Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3824
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Vinter »

Wenn man die Hunde erstmal weg hat und man dann die Nerven behält, ist der Capra echt machbar. Schild oben halten, um ihn herum strafen und wenn er eine Öffnung entblößt, weil er zB einen weiten Schwung ins Leere gemacht hat, ein, vielleicht zwei Mal angreifen, Ausdauer aufladen und dann wieder das Schild hoch.

Don't give up, skeleton!
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2971
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von bluttrinker13 »

@Capra: links an den Hunden vorbei, das ist der Knackpunkt, am besten mit Spurt und Jump, dann die Treppe hochwetzen und oben rechts gleich auf den Sims rauf, von da aus weiter arbeiten, vor allem Hunde wegnehmen (Messer items helfen), dann warten bis Ziege hochkommt, sich droppen lassen, er dropt sich -> eine geben während der Animation, wieder Treppe hoch, rinse & repeat
War zumindest bei mir ne idiotensichere Taktik, nachdem ich vorher zigmal gescheitert bin. :D
Du schaffst das!
Benutzeravatar
MrSnibbles
Beiträge: 355
Registriert: 18. Nov 2016, 14:13

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von MrSnibbles »

Lurtz hat geschrieben: 15. Jun 2021, 15:29 Ich stand schon mal hinter ihm, ich weiß schon, dass es irgendwann klappen wird... Nur der Weg dahin ist einfach so ätzend.
Das stimmt, der Weg ist lang und durch die Hunde vor der Tür kann man nicht einfach an allen Gegnern vorbei laufen. Bei manchen Bossen habe ich in so einem Fall trotzdem gegrindet ohne zu grinden. Bin immer als erstes zu meinen Seelen und wenn ich genug hatte per Homeward Bone zurück. Beim Capra, na ja... zuerst zu den Seelen im Bossraum bedeutet recht sicher den Tod. Homeward Bone benutzen auch... von daher hast du recht.

Es sind aber bei weitem nicht alle Bosse so nervig.
Otis
Beiträge: 123
Registriert: 23. Mai 2021, 19:30

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Otis »

Vinter hat geschrieben: 14. Jun 2021, 20:19 Solange er fliegt, kannst/sollst du ihn nicht angreifen. Einfach nur auf ausweichen konzentrieren und abwarten.
Ach so, ich mit feinen Fernangriffen natürlich versucht, den in der Luft niederzuballern. Der Weg zu dem ist aber auch ätzend mit diesen Riesenrittern da im Wald.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Puh, Darkroot Garden habe ich nicht als so schwer in Erinnerung, bin wohl noch unterlevelt.

Also doch gegen Capra anrennen oder aufhören.
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3824
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Vinter »

Hast du denn schon deine Waffe hochgelevelt? Du kannst in der Undead Burg super grinden, weil es so viele schleifenförmige Pfade gibt: Für 7200 Seelen kannst du bei Andre 9 Titanite Shards kaufen (durch das grinden erhälst du vermutlich schon ein paar, brauchst entsprechend weniger) und kannst deine Waffen auf +5 hochleveln. Das sollte dir einen enormen Boost geben, der weit wertvoller ist als ein paar Level ups.

Und dann ist natürlich auch noch die Frage, ob so eine schwere Waffe wirklich das richtige für dich ist. Wenn du den Händler in der Nähe des ersten Leuchtfeuers umbringst, würdest du ein Uchigatana bekommen.... :lol:
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Ja, Claymore ist schon +5. Hilft auch nicht :lol:

Ich sterbe jetzt immer instant, wenn ich die Arena vom Capra betrete, ich komme nicht mal aus dem Stunlock mehr raus.

Ich glaube nicht, dass meine Probleme an einer bestimmten Waffe liegen...
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3824
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Vinter »

Ich meine, du kööööntest hingehen und die ein paar Feuerbomben besorgen. Die kannst du über den Torbogen mit der Nebelwand werfen und so die Hunde töten, bevor du die Arena betrittst. Ob du getroffen hast, siehst du an den Seelen.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Nach zig Versuchen habe ich Capra dann doch geschafft, einmal Glück gehabt und auf die Treppe gekommen. Stehe jetzt in den Depths am Bonfire vor dem Gang mit den ganzen Schleimblobs, ist das das nähste Bonfire am Gaping Dragon? Der Weg dahin ist ja wieder ultra ätzend.

Bin jetzt natürlich Cursed, mein Plan war mit Humanity und geheilt einmal hinzumarschieren und es mit NPC dann hoffentlich in einem Anlauf zu schaffen... :|
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 488
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Smutje187 »

Wenn du das bonfire meinst, von dem kommend man erst einen hollow umhaut, dann rechts die Treppe runter, scharf links hinter Kisten die Leiter runter, nächste Treppe runter etc. und dann im Gang mit Tor nach Blighttown steht dann ja. Ich glaube, man muss von „unten“ einmal eine Tür geöffnet haben, aber dann ist das der schnellste Weg.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Smutje187 hat geschrieben: 16. Jun 2021, 11:35 Wenn du das bonfire meinst, von dem kommend man erst einen hollow umhaut, dann rechts die Treppe runter, scharf links hinter Kisten die Leiter runter, nächste Treppe runter etc. und dann im Gang mit Tor nach Blighttown steht dann ja. Ich glaube, man muss von „unten“ einmal eine Tür geöffnet haben, aber dann ist das der schnellste Weg.
Ja, genau.
Benutzeravatar
MrSnibbles
Beiträge: 355
Registriert: 18. Nov 2016, 14:13

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von MrSnibbles »

Lurtz hat geschrieben: 16. Jun 2021, 11:23 Nach zig Versuchen habe ich Capra dann doch geschafft, einmal Glück gehabt und auf die Treppe gekommen. Stehe jetzt in den Depths am Bonfire vor dem Gang mit den ganzen Schleimblobs, ist das das nähste Bonfire am Gaping Dragon? Der Weg dahin ist ja wieder ultra ätzend.

Bin jetzt natürlich Cursed, mein Plan war mit Humanity und geheilt einmal hinzumarschieren und es mit NPC dann hoffentlich in einem Anlauf zu schaffen... :|
Nice, Glückwunsch! Der Weg ist doch eigentlich ganz ok oder vergesse ich was? Zwischen dir und dem Boss ist ja nur eine Ratte :-)
Benutzeravatar
MrSnibbles
Beiträge: 355
Registriert: 18. Nov 2016, 14:13

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von MrSnibbles »

Ich habe gestern in DS3
SpoilerShow
den Old Demon King endlich gelegt. Hat mich einige Versuche gekostet durch Kameraprobleme. Er hat mich am Ende auch noch ein Ember gekostet. Ich war sicher genug, dass ich ihn mit dem Health Boost legen kann. Er hat dann gerade die Attacke bei der die Kometen vom Himmel regnen gemacht als ich ihn gestaggert habe. Ich bin mir sicher, er hat die Attacke nicht beendet aber der Regen kam trotzdem und hat mir zerstört :-/
Wenigstens habe ich im anschließenden Versuch seine letzte Explosion überlebt, die im gestaggerten Zustand kommt. Jetzt beiße ich mich noch durch die Demon Ruins und dann geht's wieder blind weiter :-)
my_d00m
Beiträge: 58
Registriert: 2. Mai 2016, 12:01

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von my_d00m »

MrSnibbles hat geschrieben: 16. Jun 2021, 12:18
Lurtz hat geschrieben: 16. Jun 2021, 11:23 Nach zig Versuchen habe ich Capra dann doch geschafft, einmal Glück gehabt und auf die Treppe gekommen. Stehe jetzt in den Depths am Bonfire vor dem Gang mit den ganzen Schleimblobs, ist das das nähste Bonfire am Gaping Dragon? Der Weg dahin ist ja wieder ultra ätzend.

Bin jetzt natürlich Cursed, mein Plan war mit Humanity und geheilt einmal hinzumarschieren und es mit NPC dann hoffentlich in einem Anlauf zu schaffen... :|
Nice, Glückwunsch! Der Weg ist doch eigentlich ganz ok oder vergesse ich was? Zwischen dir und dem Boss ist ja nur eine Ratte :-)
Der Weg ist eigentlich super entspannt, ja. Vielleicht etwas ätzend zu laufen wegen der vielen Treppen, aber sonst halb so wild.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

MrSnibbles hat geschrieben: 16. Jun 2021, 12:18Nice, Glückwunsch! Der Weg ist doch eigentlich ganz ok oder vergesse ich was? Zwischen dir und dem Boss ist ja nur eine Ratte :-)
Stimmt, mit der Abkürzung über die Leiter geht es.

Beim Kampf gegen die Riesenratte bin ich zwischendurch durch eine kleine Tür weggelaufen, und als ich zurück kam, war die Riesenratte verschwunden. Hat die sich irgendwohin verkrochen oder bleibt die weg?

LMAO, zwei Schläge und ich bin trotz Block hinüber beim Gaping Dragon. Das kann ja wieder was werden :roll:
Meinte Andre nicht in einer Folge der Trick wäre einfach zu blocken, selbst wenn die Attacken unblockbar aussehen? Das funktioniert irgendwie null bei mir.
Voigt
Beiträge: 2809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Voigt »

Ich glaube wirklich unblockbare Angriffe sind nur wenn du gegriffen wirst. Ansonsten kann man alles blocken. Gibt aber einige Angriffe die trotz Block deine gesamte Ausdauer fressen und dann eventuell sogar noch bissel schaden machen. Halt weniger als hättest du nicht geblockt, aber negiert halt nicht 100% Schaden.

Ich stand beim Gaping Dragon immer so zwischen seinen Beinen an der Seite, da dreht der sich manchmal rum und macht damit Schaden, aber nie extrem viel fand ich, konnte man dann schon Gegenheilen, insbesondere wenn man blockt.
Greifst du von vorne an, eventuell gibt es da Angriffe die ich nie sah bei dem. ^^

Ansonsten, bist du immernoch Verflucht und damit nur halbe HP? Und kannst du sagen wieviele Statpunkte du in HP bisher gesteckt hast, bzw. was derzeitiger HP stat ist mit Anfangswert.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Lurtz »

Na gut, Ausdauer war da ziemlich runter bei 20% oder so, aber dann hat er mir zusätzlich 70% Leben weggebügelt mit einem Schlag.

Habe 19 Vitality und 767 HP als Warrior, SL 30.
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3824
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Vinter »

Den Gaping Dragon blocke ich persönlich nie. Beine in die Hand nehmen und so lange rennen, bis er sich in die kriechende Position begibt: Dann kommt nämlich die Rammattacke, nach der er kurz benommen ist. Dann kann man hervorragend eine Menge zweihändiger Attacken anbringen.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 104
Registriert: 14. Mär 2017, 10:48
Wohnort: Osnabrück

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von Simon »

Vinter hat geschrieben: 16. Jun 2021, 13:23 Den Gaping Dragon blocke ich persönlich nie. Beine in die Hand nehmen und so lange rennen, bis er sich in die kriechende Position begibt: Dann kommt nämlich die Rammattacke, nach der er kurz benommen ist. Dann kann man hervorragend eine Menge zweihändiger Attacken anbringen.
Das war bei meinem ersten Gehversuch ins DS auch die Taktik der Wahl, nachdem der mir im Nahkampf einige Versuche auch ziemlich schnell das Licht ausgeblasen hat. :lol: Damit bin ich dann aber echt gut durchgekommen.

Mittlerweile habe ich meinen ersten Duchgang in Dark Souls beendet. Hat mir sehr gut gefallen, auch wenn gegen Ende genau wie bei Andre und Dom alles relativ einfach war. Danach habe ich direkt aus einer Mischung aus Begeisterung und Masochismus heraus mit Dark Souls 2 angefangen. Ich bin erst 3 Stunden drin (stehe gerade beim Verfolger), aber das ist ja schon ne Ecke anders, wenn man direkt aus DS1 kommt. Hat jemand da vielleicht ein paar Anfängertipps?
Benutzeravatar
MrSnibbles
Beiträge: 355
Registriert: 18. Nov 2016, 14:13

Re: Zeit für einen sachlichen Dark Souls/Bloodborne-Thread

Beitrag von MrSnibbles »

Simon hat geschrieben: 16. Jun 2021, 14:53 Ich bin erst 3 Stunden drin (stehe gerade beim Verfolger), aber das ist ja schon ne Ecke anders, wenn man direkt aus DS1 kommt. Hat jemand da vielleicht ein paar Anfängertipps?
Investiere Levels in ADP. Das erhöht deine Agility(?) womit du mehr i-frames beim rollen bekommst und schneller Estus trinkst.

Nutz ruhig die life gems, es gibt genug davon später bei einem Händler.

Waffen verschleißen schnell. Am besten immer Ersatz ausrüsten, die equip load 7st viel gnädiger als in DS1

Imo noch wichtiger als bei DS1: Geh vorsichtig vor und halt die Augen auf.

Und am wichtigsten: Don't give up, skeleton!
Antworten