Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
fabianfencing
Beiträge: 17
Registriert: 25. Jan 2017, 22:27

Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von fabianfencing » 19. Okt 2017, 21:25

Hallo liebes forum,
Ich Fabian 15 Jahre alt, Habe mich dazu entschieden Gothic 1-3 durchzuspielen.
Jetzt zu meinen Fragen:
1. Lohnt es sich Gothic durchzuspielen?
2. Gibt es Irgendwelche Sachen, die ich beachten sollte?
3. Wie fandet ihr Gothic?
Wäre toll,wenn ihr mir meine fragen beantworten könntet.
Liebe Grüsse euer Fabian.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von Stuttgarter » 19. Okt 2017, 23:03

Axel, Du glaubst ernsthaft, dass ein 15jähriger die CD-Roms von Spielen hat, die älter sind als er selbst? Süß. :)

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 679
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von Dicker » 19. Okt 2017, 23:08

Oder ein CD Laufwerk in seinem Laptop [emoji16]

Ansonsten, stell dich auf eine frickelige Bedienung ein, insbesondere in G1.
Beachten die natürlichen Grenzen, die dir das Spiel setzt und speichere oft.

JayTheKay
Beiträge: 429
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von JayTheKay » 20. Okt 2017, 00:19

Bei Gothic3 kann man auf jeden Fall über Steam den Community Patch installieren, was auch sehr zu empfehlen ist.
Mir persönlich hat Gothic3 damals auch sehr gut gefallen und ich würde den Teil nicht einfach ignorieren.
Bild

Benutzeravatar
thewormking1190
Beiträge: 46
Registriert: 24. Nov 2016, 22:46

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von thewormking1190 » 20. Okt 2017, 09:49

Hui. Also das ist ja mal ein Projekt - könnte anstrengend werden. Naja. Musst ja nicht direkt am Stück durchspielen :D Lohnt sich aber durchaus, wenn man sich für die Spiele aus irgendeinem Grund interessiert.
Wie bereits erwähnt, ist dein neuer bester Freund die F5-Taste auf deiner Tastatur. Man kann nämlich gar nicht häufig genug speichern. Überhaupt könnte es vielversprechend sein, sich mit der Tastatur gut zu verstehen, da diese wenigstens in Gothic 1 mMn noch die bessere Option, zumindest in den Kämpfen ist. Kannst du ja aber ausprobieren, was dir mehr liegt. Die GOG Versionen sind übrigens auf aktuellem (Community-)Patch-Stand und liefen bei mir butterweich. Wie das da mit dem Modding ist, kann ich allerdings nicht sagen. Gerade im ersten Teil könnte ich mir aber vorstellen, dass das Spielerlebnis durch eine verbesserte Grafik viel gewinnen würde...
Wenn du nach Gothic 1 und 2 (und der Nacht des Raben) durch bist und immer noch Lust hast, kann ich aber durchaus empfehlen, mal in Gothic 3 reinzuschauen. Hat keine tolle Story (Wer zum F*** spielt ein PB Spiel wegen der Story??) und ein besch***enes Kampfsystem, aber eine - wenigstens damals - beeindruckende Spielwelt und tolle Atmosphäre. Muss man ja nicht zwingend bis zum Ende durchziehen, aber wenigstens ein paar Stunden hineinschnuppern. Über die Götterdämmerung reden wir aber vielleicht besser wirklich nicht. Wobei ich da seit kurz nach Release nicht mehr reingespielt habe und seitdem einige Patches erschienen sind. Allerdings kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da noch viel zu retten war...
Bild

lolaldanee
Beiträge: 947
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von lolaldanee » 20. Okt 2017, 10:05

Ich habe bezüglich Gothic einen einzigen Tipp: Versuche gar nicht erst es mit der Maus zu spielen (vor allem den ersten Teil) Das Spiel ist auf Tastertursteuerung ausgelegt, spiel es auch so

Ansonsten, solltest du feststellen, dass dir die Spiele zu altbacken sind, und heute für moderne Augen nicht mehr zu ertragen, würde ich stattdessen Risen 1 empfehlen, das ist in allen Belangen das modernere Spiel (inklusive einer ausgezeichneten Steuerung, in diesem Punkt ist es das einzige Spiel des Entwicklers das gelungen ist), hat aber auch fast alles was Gothic so gut macht.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1121
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von Lurtz » 20. Okt 2017, 10:41

Axel hat geschrieben:Zu G1 und G2: Am besten saubere Installationen von den alten CD-Roms nutzen. Nicht die Datenpansche von GOG und Steam.
Was genau ist die Datenpansche?

Nuro
Beiträge: 15
Registriert: 20. Jan 2017, 20:45

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von Nuro » 20. Okt 2017, 11:41

Hast du denn schon Erfahrung mit PB Spielen?
Wenn so gar nicht, kann Gothic 1 als Einstieg doch ganz schön Hardcore sein, angesichts des Alters des Spiels.

Zugänglicher finde ich z.B Risen 1, die Steam Version ist heute auch noch gut spielbar und vermittelt gut das PB Spielgefühl.

Und wenn dein Geldbeutel ist zulässt, würde ich tatsächlich mit Elex anfangen, das ist für mich Gothic in modern.

lolaldanee
Beiträge: 947
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von lolaldanee » 20. Okt 2017, 14:54

ist es nicht wunderbar, dass wir hier alle gleich wieder zu fast absolut allem komplett gegensätzliche Meinungen vertreten? :D

Das Ende von Risen 1 ist nämlich absolut ok, nicht ganz so stark wie der Anfang des Spiels, aber mehr als ein bisschen fällt es auch nicht wirklich ab.

Und Gothic 1 ist das deutlich bessere Spiel als Gothic 2, weil es viel besser gebalanced ist, das Minental als Schauplatz cooler ist, und die Story ebenfalls besser rüberkommt :P Der grafische Sprung von Gothic 1 zu 2 ist allerdings erstaunlich, das zweier ist um Welten schöner heute noch, obwohl die Modelle sich nicht viel geben, aber die Texturen sind fantastisch, für damalige Verhältnisse. Das Spiel war mein Augenöffner was gute Texturen leisten können!

Benutzeravatar
KurtNoBrain
Beiträge: 38
Registriert: 25. Jun 2016, 16:02

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von KurtNoBrain » 20. Okt 2017, 15:19

Ich würde Gothic 1 zuerst spielen und schaut euch mal die Videos an:
https://www.youtube.com/watch?v=eUsK1FR041E" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.youtube.com/watch?v=aqggBze2LA8" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.youtube.com/watch?v=OGxLVObZpHY" onclick="window.open(this.href);return false;
Ohne Grafikmods würde ich G1/2 nicht mehr spielen wollen.

lolaldanee
Beiträge: 947
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von lolaldanee » 20. Okt 2017, 18:55

Axel hat geschrieben: Das stimmt aber garnicht! Hast Du in den ersten beiden Kapiteln eine ganze Menge interessanter Quests, kommt später garnichts mehr in die Richtung. Da besteht das Spiel nur noch aus langweiligem rumgekloppe mit den Echsen in diesem Berg. Das ist wirklich öde sondersgleichen und hat das ganze Spiel kaputt gemacht.
nunja, das ist aber in Gothic 1 und 2 im Prinizip auch genau so, dass man sich am Ende durch lange Dungeons metzelt. Und ich finde durch die extrem viel bessere Kampfsteuerung in Risen 1 ist das sogar viel weniger nervig als in den anderen Spielen. Im Gegenteil, die 5 Dungeons mit den Artefakten in Risen 1 sind sogar von der Länge sehr angenehm. Ich war durch die Reviews auf wahrlich schreckliches Gegrinde gefasst, und am Ende war ich nach relativ kurzer Zeit durch alle Dungeons durch, und hatte sogar Spaß dabei :) In Gothic 1 war das ganze Ende des Spiels viel spannender und besser designed, aber mehr Spaß damit es aktiv zu spielen hatte ich definitv bei Risen 1, auch wenn es weniger im Gedächntnis geblieben ist.

Benutzeravatar
KurtNoBrain
Beiträge: 38
Registriert: 25. Jun 2016, 16:02

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von KurtNoBrain » 20. Okt 2017, 19:03

Axel hat geschrieben:
@goschi: Doch, die Spielerführung in Gothic 1 & 2 ist ziemlich stark. Hier ein gutes Analysevideo dazu: https://www.youtube.com/watch?v=hVYrALStucs" onclick="window.open(this.href);return false;
Ich finde es ist genau das Gegenteil der Fall. Du wirst garnicht durch Spiel gelenkt, du hast zwar gewisse Bereiche wo sich plötzlich sehr starke Gegner aufhalten, aber es ist nicht unmöglich sie zu besiegen, mit Können und Taktik; oder du kannst um sie herum schleichen oder wegrennen. Du weißt auch erst gar nicht unbedingt ob sie stark sind, sondern du machst diese Erfahrung erst wenn sie dich angreifen, wenns nicht grad ein riesiger Troll ist.
Die Entscheidung liegt bei dir, wie du vorgehst, es gibt keine künstliche Schranken innerhalb der Spielwelt, die dich von etwas fernhalten, zumindest räumlich. Das ist ja grad bei der Gothicreihe so toll, dadurch wirkt sie ja so lebendig.

ganga
Beiträge: 142
Registriert: 2. Aug 2017, 20:11

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von ganga » 21. Okt 2017, 14:16

Ich wünsche dir viel Erfolg. Hab lediglich Gothic 2, dass es mal vor zehn Jahren etwa auf der Gamestar als Vollversion gab, angespielt und nach ner halben Stunde abgebrochen. Völlig sperrig und gruselige Steuerung. Trotzdem viel Spaß ;)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 836
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von Jon Zen » 21. Okt 2017, 18:30

fabianfencing hat geschrieben:Habe mich dazu entschieden Gothic 1-3 durchzuspielen.
Jetzt zu meinen Fragen:
1. Lohnt es sich Gothic durchzuspielen?
Ja, aber du musst sie nicht durchspielen, damit sie sich lohnen. Ich habe Teil 2 und 3 jeweils locker 300 Stunden (Teil 2 eher 400-500) gespielt, dabei sie aber auch nur je 1x durchgespielt. Dennoch kenne ich fast jeden Namen der NPCs und kann auch die allermeisten Dialoge sinngemäß mitsprechen.
Die Motivationskurve der Reihe steigt schnell an, lässt dann aber an einigen Stellen nach. Bei Gothic 2 DNdR ist für mich das Tempelabklappern in Jharkander immer wieder eine Motivationsfalle. Gothic 3 hat seinen eigenen Motivationsloop, der von Stadt zur Stadt immer wieder gleich ist, wobei die Level Progression einen lange Zeit motiviert.
Gerade G3 lohnt sich nur durchzuspielen, um das Spiel durchgespielt zu haben - es ist aus heutiger Sicht kein gutes Gesamtspiel mehr - fast alles wird in heutigen Open World Rollenspielen besser gemacht (außer das Inventar & Menüs, die Musik und das Talent- und Levelsystem - in allen 3 Punkten ist selbst Elex schlechter als Gothic 3). Es lohnt sich dennoch reinzuspielen, zumindest die ersten 3 Städte zu spielen. Dann kannst du ja weitersehen, ob du noch weiterspielen möchtest.
Zu Gothic 1 will ich nicht viel sagen (habe es vor vielleicht 7 Jahren gespielt), jedoch sollte man sich erstmal an die Grafik und Steuerung (keine Maus Steuerung, alles auf der Tastatur) gewöhnen, es lohnt sich aber genauso wie Gothic 2.
fabianfencing hat geschrieben: 2. Gibt es Irgendwelche Sachen, die ich beachten sollte?
Ja, zum Beispiel die Reihenfolge. Mit Gothic 1 anzufangen, birgt die Gefahr, schnell aufgrund der Grafik und Steuerung abzubrechen.
Außerdem ist es eine Zumutung Gothic 3 nach Gothic 2 DNdR zu spielen.

Daher würde ich mit Gothic 3 anfangen. Der grafisische Rückschritt zu heutigen Spielen sollte erst einmal des Guten genug sein.
Dann würde ich Gothic 2 Vanilla (also ohne DNdR) spielen.
Als 3. dann Gothic 1 und zum krönenden Abschluss Gothic 2 DNdR. [um die spielerische Reihenfolge komplett zu machen: dann Risen 1, dann Elex]

Auf diesem Weg solltest du das Maximum aus den Spielen herausholen können. Bezüglich der Story musst du dir keine Sorgen machen, sie "funktioniert" auch in verkehrter Reihenfolge, wobei wohl jeder schon teilweise "gespoilert" wurde über die jeweiligen Enden, wenn das überhaupt das Wort "spoilern" verdient. Wenn du nicht Gothic 2 Vanilla spielen willst, kannst du auch gleich mit Addon spielen - allerdings bringt beides eigene Spielerfahrungen mit.

Mods & Installation
Es gibt einige Grafikmods, besonders die Grafikmods von Gothic 2 sind hervorragend und zwingen noch jeden PC in die Knie, wenn man sie auf Maximal einstellt.
Gothic 3 sollte mit allen Communitypatches installiert werden, auch das Questpaket ist nicht schlecht. Auch wenn die Quests das Spiel nicht weiterbringen (ja sie sind die besten Quests im Spiel, aber immer noch nicht "gut" und ziehen das Spiel in die Länge), sind die Balanceänderungen ziemlich gut. Den beliebten Consequences Mod würde ich nicht installieren, weil er eine spielerische Logik versucht aufzubauen, die es so nicht in G3 gibt und auch nicht geben sollte. Die "Konsequenzen" sind dabei nicht immer logisch und unkonsequent, weil es sie an anderen Stellen nicht gibt. Letztlich macht die Mod das Spiel nur schwerer und schränkt die spielerische Freiheit ein.
Um die Mods richtig zu installieren, solltest du dir die Guides und Modvorstellungen auf https://www.worldofgothic.de/ durchlesen (--> Downloads, oder dortiges Forum). Der Aufwand ist nicht klein, aber lohnt sich vor allem bei Gothic 3. :)

Und wenn du dann noch nicht die volle Dröhnung Gothic abbekommen hast, kannst du dich an die zahlreichen "harten" Mods von Gothic 2 DNdR machen. Also Mods, die eigene Geschichten erzählen oder wie ein zweites Addon wirken.
Ich habe letztes Jahr "Die Rückkehr" gespielt, welches den Schwierigkeitsgrad von Gothic 2 DNdR stark anhebt und somit eines der schwersten 3D Rollenspiele wird. Dazu bringt es noch neue alte Fraktionen (Sumpflager, Schwarzmagier, Wassermagier) und zahlreiche neue sehr gute Quests.
--> https://forum.worldofplayers.de/forum/t ... ance-Guide Im Link werden auch die Grafikmods empfohlen, die ich oben genannt hatte, die man unabhänig von die Rückkehr nutzen kann.

Edit, Tipps:
In Gothic 1+2 bekommt man pro Level 10 Lernpunkte. Diese kann man in seine Attribute investieren. Zuerst kosten diese 1 LP (=Lernpunkt). Ab einem bestimmten Wert jedoch 2 oder mehr. Schau dir diese LP-Caps an (z.B. auf http://mondgesaenge.de/G2ADB/, unter Tipp 20) und skille immer dann auf den Punkt genau vor diesen Cap. So kannst du noch 5 Punkte für den Alten Preis (z.B. bei 29 Stärke) investieren, um 4 Punkte über dem Cap für den alten Preis zu bekommen (von 29 auf 34 Stärke für 5 LP statt 1+8=9LP).
Auch wichtig: keine Pflanzen mit permanenten Boni essen, wenn sie deine Hauptattribute weiterbringen. Diese kannst du mit einem Kronstöckel und nötigem Alchemiewissen später in permanente Tränke investieren, die deutlich mehr bringen. Hier gilt: Je später im Spiel du diese permanenten Tränke trinkst, desto mehr LP spart man (Beispiel: wenn der Trank 3 Stärke bringt, bringt er dir 3 LP. von 60 auf 63 aber schon 9 (bei 3 LP pro Punkt). Du sparst dir also 6 LP in diesem Fall. Allerdings wird das Spiel im späteren Verlauf einfacher. Also gibt es keine "klare" Antowort darauf, wann man die Tränke einnehmen sollte.
Generell ist Planung beim Skillen wichtig, motiviert aber auch ungemein.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Karlo von Schnubbel
Beiträge: 53
Registriert: 20. Jun 2017, 01:13

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von Karlo von Schnubbel » 22. Okt 2017, 11:47

Axel hat geschrieben:Nein, Jahrekndar in G2 geht maximal 15 Minuten. Lang ist das definitiv nicht. Vorher hatte man halt noch in Khorinis ne ganze Menge Quests zu tun mit den dunklen Magiern und Orks und alles. Da fiel die viertel Stunde Jharkendar nicht weiter auf. ;)
Jharkendar in 15 Minuten? Du meinst wahrscheinlich Irdorath, oder? Das dauert wirklich nicht so lange, aber ne Stunde würde ich schon dafür veranschlagen, wenn man das zum ersten Mal spielt.
Jon Zen hat geschrieben:Ja, zum Beispiel die Reihenfolge. Mit Gothic 1 anzufangen, birgt die Gefahr, schnell aufgrund der Grafik und Steuerung abzubrechen.
Außerdem ist es eine Zumutung Gothic 3 nach Gothic 2 DNdR zu spielen.

Daher würde ich mit Gothic 3 anfangen.
Das birgt dann aber die Gefahr, dass er gar keinen Bock mehr auf den Rest hat. :mrgreen:

Nee, also mit Gothic 3 anfangen würde ich wirklich auf keinen Fall empfehlen. Der Teil ist eindeutig der schlechteste, bei dem auch nur noch wenig von der Faszination der ersten beiden Gothic-Spiele übrig ist. Und wenn man sich dann nicht mal über das Wiedersehen mit den bekannten Figuren freuen kann, weil man die noch gar nicht kennt, bleibt ja quasi gar nix mehr vom Spiel übrig. Da würde ich eher im Gegenteil sagen: Den nur als letztes spielen, wenn man von den Vorgängern begeistert war und wissen will, wie es weitergeht.

Mein Ratschlag wär: Einfach ganz normal bei Teil 1 anfangen. Ohne Mods oder sonstwas, einfach der Reihe nach die Spiele spielen. Die Steuerung ist am Anfang ungewohnt, da muss man sich ein bisschen reinfinden, aber ich behaupte mal, das geht auch heute noch. Im Prinzip ist die Steuerung auch gar nicht so kompliziert, man steuert eben bloß die Bewegungen des Helden sehr direkt, was ungewöhnlich ist, aber auch den Vorteil hat, dass sich alles sehr unmittelbar anfühlt. Gothic 1 ist auch vom Schwierigkeitsgrad her der beste Einstieg, finde ich. Also einfach mal damit loslegen, so unzugänglich ist das Spiel ja nun auch nicht.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2103
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von Heretic » 22. Okt 2017, 12:30

Ich halte "Gothic 3" inklusive Community-Patch für sehr spielenswert und hatte viel Spaß dabei, die recht große Welt zu erforschen. Nur die "Götterdämmerung" hat mich so überhaupt nicht gepackt. Die kann man getrost auslassen.

WyverTrim
Beiträge: 87
Registriert: 19. Feb 2017, 13:35

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von WyverTrim » 23. Okt 2017, 18:42

Ich halte alle Gothics für spielenswert und sehe absolut keinen Grund warum ein 15jähriger nicht Gothic 1 spielen sollte. Genau damit musst du anfangen. Es gibt auf WorldofGothic einen Systempatch http://forum.worldofplayers.de/forum/th ... st22566760" onclick="window.open(this.href);return false; für Gothic 1 und auch einen für Gothic 2, diese solltest du dir unbedingt installieren.
Auch empfehle ich dir die Maus bei den ersten 2 Gothics wegzulassen, nur mit Tastatur lassen sie sich super spielen (der schlimmste Fehler neben den Bugs in Gothic 3 war die Maussteuerung =))

Solltest du nach den paar Monaten Gothic weiter PB Spielen wollen, ist Risen sicherlich auch sehr zum empfehlen. Nach dem ersten Risen gleich zu Elex.

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 394
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von Mr. Trombone » 23. Okt 2017, 19:52

WyverTrim hat geschrieben: Auch empfehle ich dir die Maus bei den ersten 2 Gothics wegzulassen, nur mit Tastatur lassen sie sich super spielen (der schlimmste Fehler neben den Bugs in Gothic 3 war die Maussteuerung =))
Naja, also Gothic 2 lässt sich schon sehr gut mit Maus spielen.

Karlo von Schnubbel
Beiträge: 53
Registriert: 20. Jun 2017, 01:13

Re: Ich spiele jetzt Gothic 1-3 durch. Und habe ein Paar fragen.

Beitrag von Karlo von Schnubbel » 23. Okt 2017, 21:00

Schließe mich der Tastatur-Fraktion an. Das gehört sich doch einfach so bei den Gothics, die mit Tastatur zu spielen! :mrgreen:

Antworten