Eure Fragen für Mailbag #2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4244
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Andre Peschke » 4. Apr 2017, 23:51

Die erste Folge unserer neuen Reihe wird voraussichtlich nächste Woche gesendet. Wir haben daher den ersten Sack (lies: Thread) zugemacht. Aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Schreibt uns neue Fragen für die zweite Ausgabe!

Bitte beachtet wie immer die Spielregeln: Wir suchen interessante und anregende Fragen, die vielleicht nicht eine ganze Sonntagsfolge hergeben. Nachfragen zu Dingen, die wir in einer anderen Folge gesagt haben. Interssante Statements, die wir kommentieren oder diskutieren sollen. Oder Widersprüche von Jochen, die offengelgt gehören. Eigentlich vor allem letzteres. ;)

Bitte fasst euch bei der Fragestellung möglichst kurz. Wir wollen sie ja wenn möglich im Podcast im Wortlaut vorlesen. Das ist bei Textwänden unmöglich.

Bitte keine "Wann erscheint Format XY" oder sonstige Simpelfragen. Die beantworten wir euch gern einfach im Weltherrschaftsforum.

Bitte nicht einfach einen Link und "Was ich hier schon auf meinem Blog schrieb" oder so. Text hier im Thread.

Eure Fragen im ersten Durchgang waren fantastisch! Jetzt nochmal! :D

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4244
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Andre Peschke » 5. Apr 2017, 01:54

Axel hat geschrieben:Definiere Textwände, Andre. ;-) Waren die Fragen im ersten Durchgang zu lang? Was wäre für euch eine optimale Länge? Bedenke auch, dass beispielsweise eine Word-Seite mit Schriftgröße 11 durchaus in 2-3 Minuten vorgelesen ist. Und gerade wenn Du nach Statements fragst, dann ist es ja schon ganz gut wenn man die These auch begründen kann. Allein auch um etwaige Missverständnisse vorzubeugen. Und: Manche können sich schlicht auch nicht kurz halten. :mrgreen:

Daher finde ich "Bitte keine Textwände" gerade im Kontext zu dem geforderten Material etwas schwammig formuliert.
Nicht länger als dein Posting.

Es geht um Fragen. Ein Statement darf von mir aus länger sein.

Wenn es sein MUSS, sind Ausnahmen immer zugelassen. Aber zu 99% geht es kürzer. In allen anderen Fällen geht es erheblich kürzer. ^^

Andre

quod
Beiträge: 173
Registriert: 17. Feb 2017, 18:23

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von quod » 5. Apr 2017, 23:34

Mich würde eure Meinung zu einem Thema so alt wie die Welt selbst, oder so ähnlich, interessieren.

Denkt ihr, dass Konsolen der Spieleentwicklung schaden? Oder schadet doch die Herrenrasse höchstpersönlich - der PC. Oder aber schadet keines von beiden?
Ich beziehe mich hier auf die Vereinheitlichung bei der Entwicklung, das Verhindern von schlechten Portierungen, Exklusivtiteln oder Inhalten und auch generell die Aussage, wie z.B. im PC Masterrace Reddit getroffen, dass durch Konsolen der technische Fortschritt der Spielewelt mit Füßen getreten wird.
Falls jemand den genauen Text lesen will: r/pcmasterrace -> Why PC

Wenn es schon mal einen Beitrag zu diesem Thema von euch gab, tut's mir leid!

LG
Zuletzt geändert von quod am 5. Apr 2017, 23:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1347
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Leonard Zelig » 8. Apr 2017, 00:51

Welche Art von Spielen würdet ihr gerne in VR spielen? Eher so umfangreiche wie Resident Evil 7 oder eher kleine Sachen für Zwischendurch? Welche Genres profitieren am Meisten von VR? Glaubt ihr, dass die Playstation 5 VR noch unterstützen wird oder dieses genau wie Move, EyeToy und 3D nach ein paar Jahren in der Versenkung verschwinden wird?

Glaubt ihr, dass die Scorpio auch ohne zugkräftige Exklusivtitel eine Erfolgsgeschichte für Microsoft werden kann oder wird es die letzte Konsole von Microsoft?
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

quod
Beiträge: 173
Registriert: 17. Feb 2017, 18:23

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von quod » 8. Apr 2017, 10:29

Oh und etwas anderes... Da es ja auch ein umfangreiches Buchthema hier gibt, wie wäre es, wenn ihr mal ein Bisschen über Bücher redet? Lieblingsbücher, Empfehlungen usw..

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1076
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Soulaire » 9. Apr 2017, 17:59

Ich finde es etwas widersprüchlich, dass ihr sagt Dark Souls sei unfair, aber gleichzeitig doch nicht so schwer wie es viele sagen. Vorallem da diese Aussage schon zwei mal gemacht wurde und jedes Mal die Begründung fehlt warum es doch so unfair sein soll. Habe bei dem Thema oft das Gefühl, dass ihr einfach Contra sein wollt, da ihr die Fazination an diesen Spielen nicht nachvollziehen könnt. Ist ja auch völlig okay wenn man gegen den Strom schwimmt, allerdings dann bitte auch versuchen es zu begründen :)

falseprophet
Beiträge: 51
Registriert: 3. Jun 2016, 01:15
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von falseprophet » 9. Apr 2017, 23:04

Was sind eure Erfahrungen mit Kickstarter (und dergleichen) zur Finanzierung von Spieleprojekten? Welche "Rechte" sollte eurer Meinung nach die Unterstützer haben?

Die Unterstützung auf diesen Plattformen ist in vielen Fällen eher altruistisch, da kein direkt resultierender materieller Vorteil daraus entsteht. Während ihr z.B. über Patreon ein umfangreiches Premium-Angebot für eure Backer bereithaltet, geniessen die Backer bei spielen meistens nur sehr wenige Vorteile. Was für Rechte sollten den Unterstützern eurer Meinung nach deshalb zugestanden werden: Sollen die Entwickler direkt Rücksprache mit ihren Unterstützern halten oder einfach nur das "beworbene" Projekt realisieren und verkaufen? Sollten die Entwickler die auf diesen Weise Geld sammeln verpflichtet sein ihre sonstigen Finanzierungen oder Invenstmentquellen transparent zu halten (Stichwort Shenmue 3)? Sollte das Projekt auch bei einem Fehlschlag (unzureichende finanzielle Mittel usw.) zumindest für die Unterstützer veröffentlicht werden, damit die Möglichkeit besteht das Projekt Communitybasiert fortzuführen? Aktuell gibt es soweit ich weiss für die Unterstützer keinerlei (Rechts-)Ansprüche die aus der Unterstützung eines Projekts hervorgehen, da es sich dabei um eine Art "Spende" handelt. Die Unterstützung erfolgt folglich komplett auf eigene Gefahr, wodurch ein ziemlich hohes Missbrauchspotenzial besteht.
Zuletzt geändert von falseprophet am 18. Apr 2017, 22:51, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 301
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von LegendaryAndre » 9. Apr 2017, 23:10

Wenn ihr selbst ein Spiel entwickeln könntet und dafür ein erfahrenes Entwicklerteam inklusive entsprechendem Budget zur Verfügung gestellt bekommen würdet, welches Spiel wäre das? Alternativ könnte die Frage auch einfach lauten, welches Spiel ihr gerne auf dem Markt sehen würdet (ohne selbst an der Entwicklung beteiligt zu sein).

NACHTRAG: Da mir mitgeteilt worden ist, dass die Frage schon in Folge 84 zu Auf ein Bier beantwortet worden ist, würde ich die Frage gerne Sebastian stellen.

Noch eine Ergänzung, nachdem ich mir die (gelungene) Folge heute angehört habe: es würde mich auch freuen, wenn Jochen und Andre weitere Ideen beschreiben! Vielleicht wäre bei ausreichendem Hörerinteresse sogar eine ganze Folge angebracht, sozusagen als Fortsetzung zu Folge 84. :pray:
Zuletzt geändert von LegendaryAndre am 10. Apr 2017, 22:49, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
bigben666
Beiträge: 49
Registriert: 17. Mai 2016, 20:13

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von bigben666 » 9. Apr 2017, 23:14

Ist das mit der Transparenz der Einnahmen bei Patreon eine gute Sache?

Was ich damit meine: Ihr bietet ein tolles Paket an Casts an, wo ich dann sage, Ok, das ist mir meine 5 USD wert. Durch das Patreon-System mit den Stretch Goals werdet Ihr einfach dadurch, dass Ihr mehr Backer erhaltet, zu quasi mehr Inhalt gezwungen. Der einzelne Backer ist aber schon mit dem, was ihm aktuell geboten wird, vollkommen zufrieden. Ihm kann es also egal sein, ob da in der Summe 10.000 oder 100.000 steht, solange der Inhalt für ihn persönlich OK ist. Bis zu einem gewissen Grad ist das mit der Transparenz noch eine super Sache, wenn man z.B. ein Goal hat, ab dem man dann sagen kann, jetzt macht man das hauptberuflich oder dann kommt ein dritter Mann hinzu. Ich kann mir aber vorstellen, dass die Transparenz irgendwann auch eine Belastung darstellt.

Benutzeravatar
monkeypunch87
Beiträge: 347
Registriert: 8. Dez 2016, 09:56

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von monkeypunch87 » 9. Apr 2017, 23:44

1. Mir ist Stardew Valley, mein absolutes Lieblingsspiel der letzten Jahre, hier bei The Pod viel zu kurz gekommen. Keine Wertschätzung, keine gesamte Folge, nichts!!! :evil: :mrgreen: Jochen hat es zwar in Folge 90, wenn ich mich richtig erinnere, zum (Indie-)Spiel des Jahres 2016 erkoren, aber warum hat ihr den Dating-Aspekt so niedergemacht und sogar abgestritten, dass Erwachsene dies genießen könnten? Und hinterher beichtet Jochen, dass er den Landwirtschaftssimulator ausprobiert hat und ihn aber ohne diese Dating-Sim als "Stardew Valley ohne Seele" beschreibt. Wie erklärt ihr diese Diskrepanz? Also doch ein wichtiger Bestandteil, auch wenn es ohne "Wiki gucken" kaum zu ertragen ist?

Immerhin gibt es nette Zwischensequenzen. :mrgreen:

2. Und weiter LWS im Wortverlauf: Jochen hatte da eine schönen Folgen-Idee: Wie zieht man Freude und Spielspaß aus solchen Simulatoren-Spielen?
Zuletzt geändert von monkeypunch87 am 10. Apr 2017, 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
Ich drücke mich durchgehend unpräzise aus.
Dies ist ein Forum, welches ich in meiner Freizeit besuche, und nicht der wissenschaftliche Nabel der Welt.
Danke für das Verständnis, Goldwaagen bitte bei der Arbeit lassen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4244
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Andre Peschke » 10. Apr 2017, 12:12

Bitte in diesem Thread ausschließlich Fragen. Ich habe die Diskussionen mal gelöscht.

Benutzeravatar
monkeypunch87
Beiträge: 347
Registriert: 8. Dez 2016, 09:56

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von monkeypunch87 » 10. Apr 2017, 14:31

Testen von Review-Versionen, die der Kunde nie sieht

Fällt mir gerade aktuell bei Yooka-Laylee auf, da ich selber Kickstarter-Backer bin (kommt da eigentlich eine Wertschätzung oder so?). Da werden überall Reviews rausgehauen, die Kameraprobleme und Frameratedrops kritisieren, Metascore geht in den Keller, der Hype wird geplättet, aber dann haut der Entwickler noch vor offiziellen Release einen Patch raus, der einige Probleme angeht und wohl auch behebt.

Das Spiel ist offiziell aber noch gar nicht erschienen für die Öffentlichkeit (erscheint morgen, am 11. April) und werden die kritisierten Probleme zum Teil vielleicht nie sehen. Meine Fragen nun dazu:

Hat der Entwickler Playtonic einfach selber Schuld, wenn die rausgegebenen Reviewversionen nicht das Endprodukt widerspiegeln? Schlechter Marketingzug? Oder gehen die Reviews am Kunden vorbei, wenn kritisierte Punkte für den Endkunden nie erlebbar sind? Ist es nicht falsch sogar noch vor Release zu öffentlich zu sagen, "Ich kann nur loben oder kritisieren was ich jetzt, in diesem Moment auch sehe", wenn mögliche Korrekturen möglich oder sogar wahrscheinlich sind?

Ist das überhaupt eine Problematik in der Beziehung zwischen Entwickler, Presse und Endkunde?

Jetzt im Zuge der Veröffentlichung von Yooka-Laylee könnte man auch mal über den "Niedergang" bzw. die "Evolution (zu Assassin's Creed :whistle: )" von 3D-Jump'n'Runs sprechen. Aber eigentlich halte ich das für ein Thema für eine ganze Folge. Soll ich da einen eigenen Themenvorschlagsthread eröffnen oder reicht der Vorschlag hier?
Ich drücke mich durchgehend unpräzise aus.
Dies ist ein Forum, welches ich in meiner Freizeit besuche, und nicht der wissenschaftliche Nabel der Welt.
Danke für das Verständnis, Goldwaagen bitte bei der Arbeit lassen. :mrgreen:

Sanity Assassin
Beiträge: 92
Registriert: 4. Feb 2017, 14:23

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Sanity Assassin » 10. Apr 2017, 16:29

Ich habe es im Vorschlagsforum schon angesprochen, aber vielleicht passt es vom Umfang her auch hier rein:
In der Open-World-Folge erarbeitet ihr diverse Probleme moderner Open-World-Spiele. Was mich interessiert: Wie sähe eine richtig gut umgesetzte Open World für euch aus? Welche Features sind vertreten, welche auf gar keinen Fall? Welche Spiele dienen als Vorlagen, welche technischen/mechanischen/erzählerischen Kniffe haben euch in vergangenen Open-World-Spielen beeindruckt?
Der Hintergrund der Frage ist, dass ich persönlich mich von Open-World-Spielen quasi nie abgeholt fühle und mich frage, ob das an mir liegt oder daran, dass sie seltenst gut gemacht werden. Deshalb wüsste ich gern, ob eure "grüne-Wiese-Welt" interessanter klingt. Außerdem war die Folge, in der ihr Spiele-Ideen gepitcht habt, eine der allerbesten bisher. Eigentlich wollte ich zu dem Thema die Besserwisser zu Rate ziehen, aber wenn ihr meint, dass es keine ganze Folge füllen würde, wäre es auch hier gut aufgehoben.
(Zum ursprünglichen Thread geht es hier entlang)

Außerdem noch eine möglicherweise sehr schnell beantwortbare Frage: Andre, was ist aus dir und Sunless Sea geworden? Hat Zubmariner dich endgültig abgeschreckt, oder hast du nach deiner anfänglichen Irritation aus der Weihnachtsfolge doch nochmal die Zeit gefunden, das Add-On zu begutachten? Ich spiele es derzeit nämlich ziemlich gern und fand "die Abtauchanimation dauert voll lang und ist sinnlos" als Einschätzung zum ganzen DLC irgendwie dürftig. *g*

Benutzeravatar
Phantomilars
Beiträge: 9
Registriert: 9. Apr 2017, 21:43

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Phantomilars » 10. Apr 2017, 21:35

Was wertschätzt ihr in Computerspielen und im wirklichen Leben mehr: Wasser betrachten oder durch Schnee stapfen?

quod
Beiträge: 173
Registriert: 17. Feb 2017, 18:23

Re: RE: Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von quod » 10. Apr 2017, 22:34

LegendaryAndre hat geschrieben:Wenn ihr selbst ein Spiel entwickeln könntet und dafür ein erfahrenes Entwicklerteam inklusive entsprechendem Budget zur Verfügung gestellt bekommen würdet, welches Spiel wäre das? Alternativ könnte die Frage auch einfach lauten, welches Spiel ihr gerne auf dem Markt sehen würdet (ohne selbst an der Entwicklung beteiligt zu sein).

NACHTRAG: Da mir mitgeteilt worden ist, dass die Frage schon in Folge 84 zu Auf ein Bier beantwortet worden ist, würde ich die Frage gerne Sebastian stellen.
An die Antwort kann ich mich noch sehr gut erinnern, das war bisher eine meiner liebsten Folgen. Ich würde mich total freuen, wenn Sebastian das auch beantworten könnte. Natürlich wäre es noch besser, wenn ihr alle nochmal Ideen liefert!
Das wäre mit Filmen, Serien und Büchern natürlich ebenso zu spielen.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1836
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von bluttrinker13 » 10. Apr 2017, 23:06

Meine Frage, auch mal vor Ewigkeiten bei Gamestar diskutiert:

Sollte es mittlerweile eine Spielepresse bzw. -medien explizit für unterschiedliche Altersgruppen geben?

Nicht das ich das prinzipiell gut finden würde, aber in vielen Dingen merkt man doch dass sich der alte C64/Amiga-erprobte Spieler in seinen Interessen und auch seiner Medien- und Spielerezeption vom heute 18jährigen Jungspieler, der mit 3rd generation Konsolen und mobile Gaming aufgewachsen ist, mithin signifikant unterscheidet.

Ihr könnt die Frage ja auch auf den podcast anwenden, schließlich habt ihr da sogar Daten über eure Nutzer, und euch fragen, für wen euer Format mehr interessant ist und ob es da einen Alterseffekt gibt. Oder anders gesagt: Seid ihr noch cool genug für die Kids oder wollt ihr das garnicht? :mrgreen:
Zuletzt geändert von bluttrinker13 am 17. Apr 2017, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.

Yano
Beiträge: 134
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Yano » 11. Apr 2017, 16:20

Nehmt ihr ( besonders in diesem Jahr) ein aufgebähren der seit Jahren viel gescholtenen Japanischen Spieleindustrie war?

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1474
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von echtschlecht165 » 11. Apr 2017, 16:22

Hattet ihr schon mal Probleme mit Personen, die in euren Podcasts namentlich genannt werden.
Gerade bei älteren Podcasts erzählt ihr gerne mal Anekdoten, auch mit dem Klarnamen desjenigen.

Für mich als Zuschauer ist es zwar irgendwie lustig, aber ichselbst würde mich hüten, Geschichten von Ex-Kollegen im Netz zu erzählen, dabei ist es erstmals irrelevant ob derjenige dabei gut oder schlecht wegkommt.

Oder sprecht ihr mit den betroffenen Personen vor der Ausstrahlung darüber?
In Stein gemeißelt

Joschel
Beiträge: 311
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Joschel » 12. Apr 2017, 11:46

Kannibalisiert sich die Xbox durch den Microsoft-Online-Store?

Mein Sohn hat mich heute überrascht, da er seine Xbox verkaufen will.
Der Grund: Xbox-Spiele könne er jetzt (oder demnächst) auch auf dem PC spielen. Deshalb braucht er die Konsole dann nicht mehr - stattdessen kann er sich dann noch eine PS4 zulegen (vielleicht auch der Hauptantrieb).

Ich habe weder Xbox noch PC - finde das Thema aber trotzdem interessant.

Benutzeravatar
Weizegger
Beiträge: 38
Registriert: 27. Jun 2016, 19:08

Re: Eure Fragen für Mailbag #2

Beitrag von Weizegger » 12. Apr 2017, 12:26

Sollten Spiele nicht ausschließlich von Fans und Spezialisten des Genres bzw. der Serie getestet werden? Ein Tennis-kommentator kommentiert ja auch nicht auf einmal ein WM-Spiel auch wenn der Überbegriff Sport wäre. Sehr viele Aspekte von Spielen werden von Fans des Titels überhaupt erst wahrgenommen oder gewürdigt. Man kann ja vieleicht eine Meinung zu diversen Titeln haben , aber eine Wertung halte ich hierbei generell für zuviel des Guten. mfG Weizegger

Gesperrt