[Sammelthread] Nintendo Switch

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2773
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 23. Jan 2017, 10:05

gnadenlos hat geschrieben:
Andre Peschke hat geschrieben:An sich gutes Display. Wirkte aber eigenartig farbarm.
Das wundert mich ein wenig, da fast alle Hands-On-Berichte die ich gelesen/gesehen habe von kräftigen Farben gesprochen haben, sofern sie darauf so detailliert eingegangen sind. Da bin ich echt mal gespannt, wie es am 03.03. dann selbst empfinde.
Ich hatte das farbarm-Gefühl nur bei Zelda und wirkte wie schlechter Kontrast. Bei den anderen Spielen hatte ich den Eindruck interessanterweise nicht, möglicherweise liegt das am Grafikstil von Zelda.

Benutzeravatar
p1xelf4n
Beiträge: 103
Registriert: 6. Aug 2016, 17:20
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von p1xelf4n » 23. Jan 2017, 11:24

Interessant wäre, ob sich über eine "handelsübliche" Dockingstation auch ein HDMI-Signal abgreifen lässt und ob die Switch auf ein Ladekabel reagiert indem der Bildschirm beim Laden (wie im Originaldock) ausgeschaltet wird.

KönigJulius
Beiträge: 2
Registriert: 23. Jan 2017, 12:30

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von KönigJulius » 23. Jan 2017, 12:38

Moin!
Das war doch mal eine richtig gute und interessante Folge!
Ich fand das Rollenverhalten "Live-gespielt-Andre vs. Teufels-Advokat-Jochen" super.
Auch ich bin eigentlich Nintendo-Fan aber sehr sehr skeptisch was die Switch betrifft.
Dies vor allem wegen des Preises, dem Fehlen der mitgelieferten, "plakativ-zeigenden-WaskanndasDing-Software a la WiiSports" und vor allem wegen der Tatsache, dass ich als Vater von zwei Kindern der Hauptzielgruppe NICHTS über Nintendo zuhause höre.
Es geht bei den Kids die bei uns ein und aus gehen NUR um die PS4 und KEIN 6-12 jährige(r) ist mir bisher mit einem DS o.ä. begegnet.
Dieses Klientel spielt entweder auf der PS4 der Eltern/älteren Geschwister oder auf dem Tablet/Smartphone derselbigen.
Aber... ich wünsche dem Gerät und der Firma nur das beste...

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2563
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Desotho » 23. Jan 2017, 13:33

p1xelf4n hat geschrieben:Interessant wäre, ob sich über eine "handelsübliche" Dockingstation auch ein HDMI-Signal abgreifen lässt und ob die Switch auf ein Ladekabel reagiert indem der Bildschirm beim Laden (wie im Originaldock) ausgeschaltet wird.
Das werden wir sicher nach Release erfahren. Mich würde icht wundern, wenn Nintendo das künstlich blockt. Ansonsten würde es wohl bald billige Docks von Drittanbietern geben.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 361
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von gnadenlos » 23. Jan 2017, 13:41

KönigJulius hat geschrieben:Auch ich bin eigentlich Nintendo-Fan aber sehr sehr skeptisch was die Switch betrifft.
Dies vor allem wegen des Preises
Zumindest den Preis finde ich jetzt nicht so übertrieben. Wenn ich mir den 3DS-Preis anschaue (Launch €250, aktuell €200 für den N3DSXL) und noch die Joycon-Technik und das Dock dazu rechne ist das als Launch-Preis jetzt nicht wirklich dramatisch. Auf €299 werden wir wohl kein Jahr warten müssen und mittelfristig sollten auch €249 drin sein. Dazu dann irgendwann noch eine reine Handheld-Variante für €149-179 und Nintendo ist gut aufgestellt.

Decius
Beiträge: 484
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Decius » 23. Jan 2017, 14:38

Desotho hat geschrieben: Das werden wir sicher nach Release erfahren. Mich würde icht wundern, wenn Nintendo das künstlich blockt. Ansonsten würde es wohl bald billige Docks von Drittanbietern geben.
Selbst wenn sie funktionieren - aktuell kriegst du USB-C auf HDMI mit Power Delivery nicht unter 40 €. Und in guter Qualität von Markenherstellern (was man in China heute als solche versteht - Anker, Aukey, HooToo) 50-80 €. Man spart zwar einiges an Geld, aber das Dock ist jetzt nicht die große Abzocke von Nintendo.

Tyrosh22
Beiträge: 245
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Tyrosh22 » 23. Jan 2017, 17:10

Kam in dieser Folge bei Dir, lieber André, schon das neue Mikrofon zum Einsatz? Deine Tonqualität ist mir in dieser Folge besonders positiv aufgefallen, zumal ich weite Teile auch mit Kopfhörern genossen habe.
Meine zwei YouTube Projekte:

gameWitty - Kurze Essays zu kurzen Videospielen. Als Video und als Text.
inkWitty - Videos zu Füllern, Tinten und die Freude am Schreiben.

Benutzeravatar
p1xelf4n
Beiträge: 103
Registriert: 6. Aug 2016, 17:20
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von p1xelf4n » 23. Jan 2017, 18:57

Desotho hat geschrieben: Das werden wir sicher nach Release erfahren. Mich würde icht wundern, wenn Nintendo das künstlich blockt. Ansonsten würde es wohl bald billige Docks von Drittanbietern geben.
Mit "blocken" hat Nintendo es nicht so. Mittlerweile gibt es Anleitungen wie man mehr Spiele auf das NES-Mini laden kann. Ich glaub Gregor von Rocket Beans hat das auf seinem eigenen Kanal. Er meint auch es könnte sein, dass in Zukunft findige Leute auch noch ganz andere Emulatoren o.ä. draufladen.
Decius hat geschrieben: Selbst wenn sie funktionieren - aktuell kriegst du USB-C auf HDMI mit Power Delivery nicht unter 40 €. Und in guter Qualität von Markenherstellern (was man in China heute als solche versteht - Anker, Aukey, HooToo) 50-80 €. Man spart zwar einiges an Geld, aber das Dock ist jetzt nicht die große Abzocke von Nintendo.
Ich glaube es wäre dann aber einfacher bei Tante XY eine Billigdockingstation hinzustellen.

Lisghet
Beiträge: 5
Registriert: 10. Jul 2016, 01:31

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Lisghet » 23. Jan 2017, 20:36

Und schon wieder eine Folge die ich als äußerst anstrengend empfand. Zuletzt die "Gendenrstudies" Folge und nun diese. Bitte hört auf mit diesem Teufels Advokaten in light. Entweder ihr seid zwei Kumpels die sich bei einem Bier unterhalten oder ihr spielt zwei Rollen um möglichst viele Argumente abzudecken, aber nicht diesen Mischmasch. Jedesmal wenn ich Jochen höre wie er sich rechtfertigt, dass das war er gerade gesagt hat nicht seine eigene Meinung ist, möchte ich abschalten. Es gehen ja mitlerweile jede Folge zehn Minuten dafür drauf, dass ihr, insbesondere Jochen, seine eigenen Aussagen rechtfertigt oder selbst relatviert. Das ist doch keine normale Unterhaltung!

Ihr seid deswegen ein gutes Gespann, weil ihr zwar gleiche Werte hinsichtlich des Journalismus habt, aber ansonsten oft genug unterschiedlicher Meinung seid. Das müsst ihr nicht künstlich forcieren und schon garnicht auf diese Art und Weise.

Aber ich willl nicht nur meckern sondern auch Vorschläge machen, wie man die Disclaimer weglassen kann:

Wie ich oben geschrieben hab:

Möglichkeit 1: Ihr deckt halt nur Argumente ab, welche ihr auch stichhaltig findet. Das is mein persönlicher Favorit, denn oft genug hab ich trotzdem Argumente vermisst und fand meine Meinung nicht repräsentiert. Ihr seid dadurch auch authentischer.

Möglichkeit 2: Bei der Diskussion spielt ihr vorher definierte Rollen. Fänd ich blöd, aber immer noch besser als den aktuellen Zustand.

Tyrosh22
Beiträge: 245
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Tyrosh22 » 23. Jan 2017, 21:10

Ich versuche auch bei meinen Freunden Gegenargumente zu finden, selbst wenn ich ihrer Meinung bin. Wahrscheinlich bin ich aber einfach ein Arschloch und du hast Recht. Könnte aber jemand, der auch dieser Meinung ist, mir zuliebe Teufels Advokat spielen? Käme meinem Selbstwertgefühl zugute. :D
Meine zwei YouTube Projekte:

gameWitty - Kurze Essays zu kurzen Videospielen. Als Video und als Text.
inkWitty - Videos zu Füllern, Tinten und die Freude am Schreiben.

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 361
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von gnadenlos » 23. Jan 2017, 21:15

Tyrosh22 hat geschrieben:Wahrscheinlich bin ich aber einfach ein Arschloch und du hast Recht. Könnte aber jemand, der auch dieser Meinung ist, mir zuliebe Teufels Advokat spielen?
Ok, ich bin mal so frei und gebe Dir Recht. ;)

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 361
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von gnadenlos » 23. Jan 2017, 21:22

Lisghet hat geschrieben:Und schon wieder eine Folge die ich als äußerst anstrengend empfand. Zuletzt die "Gendenrstudies" Folge und nun diese. Bitte hört auf mit diesem Teufels Advokaten in light. Entweder ihr seid zwei Kumpels die sich bei einem Bier unterhalten oder ihr spielt zwei Rollen um möglichst viele Argumente abzudecken, aber nicht diesen Mischmasch.
Da würde ich zustimmen. Mit diesem Mix wirken diese Disclaimer für mich eher wie eine Absicherung gegenüber Nintendo-Fans, damit diese nicht von Patreon abspringen und nicht authentisch. Was Jochens wirkliche Meinung ist, weiß ich daher auch nach dem Podcast nicht.

Bei mir ist es so angekommen, dass sie nicht so weit von der geäußerten Meinung entfernt ist - dann wäre auch der Disclaimer nicht nötig gewesen. Und obwohl ich Handheld-Fan und somit auch begeistert von der Switch bin, werde ich jetzt nicht bei Patreon aussteigen. Man sollte schon auch eine gegenteilige Meinung verkraften ohne gleich in eine Überreaktion zu verfallen.

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 721
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Folge 94: Nintendo Switch, oder: Haters gonna hate

Beitrag von Darkcloud » 23. Jan 2017, 22:32

Axel hat geschrieben:
Das ist ein sehr guter Punkt! 2013 gab es seitens Level 5 mal die Meldung, dass sich die Layton Reihe bis dahin rund 15 Millionen Mal weltweit verkauft hat. Und Inazuma Eleven immerhin auch rund 7 Millionen mal. Das sind ja tatsächlich zwei Reihen, wo viele in diesem Forum sicherlich mit der Schulter zucken werden. Aber ich gebe Dir Brief und Siegel: Wenn ein neuer Layton Teil für die Switch angekündigt werden würde - die ganzen Nintendo-Fangruppen auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken würden ausflippen vor Freude. Der letzte Teil liegt ja jetzt auch schon wieder 4 Jahre zurück. Zwar kommt dieses Jahr Lady Layton, aber da fehlt halt der Professor und sein Junge. Man glaubt garnicht wie beliebt diese beiden Figuren sind.

Genauso ist das mit Reihen wie Monster Hunter, die Shin Megami RPGs, die Tales of Reihe etc. All diese Reihen haben für sich genommen eine sehr treue Die-Hard-Fanbase, welche sich allein für diese Spiele ein neues System zulegen würden.
Die 15 Millionen Sales sind auf 6 Titel aufgeteilt wobei sich spätere wohl besser verkaufen. Also so ca 3 Millionen für einen neueren Titel der Layton reihe. Shin Megami Tensei 4 kam auf 700k sales. Tales of Zestiria liegt bei ca 1.1 Mio und es ist noch nicht bekannt ob das Tales auf der Switch denn ein Haupttitel wird oder eher einer der kleineren Nebentitel oder nur ein Remaster eines älteren Titels oder ob es nicht auch auf allen anderen Platformen erscheint, das gleiche für das SMT spiel. Alles keine Zahlen die wirklich in richtung "System seller" gehen. Vor allem wenn man bedenkt das sich sicherlich nur ein Bruchteil der Käufer auch extra eine neue Konsole dafür kauft.

Einzig Monster Hunter das mit Monster Hunter 4 4 Mio Sales hatte kommt ansatzweise in die Richtung von einem System Seller. Das ist aber noch weit von einem New Super Mario Bros 2 mit 10 Mio Sales und einem Mario Kart 7 mit 12 Mio sales entfernt.
p1xelf4n hat geschrieben:ABER gerade das mit der 3DS ist ja auch ein Punkt. Die Switch ist kein 3DS Ersatz. Sie ist physisch portabel; was nützt das nach 2 Stunden spielen das Gerät leer ist? Ein Sprung wäre ein Gerät gewesen auf dem man mal 8 Stunden spielen kann ohne auch nur an eine Steckdose zu denken.
http://www.planet3ds.de/artikel/11-die- ... eite1.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Die Akkulaufzeit beim Ur 3DS kam so auf 2-4 Stunden. Die ist sogar schlechter. Selbst im Standby zieht der 3DS durch Streetpass recht viel Strom.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4246
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Andre Peschke » 23. Jan 2017, 23:33

Tyrosh22 hat geschrieben:Kam in dieser Folge bei Dir, lieber André, schon das neue Mikrofon zum Einsatz? Deine Tonqualität ist mir in dieser Folge besonders positiv aufgefallen, zumal ich weite Teile auch mit Kopfhörern genossen habe.
Nein, noch nicht. Ist in der Besserwisser-Folge gleich zu hören. Allerdings noch in der Testphase. Haben seitdem nochmal an den Einstellungen geschraubt. Der größere Unterschied sollte da aber bei Jochen zu hören sein, wenn er es zum ersten Mal am Start hat.
Lisghet hat geschrieben:Und schon wieder eine Folge die ich als äußerst anstrengend empfand. Zuletzt die "Gendenrstudies" Folge und nun diese. Bitte hört auf mit diesem Teufels Advokaten in light. Entweder ihr seid zwei Kumpels die sich bei einem Bier unterhalten oder ihr spielt zwei Rollen um möglichst viele Argumente abzudecken, aber nicht diesen Mischmasch.
Bei dem Punkt können wir nicht gewinnen, scheint mir. In beide Richtungen gab es schon Kritik. In diesem Fall denke ich, er möge mich korrigieren, dass Jochen einfach nicht so tief im Thema drin war, dass er sich so richtig festlegen wollte, aber durchaus eher eine andere Meinung hatte. Von daher vielleicht mehr Bedarf, das etwas einzuschränken, aber dennoch Kontra zu geben. Aber da will ich ihm jetzt nicht vorgreifen. Ich will nur sagen: Es ist immer weniger schlimm, als es aussieht...sich anhört. ;)
gnadenlos hat geschrieben:Mit diesem Mix wirken diese Disclaimer für mich eher wie eine Absicherung gegenüber Nintendo-Fans, damit diese nicht von Patreon abspringen und nicht authentisch.
Das kann ich ausschließen. :D

Andre

Benutzeravatar
TrueKraut
Beiträge: 273
Registriert: 3. Jun 2016, 13:10
Wohnort: WesterWald

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von TrueKraut » 23. Jan 2017, 23:57

Schlimm genug das DTA als Format gestorben ist, finde es immer gut wenn Jochen die Rolle des Skeptikers übernimmt. Wenn man mal öfter bei Pietcast und Konsortien reinhört merkt man Episodenweise wie sich immer der ein oder andere vom Hypetrain erwischen lässt und dann in seinem Optimismus denkt das Far Cry Primal schon kein so beschissener Titel wird.

Da muss man sich nicht wundern wenns dann im Forum Flak gibt weil die ersten ihre Euros versenkt haben^^
In diesem Sinne, Stay true!! :D
? Wer - Sie - Sind ?

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 733
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von toxic_garden » 24. Jan 2017, 00:10

Ich habe bei Kotaku gerade die Antworten von Nintendo auf den recht guten Fragenkatalog gelesen. Das klingt irgendwie doch alles sehr ernüchternd. Leider. Ich würde mich wirklich, wirklich freuen, wenn die Switch ein Erfolg würde. Aber neben dem recht mageren Angebot zum Start (wurde hier ja schon ausreichend diskutiert) ist das halt noch ein weiterer Punkt auf der "meh.." Seite. :(
Keine Übernahme der bereits gekauften Virtual Console Titel, keinerlei Abwärtskompatibilität, eine ganze Menge "dazu können wir heute noch nichts sagen" (wenige Wochen vor dem Release), null Unterstützung von irgendwelchen Mediacenter-Funktionen....
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1348
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Leonard Zelig » 24. Jan 2017, 00:37

TrueKraut hat geschrieben:Schlimm genug das DTA als Format gestorben ist, finde es immer gut wenn Jochen die Rolle des Skeptikers übernimmt. Wenn man mal öfter bei Pietcast und Konsortien reinhört merkt man Episodenweise wie sich immer der ein oder andere vom Hypetrain erwischen lässt und dann in seinem Optimismus denkt das Far Cry Primal schon kein so beschissener Titel wird.

Da muss man sich nicht wundern wenns dann im Forum Flak gibt weil die ersten ihre Euros versenkt haben^^
In diesem Sinne, Stay true!! :D
So schlecht? ;) Hab aus Angst vor der Ubsioft-Formel nicht zugegriffen, obwohl ich die Idee eigentlich ganz cool fand.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 361
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von gnadenlos » 24. Jan 2017, 00:38

toxic_garden hat geschrieben:Keine Übernahme der bereits gekauften Virtual Console Titel
Stimmt nicht - da steht "We have nothing to announce at this time."
toxic_garden hat geschrieben:keinerlei Abwärtskompatibilität
Wie soll das ohne Laufwerk und mit einer komplett neuen Architektur funktionieren?

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 361
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von gnadenlos » 24. Jan 2017, 00:40

Leonard Zelig hat geschrieben:
TrueKraut hat geschrieben:in seinem Optimismus denkt das Far Cry Primal schon kein so beschissener Titel wird.
So schlecht? ;) Hab aus Angst vor der Ubsioft-Formel nicht zugegriffen, obwohl ich die Idee eigentlich ganz cool fand.
Nein, so schlecht ist es nicht. IMO nur weniger abwechslungsreich als Teil 3+4, die ich großartig (90%) finde. Primal leider nur gut (75%).

Benutzeravatar
p1xelf4n
Beiträge: 103
Registriert: 6. Aug 2016, 17:20
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von p1xelf4n » 24. Jan 2017, 01:01

Leonard Zelig hat geschrieben:
TrueKraut hat geschrieben:Schlimm genug das DTA als Format gestorben ist, finde es immer gut wenn Jochen die Rolle des Skeptikers übernimmt. Wenn man mal öfter bei Pietcast und Konsortien reinhört merkt man Episodenweise wie sich immer der ein oder andere vom Hypetrain erwischen lässt und dann in seinem Optimismus denkt das Far Cry Primal schon kein so beschissener Titel wird.

Da muss man sich nicht wundern wenns dann im Forum Flak gibt weil die ersten ihre Euros versenkt haben^^
In diesem Sinne, Stay true!! :D
So schlecht? ;) Hab aus Angst vor der Ubsioft-Formel nicht zugegriffen, obwohl ich die Idee eigentlich ganz cool fand.
Metacritic PC Version 74 und auf Steam ist der Tenor "positiv" bis "äußerst positiv". Kommt wohl darauf an, ob man sich darauf einlässt oder nach 3 Minuten abschaltet, weil man noch kein Auto gefunden hat. Ich habs nicht gespielt, ich bin gerade in Mad Max zugange. (WB mit Ubisoft-Formel) Besser als erwartet. Kein Hit, aber technisch solide und mir gefällt die Welt sehr gut. Für Jochen wäre Mad Max gar nichts. Riesenmap, riesige Verstecke und jede Ecke absuchen nach Schrott oder Relikten die sich manchmal echt mies versteckt haben. (Die Symbole verschwinden erst von der Karte, wenn man 100% in diesem Bereich gefunden hat.)

Antworten