Runde #134: Destiny 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Joschel
Beiträge: 338
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Runde #134: Destiny 2

Beitrag von Joschel »

Die Folge fand ich gähnend langweilig. Hat mir aus folgenden Gründen nicht gafallen:
Ich kenne Destiny 2 nicht - ein Wertschätzungsformat a 30 Minuten hätte mir besser gefallen.
4 Podcaster waren mir zuviel - meine gewohnten Herren schienen in der Unterzahl.
Das Bier hat gefehlt!
Irgendwie war es monoton und lang und wenig unterhaltsam.

Nur meine Meinung als kurzes Feedback - dafür fand ich alles andere letzte Woche grandios!

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 870
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Destiny 2

Beitrag von Peter »

Da muss ich leider zustimmen... für mich war das nämlich die langweiligste Folge, die es bis dato gegeben hat. Wobei ich gar nicht mal finde, dass es an der Besetzung gelegen hat, sondern eher daran, dass fast ausschließlich über die Spielmechanik geredet wurde. Da hätte man problemlos 90min rauskürzen können und es hätte für mich nichts interessantes gefehlt. Kein Vergleich zu den tollen Spielbesprechungen der letzten Zeit wie Elex oder Evil Within 2.

Benutzeravatar
Zwart
Beiträge: 30
Registriert: 10. Apr 2016, 18:53
Wohnort: Ochtrup

Re: Destiny 2

Beitrag von Zwart »

Uah! Danke dafür. Ich bin nicht allein. :)

Ich habe erst überlegt ob es einfach daran liegt, dass ich die Spiele nicht richtig kenne (Teil 1 für ganze 2 Stunden gespielt, danach für doof befunden) und deshalb mit der Folge nichts anfangen kann.
Aber das war bei Elex genauso, das Spiel interessiert mich nicht, aber die Folge war dennoch interessant für mich.

So lange über Spielmechanik (zumal so eine banale) zu quatschen, ist mir zu lang.
Das wilde Aventurien
Durchgeblättert - der Rollenspielbuch-Videoblog
Der Zustand des Krokodils ist ungeklärt, bis jemand versucht, es abzurichten. Dann verschwindet es in einem Stimmungswölkchen.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3049
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Destiny 2

Beitrag von Desotho »

Es ging um Destiny 2, das war halt auch ein langweiliges Spiel.

Mal ernsthaft: Mir hat es gefallen, war schön dass David und Susanne da waren.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benjamin Button
Beiträge: 36
Registriert: 25. Okt 2016, 15:09
Wohnort: Duisburg

Re: Destiny 2

Beitrag von Benjamin Button »

Fand Folge gut und vor allem die Gäste sehr sympathisch! :)
PSN ID: brichie1982

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2665
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Destiny 2

Beitrag von Heretic »

Joschel hat geschrieben:Die Folge fand ich gähnend langweilig.
Dito. Was aber nicht an der Besetzung lag (Gruß an Susanne von einem alten PC Powerplay-Leser :) ), sondern am Thema. Spiele wie "Destiny 2" sind für mich die spielgewordene Langeweile. Ganz furchtbar. Da spricht mich wirklich überhaupt nix an. Und wenn ich mal grinden will, dann mach' ich das lieber solo in "Diablo 3" oder "Path Of Exile"...

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1501
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Destiny 2

Beitrag von Nachtfischer »

Peter hat geschrieben:sondern eher daran, dass fast ausschließlich über die Spielmechanik geredet wurde
Ich würde mir das tatsächlich öfter wünschen. Nur dann eben bei Spielen mit interessanter beziehungsweise neuartiger Mechanik. Destiny ist halt ein langweiliger alter (auf Hochglanz polierter) Hut.

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1255
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Destiny 2

Beitrag von Sebastian Solidwork »

Destiny 2 anyone?

Bild
„Schönheit ist auch immer ethisches Empfinden.“

Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1263
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Destiny 2

Beitrag von Alienloeffel »

Fein, dass etwas zu Destiny 2 kam. Es gab aber bessere Folgen. Ich hätte gerne mehr von Sebastian gehört, da ich immer das Gefühl hatte, dass der gute Mann die Faszination trotz offensichtlicher Mängel sehr deutlich vor Augen hat. Die Gäste wirkten irgendwie etwas seicht und wie schon vorher gesagt, zog sich die Folge an manchen Stellen.
Ansonsten hat es mich etwas gestört, dass einige Aussagen nicht richtig zu sein scheinen, oder erst später nachkorrigiert wurden. Zum Beispiel sind meines Wissens nach die heroic public events absolut nicht die beste Möglichkeit vorran zu kommen,da diese unter dem recht schnell erreichten Softcap liegen. Und es gibt durchaus die Gruppensuche für den Raid, auch wenn man alleine ist.
Die Bewertung des Spiels ist natürlich in Ordnung und deckt sich meist mit meiner persönlichen Einschätzung. Allerdings hatte ich sonst immer das Gefühl, dass alle im Team sehr faktensicher sind nur eben in dieser Episode nicht so sehr.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1728
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Destiny 2

Beitrag von echtschlecht165 »

Ich habe die Folge ebenfalls abgebrochen.
Hängt einerseits damit zusammen, dass es wenig Spiele gibt, die mich weniger interessieren als Destiny. Und Andres Monolog zu Beginn hat meine Meinung nur bekräftigt.
Alles weitere, was ich gehört habe , erinnerte mich dann eher an Podcasts, die man findet wenn man googelt: destiny2 Podcast.
Also Mehr oder weniger hobbyistische Podcasts, wo Fans des Spieles in jeder Einzelheit über IHR Game plaudern.
So was muss nicht schlecht sein, aber eher untypisch für AeB. Solche Art Podcasts höre ich gerne, wenn ich entsprechende Spiele gerade selbst Spiele. (mein gott, was gibt es Dark souls Casts auf dieser Welt)
Aber für Nichtfans war diese Folge zu sachlich und nicht unterhaltsam genug imo.
In Stein gemeißelt

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Destiny 2

Beitrag von Stuttgarter »

Muss hier mal ne Gegenmeinung loswerden - das ganze Destiny-Dingens ging bislang komplett an mir vorbei. Und als ich den Titel der Folge sah, dachte ich, "Oh - die werd ich wahrscheinlich noch schneller ausmachen als die zu Playerunknown's Battlegrounds" (die nach wie vor einzige Folge, die ich vorzeitig, nämlich nach 30 Minuten, beendet und auch nie wieder angefasst hab).

Und dann hab ich zwei Stunden lang interessiert zugehört. Und denke, ich hab jetzt einen guten Einblick in ein Spiel, bei dem ich das zwar gar nicht wollte, aber jetzt genau weiß, dass es wirklich nix für mich ist. Das wusste ich zwar - wie bei Playerunknown's - nach bereits zehn Minuten Podcast. Aber die Besetzung hat es trotzdem geschafft, dass ich weiterhören wollte.

BlackSun84
Beiträge: 371
Registriert: 10. Feb 2016, 17:42

Re: Destiny 2

Beitrag von BlackSun84 »

Ich fand die Folge super, aber ich bin auch ein Buffie und habe daher immer gerne Suse und David zugehört. Das Spiel selbst interessiert mich dagegen weniger. Mir ging es also wie dem Dioxidschlucker über mir. Jetzt müsste nur Buffed endlich mal wieder öfters einen Podcast bringen.

ganga
Beiträge: 159
Registriert: 2. Aug 2017, 20:11

Re: Destiny 2

Beitrag von ganga »

Ist bei mir leider auch die erste Sonntagsfolge die ich abgebrochen habe. Das liegt vor allem daran dass ich Destiny einfach ein unglaublich uninteressantes Spiel finde. Bungie Spiele konnten mich noch nie begeistern und dieser Mix aus shooter mit MMO, das reizt mich so gar nicht. Die Idee mit den Gästen fand ich eigentlich gut, aber das Gespräch konzentriert sich so sehr auf das Gameplay (zumindest die 35 Minuten die ich gehört habe) und kann mich nicht für das Thema begeistern. Elex werde ich beispielsweise zwar auch nicht spielen, fand den Podcast aber trotzdem interessant.

Leider ist mir noch ein anderer Punkt negativ aufgefallen. Kann sein dass ich mich verhöre oder da was falsch interpretiere - dann will ich nichts gesagt haben:
Sagt der Gast bei Minute 33:08 dass Bungie das "voll schwul" findet und meint damit sie finden es Scheiße? Denn so verstehe ich ihn. Falls ja: Ich finde das geht gar nicht. Falls Nein will ich nichts gesagt haben.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 976
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Destiny 2

Beitrag von Terranigma »

Schließe mich dem Tenor an, was allerdings in der Tat in keinsterweise an den Gästen lag, sondern am Spiel selbst. Ich habe die Episode als wunderbaren Meta-Kommentar auf Destinity selbst verstanden: Die Episode konnte mir die Faszination von Destiny nicht näherbringen, was wohl daran liegt, dass es sie einfach nicht gibt. Insofern hat die Folge ihre Funktion wohl sehr gut erfüllt und ich werde dem Spiel weiterhin mit dem gebührenden Desinteresse begegnen.
ganga hat geschrieben:Sagt der Gast bei Minute 33:08 dass Bungie das "voll schwul" findet und meint damit sie finden es Scheiße? Denn so verstehe ich ihn. Falls ja: Ich finde das geht gar nicht. Falls Nein will ich nichts gesagt haben.
Das fiel mir (leider) ebenso auf.
Wenn unser Geist leer ist, ist er für alles bereit. Im Anfänger-Geist liegen viele Möglichkeiten, in dem des Experten wenige.
Suzuki Shunryū​

Launethil
Beiträge: 10
Registriert: 20. Jun 2017, 21:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Destiny 2

Beitrag von Launethil »

ganga hat geschrieben:[...] Leider ist mir noch ein anderer Punkt negativ aufgefallen. Kann sein dass ich mich verhöre oder da was falsch interpretiere - dann will ich nichts gesagt haben: Sagt der Gast bei Minute 33:08 dass Bungie das "voll schwul" findet und meint damit sie finden es Scheiße? Denn so verstehe ich ihn. Falls ja: Ich finde das geht gar nicht. Falls Nein will ich nichts gesagt haben.
Hallo, David hier.

Nach der Anmerkung musste ich gerade selbst nochmal nachhören -- und ja, es klingt tatsächlich so. Was ich an der Stelle sagen will: Das Bungie-Team fand den Ansatz von Blizzard für die WoW-Flugmounts womöglich so gut, dass sie ihn adaptieren wollten (also gut, nicht scheiße). Offenbar war ich mir uneins, ob ich nun "schön" oder "cool" sagen soll -- und heraus kam dann scheinbar etwas in Richtung "schcool". Eieiei. Extrem unglücklicher Versprecher, der absolut grässlich gewesen wäre, hätte ich tatsächlich eine negative Sicht beschreiben wollen. Die Verwendung des Wortes schwul dafür geht nämlich gar nicht, da bin ich absolut bei dir.

ganga
Beiträge: 159
Registriert: 2. Aug 2017, 20:11

Re: Destiny 2

Beitrag von ganga »

Hallo David,
Danke für die Aufklärung! Ja das klang inhaltlich für mich auch eher so als wolltest du sagen dass Bungie die Idee übernehmen wollte, also es positiv fand. Vom reinen hinhören klang es aber stark nach "schwul" und das benutzen ja leider einige Leute im negativen Sinne.

Schön, dass dem nicht so war. Nichts für ungut.

Salvatore2910
Beiträge: 75
Registriert: 6. Aug 2016, 18:48

Re: Destiny 2

Beitrag von Salvatore2910 »

Hi,

Ich möchte dem allgemeinen Tenor gerne widersprechen. Ich fand die Folge sehr gut zu hören.
Dazu sollte ich sagen, dass ich großer Destiny Fan bin. Ich spiele den zweiten Teil seit Release und habe mich über die doch recht große Kompetenz im Cast sehr gefreut.
Gerade Sebastians ehrliche Begeisterung für das Spiel hat meine Stimmung zum Spiel sehr gut wiedergegeben.

Die Aussagen waren soweit ich mich erinnere immer korrekt wenn auch ab und an etwas ungenau.
Z.B. die Aussage zu den "puplic Events". Im Endeffekt ist die Aussage, das man durch sie am effektivsten voran kommt richtig. Das liegt aber daran, das heroische Events der Kontent sind, der die größte Chance auf den drop eines exotischen Emgramms bietet. Kombiniert mit einem Einsatztrupp-Medaillon bekommt man etwa 1 exo pro Stunde.
Und da exo engramme garantiert mit einem brauchbaren Licht droppen, helfen Sie beim Leveln am meisten. Aber hier möchte ich relativieren, dass man über die Meilensteine erheblich motivierender an gutes loot kommt aber dort auf vier pro Woche begrenzt ist. Das fühlt sich dann viel weniger "grindy" an als heroische Events zu Farmen.

Alles in allem hat mir die Folge wirklich gefallen und auch die Gäste fand ich toll. Ich wusste allerdings auch zu jedem Zeitpunkt genau, worüber gerade gesprochen wurde und konnte so die Meinungen gut einordnen.

Wenn ich mir die bisherigen Posts so durchlese, gewinne ich den Eindruck, dass dies wohl eher eine Folge für Fans von Destiny 2 ist und weniger eine für Leute die das Spiel nicht selbst gespielt haben und erst kennenlernen wollen.
In dem Fall muss man sich wohl sehr auf eure Meinung verlassen, ohne direkt alles verstanden zu haben.

Ob das jetzt gut oder schlecht ist vermag ich nicht zu entscheiden aber für mich war die Folge genau richtig. Alles wichtige wurde angesprochen und die letztendliche Einschätzung teile ich auch.

Also von mir aus gerne weiter so.

Ich wünsche allen noch einen schönen Tag. ^^

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1728
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Destiny 2

Beitrag von echtschlecht165 »

Auch wenn ich mit speziell dieser Folge nix anfangen konnte, find ich es prinzipiell gut dass es auch mal Spielebesprechungen in dieser Form hier gibt. Das Angebot von The Pod ist dadurch nur kompletter.
Es wird bestimmt auch mal ein Spiel dabei sein, mit dem ich mehr anfangen kann.
eventuell kippt ja einer von euch mal in Elite Dangerous rein. :whistle:
In Stein gemeißelt

Launethil
Beiträge: 10
Registriert: 20. Jun 2017, 21:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Destiny 2

Beitrag von Launethil »

Hallo, David hier nochmal.

Viel spannendes Feedback zur Folge. Nachdem ich sie selbst noch einmal komplett nachgehört habe, kann ich die Kritik nachvollziehen. Das geht auch auf meine Kappe. Es gab viel Detailkritik am Spiel, in die wir uns teilweise auch etwas arg verstiegen habe. Als Zyniker und jemand der von seinen Freunden oft als Grummelbär bezeichnet wird, neige ich dazu in Gesprächen, Plauderrunden und damit auch Podcasts gerne zu nörgeln und Kritik und Negatives manchmal zu prominent in den Vordergrund zu stellen – selbst bei Dingen, die mir sehr gefallen oder viel Spaß machen. Schon zu meinen Zeiten bei buffed und im buffedCast wurde ich oft kritisiert, weil in einigen Folgen der Eindruck entstand, ich hätte über WoW so gar nichts Positives zu sagen. Dabei hatte ich nur mal wieder vergessen, der Kritik auch Lob an die Seite zu stellen. Teilweise war das hier deshalb von meiner Seite ein klassischer Bergmann. :)

Ich glaube, Salvatore2910 hat’s gut auf den Punkt gebracht. Herausgekommen ist eine Detaildiskussion von/für Fans, die sich über die Stärken des Spiels einig sind, und sich viel darüber auslassen, was noch besser werden könnte/müsste (viele der genannten Kritikpunkte sind ja bereits durch Balancing-Anpassungen aus der Welt zu schaffen). Das ist glaube ich einer der Kernpunkte bei Debatten rund um Destiny 2, den zumindest ich hier nicht gut rübergebracht habe. Ich halte Teil 2 für einen in allen Kernbereichen rundherum verbesserten Nachfolger -- oder Neuanfang, um beim Reboot-Begriff zu bleiben. Das Spiel hat immer noch genug Ecken und Kanten, die zu recht zu kritisieren sind -- es ist aber weit entfernt vom “das Gunplay macht Vieles wett, aber was ist denn da alles schief gelaufen”-Vorgänger. Da blieb auch von mir, wie mir beim Nachhören auffiel, vieles zur Faszination und zu den positiven Qualitäten ungesagt. Aber nun, die schmissigen und eloquentesten Aussagen fallen einem bei Gesprächen ja viel zu oft immer erst hinterher ein. Ab sofort podcaste ich nur noch mit besseren Notizen.

Mich unterhält und motiviert Destiny 2 jedenfalls einfach aus Spaß (ganz ohne Stockholm-Syndrom wie Teil 1) wie nur wenige Titel der letzten Jahre. Seit Release verging kein Tag, an dem ich Zeit zum Spielen hatte, ohne dass Destiny 2 lief. Das hätte besser rüberkommen sollen. Die erste größere „Pause“ gibt’s jetzt übers lange Wochenende, zu dem mir anlässlich von Mario dann doch mal eine Nintendo Switch ins Haus kam. Herrjeh, was für ein herzallerliebstes Spiel, bei dem vermutlich sogar ich mich schwer tun würde, es kaputt zu quatschen.

Aber ich schweife ab. An dieser Stelle nochmal danke an die Jungs für die Einladung. Es hat mich sehr gefreut, mal dabei zu sein. Und es freut mich, dass die unterm Strich wohl etwas untypische Folge auch unterhalten hat. Falls sich irgendwann noch einmal die Gelegenheit ergibt, verspreche ich, den Grummelbär an die kürzere Leine zu nehmen. :)

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Destiny 2

Beitrag von johnnyD »

Ich schließe mich dem Stuttgarter an. Erfrischend Die Gäste und tiefe Einblicke in ein anscheinend absolut belangloses Spiel, welches nichts außer Gameplay Loop bietet.

Das ist für mich zu dürftig, weshalb ich dem Podcast dankbar bin. The Expendables anguggn ist beim ersten Mal super unterhaltsam auf eben jenem niedrigen Niveau, aber jeden Abend? Nein, danke. Da gibt's besseres für weniger Geld. Am Ende zu wissen, dass es nichts für einen ist, macht auf ein Bier genauso wertvoll wie umgekehrt. Schöne Feiertage!

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Antworten