gewicht Ca. 297 g
(Mit angeschlossenen Joy-Con: 398 g)

https://www.nintendo.de/Nintendo-Switch ... 76277.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3299
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

2 neue Infos:

Fast RMX soll noch im März erscheinen: http://nintendo-online.de/switch/news/2 ... und-switch" onclick="window.open(this.href);return false;
Der Preis für den Onlinedienst beträgt voraussichtlich zwischen 16 - 25€ pro Jahr: http://www.ntower.de/news/44662-nikkei- ... nline-dien" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1964
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Leonard Zelig »

Sogar 3 neue Infos:

"Im selben Gespräch äußerte sich Kimishima auch zum Thema Virtual Reality. Im Vorfeld kursierten mehrere Gerüchte über mögliche VR-Headsets für die Nintendo Switch – Nintendo trug sogar ein eigenes VR-Headset als Patent ein und sprach mehrmals offenkundig darüber, den VR-Markt zu beobachten – aber nun wurde man etwas konkreter. Derzeit würde man sich eine VR-Funktion genau ansehen, sagt der Präsident. Man möchte allerdings erst etwas in diese Richtung veröffentlichen, sobald man herausgefunden hat, wie Spieler VR auch über mehrere Stunden hinweg ohne größere Schwierigkeiten nutzen können." (aus der N-Tower-News).

Darüber wurde auch letztens bei SHOCK 2 spekuliert im Podcast. Auf der E3 könnte Nintendo eine VR-Brille samt Minispielsammlung für die Switch ankündigen. Wobei 720p schon leicht grenzwertig ist. Allerdings hatte das erste DevKit der Oculus Rift auch nur 1280×800 als Auflösung. Wenn die Grafik im Comic-Stil gehalten wird, dann sollte der VR-Effekt trotzdem gut rüberkommen. Sowas wie Wayward Sky könnte ich mir gut auf der Switch vorstellen.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1201
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von mrz »

Bin jetzt langsam echt unschlüssig. Vllt warte ich noch bis Weihnachten und hol mir jetzt im Frühjahr ne X-Box One S als Media Center ins Wohnzimmer für Netflix unso :X

Antworten