Auf ein Altbier: Mass Effect

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Blaight »

Was ich bzgl der DLCs unverschämt fand, war das "from the ashes" Ding. Einen Protheaner aus dem Hauptspiel entfernen, finde ich unmöglich. Dafür sind die zu zentral in der Lore.

Die Protheaner haben die Massenportale und die Citadel nicht gebaut.

Die Reaper kommen alle 50.000 Jahre (viel zu hohe Frequenz btw). Sie ernten das organische Leben um anschließend einen neuen Reaper auf dieser Basis ein neuen Reaper zu bauen. Da alle Kulturen irgendwann die Massenportale entdecken und zur Citadel gelangen, können sie der Ernte nicht entgehen. So kann sich allerdings jede Kultur nur anhand der technischen Voraussetzungen der Massenportale entwickeln, ein kulturelles Dead End. Die Reaper in ihrer Philosophie, dass Creation immer Creationist vernichtet, haben eine Retorte geschaffen. Total dämlich.

Ich mag die Reihe sehr.
Lieblingschars: Tali, Legion, Mordin

Lieblingsromance: Als FemShep Garrus oder Kelly.

Größter Immersionsbruch:
Jack zerstört locker ein ganzes Gefängnis mit ihrer BioPower und ist dann in der eigenen Party relativ weak. Fand ich total enttäuschend.
Mochte aber ihre Parallele zu Riddick

Den Shadowbroker mochte ich vom Konzept.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1158
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Guthwulf »

Ohne die Folge gehört zu haben:

Ich mag die Reihe auch sehr, wobei mich grad das Ende von Mass Effect 3 ziemlich enttäuscht hat. Die Reihe hatte zwar immer ihre Probleme, aber gleichzeitig eben auch ein faszinierendes Universum voller interessanter Charaktere und Geschichten.

Lieblingsbegleiter: Liara, Tali, Garrus, Mordin
Lieblingsromanze: Liara (meine FemShep blieb Liara über alle drei Teile treu)

Stichwort Begleiter... ich finde, die Nostalgie kann da doch ganz schön täuschen. Da gab es auch mehr als genug Totalausfälle oder Langweiler (wie z.B. Jacob oder Kaidan) ... Manche fand ich richtiggehend peinlich... wie z.B. Miranda als übersexualisiertes Klischee "Babe". Andere wurden sinnlos als DLC verheizt und hatten deshalb nie eine Chance, insb. natürlich Javik, der Protheaner.

Von den Spielen dürfte Mass Effect 2 mein Lieblingsteil sein, vor allem aufgrund des großartigen Finales. Andererseits hatte Mass Effect 2 mit den Kollektoren einen ähnlich schwachen Gegenspieler wie jetzt Andromeda mit den Kett. Die Kollektoren waren nur ein Lückenfüller, bis es in Teil 3 endlich wieder um die viel interessantere Reaper Bedrohung ging.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5203
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben:Wurde der dritte Teil nicht erst vor 5 Jahren veröffentlicht? So richtig "retro" ist das nicht. ;-)
Und die USK gibt es sogar heute noch. ^^

"Auf ein Altbier" ist *unser* Retro-Format. Das heißt, es gibt keine Konventionen, außer: es kommt von uns. ^^

Andre

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 859
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Darkcloud »

Super Mario Odyssey ist noch nicht raus. Also wäre ne Folge zu Super Mario Bros nicht Retro.

Decius
Beiträge: 531
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Decius »

Blaight hat geschrieben:Was ich bzgl der DLCs unverschämt fand, war das "from the ashes" Ding. Einen Protheaner aus dem Hauptspiel entfernen, finde ich unmöglich. Dafür sind die zu zentral in der Lore.
Vor allem war ein ein super Charakter und hätte wirklich absolut ins Basisspiel gehört. Mein zweitliebster Bioware-Begleitercharakter (obwohl oder weil natürlich ein überhebliches, imperiales Arschloch) nach Shale - auch so ein DLC-Charakter.

Benutzeravatar
tidus89
Beiträge: 380
Registriert: 7. Nov 2016, 20:25

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von tidus89 »

Shale? In welchem Teil und mit welchem DLC kam der denn vor?

Ich hänge derzeit wieder an Mass Effect 3. Teil 1 und 2 waren eigentlich auch geplant, aber ich konnte mir die Shootermechanik nicht mehr geben. insbesondere das Maus-Movement. Unter 4k bekommt es dann nochmal ganz eigene Probleme mit der Geschwindigkeit des Mauszeigers im Verhältnis zum Umsehen.

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 859
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Darkcloud »

tidus89 hat geschrieben:Shale? In welchem Teil und mit welchem DLC kam der denn vor?
Sie kam in Dragon Age Origins vor mit dem Stone dingens DLC da.
Zuletzt geändert von Darkcloud am 4. Apr 2017, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.

Decius
Beiträge: 531
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Decius »

tidus89 hat geschrieben:Shale? In welchem Teil und mit welchem DLC kam der denn vor?
Shale war die Steingolemdame in Dragon Age: Origin.

Bild

Jochen

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Jochen »

Decius hat geschrieben:Vor allem war ein ein super Charakter und hätte wirklich absolut ins Basisspiel gehört
Mir hat der die ganzen Protheaner kaputt gemacht. Was für eine Arschlochrasse :D

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 859
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Darkcloud »

Ich fand ihn ja irgendwie unnötig. Wirklich viel über Protheaner hat man durch ihn nicht gelernt. Nur das es Arschlöcher sind. Wichtige Lore Teile hätten ohne den nicht gefehlt.

Benutzeravatar
CriticalFew
Beiträge: 64
Registriert: 19. Aug 2016, 10:56

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von CriticalFew »

Darkcloud hat geschrieben:Ich fand ihn ja irgendwie unnötig. Wirklich viel über Protheaner hat man durch ihn nicht gelernt. Nur das es Arschlöcher sind. Wichtige Lore Teile hätten ohne den nicht gefehlt.
Aber gerade das fand ich super! Das sich herausstellt, dass das keine kulturliebenden, erhabenen Flowerpower-Freunde sind, sondern halt imperialistische Ärsche. Und Javik, also jemand der in den Krieg hineingeboren ist und nie etwas anderes gemacht hat als zu kämpfen, dann auf Liara treffen zu lassen, die von seinem Volk eine ganz andere Vorstellung hatte, fand ich auch echt spannend. Wobei den coolsten neuen Begleiter in ME3 als DLC anzubieten...Naja. Auf der einen Seite ärgerlich, aber auf der anderen wäre ein neuer Begleiter bei der Qualität Grund genug, das Spiel nochmal zu spielen. Wofür ich dann auch ein paar Euro gerne zahle. Sowas gab es danach ja (imo: leider) nicht mehr.
Und ich glaube mich zu erinnern, dass er ein paar ziemlich coole One-Liner hatte.

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 859
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Darkcloud »

Das fand ich ja nicht das Problem, aber irgendwie war das halt der Großteil seines Charakters.

Benutzeravatar
monkeypunch87
Beiträge: 347
Registriert: 8. Dez 2016, 09:56

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von monkeypunch87 »

Jochen: "Ich habe Mass Effect 1 zur Vorbereitung und weil ich Lust hatte vorgestern für 15 Stunden gespielt."

:lol: :lol: :lol:
Ich drücke mich durchgehend unpräzise aus.
Dies ist ein Forum, welches ich in meiner Freizeit besuche, und nicht der wissenschaftliche Nabel der Welt.
Danke für das Verständnis, Goldwaagen bitte bei der Arbeit lassen. :mrgreen:

Rince81
Beiträge: 2799
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Rince81 »

So doof, das Bioware Netz auch ist, EA ist da unkompliziert und kulant. Steamkeys lassen sich bei Origin aktivieren und wenn keine Keys vorhanden sind, reicht beim Supportchat ein Screenshot als Nachweis um Titel bei Origin freizuschalten. Wenn man bei Origin und Bioware die gleiche Mailadresse verwendet, werden dann sämtliche DLC für DA1, 2 und Massage Effect via Origin runtergeladen und installiert. Da gibt es mittlerweile auch diverse ehemalige Promoitems, die man für lau bekommen kann.

@Andre
Du hast den Firewalker DLC als Beispiel für einen genannt, der sein Geld nicht wert sei, der ist Teil des Cerberus Netzwerk und damit kostenlos. :)
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Rince81
Beiträge: 2799
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Rince81 »

Decius hat geschrieben:

Vor allem war ein ein super Charakter und hätte wirklich absolut ins Basisspiel gehört. Mein zweitliebster Bioware-Begleitercharakter (obwohl oder weil natürlich ein überhebliches, imperiales Arschloch) nach Shale - auch so ein DLC-Charakter.
Provokante Frage, warum? Das war doch der Kaufgrund für die Collectors Edition und wer sich die sparen wollte, konnte den jederzeit so kaufen.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1674
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von echtschlecht165 »

monkeypunch87 hat geschrieben:Jochen: "Ich habe Mass Effect 1 zur Vorbereitung und weil ich Lust hatte vorgestern für 15 Stunden gespielt."

:lol: :lol: :lol:
:lol: :lol: :lol:
und ich habe schon manchmal ein schlechtes Gewissen wenn ich mal länger als 10h zocke :-)
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
CriticalFew
Beiträge: 64
Registriert: 19. Aug 2016, 10:56

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von CriticalFew »

Darkcloud hat geschrieben:Das fand ich ja nicht das Problem, aber irgendwie war das halt der Großteil seines Charakters.
Imho haben die meisten des "Sekundärcasts", gerade in ME2+3, nur ein Charaktermerkmal über das sie für mich ihre Coolness beziehen. Legion war zwar eine Person, aber selber kein Individuum. Thane war der totkranke Attentäter der seinen Sohn davor bewahren wollte so zu Enden wie er. Und z.B. Samara oder EDI waren noch flacher (Ist nicht negativ gemeint :) gerade das hat sie klar von den anderen abgegrenzt un u.a. für sehr knackige, pointierte Dialoge gesorgt). Von James oder jetzt Liam fang ich gar nicht erst an. Insofern sticht da Jarvik für mich noch als was neues, interessantes durchaus positiv hervor.
echtschlecht165 hat geschrieben:
monkeypunch87 hat geschrieben:Jochen: "Ich habe Mass Effect 1 zur Vorbereitung und weil ich Lust hatte vorgestern für 15 Stunden gespielt."

:lol: :lol: :lol:
:lol: :lol: :lol:
und ich habe schon manchmal ein schlechtes Gewissen wenn ich mal länger als 10h zocke :-)
War super wie er das im Halbsatz nebenbei ganz unschuldig fallen lässt :lol:
Hab noch gedacht, ich habs mit den Ohren, der hat doch jetzt nicht gerade 15 Stunden gesagt?! :lol:

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1674
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von echtschlecht165 »

mir gings ähnlich beim hören. :lol:

der Suchthaufen Jochen(no offense: er sagts ja selbst über sich) erinnert mich halt schon sehr oft an mich selbst, nur bin ich weniger intellektuell und eloquent :lol: :lol: :lol:
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Blaight »

Jochen hat geschrieben:
Decius hat geschrieben:Vor allem war ein ein super Charakter und hätte wirklich absolut ins Basisspiel gehört
Mir hat der die ganzen Protheaner kaputt gemacht. Was für eine Arschlochrasse :D
Ich fand das total gut, dass der mit dem Klischee gebrochen hat, dass die weitentwickelste Spezies, die die meisten kulturellen Spuren hinterlassen hat, eine weise und guetige Spezies sein sollte. Ich vermute ehrlich gesagt, dass das historisch gesehen sogar zutreffend ware. Die Roemer waren ja auch nicht gerade Pazifisten. Ueberzeichnet war der dennoch.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5203
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Andre Peschke »

Rince81 hat geschrieben:@Andre
Du hast den Firewalker DLC als Beispiel für einen genannt, der sein Geld nicht wert sei, der ist Teil des Cerberus Netzwerk und damit kostenlos. :)
Hmmm...ich bin so sicher, dass man damals auf der Xbox dafür Geld von mir wollte... aber wer weiß.

Andre

Antworten