Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2978
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Vinter »

Hallo!

Habe gestern Nacht die Kolumne von Wolfgang gehört. Und als Wolfgang voller Leidenschaft in der Stimme auf die Zielgerade eingebogen ist, ist mir ein Problem klar geworden. Nicht inhaltlich, technisch oder mit der Form der Aufbereitung. Da stimmt alles. Nur...

Du predigst zum falschen Publikum.
Ich finde es schade, dass so ein kluger Text hier hinter der Bezahlschranke eines Nischenmediums versteckt bleibt, wo es seine Adressaten nie erreicht. Okay, formal ist der Pilot immer für alle frei, also doch keine Bezahlschranke in diesem Sonderfall - aber du weißt, wie es gemeint ist.

Ich habe Verständnis für das Anliegen und finde es auch nachvollziehbar vorgetragen. Auch mit deinem Optimismus bzgl. der deutschen Szene hast du mich angesteckt, dass war ausgezeichnet. Ich habe mich selbst dabei ertappt, wie ich dachte "Hey, stimmt, der Mann hat Recht, dass sind alles Titel, die gar nicht so scheiße waren." Aber darüber hinaus, bei deinem ganz konkreten Anliegen, frage ich mich: "Und jetzt? Was soll ich nun tun, außer, es zur Kenntnis zu nehmen?"

Viele Grüße

Vinter

Benutzeravatar
NobodyJPH
Quantifier of Virtues
Beiträge: 583
Registriert: 20. Jul 2016, 06:08

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von NobodyJPH »

Ich fand den Einstieg etwas zu schnell und in der Vortragsweise ein wenig holprig. Das besserte sich aber im Laufe der Aufnahme deutlich, also kein schwerwiegender Kritikunkt. Es war ja immerhin die erste Ausgabe des Formats, da muss man sich auch erstmal reinfinden.

Inhaltlich fand ich die sehr Kolumne gelungen. Ich habe beim Hören spontan entschieden, dass ich unbedingt nach einer aktuellen Liste deutscher Entwicklerstudios und deren Spiele schauen muss, um im Laufe des Jahres noch zuschlagen zu können. Vielen Dank für die Anregung und die gelungene Bestandsaufnahme allgemein.

Gruß
NobodyJPH

Benutzeravatar
Pawuun
Beiträge: 158
Registriert: 21. Nov 2016, 21:13
Wohnort: Der echte Norden

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Pawuun »

Vinter hat geschrieben:Hallo!

Habe gestern Nacht die Kolumne von Wolfgang gehört. Und als Wolfgang voller Leidenschaft in der Stimme auf die Zielgerade eingebogen ist, ist mir ein Problem klar geworden. Nicht inhaltlich, technisch oder mit der Form der Aufbereitung. Da stimmt alles. Nur...

Du predigst zum falschen Publikum.
Ich finde es schade, dass so ein kluger Text hier hinter der Bezahlschranke eines Nischenmediums versteckt bleibt, wo es seine Adressaten nie erreicht. Okay, formal ist der Pilot immer für alle frei, also doch keine Bezahlschranke in diesem Sonderfall - aber du weißt, wie es gemeint ist.

Ich habe Verständnis für das Anliegen und finde es auch nachvollziehbar vorgetragen. Auch mit deinem Optimismus bzgl. der deutschen Szene hast du mich angesteckt, dass war ausgezeichnet. Ich habe mich selbst dabei ertappt, wie ich dachte "Hey, stimmt, der Mann hat Recht, dass sind alles Titel, die gar nicht so scheiße waren." Aber darüber hinaus, bei deinem ganz konkreten Anliegen, frage ich mich: "Und jetzt? Was soll ich nun tun, außer, es zur Kenntnis zu nehmen?"

Viele Grüße

Vinter
Jetzt kommt wahrscheinlich der WiPo-Lehrer in mir durch, aber du könntest entsprechend wählen gehen, dich in Parteien oder NGOs engagieren um drauf aufmerksam zu machen.... Anfragen an deine Lokalpolitiker stellen etc. oder diesen kostenlosen Beitrag einfach an geeigneter Stelle teilen.
Wie wichtig dir das Gesagte persönlich ist und inwiefern dieser Beitrag nun für den The-Pod-Normal-Verbraucher geeignet ist, ist ja zweitrangig. Vielleicht erreicht der Beitrag ja die richtigen Leute, vielleicht sitzen hier nur nicht nur reine Konsumenten von Games im Publikum, vielleicht, vielleicht, vielleicht. :violin:

Und deine letzte Frage kann man so gut wie unter jede Pod-Cast-Folge, jede Nachricht ausm Fernsehen oder den Printmedien stellen. "Joa, interessant, aber es gibt für mich wichtigeres", kann man zu fast jeder Meldung sagen, gerade bei der Informationsflut, der wir uns heutzutage ausgesetzt sehen.

Außerdem möchte ich hier nochmal auf André verweisen, der sinngemäß gesagt hat, dass es beim The Pod nicht zwingend um Reichweite und dem Publikum nach-dem-Mund-reden gehen würde. Entsprechend denke ich nicht, dass Wolfgang hier sein Publikum verfehlt hat. Wir bezahlen die 'Jungs' ja eben, weil wir Ihnen vertrauen, dass sie uns interessante Beiträge liefern. Und zumindest das hat ja Wolfgang hier gemacht.
Inwiefern mich das beeinflusst, kann ich noch nicht sagen, aber die Folge wird mein zukünftiges Verhalten eher prägen als der "Sex-Villa"-Beitrag ;) .

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2978
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Vinter »

Ich bin mir nur nicht sicher, ob a) Gamesförderung ein Punkt im Wahlkampf wird und b) wirklich der relevante Punkt ist, nachdem ich meine Wahlentscheidung treffen sollte.

Benutzeravatar
Pawuun
Beiträge: 158
Registriert: 21. Nov 2016, 21:13
Wohnort: Der echte Norden

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Pawuun »

Vinter hat geschrieben:Ich bin mir nur nicht sicher, ob a) Gamesförderung ein Punkt im Wahlkampf wird und b) wirklich der relevante Punkt ist, nachdem ich meine Wahlentscheidung treffen sollte.
;) Wollte nur ein paar Dinge zu bedenken geben. Das war kein Aufruf die entwicklerfreundlichste Partei zu wählen, wer auch immer das ist....

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1258
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Lurtz »

Ich denke nicht, dass Wolfgang sein Publikum verfehlt hat. Aber auch ich war etwas traurig am Ende, dass sein leidenschaftlicher und wichtiger Appell weitgehend ungehört verhallen wird.

Jochen

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Jochen »

Lurtz hat geschrieben:Ich denke nicht, dass Wolfgang sein Publikum verfehlt hat. Aber auch ich war etwas traurig am Ende, dass sein leidenschaftlicher und wichtiger Appell weitgehend ungehört verhallen wird.
Das muss aber nicht so sein. Erstens ist unsere Reichweite gar nicht so klein (auch wenn wir natürlich Nische), zweitens lässt sich ja gerade dieser Beitrag und Appell wunderbar teilen. Teilt ihn! ;)

Siel
Beiträge: 538
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Siel »

Hat mir wunderbar gefallen!
Nur bin ich der einzige dem die SoundQualität bzw Aufnahme etwas Dumpf vorkamm?
Für mich hörte es sich so an als wäre das Mikro nur ca 1-2 cm von Wolfgang Mund entfernt gewesen wäre.
Viele Zisch Laute bzw sehr Scharfe S und ß waren drinne und manchmal hörte es sich so an als ob etwas Übersteuert.

Inhaltlich natürlich Top und da wie immer das erste Format als Promo dient, bei diesem Thema, jedem Empfehlen den ihr auf der Straße trefft ^^

Benutzeravatar
Tagro
Beiträge: 259
Registriert: 19. Dez 2016, 04:16

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Tagro »

Von meiner Seite kann ich nur sagen:

Einfach hervorragend. :text-+1:

Mit diesen Worten ist auch schon alles gesagt, außer nochmal
einfach hervorragend. Freue mich schon auf den nächsten Teil des Formates.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1498
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Nachtfischer »

Vor Begeisterung habe ich glatt den Facebook-Teilen-Button außerhalb von Facebook benutzt. Das erste Mal in meinem Leben. :shock:

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 498
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von LegendaryAndre »

Mein Feedback, kurz und bündig: die Kolumne ist echt super und Wolfgangs Stimme sehr angenehm anzuhören! :clap:

direx1974
Beiträge: 33
Registriert: 9. Jan 2017, 21:03

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von direx1974 »

Wunderbare Kolumne. Sehr schön und leidenschaftlich vorgetragen. Wolfgang Walk ist wirklich eine Bereicherung für diesen Podcast. So, wie ihr dieses Projekt aufzieht, stelle ich mir den Spielejournalismus der Zukunft vor. Mittlerweile hab ich auf 10€ Patreonbeitrag erhöht und ihr zeigt mir, dass dies nicht grundlos war.

Vielen Dank für diese tolle Kolumne und dieses journalistische Angebot.

Wolfgang Walk
Beiträge: 301
Registriert: 8. Aug 2016, 20:11

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Wolfgang Walk »

Vinter hat geschrieben:Aber darüber hinaus, bei deinem ganz konkreten Anliegen, frage ich mich: "Und jetzt? Was soll ich nun tun, außer, es zur Kenntnis zu nehmen?"

Viele Grüße

Vinter
Das nächste Mal widersprechen, wenn mal wieder am Stammtisch von den Scheißspielen aus Deutschland gesprochen wird. Und, ganz gewagt: den eigenen Bundestagsabgeordneten anrufen und fragen, wieso es eigentlich für die deutsche Spieleindustrie so viel weniger Förderung gibt als im Ausland. :-)

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2978
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Vinter »

Aber ich bin doch der Typ, der am Stammtisch von Scheißspielen aus Deutschland redet :lol: :(
Aber ich gebe dir ja recht, wie gesagt: Du hast mich mit deinem Optimismus gegenüber deutschen Entwickler mitgerissen. Shadow Tactics wirkte nicht wie ein deutsches Spiel. Und auch der Rest war ja spannend und keine WiSim.

Mr.Kanister
Beiträge: 2
Registriert: 22. Mär 2017, 19:02

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Mr.Kanister »

Mir fällt immer wieder auf, dass Crytek in diesem Zusammehang sehr selten erwähnt wird. Immerhin hat das Studio 10 Jahre lang große, International beachtete Spiele entwickelt. Anscheinend ist es, trotz der objektiv sclechten Voraussetzung, möglich AAA in Deutschland zu produzieren. Warum wird das ausgeklammert? Klar dem Studio ging es mal besser aber Crysis 1-3 sind in Frankfurt entstanden.

Benutzeravatar
exx
Beiträge: 279
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von exx »

Pawuun hat geschrieben: Inwiefern mich das beeinflusst, kann ich noch nicht sagen, aber die Folge wird mein zukünftiges Verhalten eher prägen als der "Sex-Villa"-Beitrag ;) .
Also bitte, ich fand den sehr interessant und unterhaltsam :lol:


Aber B2T:
Inhaltlich toll, mir manchmal etwas zu schnell und die technische Qualität ist leider nicht auf dem gleichen Level wie die der drei. Etwas dumpf und auch ein paar Zischgeräusche. Also da nachbessern wenns nicht an meiner Technik liegt :D

Benutzeravatar
screamingblood
Beiträge: 305
Registriert: 6. Nov 2016, 01:42

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von screamingblood »

Ich hab da eine massive Beschwerde:





Die Kolumne war viel zu kurz. :-D Auch auf die Gefahr hin, dass das jetzt schleimerisch klingt, aber Wolfgang - ich bin einfach so dreist und duze auch den Neuzugang gemäß Forenkonvention ^^ -, ich könnte dir auch zuhören, wie du eine Einkaufsliste vorliest, so lange du davon genau so überzeugt bist. Inhaltlich war der Beitrag aber eben auch spannend und fundiert, von daher... schön, dass du da bist, wann kriegen wir endlich das nächste Format mit dir? :mrgreen:

Benutzeravatar
W8JcyyU
Beiträge: 546
Registriert: 4. Sep 2016, 10:47

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von W8JcyyU »

Mr.Kanister hat geschrieben:Mir fällt immer wieder auf, dass Crytek in diesem Zusammehang sehr selten erwähnt wird. Immerhin hat das Studio 10 Jahre lang große, International beachtete Spiele entwickelt. Anscheinend ist es, trotz der objektiv sclechten Voraussetzung, möglich AAA in Deutschland zu produzieren. Warum wird das ausgeklammert? Klar dem Studio ging es mal besser aber Crysis 1-3 sind in Frankfurt entstanden.
Vielleicht weil alle Titel in erster Linie als Grafikblender funktioniert haben? Schon bei Far Cry 1 war die Vorabdemo das Beste am gesamten Titel - ein abgeschlossenes Level zum Austoben, super. Das Hauptspiel dann komplett zum Vergessen. Dieses Muster zieht sich bis Crysis durch.

Wolfgang Walk
Beiträge: 301
Registriert: 8. Aug 2016, 20:11

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Wolfgang Walk »

W8JcyyU hat geschrieben:
Mr.Kanister hat geschrieben:Mir fällt immer wieder auf, dass Crytek in diesem Zusammehang sehr selten erwähnt wird. Immerhin hat das Studio 10 Jahre lang große, International beachtete Spiele entwickelt. Anscheinend ist es, trotz der objektiv sclechten Voraussetzung, möglich AAA in Deutschland zu produzieren. Warum wird das ausgeklammert? Klar dem Studio ging es mal besser aber Crysis 1-3 sind in Frankfurt entstanden.
Vielleicht weil alle Titel in erster Linie als Grafikblender funktioniert haben? Schon bei Far Cry 1 war die Vorabdemo das Beste am gesamten Titel - ein abgeschlossenes Level zum Austoben, super. Das Hauptspiel dann komplett zum Vergessen. Dieses Muster zieht sich bis Crysis durch.
Es ging ja in erster Linie um Titel, die innerhalb der letzten 6 Monate herausgekommen sind. Da fällt eine massive Häufung von guter Qualität auf, die ich so vorher noch nicht in Deutschland gesehen habe. Und ich denke auch, dass Crytek im Bereich Game Design - im Gegensatz zu beispielsweise Mimimi - nicht in der ersten Liga spielt. Das scheint eine irgendwie ein wenig vernachlässigte Abteilung zu sein. Die Spiele funktionieren vor allem als Tech-Demo für die Cry-Engine. Da allerdings funktionieren sie gut.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2383
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Wolfang-Kolumne: Unter der Betondecke regt sich etwas

Beitrag von Heretic »

W8JcyyU hat geschrieben:Schon bei Far Cry 1 war die Vorabdemo das Beste am gesamten Titel - ein abgeschlossenes Level zum Austoben, super. Das Hauptspiel dann komplett zum Vergessen.
Kann ich nicht nachvollziehen. Abgesehen von den nervigen Mutanten war das erste Far Cry ein guter Shooter, den ich mit Wonne durchgespielt habe. Was macht das Spiel denn soviel schlechter als die Konkurrenz?

Antworten