Folge 94: Nintendo Switch

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 737
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel » 25. Jun 2019, 11:27

Wem war der Contra Hard Corps Trailer ebenfalls zu blöd? Zum Glück erscheint bereits am 11. Juli Blazing Chrome. Und das könnte durchaus was für ausgehungerte Contra / Metal Slug Fans sein - also eines dieser „Andre-Spiele“: https://www.youtube.com/watch?v=VgdWMqMKIZ8

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 521
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Varus » 25. Jun 2019, 17:53

tsch hat geschrieben:
20. Jun 2019, 02:06
Auch wenn es ich es schon mal erwähnt habe, Cadence of Hyrule ist großartig! Habe jetzt 2 Bosse besiegt und schon einen Haufen an Items. Tatsächlich geht der Anteil von Zelda jetzt sogar weit über Optik und Musik hinaus, denn mit den ganzen Zelda-typischen Items kommt richtige Zelda-Stimmung auf. Gerade bei den Bossfights fühlt es sich ein wenig so an, als ob man gerade einen neuen Boss aus A Link to the Past bekämpfen würde - was eine riesige Leistung für so ein Indie-Spiel ist. Aber auch die Progression wird sehr über spezielle Items vorangetrieben, die man halt auch alle schon so aus Zelda kennt.
Könntest du oder jemand anderes, der es gespielt hat, vielleicht etwas zur Level-Progression sagen. Hab mir Cryp of the Necrodancer im Sale geholt und das Rythmus-basierte Kampfsystem macht mir eigentlich großen Spaß. Nur die Struktur frustriert mich gerade etwas. Man fängt ja oft wieder bei Null an aber das gehört ja zum Genre. Was mich aber wirklich stört ist, dass man auch automatisch fortschreitet wenn der Song rum ist. Ich fühle mich durchgängig gestresst dadurch, da ich nicht den Level erkunden kann. Die Option sich durch Wände zu buddeln trägt nochmal dazu bei, dass ich Angst habe zu viel zu übersehen. Wenn ich die Berichte richtig gelesen habe ist das bei Cadence of Hyrule nicht so oder?
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2589
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 25. Jun 2019, 20:14

Da ich ja heute diverse Spiele angespielt habe:

Zelda: Link's Awakening
Es sieht wirklich, wirklich toll aus, auch wenn es manchmal eine mir *zu* kindliche Optik hat. Ich habe mich mit jemandem unterhalten, der das Gameboy-Original liebt, und der meinte, dass es "fröhlicher" ist als das Original, dass gefühlt die Melancholie des Originals nicht da ist - allerdings konnte man nur den Einstieg und maximal 15 Minuten fehlen, kann also sein, dass das alles noch kommt. Die Steuerung geht gut von der Hand, allerdings erschienen mir die Kämpfe bisher recht trivial. Der Soundtrack war toll. Von dem, was man spielen konnte, ist es wohl - zumindest von der Karte her - sehr nach am Original.

Ich hatte allerdings teilweise sehr deutliche Framerate-Einbrüche und das Spiel hat an manchen Stellen ungenaue Hitboxen und ist auch seltsam ungenau, was bspw. das Ansprechen von Personen angeht - hier muss sehr gezielt am richtigen Ort stehen, damit das Ansprechen geht. Möglich, dass die Demo älter ist, fand das allerdings für ein Spiel, das in 3 Monaten erscheinen soll, komisch.
Voigt hat geschrieben:Könntest eventuell fragen ob das DX Dungeon (Farbdungeon aus der DX Version) dabei ist, oder nur Zeug aus dem Original-original Links Awakening. Testen könntest du ob sich wie beim Gameboy Spiel die Melodie ändert, wenn du spezifische Charakternamen am Anfang einträgt.
Die Frage konnte ich nicht stellen, da an den Anspielstationen nur die üblichen Anspielstationen-Helfer waren. Eine PR-Person hab ich mir allerdings nicht explizit gesucht. Charakternamen konnte ich in der Demo nicht eingeben, von daher kann ich zum zweiten Punkt nicht viel sagen.

Pokemon Schild / Schwert
Sturzlangweilig - und das sagte mir auch jeder sonst, der das gespielt hat. Spielen konnte man eine Wasserarena, die zu 80% aus Schalterrätseln und zu 20% aus Kämpfen bestanden. Die Kämpfe selber waren schlecht gebalanced, was aber sehr sicher daran liegt, dass für Demo-Zwecke die eigenen Pokemon alle auf Level 50 waren und die Gegner nur ein Pokemon hatten - bis auf die Arena Leiterin Nessa. Die hatte zwei Pokemon, aber auch der Kampf war langweilig und bestand wie die anderen mehr aus Animationen-Anschauen als Spielen.

Wahrscheinlich wir das fertige Spiel besser. Da ich aber so schon wenig mit Pokémon anfangen kann, hat es das Spiel definitiv (wie schon die Pokemon Let's Go Demo) nicht geschafft, mich davon zu überzeugen, gespielt zu werden.

Luigis Mansion 3
Das hat mir gut gefallen und ich fand es hatte einen angenehmen Schwierigkeitsgrad. Einen Vergleich zu den Vorgängern ziehen kann ich nicht, da ich sie nicht gespielt habe und hab spontan auch niemanden gefunden, der mir was dazu sagen konnte (und ich wollte nicht einfach alle fragen, bis ich jemanden finde :ugly: ). Ich fand es etwas schwierig zu steuern, da man sich grundsätzlich in einer 2D-Perspektive bewegt, man sich aber auch leicht vor- und zurückbewegen kann im Raum, was es manchmal schwierig macht sich richtig zu positionieren und zu zielen. Insgesamt hat es mir aber gut gefallen, grafisch war es hübsch.

Hollow Knight: Silksong
Ich hab den Vorgänger nur so 10 Stunden gespielt (maximal), da ich Metroidvanias nicht allzu sehr mag, was das viele Backtracking & co angeht. Prinzipiell mochte ich es aber und auch Silksong ist gut, vom ersten Eindruck her würde ich sogar sagen deutlich besser. Die Steuerung fühlte sich für mich griffiger, direkter an - was daran liegen könnte, dass Hornet agiler ist und der "nach-unten"-Schlag kein direkter mehr ist, sondern diagonal. Außerdem geht die Selbstheilung nur noch, wenn der entsprechende Balkon komplett aufgefüllt ist, dafür sind dann direkt mehrere Herzen ohne große Verzögerung wieder aufgefüllt (instantan). Ich habe das Problem, dass mir das Spiel vom Gameplay her wirklich gut gefallen hat und ich es spielen will, ich mir aber sicher bin, dass mir der Metroidvania-Teil zu sehr auf den Keks gehen wird.

Ich habe außerdem die folgenden weiteren Spiele auf der Switch angespielt:
- New Super Luckys Tale
- Resident Evil 5
- Dauntless
- Marvel Ultimate Alliance 3

Bei Bedarf kann ich gerne was dazu schreiben, alternativ erscheint morgen früh ein Podcast den ich live vor Ort aufgenommen haben und in dem ich mit 3 Gästen über alle hier genannten Spiele spreche.

Was ich zeitlich nicht mehr geschafft habe anzuspielen ist Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen Tokyo 2020, überhaupt nicht interessiert hat mich Elder Scrolls: Blades (übrigens nicht nur mich, ich habe an der Anspielstation die gesamte Zeit über nicht einmal jemanden spielen sehen :ugly: )

Ich habe auch einiges an Fotos gemacht, die würde ich nachher posten, wenn ich wieder besseres Internet habe

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 737
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel » 25. Jun 2019, 21:50

Wie ist denn die technische Seite von Super Luckys Tale? Irgendwelche Framerate Einbrüche?

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2589
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 25. Jun 2019, 23:07

Technisch wirkte das sauber und die Steuerung war schön fluffig. Framerate-Einbrüche oder dergleichen hatte ich keine

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2589
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 26. Jun 2019, 07:13

Podcast, wo ich über alle Spiele spreche gibts hier: http://zwo.me/ipfdz

Fotos kommen gleich

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 142
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Forsta » 26. Jun 2019, 07:39

Danke, wird morgen die Beschallung für den Arbeitsweg sein.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2589
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 26. Jun 2019, 07:43

Hier ein paar Fotos. Wer sich alle (unsortiert) anschauen möchte: https://www.dropbox.com/sh/9qdyfka99pw2 ... jk6wa?dl=0
Bevor ihr euch wundert, warum da immer Personen mit drauf sind: Es war Vorgabe, dass Fotos vom Gameplay in fast allen Fällen nur über Schulter gemacht werden dürfen.

Der Transparenz halber sei noch erwähnt, dass ich eingeladen wurde, der Eintritt kostenlos war und es Verpflegung in Form von Essen und Getränken gab. Anreise und/oder Übernachtung wurden nicht bezahlt. Es gab außerdem ein Goodie-Bag mit einer Sonnenschutz-Kappe (Luigi oder Mario), einem Splatoon 2 Kugelschreiber sowie Minzdrops in einer Mario-Metall-Dose.

Zelda: Link’s Awakening
SpoilerShow
Bild
Bild
Luigis Mansion 3
SpoilerShow
Bild
Bild
Pokémon Schwert / Schild
SpoilerShow
Bild
Bild
Hollow Knight: Silksong
SpoilerShow
Bild
Bild
New Super Luckys Tale
SpoilerShow
Bild
Bild
Resident Evil 5
SpoilerShow
Bild
Bild
Dauntless
SpoilerShow
Bild
Bild
Marvel Ultimate Alliance 3
SpoilerShow
Bild
Bild

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 917
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von IpsilonZ » 26. Jun 2019, 11:18

Kennt ihr eigentlich nen guten Switch-Controller mit vernünftigem D-Pad? Ich höre immer von den 8bitdo Controllern aber sehe dann oft, dass grad das D-Pad bei den Dingern häufig kritisiert wird.
Dann gibts noch den Hori Joy-Con der wohl n gutes D-Pad hat aber eben dann wirklich nur für den Handheldmodus geeignet ist.

Gibts irgendwelche anderen Erfahrungen mit nem guten D-Pad?

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 254
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Taro » 26. Jun 2019, 12:15

Der hier soll ein gutes D-Pad haben:

https://www.youtube.com/watch?v=VYSqYnfIdJU

Ich warte schon die ganze Zeit auf den SN30 Pro+ von 8Bitdo, der sollte eigentlich schon Ende letzten Jahres kommen und jetzt im Sommer ist es wohl endlich soweit.

https://twitter.com/8BitDo/status/1042428098296201217

Das Problem mit dem überempfindlichen D-Pad ist wohl dasselbe wie beim Pro-Controller und lässt sich damit auch leicht selber fixen, habe ich bei meinem Pro Controller auch schon gemacht und funktioniert gut, ich will aber den Pro+, weil das D-Pad des Pro Controllers doch etwas klein ist und das D-Pad beim Pro+ oben ist was ich für 2d-Plattformer angenehmer finde.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 917
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von IpsilonZ » 26. Jun 2019, 12:58

Taro hat geschrieben:
26. Jun 2019, 12:15
Der hier soll ein gutes D-Pad haben:

https://www.youtube.com/watch?v=VYSqYnfIdJU

Ich warte schon die ganze Zeit auf den SN30 Pro+ von 8Bitdo, der sollte eigentlich schon Ende letzten Jahres kommen und jetzt im Sommer ist es wohl endlich soweit.

https://twitter.com/8BitDo/status/1042428098296201217

Das Problem mit dem überempfindlichen D-Pad ist wohl dasselbe wie beim Pro-Controller und lässt sich damit auch leicht selber fixen, habe ich bei meinem Pro Controller auch schon gemacht und funktioniert gut, ich will aber den Pro+, weil das D-Pad des Pro Controllers doch etwas klein ist und das D-Pad beim Pro+ oben ist was ich für 2d-Plattformer angenehmer finde.
Cool danke. Den ersten kannte ich noch nicht. Werde ich mir mal angucken.

Und ja, den Pro+ hatte ich auch mal gesehen und er hat mich angesprochen. Grad weil die Controller ja sonst echt gut sein sollen. Wenn das D-Pad noch gut läuft, cool.
Den Fix mit Klebeband kenne ich sogar. Hab aber immer etwas Respekt vorm Auseinanderschrauben von Dingen. :D

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 254
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Taro » 26. Jun 2019, 13:06

IpsilonZ hat geschrieben:
26. Jun 2019, 12:58
Den Fix mit Klebeband kenne ich sogar. Hab aber immer etwas Respekt vorm Auseinanderschrauben von Dingen. :D
Also wie es mit den 8Bitdo-Controllern aussieht weiß ich nicht, aber der Pro Controller ist nahezu lächerlich einfach zu öffnen und ausenanderzunehmen.
Es wirkt echt, als wollte Nintendo, dass jeder Depp ihn öffnen kann.^^

Rince81
Beiträge: 1471
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Rince81 » 26. Jun 2019, 14:37

Gerade schwach geworden. Bei ebay gibt es die Switch in der Diablo 3 Edition mit Spiel und Tasche für 278€. Da ich den Titel eh haben wollte und ne Tasche ganz sicher auch, war das jetzt der Sweet Spot - egal ob eine Pro kommt oder nicht.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 737
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel » 26. Jun 2019, 14:50

Rince81 hat geschrieben:
26. Jun 2019, 14:37
Gerade schwach geworden.
Willkommen im Club! Du wirst das Ding lieben, glaub uns. :mrgreen:

Lemmiwinks
Beiträge: 26
Registriert: 13. Dez 2016, 14:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Lemmiwinks » 26. Jun 2019, 18:47

IpsilonZ hat geschrieben:
26. Jun 2019, 11:18
Kennt ihr eigentlich nen guten Switch-Controller mit vernünftigem D-Pad? Ich höre immer von den 8bitdo Controllern aber sehe dann oft, dass grad das D-Pad bei den Dingern häufig kritisiert wird.
Dann gibts noch den Hori Joy-Con der wohl n gutes D-Pad hat aber eben dann wirklich nur für den Handheldmodus geeignet ist.

Gibts irgendwelche anderen Erfahrungen mit nem guten D-Pad?
Zum spielen im Docked Modus ist ein Mayflash Magic-NS Adapter ganz gut, damit kann man Switch Spiele mit PS3, PS4, Xbox One S oder Wii U Pro Controller spielen. Hab ihn zwar noch nicht an der Switch getestet, aber an der PS3 tut der seinen Dienst einwandfrei.

https://www.amazon.de/Mayflash-MAGIC-NS ... B079B5KHWQ

Für den Handheld-Modus ist der Hori eigentlich die beste Wahl, hat nur kein Rumble (falls man es braucht).

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 224
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von tsch » 26. Jun 2019, 19:25

Varus hat geschrieben:
25. Jun 2019, 17:53
tsch hat geschrieben:
20. Jun 2019, 02:06
Auch wenn es ich es schon mal erwähnt habe, Cadence of Hyrule ist großartig! Habe jetzt 2 Bosse besiegt und schon einen Haufen an Items. Tatsächlich geht der Anteil von Zelda jetzt sogar weit über Optik und Musik hinaus, denn mit den ganzen Zelda-typischen Items kommt richtige Zelda-Stimmung auf. Gerade bei den Bossfights fühlt es sich ein wenig so an, als ob man gerade einen neuen Boss aus A Link to the Past bekämpfen würde - was eine riesige Leistung für so ein Indie-Spiel ist. Aber auch die Progression wird sehr über spezielle Items vorangetrieben, die man halt auch alle schon so aus Zelda kennt.
Könntest du oder jemand anderes, der es gespielt hat, vielleicht etwas zur Level-Progression sagen. Hab mir Cryp of the Necrodancer im Sale geholt und das Rythmus-basierte Kampfsystem macht mir eigentlich großen Spaß. Nur die Struktur frustriert mich gerade etwas. Man fängt ja oft wieder bei Null an aber das gehört ja zum Genre. Was mich aber wirklich stört ist, dass man auch automatisch fortschreitet wenn der Song rum ist. Ich fühle mich durchgängig gestresst dadurch, da ich nicht den Level erkunden kann. Die Option sich durch Wände zu buddeln trägt nochmal dazu bei, dass ich Angst habe zu viel zu übersehen. Wenn ich die Berichte richtig gelesen habe ist das bei Cadence of Hyrule nicht so oder?
Habe Crypt of the Necrodancer nicht gespielt, aber bei Cadence of Hyrule gibt es keine Zeitlimitierung durch Songs oder sowas in der Art. Man kann sich so viel Zeit lassen wie man möchte.

Ich persönlich kann mit Spielen, die keine richtige Progression haben, auch meistens wenig anfangen. Bei Cadence of Hyrule stören mich diese Rogue-lite Einflüsse aber überhaupt nicht, weil man eigentlich so gut wie alles nach dem Tod mitnimmt und nur Rubine und "Buff-Items" verliert - also eigentlich nicht viel anders als bei einem normalen Spiel. Durch einen Tod verliert man meistens nur 1-2 Minuten Fortschritt und zum Ende hin stirbt man dann eh kaum noch.

Buddeln gibt es auch in Cadence of Hyrule, aber nur sehr begrenzt, dass man mal am Rand ein paar Wände freischaufelt, wo dann vielleicht noch eine Truhe versteckt ist oder sowas in der Art. Weil man aber eh andauernd Fackeln bei sich hat, kann man da eigentlich kaum etwas übersehen, weil diese "Wände" nie breiter sind als 1-2 Blöcke. Ist auf jeden Fall kein Terraria oder sowas :ugly: . Kannst ohne Probleme jeden Dungeon, die alle sehr überschaubar sind, zu 100% looten.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 737
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel » 26. Jun 2019, 20:12

What Remains of Edith Finch kommt auf die Switch. http://www.nintendolife.com/news/2019/0 ... ndo_switch

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 917
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von IpsilonZ » 26. Jun 2019, 21:07

Da lässt man n paar Mario Maker Profis mal kurz n bisschen rumexperimentieren und sie finden gleich irgendwelche lustigen Glitches. :D
https://twitter.com/GrandPOOBear/status ... 9865882629

Sonst meckern sie grad ziemlich viel, weil manche Mechaniken in Super Mario World nicht mehr funktionieren. Zum Beispiel Items fangen wenn man nen Spinjump macht oder von Items/Gegnern abspringen die in der Lava schwimmen. Ist natürlich schade für die Kaizo Fans aber ehrlich gesagt Dinge, die ich eh nie hinbekommen würde.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 737
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Axel » 26. Jun 2019, 21:37

Wir hier werden doch nur Casual Levels machen, oder? Also: Bitte bitte. ^^

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 635
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Darkcloud » 26. Jun 2019, 21:54

IpsilonZ hat geschrieben:
26. Jun 2019, 21:07


Sonst meckern sie grad ziemlich viel, weil manche Mechaniken in Super Mario World nicht mehr funktionieren. Zum Beispiel Items fangen wenn man nen Spinjump macht oder von Items/Gegnern abspringen die in der Lava schwimmen. Ist natürlich schade für die Kaizo Fans aber ehrlich gesagt Dinge, die ich eh nie hinbekommen würde.
Also im Spinjump fangen jetzt vielleicht nicht aber aus der Luft fangen und von Lava Gegnern Springen sind jetzt auch Sachen die ich durchaus beim normal SMW spielen gemacht hab. Also zumindest von den Lavaviechern von anderem eher nicht so sehr.
Gesendet von meinem Gameboy Color mit Pokemon

Antworten