[Sammelthread] Nintendo Switch

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
TechniKadger
Beiträge: 332
Registriert: 24. Aug 2016, 01:36

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von TechniKadger » 24. Jan 2017, 01:04

gnadenlos hat geschrieben:
toxic_garden hat geschrieben:Keine Übernahme der bereits gekauften Virtual Console Titel
Stimmt nicht - da steht "We have nothing to announce at this time."
Das stimmt schon. Aber wenn man Nintendos bisherige Strategie als besten Indikator nimmt, bin ich auch skeptisch was dieses Statement bedeutet.

Benutzeravatar
TrueKraut
Beiträge: 273
Registriert: 3. Jun 2016, 13:10
Wohnort: WesterWald

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von TrueKraut » 24. Jan 2017, 01:30

Leonard Zelig hat geschrieben:
So schlecht? ;) Hab aus Angst vor der Ubsioft-Formel nicht zugegriffen, obwohl ich die Idee eigentlich ganz cool fand.

Die Ubisoft Formel berapp ich nicht mit Vollpreis, da können sie nochsoviel Lippenstift auf das Schwein schmieren :D
? Wer - Sie - Sind ?

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 592
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Varus » 24. Jan 2017, 09:04

Lisghet hat geschrieben:Und schon wieder eine Folge die ich als äußerst anstrengend empfand. Zuletzt die "Gendenrstudies" Folge und nun diese. Bitte hört auf mit diesem Teufels Advokaten in light. Entweder ihr seid zwei Kumpels die sich bei einem Bier unterhalten oder ihr spielt zwei Rollen um möglichst viele Argumente abzudecken, aber nicht diesen Mischmasch. Jedesmal wenn ich Jochen höre wie er sich rechtfertigt, dass das war er gerade gesagt hat nicht seine eigene Meinung ist, möchte ich abschalten. Es gehen ja mitlerweile jede Folge zehn Minuten dafür drauf, dass ihr, insbesondere Jochen, seine eigenen Aussagen rechtfertigt oder selbst relatviert. Das ist doch keine normale Unterhaltung!
Kann ich persönlich nicht unterschreiben. Mir ist jetzt "ich spiel des Teufels Advokaten" nur einmal im Laufe der Folge aufgefallen und hatte auch nie das Gefühl, dass Jochen hier irgendwas gesagt hätte, dass er nicht auch so meinen würde. Andere Stimmen hier haben ja sogar schon beklagt, dass Jochen überkritisch und mit teils unrealistischen Erwartungen an die Switch ran geht. Ich finde das ehrlich gesagt sehr gesund Argumente aus vielen Richtungen zu hören, alleine schon um nicht in die Gefahr zu kommen, in der eigenen Filterbubble zu versauern.

An dem Format "Teufels Advokat" hat mich auch nicht das Grundprinzip gestört, sondern eher die Umsetzung. Ergo wenn die Meinung nicht ordentlich belegt werden kann, außer mit Totschlagargumenten ala "Das ist halt so" . Da fiel es mir schwer überhaupt zu identifizieren, wer denn jetzt nun eine Meinung wieder gibt, die er eigentlich gar nicht vertritt.

Offtopic
p1xelf4n hat geschrieben:Metacritic PC Version 74 und auf Steam ist der Tenor "positiv" bis "äußerst positiv". Kommt wohl darauf an, ob man sich darauf einlässt oder nach 3 Minuten abschaltet, weil man noch kein Auto gefunden hat. Ich habs nicht gespielt, ich bin gerade in Mad Max zugange. (WB mit Ubisoft-Formel) Besser als erwartet. Kein Hit, aber technisch solide und mir gefällt die Welt sehr gut. Für Jochen wäre Mad Max gar nichts. Riesenmap, riesige Verstecke und jede Ecke absuchen nach Schrott oder Relikten die sich manchmal echt mies versteckt haben. (Die Symbole verschwinden erst von der Karte, wenn man 100% in diesem Bereich gefunden hat.)
Farcry: Primal war imo ein sau dreister Versuch Geld aus dem Kunden zu quetschen. Man nehme Farcry 4, schneide viele der coolen Elemente raus, gebe dem Spieler stattdessen langweilige Tiere an die Hand (die schon im Traumabschnitt in Teil 4 öde waren) und ein Nahkampfsystem, das sich sogar vor Skyrim in Grund und Boden schämen müsste. (diese Pikserei mit dem Speer OMG). Farcry 4 war zwar kein Meisterwerk, aber durchweg unterhaltsames und recht abwechslungsreiches Action-Abenteuer. Farcry: Primal wollte das selbe nur mit weniger Abwechslung, aber bitte dem vollen Preis. :shock:
So Rant vorbei ;)
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2788
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 24. Jan 2017, 09:59

gnadenlos hat geschrieben:
toxic_garden hat geschrieben:Keine Übernahme der bereits gekauften Virtual Console Titel
Stimmt nicht - da steht "We have nothing to announce at this time."
toxic_garden hat geschrieben:keinerlei Abwärtskompatibilität
Wie soll das ohne Laufwerk und mit einer komplett neuen Architektur funktionieren?
Ja, das frage ich mich auch. Das ist doch eine völlig absurde Forderung. Und mal ehrlich gesagt: Konsolen haben richtig selten Abwärtskompatibilität und wenn sie sie haben, dann wird sie oft in späteren Versionen aus Kostengründen wieder rausgenommen (siehe PS3).
toxic_garden hat geschrieben:Ich habe bei Kotaku gerade die Antworten von Nintendo auf den recht guten Fragenkatalog gelesen. Das klingt irgendwie doch alles sehr ernüchternd. Leider. Ich würde mich wirklich, wirklich freuen, wenn die Switch ein Erfolg würde. Aber neben dem recht mageren Angebot zum Start (wurde hier ja schon ausreichend diskutiert) ist das halt noch ein weiterer Punkt auf der "meh.." Seite. :(
Keine Übernahme der bereits gekauften Virtual Console Titel, keinerlei Abwärtskompatibilität, eine ganze Menge "dazu können wir heute noch nichts sagen" (wenige Wochen vor dem Release), null Unterstützung von irgendwelchen Mediacenter-Funktionen....
Da steht nirgendwo ein klares Nein. Nachdem der bezahlte Onlinedienst auch erst im Herbst startet, sind die die 100% noch am Auskaspern, wie das alles aussehen wird. Was man aber imo rauslesen kann: Eine langsame Abkehr von den Miis. Die sind ja offenbar nur noch irgendwo in den Einstellungen versteckt und man braucht sie nicht mehr für das Profil.
Was man generell nicht vergessen darf: Firmen haben für solche Launches PR-Fahrpläne, wo zu bestimmten Zeiten, bestimmte Informationen preisgegeben werden. Nachdem heute etwa in Berlin das Anspielevent ist, wird es garantiert in 2-3 Wochen die nächsten Informationen geben, damit die Switch im Gespräch bleibt.
Was man zudem nicht vergessen darf: Nintendo launcht zum ersten mal in ihrer Firmengeschichte eine Konsole quasi weltweit zur gleichen Zeit. Das bedarf sicherlich nochmal einer ganz anderen Planung, der wir uns alle gar nicht bewusst sind.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 733
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von toxic_garden » 24. Jan 2017, 11:42

gnadenlos hat geschrieben:
toxic_garden hat geschrieben:Keine Übernahme der bereits gekauften Virtual Console Titel
Stimmt nicht - da steht "We have nothing to announce at this time."
wie ich schon schrub: wenige Wochen vor Start ist dieses "we have nothing to announce at this time" eine Absage auf absehbare Zeit. Wären wir noch in 2016 und die offizielle Vorstellung fände noch statt, sähe das ganze anders aus. Aber ein Leben im Konjunktiv ist uns ja leider allen nicht vergönnt, daher ist es in meinen Augen absehbar, dass sich - zumindest in diesem Jahr - nichts dergleichen ergeben wird.
gnadenlos hat geschrieben:
toxic_garden hat geschrieben:keinerlei Abwärtskompatibilität
Wie soll das ohne Laufwerk und mit einer komplett neuen Architektur funktionieren?
zumindest die Download-Titel hätte man mit Sicherheit kompatibel machen können. Die erste Wii war ja auch kompatibel zu Gamecube-CDs. Vom Aufwand her dürfte sich das - genau wie die Portierung der Classic-Titel - durchaus in Grenzen halten. Und für jemanden wie mich, der weder eine Wii noch eine WiiU besitzt, wäre das Angebot, die ganzen Mario-Teile aus dieser Zeit auf der Switch zu zocken, durchaus sehr verlockend!
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 726
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Darkcloud » 24. Jan 2017, 11:50

toxic_garden hat geschrieben:
zumindest die Download-Titel hätte man mit Sicherheit kompatibel machen können. Die erste Wii war ja auch kompatibel zu Gamecube-CDs. Vom Aufwand her dürfte sich das - genau wie die Portierung der Classic-Titel - durchaus in Grenzen halten. Und für jemanden wie mich, der weder eine Wii noch eine WiiU besitzt, wäre das Angebot, die ganzen Mario-Teile aus dieser Zeit auf der Switch zu zocken, durchaus sehr verlockend!
Die Wii war aber ach mehr oder weniger ein Gamecube mit Zusatzchip und das Laufwerk im Gamecube war ein relativ normales DVD-Laufwerk nur eben kleiner. Von daher in dem Fall kein Problem.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 733
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von toxic_garden » 24. Jan 2017, 12:15

Darkcloud hat geschrieben: Die Wii war aber ach mehr oder weniger ein Gamecube mit Zusatzchip
Da wäre es ja mal ganz interessant, die Hardware der WiiU mit der Switch zu vergleichen. Leider habe ich auf die Schnelle keine zuverlässige Quelle für die Switch gefunden. Sind die Specs eigentlich überhaupt schon veröffentlicht worden? Soweit ich gelesen habe, basiert der Prozessor auf einer ARM Cortex A57 Architektur und der Grafikchip ist von NVidia. Mehr Details kamen bei meiner zweiminütigen Google-Recherche aber nicht raus. :D
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 305
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Taro » 24. Jan 2017, 12:55

p1xelf4n hat geschrieben:ABER gerade das mit der 3DS ist ja auch ein Punkt. Die Switch ist kein 3DS Ersatz. Sie ist physisch portabel; was nützt das nach 2 Stunden spielen das Gerät leer ist? Ein Sprung wäre ein Gerät gewesen auf dem man mal 8 Stunden spielen kann ohne auch nur an eine Steckdose zu denken.
Ich finde es immer wieder witzig zu lesen, wie Leute von solchen Firmen verlangen, dass sie mal einfach so physikalische Gesetze/Grenzen umgehen sollen. :D

Zeig mir nur ein einziges mobiles Gerät auf dem Markt, mit dem man 3D-Spiele spielen kann, bei dem der Akku im Spielebetrieb auch nur annähernd 6 Stunden hält, das schaffen nichtmal Geräte mit doppelt so großen Akkus.^^

Davon abgesehen lässt sich die Akkulaufzeit mit einer entsprechenden Powerbank auf sehr viel mehr als 8 Stunden verlängern. ;)

Und hier ist noch ein schönes Videos für Jochen und alle anderen, die Nintendo nicht zutrauen ein Open World-Spiel zu bauen, dass sich von 08/15-Open World-Konzepten wie der Ubisoft-Formel abhebt:

https://www.youtube.com/watch?v=2u6HTG8LuXQ

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1375
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Leonard Zelig » 24. Jan 2017, 14:32

Taro hat geschrieben: Zeig mir nur ein einziges mobiles Gerät auf dem Markt, mit dem man 3D-Spiele spielen kann, bei dem der Akku im Spielebetrieb auch nur annähernd 6 Stunden hält, das schaffen nichtmal Geräte mit doppelt so großen Akkus.^^
Akkulaufzeit rauf: Statt viereinhalb Stunden daddeln Zocker nun knapp sechs Stunden ohne Steckdose – so lange hielt der Akku im Test durch.
http://www.computerbild.de/artikel/cbs- ... 77603.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Der Akku hingegen ist recht solide. Die Ladezeit ist mit rund zwei Stunden, von ganz leer auf komplett voll, sehr kurz. Die erste Spieldauer fasste rund fünf Stunden 50 Minuten, bis die PS Vita wieder an das Stromkabel angeschlossen werden muss. Die Vita wurde mit WIFI und hellem Display genutzt. Also eine sehr solide Spieldauer mit recht kurzer Ladezeit. Die Akkudauer kann natürlich unterschiedlich ausfallen, je nach Nutzung der Vita.
http://www.insidegames.ch/playstation-v ... ht-review/" onclick="window.open(this.href);return false;
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de


Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 305
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Taro » 24. Jan 2017, 15:53

Leonard Zelig hat geschrieben:
Taro hat geschrieben: Zeig mir nur ein einziges mobiles Gerät auf dem Markt, mit dem man 3D-Spiele spielen kann, bei dem der Akku im Spielebetrieb auch nur annähernd 6 Stunden hält, das schaffen nichtmal Geräte mit doppelt so großen Akkus.^^
Akkulaufzeit rauf: Statt viereinhalb Stunden daddeln Zocker nun knapp sechs Stunden ohne Steckdose – so lange hielt der Akku im Test durch.
http://www.computerbild.de/artikel/cbs- ... 77603.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Der Akku hingegen ist recht solide. Die Ladezeit ist mit rund zwei Stunden, von ganz leer auf komplett voll, sehr kurz. Die erste Spieldauer fasste rund fünf Stunden 50 Minuten, bis die PS Vita wieder an das Stromkabel angeschlossen werden muss. Die Vita wurde mit WIFI und hellem Display genutzt. Also eine sehr solide Spieldauer mit recht kurzer Ladezeit. Die Akkudauer kann natürlich unterschiedlich ausfallen, je nach Nutzung der Vita.
http://www.insidegames.ch/playstation-v ... ht-review/" onclick="window.open(this.href);return false;
5" gegen 6,2", 544p gegen 720p, viel schwächere Hardware in der Vita und deshalb nicht wirklich mit modernen Mobilgeräten vergleichbar, in beiden Tests wurde nicht erwähnt welche Software beim "Akkutest" lief, wen man z.B. Uncharted: Golden Abyss oder Killzone: Mercenary spielt, wird der Akku garantiert keine 5 Stunden durchalten.

Ich finde leider keine verlässlichen Angaben zur Akkulaufzeit mit aufwändigen 3D-Spielen.

Jedenfalls hat sich in den letzten paar Jahren die Akkutechnik nicht signifikant weiterentwickelt, sodass bei einem Gerät wie der Switch eine Akkulaufzeit von 8 Stunden zu erwarten, einfach utopisch ist, ohne einen größeren Akku einzubauen, der das Gerät damit auch größer und schwerer macht und so den mobilen Aspekt der Konsole ad absurdum führt.

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 309
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von XfrogX » 24. Jan 2017, 16:24

Hallo erstmal. Ich bin neu hier :D

Angeblich hat die Switch 4310 mAh Akku. Im iPad mini 2 hätte man 6471 mAh. Also ziemlich genau 50% mehr. Das ganze ist nun ein paar Jahre her und die Switch hätte also nun mehr Platz für ein Akku als das iPad mini damals und die Technik ist besser geworden.

Daher ist nicht die Frage geht nicht mehr? Sondern eher wollte Nintendo nicht mehr. Den schon mit diesem Akku hätte man Zelda dann von ~3 Stunden auf ~4,5 Stunden gebracht. Die grobe Ansage von 2,5-6 Stunden auf 3,75-9 Stunden. Ohne irgendwas besonderes zu verbauen.

Aber da dürfte für Nintendo auch sowas wie Preis, Sicherheit gerade nach dem samsung Problem und auch Gewicht Gründe gewesen sein die dagegen gesprochen haben. Vielleicht auch ganz andere die mir nicht einfallen.

Also klar kann man diskutieren ob das genug Laufzeit ist. Aber man sollte bitte nicht anfangen zu sagen technisch ist einfach nicht mehr möglich. Den das wäre es bestimmt.

Noch das ganze basiert auf einem Gerücht. Aber auch ohne das glaube ich aus den eben genannten Gründen nicht das Man nach Release nicht feststellt das man hätte mehr Akku verbauen können.

Aber andere Sachen. Ist jetzt sicher das die Switch mit mehr power läuft wenn sie im Dock ist? Wenn ja tut sie das auch wenn sie nur so am Strom hängt? Immerhin hat der Dock ja keine Kühlung oder so.

Den wenn dem so ist und in Videos sah es immer so aus als wenn bei diesen Anspiel Events immer Strom auf der Switch war dann wissen wir vielleicht noch nicht wie andere spiele außer Zelda auf der Switch laufen. Den Zelda hat man ja immer wieder gesehen beim zeigen vom wechseln tv auf Switch und zurück da gabs dann natürlich keinen extra Strom.

Und wie ist es mit Strom anschließen und gleichzeitig das Ding auf den Tisch stellen zum Laden? Das Kabel kommt ja unten raus. Aber ist da zumindest genug Luft für einen geknickten Stecker? Oder geht das einfach direkt dann nicht mehr?

Auch wenn man die letzten 3ds sieht oder aber auch gba usw. Woher bezieht Nintendo die display und sind dieses Mal alle in der selben Qualität?

Finde es gibt durch das neue Konzept viele Fragen auf die Nintendo noch keine Antwort gibt.

Und genau deswegen werde ich sie mir nicht zum Launch kaufen.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1375
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Leonard Zelig » 24. Jan 2017, 16:38

Taro hat geschrieben: Jedenfalls hat sich in den letzten paar Jahren die Akkutechnik nicht signifikant weiterentwickelt, sodass bei einem Gerät wie der Switch eine Akkulaufzeit von 8 Stunden zu erwarten, einfach utopisch ist, ohne einen größeren Akku einzubauen, der das Gerät damit auch größer und schwerer macht und so den mobilen Aspekt der Konsole ad absurdum führt.
Wenn ich mir anschaue wie lange einige ultradünne Smartphones mit einer Akkuleistung auskommen, da wäre in der deutlich größeren Switch sicher mehr drin gewesen. Gilt übrigens genauso für das WiiU-Gamepad. Da hat Nintendo ja später einen stärkeren Akku separat verkauft.

Aber der Vergleich zur PS Vita passt besser, weil die in ähnlichen Preisregionen gestartet ist (250€, aber ohne Speicherkarte). Und auch in puncto Grafik müssen sich PS-Vita-Spiele wie Tearaway, Uncharted, Killzone und wipEout nicht hinter aktuellen Mobile Games verstecken.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

knupfi
Beiträge: 5
Registriert: 4. Okt 2016, 19:36

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von knupfi » 24. Jan 2017, 21:53

Vielleicht habe ich es auch überhört, aber zum Thema Zelda Stelle ich mir die Frage, ob sich Besitzer einer Wii u auch mit der Wii u Version von breath of the wild zufrieden geben können? Ihr habt darüber gesprochen ob man sich für dieses Spiel die Switch kaufen sollte,aber muss man ja gar nicht?

JayTheKay
Beiträge: 424
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von JayTheKay » 25. Jan 2017, 07:42

knupfi hat geschrieben:Vielleicht habe ich es auch überhört, aber zum Thema Zelda Stelle ich mir die Frage, ob sich Besitzer einer Wii u auch mit der Wii u Version von breath of the wild zufrieden geben können? Ihr habt darüber gesprochen ob man sich für dieses Spiel die Switch kaufen sollte,aber muss man ja gar nicht?
Ich weiß nicht obs im Podcast erwähnt wurde, aber was man bisher so mitbekommen hat gibt es in Zelda keine riesigen grafischen Unterschiede zwischen der WiiU und der Switch. Falls man eine WiiU hat braucht man also eigentlich keine Switch, wenn man nur das neue Zelda spielen will.
Ich überlege mir auch, ob ich mir besser eine WiiU kaufe, wenn Zelda rauskommt, das ist vermutlich ein paar hundert Euro billiger.
Bild

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2788
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 25. Jan 2017, 08:41

Tomorrow Corporation kündigt drei Launch-Titel für die Nintendo Switch an

Ansonsten geht auch das Gerücht um, dass die Switch nur 276€ kosten wird: https://www.reddit.com/r/NintendoSwitch ... switch_on/" onclick="window.open(this.href);return false;

lnhh
Beiträge: 1356
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von lnhh » 25. Jan 2017, 11:17

Wow danke. Das ist ja klasse. Fuer 276€ behalte ich meine Bestellung umd werde nicht mehr stornieren. Endlich mal gute Nachrichten rund um die Switch.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2593
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Desotho » 25. Jan 2017, 11:18

Nichts dagegen, aber dann wäre es schlauer gewesen sowas gleich klarzustellen und sich nicht erst noch den Shitstorm für den Preis einzufangen.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von Dostoyesque » 25. Jan 2017, 16:49

So ich jetzt auch zur Folge, wenn auch spät:

Was die Kritik an Jochen angeht kann ich sie nicht in dieser Form bestätigen. Ich finde, dass seine Fragen durchweg prinzipiell gerechtfertigt sind. Er war in dieser Hinsicht als Interviewer ein guter Gegenpol zum Andre. Ich habe lediglich Probleme mit seinen Prognosen, die er immer wieder einstreut. Mehrere Male heißt es die Switch wird "floppen", dann heißt es sie wird kein "Totalflop", dann wird sie in 4-5 Jahren doch gar nicht so floppen, bei konkreten Nachfragen von Andre heißts dann dass man Zahlen ohnehin nicht angeben kann, da die Spielelandschaft in 4-5 Jahren nicht vorhersehbar ist. Aber floppen wird sie schon. Irgendwie halt. Weil Launchtitel. Konkrete Zahlen, was ein "Flop" wirklich bedeutet kann man nicht angeben. Imo macht er den Eindruck, dass er einfach keine echte Einschätzung hat, die er auf konkrete Zahlen festmachen kann und primär einfach persönlich nicht überzeugt ist. Ist auch vollkommen in Ordnung, die Switch ist in vielerlei Hinsicht unvorhersehbar und imo auch nicht unbedingt überzeugend. So kann man das dann aber auch sagen. Jochen hat hier den Eindruck gemacht, unbedingt eine klare Ansage machen zu wollen, obwohl er bei der Fundierung dieser Ansage eigentlich durchgehend stolpert. Im Zweifel find ichs da vernünftiger, ein Pro/Contra zu machen und mit einem "die Zukunft wirds zeigen, kann klappen, wenn UVW, kann floppen, falls XYZ" abzuschließen. Mit den Prognosen von Jochen konnte ich in dieser Form eigentlich nichts anfangen. Angesichts dessen, dass Prognosen dieser Art ohnehin sehr wacklig sind und seine konkreten (bzw. eben leider unkonkreten) Prognosen nicht besonders kongruent vorgetragen wurden hätte man sie auch weglassen können. No offense ;)
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

lnhh
Beiträge: 1356
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Folge 94: Nintendo Switch

Beitrag von lnhh » 25. Jan 2017, 17:50

Zum Preis bei Amazon, hab jetzt gerade nochmal selber nachgefragt, aktuell wird es wohl noch entschieden. Die 276 sind auf Grund eines Preisfehlers entstanden. Steht nun etwas in Kontrast zur Aussage mancher Reddit Kommentare. Einer hat ja sogar den finalen Preis von 276 bestaetigt bekommen. Gluecksfall denke ich mal.
05:38 PM CET Amazon: Herzlich willkommen bei Amazon Prime. Es begrüßt Sie freundlich xxxxxxx.
Einen kleinen Moment bitte, ich schaue gleich einmal nach.

05:39 PM CET Ich: Vielen Dank
05:41 PM CET Amazon: Wir haben diesen Fall schon seit Tagen, es ist leider im System ein Fehler passiert. Der Preis ist immer noch in Bearbeitung von unsere Technik Abteilung. Zur Zeit ist der Artikel ohne Mehrwertsteuer 276.47€, mit Mehrwertsteuer ist der Artikel 329.00 €. Aber wie gesagt der Preis ist noch in Bearbeitung.
05:41 PM CET Ich: Das bedeutet final bezahle ich die 329 und nicht 276?
Oder wird das noch entschieden?
05:42 PM CET Amazon: Es wird noch entschieden aber zur Zeit kostet der Artikel 329.00 €
05:42 PM CET Ich: ok vielen Dank.
05:42 PM CET Amazon: Bei Versandbestätigung werden Sie den Preis sehen.
Sehr gerne.
05:42 PM CET Ich: Das wars. Einen schoenen Tag noch.
05:42 PM CET Amazon: Danke vielmals, das wünsche ich Ihnen auch.
Fuck Tapatalk

Antworten