Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Herrmann
Beiträge: 190
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Herrmann »

Schöne Folge. Jochen konnte seine Begeisterung gut herüber bringen, aber auch sein anfängliches Hadern.

Ich selbst hatte wohl 2013 mal 2h reingespielt (sagt Steam), es dann aber liegen lassen. Wohl der gleiche Fehler wie Sebastian, ich hatte zuvor 80h in Fallout 3 versenkt.

Habe New Vegas jetzt nochmal installiert, ich hätte dann gerne eine Liste, welche Mods den Spiel zu Gute komme :)

Jochen

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Jochen »

http://www.nexusmods.com/newvegas/mods/ ... e/?adult=2" onclick="window.open(this.href);return false;

Das ist ein guter Ausgangspunkt.

Ich benutze in der Regel mindestens:

- MTUI
- NMCs Texture Pack
- Nevada Skies
- EVE
- Weapon Retexture Project
- Character Overhaul
- Pipboy Readius

... und dazu noch die ganzen "technischen" Sachen wie Anti-Crash, Stutter Remover, 4GB Extension (brauchen die meisten Mods sowieso).

Project Nevada habe ich mit der deutschen Ultimate Edition leider nie zum Laufen bekommen.

Dazu noch ein gutes ENB Preset (ich benutze http://www.nexusmods.com/newvegas/mods/49882/" onclick="window.open(this.href);return false;? gerne) und ab dafür :)

Tundor
Beiträge: 9
Registriert: 21. Mai 2016, 20:47

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Tundor »

Schöne Folge, hat mir jetzt auch Lust auf New Vegas gemacht ;). Welche Version brauche ich denn nun genau um die angesprochene englische Version spielen zu können? Reicht diese Ultimate Version aus? http://store.steampowered.com/sub/13435/" onclick="window.open(this.href);return false;

Jochen

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Jochen »

Ja. Das ist die richtige.

Titus-X
Beiträge: 3
Registriert: 4. Jul 2017, 16:43

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Titus-X »

Ah, herrliche Folge. Danke dafür!
Mir ging es damals wie Jochen:
* Deutsche Release Version gekauft, angespielt, deinstalliert.
* Später die Ultimate gekauft, lange gespielt und fand es durchaus auf Augenhöhe mit den ersten beiden Teilen.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1976
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von bluttrinker13 »

Oh! Freue mich schon auf die Folge. Danke auch für die Modauswahl.

Ich hatte NV nach ca. 30h liegengelassen, mein typisches Open-World-Langeweile Syndrom. Dabei habe ich sicherlich etliche coole Sachen noch nicht gesehen. Mal sehen ob der podcast es dann schafft mich wieder für das Spiel zu begeistern. ;)

Benutzeravatar
W8JcyyU
Beiträge: 546
Registriert: 4. Sep 2016, 10:47

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von W8JcyyU »

STEP New Vegas, ein ausführlichster Modding-Guide.

Ist zwar ein schweinemäßiger Aufwand, aber ich habe dadurch einigermaßen gerafft, wie Modding in Oblivion / FO3 / FNV funktioniert. Ansonsten noch der r/skyrimmods subreddit, dort finden sich einige Experten (z.B. mator, Autor von Mator Smash).

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1528
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Leonard Zelig »

Herrmann hat geschrieben:Schöne Folge. Jochen konnte seine Begeisterung gut herüber bringen, aber auch sein anfängliches Hadern.

Ich selbst hatte wohl 2013 mal 2h reingespielt (sagt Steam), es dann aber liegen lassen. Wohl der gleiche Fehler wie Sebastian, ich hatte zuvor 80h in Fallout 3 versenkt.
Ich hab den Fehler gemacht als erstes die Welt zu erkunden und irgendwelche Nebenquests anzunehmen, für die ich aber zu schwach war. Müsste es wohl nochmal starten und mich stur auf die Hauptquest konzentrieren. Hab leider die Xbox-360-Version an meinen Bruder verliehen (der Arme muss es ohne Patches spielen, da er in seiner Studentenbude kein Internet hat). Fallout 3 hat mich direkt in die Spielwelt gesogen und ich hab es relativ zügig durchgespielt. Ist in beiden Fällen die AT-Version gewesen. Also deutsche Sprachausgabe, aber unzensiert.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
sirc0nn0r
Beiträge: 147
Registriert: 24. Jun 2016, 09:37
Wohnort: Offenburg

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von sirc0nn0r »

Ich habe vor einiger Zeit mal ein Video gefunden, dass die Mängel der deutschen Synchro schön zusammenfasst:

https://www.youtube.com/watch?v=5OOmQFIGM8M" onclick="window.open(this.href);return false;

Das ist in der Tat: "bemerkenswert".

LordJennings
Beiträge: 45
Registriert: 29. Jan 2017, 14:43

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von LordJennings »

Sehr nette Folge! Jetzt hab ich auch mal wieder Lust auf das Spiel!

Übrigens, dass sich Caesars Legion selbst töten musste ist tatsächlich historisch begründet. Aber nicht wie Sebastian sagte, weil die Gegner nach einer gewonnenen Schlacht unter das Joch mussten, sondern weil in einem Feldzug von Julius Cäsar seine Armee ihm den Befehl verweigerte. Daraufhin musste jede Centurie (Einheit mit 10) in einen Beutel greifen und Steine ziehen. Es gab 9 weiße und 1 schwarzen Stein. Die mit den weißen mussten mit bloßen Händen den mit dem schwarzen Stein töten. Daraufhin hat die Armee Cäsar nie mehr den Befehl verweigert.

Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 709
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Ricer »

Und das Ganze nannte sich "Decimation": https://en.m.wikipedia.org/wiki/Decimation_(Roman_army)

Eines der bekanntesten Beispiele ist die Decimation während des Spartacus-Aufstands.
Zuletzt geändert von Ricer am 4. Jul 2017, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.

Agrargorn
Beiträge: 36
Registriert: 28. Sep 2016, 22:25

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Agrargorn »

Wenn ich an dieser Stelle noch Project Nevada empfehlen darf, klasse mod insbesondere für die, die eine Power Armor vorziehen, bietet für Diverse Vollhelme wie der der Power Armor oder auch der Helm der Riot Armor Wärmebild Visiere, ebenfalls gibts die Funktion wie in Fallout 4 auf kosten der Action Points zu springen und es gibt einen variablen Zoom bei Waffen mit Zielfernrohr.
Achja und cybernetische Implantate wurden ausgebaut im Vergleich zu dem, was das Spiel so bot.

Benutzeravatar
sirc0nn0r
Beiträge: 147
Registriert: 24. Jun 2016, 09:37
Wohnort: Offenburg

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von sirc0nn0r »

Ich werd mir für den nächsten Spieldurchlauf mir mal die ganzen Mods draufhauen, die hier empfohlen wurden. Bislang habe ich noch nie auf Mods zurückgegriffen.

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 151
Registriert: 16. Dez 2016, 13:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von v3to »

Fallout New Vegas ist mein dritt- oder viertliebstes Fallout und streitet sich um diesen Platz mit Teil 2. Meine Favoriten sind Fallout 3, gefolgt von 4. Der Hauptgrund dafür, warum mit das Spiel weniger gefällt, ist die Shooter-Mechanik. Ich kann in der Reihe gerne darauf verzichten und wenn man darauf nicht verzichten kann, dann gleichwertig mit dem VATS. Das ist in New Vegas leider nicht der Fall (das hat mich an Fallout 4 anfangs ziemlich genervt, allerdings lässt sich das recht schnell über die Perks wieder ändern).

Der zweite Grund ist, dass ich die Spiele immer etwas mehr unabhängig von der Story spiele, sozusagen der eigene Heimathafen ist das erste große Ziel, von dem aus die Welt nach und nach erkundet wird. So 100 Stunden später kann man sich um die Story kümmern. New Vegas geht da etwas an meinem Habitus vorbei.

Kane009
Beiträge: 5
Registriert: 27. Dez 2016, 13:45

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Kane009 »

Wahnsinnig tolle Folge. Sie schmerzt mich, aus zwei Gründen. Erstens: Ich habe keine Zeit, es noch mal zu spielen. Zweitens: Ich habe damals einen riesen Fehler begangen, mit dem ich mir rückblickend den möglichen Spielspaß minimiert habe: Da ich zuvor alle Fallout Teile gespielt hatte, war ich mir um des kleinteiligen Micromanagements der Serie bewusst. Es gab schon immer wichtigere und weniger wichtige Skills und Spezialfähigkeiten. Also in welche Richtung sollte ich mich (als jemand mit zuwenig Lebenszeit zum mehrfachen Durchspielen) bei FONV bewegen, um nicht - im übertragenen Sinne - irgendwann vor einer Tür zu stehen, die ich nicht aufbekomme. BEVOR ich also das Spiel angefangen habe, habe ich nach der optimalen Skillung gegoogelt. Leider bin ich dabei auf eine Seite gestoßen, in der beschrieben wurde, wie ich ohne nennenswerten Aufwand direkt nach Vegas gelangen kann, nämlich indem ich in der Nähe der Startlocation eine Soldatenrüstung aus einem Zelt klaue und so maskiert mit anderen Rekruten mit dem Zug direkt nach Vegas fahre. Ich weiß bis heute nicht (mehr), warum ich das gemacht habe. Denn nachdem ich dort mithilfe des Glücksspiels meinen Kontostand in Richtung "ich kann jetzt die ganze Welt kaufen" gedreht habe und dort alle Quests erledigt waren, habe ich mich aus Vegas herausgearbeitet und die Story quasi ein gutes Stück rückwärts erlebt, trifft man doch (nun im Uhrzeigersinn über die KArte marschierend) allerlei Leute (und Begleiter), die einem helfen wollen, IN die Stadt zu kommen. Frustrierend, dieses Story-Crescendo nicht miterlebt, sondern einen Großteil der Mühen einfach per Bypass ausgelassen zu haben. Als wäre Frodo mit den Adlern direkt zum Schicksalsberg geflogen.

Benutzeravatar
sirc0nn0r
Beiträge: 147
Registriert: 24. Jun 2016, 09:37
Wohnort: Offenburg

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von sirc0nn0r »

Bin jetzt auch durch. Tolle Folge, fand nur schade, dass Jochen nicht spoilern durfte, verstehe aber die Rücksichtnahme auf Sebastian. Ein wenig Diskussion über eine gewisse Person hatte ich mir aber erhofft.

Jochen

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Jochen »

Welche gewisse Person denn? Mr. House?

Rince81
Beiträge: 2128
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von Rince81 »

Ich will die Fallout Reihe mögen wollen.
Fallout 3 hatte ich nach ein paar Stunden weggelegt. New Vegas zweimal angefangen und laut Steam habe ich 3 Stunden auf der Uhr. Mich nervt das Mikromanagment, die zig verschiedenen Munitionsarten bei der seit jeher völlig beknackten Menü- und Inventarführung und trotzdem habe ich mir letztens für 13€ Fallout 4 eingepackt und habe mittlerweile 40 Stunden auf der Uhr. Diesmal habe ich nämlich den Kram, der mich nervt umgangen im dem ich einfach cheate und mir per Konsole einfach mal die Munition so hochdrehe, dass mich das nicht mehr interessieren braucht. Nun freue ich mich auf einen irgendwann anstehenden Durchgang mit New Vegas - nachdem die Cheat Konsole installiert ist...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
hectique
Beiträge: 1
Registriert: 21. Nov 2016, 03:06
Wohnort: Fukushima, JAPAN
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von hectique »

Ich habe noch nie ein Fallout gespielt, habe aber durch die Podcast-Episode enorm viel Lust auf New Vegas. Da ich keinen PC besitze müsste ich allerdings mit der Konsolen-Version vorlieb nehmen. Da im Cast immer wieder die Notwendigkeit für Mods angesprochen wurde, bin ich mir nicht so sicher ob es eine gute Idee ist die PS3-Version zu kaufen. Lieber aussetzen und Fallout 3 oder gar gleich Fallout 4 als Einstieg in die Serie nehmen?

Benutzeravatar
sirc0nn0r
Beiträge: 147
Registriert: 24. Jun 2016, 09:37
Wohnort: Offenburg

Re: Auf ein Altbier: Fallout New Vegas

Beitrag von sirc0nn0r »

Jochen hat geschrieben:Welche gewisse Person denn? Mr. House?
Ja. Ihr habt den ja angesprochen. Allerdings hat mich die ganze Geschichte um Mr. House beim ersten Mal dermaßen geflashed, dass ich da gehofft habe, es wird noch ein wenig tiefergehend diskutiert.
hectique hat geschrieben:Ich habe noch nie ein Fallout gespielt, habe aber durch die Podcast-Episode enorm viel Lust auf New Vegas. Da ich keinen PC besitze müsste ich allerdings mit der Konsolen-Version vorlieb nehmen. Da im Cast immer wieder die Notwendigkeit für Mods angesprochen wurde, bin ich mir nicht so sicher ob es eine gute Idee ist die PS3-Version zu kaufen. Lieber aussetzen und Fallout 3 oder gar gleich Fallout 4 als Einstieg in die Serie nehmen?
Soweit ich weiß, hat die PS3-Version technische Macken und einen miesen Speicherbug, sodass man von dieser Version abraten sollte. Je größer Dein Spielstand wird, und der wächst im Laufe des Spiels, umso anfälliger wird er für Crashes und Ruckelorgien.

Antworten