Runde #134: Destiny 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Destiny 2

Beitrag von Stuttgarter »

Launethil hat geschrieben:Als Zyniker und jemand der von seinen Freunden oft als Grummelbär bezeichnet wird, neige ich dazu in Gesprächen, Plauderrunden und damit auch Podcasts gerne zu nörgeln und Kritik und Negatives manchmal zu prominent in den Vordergrund zu stellen – selbst bei Dingen, die mir sehr gefallen oder viel Spaß machen.
Da bist Du hier durchaus genau richtig.

*hustWitcher3*

;-)

Benutzeravatar
Pan Sartre
Beiträge: 243
Registriert: 1. Aug 2017, 22:19
Kontaktdaten:

Re: Destiny 2

Beitrag von Pan Sartre »

Naja, das Thema Destiny 2 hat mich ebenfalls nicht fesseln können. Zwei Gäste in so eine Runde zu holen fand ich persönlich aber nicht verkehrt, da es die Diskussion doch aufgefrischt hat. Würde mich das Spiel interessieren, wäre ich sicher begeisteter gewesen.

Nebenbei: Habt ihr eigentlich stellenweise auch ein Katzenschnurren wahrgenommen oder täusche ich mich? André? :D

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3296
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Destiny 2

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Ich glaube, wenn ich nicht bereits ein paar wenige Stunden Destiny 2 am PC gespielt hätte, dann hätte mich der Cast hoffnungslos verloren. Ich habe auch so tatsächlich zwei Anläufe gebraucht, fand den Cast dann beim zweiten mal aber doch recht kurzweilig, was imo vor allem an den Gästen lag. Dass es vier Personen im Podcast waren, hat auch gut gepasst, was vor allem daran lag, dass André hauptsächlich moderiert hat.

Was Destiny 2 angeht, bin ich mir selber noch unschlüssig. Gefühlt langweilt mich das Spiel bereits nach gerade mal drei Stunden Spielzeit :lol:

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5651
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Destiny 2

Beitrag von Andre Peschke »

Pan Sartre hat geschrieben:Nebenbei: Habt ihr eigentlich stellenweise auch ein Katzenschnurren wahrgenommen oder täusche ich mich? André? :D
Terra, das schwarze Kätzchen, liegt öfter mal beim Podcasten auf mir rum. Weiß gerade nicht mehr, ob das bei Destiny 2 der Fall war. Normal hört man sie aber nicht, dachte ich...und wenn, ist es ja beruhigend! :D

Andre

lolaldanee
Beiträge: 1154
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Destiny 2

Beitrag von lolaldanee »

Auch für mich war das leider euer langweiligster Cast seit langem :/ Das Spiel an sich ist schon nicht besonders interessant, und die Detaildiskussion über irgendwelche Balancierungsproblmchen der Aufgaben und Belohnungen hat es nicht spannender gemacht. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass da etwas sehr gestreckt wurde, was auch in einer halben Sunde locker abzuhandeln gewesen währe.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1501
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Destiny 2

Beitrag von Nachtfischer »

lolaldanee hat geschrieben:dass da etwas sehr gestreckt wurde, was auch in einer halben Sunde locker abzuhandeln gewesen währe.
Allerdings dürfte das wiederum den Kern des Spiels doch ziemlich perfekt erfassen! :D

Odradek
Beiträge: 299
Registriert: 1. Dez 2016, 17:06

Re: Destiny 2

Beitrag von Odradek »

Nachtfischer hat geschrieben:
lolaldanee hat geschrieben:dass da etwas sehr gestreckt wurde, was auch in einer halben Sunde locker abzuhandeln gewesen währe.
Allerdings dürfte das wiederum den Kern des Spiels doch ziemlich perfekt erfassen! :D
Voll Meta ^^


Zur Sache: Ich will nur noch einmal, wie von vielen schon angesprochen und angedeutet, ein dickes Lob den beiden Gästen aussprechen. Wenn die Folge nicht zu meinen Lieblingen zählt, dann lag es gewiss nicht an euch beiden, sondern ihr habt dazu beigetragen, dass das Thema Destiny weit erträglicher und unterhaltsamer wurde, als es eigentlich hätte sein dürfen. Ihr (und natürlich auch Sebastian und André) wart die solide und spaßige Shooter-Mechanik in einem ansonsten langweiligen Setting, um in den Destiny-Analogien zu bleiben.
Daher noch einmal Danke an euch und ich hoffe, dass ihr euch von der verhaltenen Begeisterung über die Folge nicht abschrecken lasst. Sie richtet sich nicht gegen euch. : Ich – Und wenn ich es richtig interpretiere – und ein Großteil der HörerInnen würden eure Stimmen gerne erneut und zu anderen Themen hören.


Launethil hat geschrieben:
ganga hat geschrieben:[...] Leider ist mir noch ein anderer Punkt negativ aufgefallen. Kann sein dass ich mich verhöre oder da was falsch interpretiere - dann will ich nichts gesagt haben: Sagt der Gast bei Minute 33:08 dass Bungie das "voll schwul" findet und meint damit sie finden es Scheiße? Denn so verstehe ich ihn. Falls ja: Ich finde das geht gar nicht. Falls Nein will ich nichts gesagt haben.
Hallo, David hier.

Nach der Anmerkung musste ich gerade selbst nochmal nachhören -- und ja, es klingt tatsächlich so. Was ich an der Stelle sagen will: Das Bungie-Team fand den Ansatz von Blizzard für die WoW-Flugmounts womöglich so gut, dass sie ihn adaptieren wollten (also gut, nicht scheiße). Offenbar war ich mir uneins, ob ich nun "schön" oder "cool" sagen soll -- und heraus kam dann scheinbar etwas in Richtung "schcool". Eieiei. Extrem unglücklicher Versprecher, der absolut grässlich gewesen wäre, hätte ich tatsächlich eine negative Sicht beschreiben wollen. Die Verwendung des Wortes schwul dafür geht nämlich gar nicht, da bin ich absolut bei dir.
Nicht ganz ernst gemeint, aber man kann sich ja fast freuen über diesen Versprecher. Es klingt zwar nach "schwul" aber es findet ja hier in einer durch und durch positiven Bewertung statt.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Destiny 2

Beitrag von Stuttgarter »

Odradek hat geschrieben:
Daher noch einmal Danke an euch und ich hoffe, dass ihr euch von der verhaltenen Begeisterung über die Folge nicht abschrecken lasst. Sie richtet sich nicht gegen euch. : Ich – Und wenn ich es richtig interpretiere – und ein Großteil der HörerInnen würden eure Stimmen gerne erneut und zu anderen Themen hören.

Ja. Ja. Und dreimal ja! <3

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 577
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: RE: Re: Destiny 2

Beitrag von johnnyD »

Stuttgarter hat geschrieben:
Odradek hat geschrieben:
Daher noch einmal Danke an euch und ich hoffe, dass ihr euch von der verhaltenen Begeisterung über die Folge nicht abschrecken lasst. Sie richtet sich nicht gegen euch. : Ich – Und wenn ich es richtig interpretiere – und ein Großteil der HörerInnen würden eure Stimmen gerne erneut und zu anderen Themen hören.

Ja. Ja. Und dreimal ja! <3
Auf jeden Fall!

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Launethil
Beiträge: 10
Registriert: 20. Jun 2017, 21:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Destiny 2

Beitrag von Launethil »

Danke für die lieben Worte :) Die Kritik ist für uns absolut nachvollziehbar -- dazu hatte ich in meinem anderen Beitrag ja schon etwas geschrieben. Da kommt aber nix falsch rüber oder entmutigt (das muss das Boot abkönnen). Dass die Folge durch zu viel Detail(kritik) am Ende nicht ganz so rund lief und sich nach dem Nachhören in meinem Kopf schon zig Formulierungs-"Patches" für meine Aussagen formten, ist ja auch irgendwie fast schon wieder ein Meta-Kommentar zum Spiel.

Sollte sich mal wieder ein Thema auftun, bei dem wir sinnvolle Gäste abgeben, sind wir gerne nochmal dabei (ich spreche einfach mal für Susanne mit, die gerade auf großer Zugreise ist). Spätestens bei Destiny 3. :lol:
Zuletzt geändert von Launethil am 2. Nov 2017, 12:38, insgesamt 1-mal geändert.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Destiny 2

Beitrag von Stuttgarter »

Launethil hat geschrieben:Danke für die lieben Worte :)
Ihr seid hier bei einer extrem höflichen Community - gewöhnt Euch besser daran. :)

Benutzeravatar
Texlamoktl
Beiträge: 33
Registriert: 5. Mär 2017, 09:50

Re: Destiny 2

Beitrag von Texlamoktl »

Mir hat die Folge gut gefallen, auch wenn sie in der Tat einen Ticken zu lang war. Ich habe das erste Destiny (Vanilla) recht ausgiebig gespielt und nach Anhörden der AeB-Folge nun einen sehr guten Eindruck was mir Destiny 2 verglichen mit dem ersten Teil bieten oder eben nicht bieten würde. Ich kann aber schon nachvollziehen, wenn sich jemand ohne jeden Bezug zu Destiny von der Folge nicht angesprochen fühlt. Aber mei, kann ja nicht jeder alles mögen und hin und wieder finde ich solche Detailkritik-Episoden ganz schön.

Hier ebenfalls nochmal Lob an die beiden Gäste, die sich sehr gut eingefügt und mit dem Stammpersonal harmoniert haben.
Launethil hat geschrieben:
Das ist glaube ich einer der Kernpunkte bei Debatten rund um Destiny 2, den zumindest ich hier nicht gut rübergebracht habe. Ich halte Teil 2 für einen in allen Kernbereichen rundherum verbesserten Nachfolger -- oder Neuanfang, um beim Reboot-Begriff zu bleiben. Das Spiel hat immer noch genug Ecken und Kanten, die zu recht zu kritisieren sind -- es ist aber weit entfernt vom “das Gunplay macht Vieles wett, aber was ist denn da alles schief gelaufen”-Vorgänger. Da blieb auch von mir, wie mir beim Nachhören auffiel, vieles zur Faszination und zu den positiven Qualitäten ungesagt. Aber nun, die schmissigen und eloquentesten Aussagen fallen einem bei Gesprächen ja viel zu oft immer erst hinterher ein. Ab sofort podcaste ich nur noch mit besseren Notizen.

Aber ich schweife ab. An dieser Stelle nochmal danke an die Jungs für die Einladung. Es hat mich sehr gefreut, mal dabei zu sein. Und es freut mich, dass die unterm Strich wohl etwas untypische Folge auch unterhalten hat. Falls sich irgendwann noch einmal die Gelegenheit ergibt, verspreche ich, den Grummelbär an die kürzere Leine zu nehmen. :)
Ich möchte Deine Entwicklung hin zu einem positiveren Menschen natürlich nicht sabotieren, aber dennoch anmerken, dass Du bei mir keineswegs zu kritisch rüber kamst. Du hast im Anschluss an Sebastian deutlich gemacht, dass Du das Kern-Gameplay als sehr gelungen empfindest. Insgesamt hatte ich klar den Eindruck, dass Du das Spiel trotz seiner Fehler schätzt. Jubelperser mag doch keiner - schon gar nicht in diesem Podcast! ;)

Mit Destiny ist das aber auch eine Krux: Ich habe Teil 1 selbst rund 150h gezockt, wurde in Gesprächen darüber aber nie müde zu betonen, was das verdammte Ding alles falsch macht und wieviel Potential Bungie da verschenkt. Verschenktes Potential scheint mir, trotz aller Verbesserungen, auch das Schicksal von Teil 2 zu sein. Andererseits: Der DLC wird's schon richten. ;)

Canardo
Beiträge: 90
Registriert: 29. Feb 2016, 11:32
Wohnort: Südhessen

Re: Destiny 2

Beitrag von Canardo »

Liegt vielleicht daran,das ich grad angefangen habe Destiny 2 zu suchten und als ehemaliger Buffedhörer von einem Nostalgieflash gebeutelt wurde, aber ich fand die Folge relativ gelungen. Nur das ihr euch so lange an der Story aufgehalten habt fand ich ein wenig verwunderlich. In meinen Augen ist die so schlecht das sie kaum einer Erwähnung wert ist.

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 579
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Destiny 2

Beitrag von mart.n »

Ich fand die Folge gut, gerade gehört. Die Gäste waren sehr sympathisch. Kritisieren kann man vielleicht, dass die erste Hälfte sehr detailverliebt, während der zweite Teil für Nichtkenner interessanter war. Den Vorschlag, jemanden einzuladen, der Destiny 1 nicht kennt, wäre wahrscheinlich die beste Idee gewesen.

Ich selber hab keine Ahnung von Destiny, bin aber dem Lootsammeln als Hauptbeschäftigung generell nicht abgeneigt. ;) Wenn ich das jedoch richtig verstanden habe, macht es alleine wenig Spaß. Daher werde ich dann wohl doch verzichten.

Thorgrimm
Beiträge: 3
Registriert: 7. Nov 2017, 18:50

Re: Destiny 2

Beitrag von Thorgrimm »

Mir persönlich hat die Folge, bei aller nachvollziehbarer Kritik, gut gefallen. Immerhin hat es bei mir auch bedingt durch die Folge, zu einem Kauf des Spiels geführt. Die negativen Kritikpunkte kann ich nun teilweise live nachvollziehen. Aber eine Aussage war für mich entscheidend und diese bestätige ich gerne nochmals: Es macht Spaß! Das Gunplay ist super und für zwischendurch ist das genau das, was ich suchte. Danke für den Podcast!

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 397
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Destiny 2

Beitrag von Mr. Trombone »

Interessant, dass sich mein Eindruck mit dem vieler hier deckt. Ich habe den Podcast vorhin nach ca. 90 Minuten abgebrochen, weil ich mich dabei ertappt habe, gar nicht mehr hinzuhören. Bisher ging ich davon aus, dass es am Spiel liegt, welches mich nicht interessiert. Die hier angeführten Punkte zeigen mir aber, dass es auf einer struturellen Ebene hapert, und freue mich über die kritische Selbstreflektion von dir, David.
BTW: Ich finde es beeindruckend, wie viele Mitglieder der Community es gibt, die ganz präzise die Schwächen des Podcasts herausarbeiten können. Meinen Respekt für diese hohen analystischen Fähigkeiten :clap:

Die Kritik richtet sich übrigens explizit nicht gegen die Gäste als solche. Insoweit soll das nicht als Aufforderung missverstanden werden, hier entsprechende Konsequenzen ziehen zu müssen. Es gibt sicherlich eine weitere Gelegenheit, eine fluffigere Folge mit diesen zu produzieren :)

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1299
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Destiny 2

Beitrag von Alienloeffel »

Mal wieder etwas zum Spiel selbst:

Ich habe festgestellt, dass Destiny 2 sehr schnell flau wird. Ich habe bisher noch keinen Raid gespielt, aber abseits davon gibt es gerade wenig zu tun in Destiny 2. Der Multiplayer ist im 4vs4 deutlich schwächer also noch mit sechs Spielern pro Team. Ich finde das sehr schade, da der Erstling trotz wenig Content zu Beginn sehr lange Spaß gemacht hat, insbesondere der gefühlt flottere Multiplayer : /

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2422
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Destiny 2

Beitrag von bluttrinker13 »

LOL, habe die Folge gerade gehört, und finde es echt lustig wie sich die brachiale Langweiligkeit dieses Spiels dann auch auf seine Besprechung überträgt. :D

Was, wie ich auch noch mal betonen möchte, überhaupt nicht an den Gästen lag - sehr sympathisch alle beide.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 830
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Destiny 2

Beitrag von Brahlam »

Mich nervt gerade der Weg zu 280... werd mir eine neue Gilde suchen, find sonst keine Gruppe für den Nightfallstrike...

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 207
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Destiny 2

Beitrag von Cthalin »

Hallo,

Die Folge selbst fand ich als unwissender Interessierter ganz interessant, auch die externen Meinungen gefielen mir als Bereicherung. Aber nochmal zum eigentlichen Spiel:

Ehrlich gesagt, hat mich die Folge etwas zwiegespalten zurück gelassen. Auf der einen Seite scheint es unglaublich monoton zu sein, mit kaum Neuerungen oder Verbesserungen - im Gegenteil: im Vergleich zu Teil 1 gibt's wieder einige Rückschritte die mit späteren Addons eingeführt wurden. Und auf der anderen Seite wird am Ende doch eine Empfehlung ausgesprochen, wegen des tollen "Core-Gameplays" und wenn man passende Mitspieler in seinem Freundeskreis hat.

Gerade das letzte Argument wirkte auf mich ein wenig der PR entnommen. So gut wie jedes Multiplayer-Spiel macht (mir) mehr Spaß, wenn ich es mit Freunden zusammen spiele. Nur hier im Falle von Destiny 2 reicht das scheinbar aus, um über die verschiedenen Mängel hinwegsehen zu können? Vielleicht habe ich da auch einfach eine Stelle überhört, denn sonst ist mir diese Argumentation ein wenig zu dünn für die sonstige Qualität die man hier hören kann. ;-) "Wenn deine Freunde das Ding kaufen und spielen, kannste es auch kaufen!"

Ich gebe zu, dass ich selbst wissen möchte, wie toll denn dieses Core-Gameplay ist und daher jetzt zum Black Friday überlegt habe, ob ich vllt bei einem Angebot zuschlage. Und das obwohl ich in letzter Zeit mehr ernüchterte bzw negative Meinungen über das Spiel gehört habe. Eine neue Meldung gestern Abend brachte mich aber nun wieder davon ab:
Das Spiel belügt mich als Spieler, wieviele XP ich bekomme. Und zwar vermindert es die erhaltenen XP exponentiell, sobald das Spiel "denkt" du als Spieler farmst gerade zu lange am Stück. (Quelle: http://www.eurogamer.net/articles/2017- ... -you-think" onclick="window.open(this.href);return false;)

Inzwischen gab es dazu auch eine offizielle Reaktion von Bungie, die ich ehrlich gesagt bei ihrer bisherigen Politik nicht erwartet hätte:
"We’ve seen community discussion around XP gain in Destiny. After reviewing our data, we agree that the system is not performing the way we’d like it to." (Quelle: https://www.bungie.net/en/News/Article/46494" onclick="window.open(this.href);return false;)

Ich bin ja von Natur aus ein eher zynischer Mensch, doch selbst den Optimisten muss doch an dieser Formulierung auffallen, wie merkwürdig die Aussage ist. Ein so detailliert ausgearbeitetes System um den XP Gain künstlich zu beschränken (und das in Zusammenhang mit ihren Ingame MTs) erscheint ja nicht einfach so als Nebenprodukt in ihrem Spiel. Das ist geplant & bewusst umgesetzt worden. Dass man dies nicht kommuniziert und jetzt nicht einmal dazu steht, lässt bei mir einen ganz schalen Beigeschmack zurück. :-/
Schade. Naja.

Antworten