Zock-Wetter

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Corben
Beiträge: 61
Registriert: 28. Jan 2016, 10:34
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Zock-Wetter

Beitrag von Corben » 10. Aug 2017, 09:47

Wie lässt sich ein Gamer bzw. eine Gamerin am Besten halten? Oder ist die klimatische Umgebung dieser Spezies weitgehend egal, wenn elektronische Unterhaltungssoftware sie in seinen Bann zieht?

Salopp gesagt, bei welchem Wetter zockt Ihr am ehesten/liebsten? Gibt es ein "zu heiss zum Zocken" oder gar "zu kalt zum Zocken" für Euch?

Hat man das "Glück" seine Man-Cave im Keller zu haben, dürften äussere Witterungseinflüsse wenig Auswirkungen haben, auch wenn man dann Gefahr läuft, als Keller-Kind betitelt zu werden ;)

Wenn ich Jochen ab und an im Podcast so höre, dürfte die Puma-Höhle unterm Dach nicht unbedingt zum Wohlbefinden beim Zocken beitragen.

Den Punkt "bei schönen Wetter bin ich lieber draussen als vor dem PC zu hocken" lasse ich mal aussen vor, denn ein Core-Gamer lässt sich davon nicht aufhalten und hat seine Prioritäten anders gesetzt.

Wir wohnen in einer Galerie-Wohnung, und der Gaming-PC steht natürlich "oben". Dort sammelt sich die warme Luft im Sommer recht gern, und dank Fensterfront gen Westen scheint Nachmittags-Abends gerne die Sonne direkt herein. Was der Lebensqualität durchaus zuträglich ist, so stört natürlich direktes Sonnenlicht beim Zocken. Aber im Sommer ist der direkt angrenzende Wald schön zugewachsen, und es ist nur ein kurzer Zeitraum am Nachmittag, in welchem man das Rollo etwas herunterlassen muss um nicht geblendet zu werden. Zur dieser Zeit bin ich meist eh arbeiten, deshalb stört es ggfs. nur am Wochenende. Dank Ventilator lässt es sich dort aber bei so gut wie jedem Wetter aushalten, es sei denn die Aussen-Temperaturen kratzen an der 40° C Grenze, doch dann will man sich eh nicht bewegen.

Da ich seit kurzem stolzer Besitzer einer HTC Vive VR Ausrüstung bin, zocke ich aktuell vermehrt eine Ebene tiefer, für Room-Scale VR braucht man Platz, welchen das Wohnzimmer bietet. Dank potentem Gaming-Notebook lässt sich das Equipment schnell auf und wieder abbauen. In den letzten 6 Wochen habe ich meist Abends für eine Stunde gespielt, und trotz etwas höherer Temperaturen draussen, war es in dem Bereich angenehm genug. Doch VR zocken ist etwas anstrengender, weshalb es mir nach der Stunde oft langt und ich egal bei welchem Wetter anfange verstärkt zu transpirieren.

Allgemein bevorzuge ich jedoch eher tristes Wetter (zum Zocken), Regen finde ich da besonders schön... imho ideal, um nicht doch ein schlechtes Gewissen zu bekommen, nicht das schöne Wetter draussen zu geniessen. Winter ist ganz allgemein eine schöne Zeit sich vor den Rechner zu mümmeln. Nur im Sommer bei hohen Temperaturen finde ich es weniger angenehm, auch wenn es mich nicht davon abhält trotzdem ab und an zu zocken.

Wie seht ihr das? Welches Wetter bevorzugt ihr, oder wem ist es komplett egal? Verlagert Ihr Eure Zockstätte ggfs. um es wetterbedingt angenehmer zu haben? Oder stellt ihr gar das Hobby Gaming dann signifikant zurück, wenn das Wetter nach draussen lockt?
Zuletzt geändert von Corben am 10. Aug 2017, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
So long, Corben

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1430
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Zock-Wetter

Beitrag von echtschlecht165 » 10. Aug 2017, 09:53

wenns draussen zu schön ist, um drin herumzusitzen, schnapp ich mir den Lappi und setz mich damit auf die Terasse. :-)
Hab das Glück, dass die Bäume den Platz sehr schattig und kühl machen, sodass es nicht sehr spiegelt :-)
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 689
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Zock-Wetter

Beitrag von toxic_garden » 10. Aug 2017, 10:09

problematisch wird es höchstens dann, wenn die Sonne Nachmittags genau auf den Fernseher knallt und man bei eher düsteren Spielen gar nichts mehr erkennt. Das Problem beschränkt sich aber zum Glück auf die PS4, der PC steht in dem schon erwähnten Man-Cave, abgeschottet von sämtlichen Witterungseinflüssen. :)

Grundsätzlich ist der Herbst bei mir die beste Zeit zum zocken. Schietwetter, dunkel, trist. Da fallen viele andere Optionen sowieso flach und das obligatorische "du wolltest doch noch so viele andere Dinge machen"-Gefühl rückt stark in den Hintergrund.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Retro Gaming Panda
Beiträge: 49
Registriert: 5. Jul 2017, 13:59

Re: Zock-Wetter

Beitrag von Retro Gaming Panda » 10. Aug 2017, 13:52

Also ich habe es lieber, wenn schlechtes Wetter draußen ist. Also Herbst/Winter. Wenn die Sonne so schön draußen strahlt, hat man doch manchmal ein etwas schlechtes Gewissen das man aus dem Wetter nichts "sinnvolles" macht. Momentan ist perfektes Spielewetter!

Aber wie heißt so schön das Zitat: Wenn du Freunde dran hattest die Zeit zu verplempern, dann hast du sie nicht verplempert. Oder so ähnlich.

Kenne übrigens das Problem mit VR :D bin ja stolzer Besitzer einer Rift seit dem Summer Sale und das wird dann einfach irgendwann nur ecklig. Wenn der Schaumstoff sich so voller Schweiß gesaugt hat *bäh*. Hab mir da aber jetzt so waschbare Stoffüberzüge für geholt - damit gehts dann. Also zumindest für VR sollte es etwas kühler sein.
*Eigenwerbung* mein Youtubekanal rund um GB, SNES, NES und den Sega Systemen der späten 80er und frühen 90er:
Retro Gaming Panda Youtube Kanal

Benutzeravatar
Early
Beiträge: 179
Registriert: 6. Jun 2017, 17:50

Re: Zock-Wetter

Beitrag von Early » 10. Aug 2017, 14:23

Ich habe meinen Zockplatz in einem eigenen Kellerraum eingerichtet. Vom Wetter bin also unabhängig. Wenn es richtig heiß ist, ist das sogar der angenehmste Platz im ganzen Haus, weil es da eigentlich immer konstant zwischen 20 und 22 Grad hat.

Ansonsten richte ich mich eigentlich ausschließlich nach der Familie. Schlafen Frau und Kinder? -> Dann ab in den Keller und zocken. :)

Benutzeravatar
MeanMrMustard
Beiträge: 196
Registriert: 9. Mär 2017, 09:04

Re: Zock-Wetter

Beitrag von MeanMrMustard » 11. Aug 2017, 09:07

Bei mir liegt es nicht am schlechten Gewissen, dass ich im Sommer etwas weniger zocke. In meiner Wohnung wird es einfach so hell und warm, dass ich nur helle Spiele zocken kann, die keine besonders hohe Ausdauer oder Konzentration benötigen. Sowas wie Splatoon 2 ist da absolut perfekt. Dummerweise wird es ja sogar abends erst so spät dunkel. Da freut man sich doch fast schon wieder ein wenig auf den Herbst. (Auch wenn es auch mal schön ist, draußen im Sonnenschein zu lesen.)
Mein persönlicher Blog mit Game-Essays: Kritischer Treffer

Benutzeravatar
monkeypunch87
Beiträge: 347
Registriert: 8. Dez 2016, 09:56

Re: Zock-Wetter

Beitrag von monkeypunch87 » 11. Aug 2017, 21:22

Mir ist das Wetter ja mal sowas von egal wenn es ums Zocken geht.
Ich drücke mich durchgehend unpräzise aus.
Dies ist ein Forum, welches ich in meiner Freizeit besuche, und nicht der wissenschaftliche Nabel der Welt.
Danke für das Verständnis, Goldwaagen bitte bei der Arbeit lassen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 394
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Zock-Wetter

Beitrag von Mr. Trombone » 12. Aug 2017, 15:34

Heute ist es super zum Zocken :>

Benutzeravatar
marabu
Beiträge: 12
Registriert: 26. Jul 2017, 18:29

Re: Zock-Wetter

Beitrag von marabu » 12. Aug 2017, 21:47

Am besten Nachts. Da ist es kühler, da klingelt kein Postbote, da will keiner mit dir sprechen, da blendet nicht die Sonne.
Und die Vorwürfe, bei gutem Wetter drinnen zu sitzen, entfallen entsprechend auch.

Benutzeravatar
exx
Beiträge: 234
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Zock-Wetter

Beitrag von exx » 12. Aug 2017, 23:24

Also ich bin ja Schönwetterzocker. Früher abend, warm, Fenster gekippt, Rollo halbrunter. Dann zock ich am liebsten. Also dann wenn man eigentlich grillen sollte :D

Auch gerne zocke ich an einem warmen morgen. Wenns tatsächlich mal dazu kommt das ich morgens Zeit habe oder wach bin, habe ich immer besonders Spaß. Ist vielleicht auch nur so ein Gefühl, weil selbst ein mittelmäßiges Spiel unterhaltsamer ist als eine Vorlesung.

Benutzeravatar
billi
Beiträge: 83
Registriert: 22. Mär 2017, 13:00

Re: Zock-Wetter

Beitrag von billi » 21. Aug 2017, 10:01

Corben hat geschrieben:Salopp gesagt, bei welchem Wetter zockt Ihr am ehesten/liebsten? Gibt es ein "zu heiss zum Zocken" oder gar "zu kalt zum Zocken" für Euch?
Tatsächlich zocke ich bei heißem Wetter nicht so gerne, hauptsächlich weil ich dann das Gefühl habe, dass mein Rechner den Raum noch zusätzlich aufheizt.
Aber: als ich damals Red Dead Redemption gespielt habe, konnte es gar nicht heiß genug in der Wohnung sein. Sozusagen eine zur Speilwelt passende Indoor-Wüste ;-)
Our words are backed with NUCLEAR WEAPONS

Tengri Lethos
Beiträge: 250
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Zock-Wetter

Beitrag von Tengri Lethos » 27. Aug 2017, 18:16

Es ist nicht so, dass ich im Sommer gar nicht zocke, aber eigentlich dann nur gut portionierte Spiele ohne große Story: Multiplayershooter, Sport und Rennspiele.
Aber ich freue mich sehr, wenn der Herbst beginnt und male mir schon Wochen vorher aus, was ich bei "schlechtem" Wetter endlich mal angehen kann. Die Mammutprojekte eben (Dragon Age mit allen DLC´s, ein für mich erträgliches Horrorspiel etc.)
Das liegt wohl daran, dass ich in Wochen mit gutem Wetter vermehr draußen bin (manchmal auch für Gartenarbeiten), aber storyintensive Spiele ungern mit Pausen spiele. Bei PES oder Forza ist das natürlich relativ wurst.
Das richtige Wetter steigert mein Wohlgefühl beim Spielen dann auch enorm. Witzigerweise seit einiger Zeit auch die richtigen Gerüche: Ich habe einen Ultraschallzerstäuber mit Lampe bekommen und meine Frau kann dann teilweise am Geruch erkennen, ob ich ein Rollenspiel oder einen Shooter spiele :oops:

Antworten