Werbung für "The Pod"

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Felixilius
Beiträge: 58
Registriert: 5. Okt 2016, 17:29

Werbung für "The Pod"

Beitrag von Felixilius » 23. Dez 2017, 18:57

Hallihallo,

Da ihr jetzt im Weihnachts-Goodie Podcast indirekt darüber geredet habt wollte ich mal einen Thread dazu aufmachen.
Falls ihr euch irgendwann mal dazu entscheidet doch Werbung zu machen, hätte ich eine Idee für einen potentiell lohnenden "Angriffspunkt":
Der Studiengang Informatik: Games Engineering der TU München.

Sehr viele junge, von Idealen getriebene und langen Fahrtzeiten geplagte Studenten, denen eure Podcasts sicher gut tun würden. Einmal billig Flyer dort verteilen würde sicher ein wenig Wirkung zeigen - und wenn es bloß für die Sonntagsfolgen ist, da sich die notorisch armen Studenten nichts anderes leisten können.

Ich könnte mir vorstellen, dass außer mir noch andere darüber nachdenken, wie man euch zu mehr Reichweite verhelfen könnte, also:
Wer weitere Ideen in der Richtung hat kann diese ja auch mal hier dranhängen.

Vielen Dank für ein weiteres Jahr voller Podcasts und auf die Nächsten 20.000,
Euer Felix

Benutzeravatar
Tarnsocke
Beiträge: 33
Registriert: 23. Jun 2017, 18:36

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von Tarnsocke » 23. Dez 2017, 19:07

Falls es bei dem Thema hilft, sollte mal der Gedanke kommen irgendwelches Merchandise o.ä. anzubieten kann ich den 3 Podcastlern ein wenig Lagerfläche zur Verfügung stellen. Zu meinem Haus gehört eine (große) Scheune, alles was nicht Kälteempfindlich ist könnte man also lagern. Und da ich knapp nördlich von Augsburg wohne ist eine (relative) nähe zu 2 von the pod gegeben. Und da ich fast 10 Jahre im Lager/Logistik-Bereich gearbeitet habe kenne ich mich auch mit Versand aus. Thema Lagerfläche war ja schon mal im Gespräch wegen The Pod-Archiv auf USB-Stick (Elektronik lässt sich leider nicht gut lagern in einer Scheune).
Sollte da also jemals Bedarf sein, ihr wisst wo Ihr mich findet :D

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 322
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von gnadenlos » 23. Dez 2017, 23:59

Felixilius hat geschrieben:Falls ihr euch irgendwann mal dazu entscheidet doch Werbung zu machen, hätte ich eine Idee für einen potentiell lohnenden "Angriffspunkt": Der Studiengang Informatik: Games Engineering der TU München.

Sehr viele junge, von Idealen getriebene und langen Fahrtzeiten geplagte Studenten, denen eure Podcasts sicher gut tun würden. Einmal billig Flyer dort verteilen würde sicher ein wenig Wirkung zeigen - und wenn es bloß für die Sonntagsfolgen ist, da sich die notorisch armen Studenten nichts anderes leisten können.
Wofür Flyer? Wenn Du dort unterwegs bist, mach doch einfach mal bei 20-30 Leuten selbst mündliche Werbung. Wenn der Podcast bei einem größeren Teil dieser 20-30 Leute gut ankommt, erledigt sich die weitere Verbreitung von selbst.

Ich schreibe z.B. auch immer mal wieder Beiträge über den Podcast oder generell Podcasts in diversen Foren. Da muss man gar keine aggressive Werbung machen - es reicht schon aus ihn ein wenig positiv gegenüber anderen Podcasts hervorzuheben oder sich positiv über einzelnen Folgen zu äußern. Das kann ich - da es den Tatsachen entspricht - moralisch gut für mich rechtfertigen und bringt sicher den einen oder anderen User zum Podcast.

Benutzeravatar
TenBoe
Beiträge: 179
Registriert: 6. Jun 2017, 22:43

Werbung für "The Pod"

Beitrag von TenBoe » 24. Dez 2017, 07:59

Effektivste, kostengünstigste Werbung mit geringstem Aufwand: Retweeten und teilen der Beiträge auf Twitter und Facebook immer mit dem Zusatz: „Bester Podcast für Computer- und Videospiele. Traut euch, hört kostenlos rein! Und wer noch nie in seinem Leben einen Podcast gehört hat: Ist wie lesen, ohne dass es die Augen anstrengt. Und man hat beide Hände frei - für Hausarbeit oder Bier trinken.“

Benutzeravatar
Tarnsocke
Beiträge: 33
Registriert: 23. Jun 2017, 18:36

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von Tarnsocke » 24. Dez 2017, 08:53

Oder einfach sowas hier ausdrucken und an die Pinnwand hängen, falls vorhanden:

http://www.it-api.de/thepod/thepod.pdf

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 448
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von Klagsam » 24. Dez 2017, 10:33

Ich fände es sehr schade wenn The Pod Werbung schalten würde. Es ist doch gerade toll, dass das Projekt zeigt, dass sich Qualität durchsetzt und keine Werbung braucht.

Tekal
Beiträge: 52
Registriert: 11. Feb 2016, 20:04

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von Tekal » 24. Dez 2017, 13:41

Werbung ist hier im Sinne von, The Pod bewerben, andere auf the Pod hinweisen gemeint, nicht das the Pod Werbung in ihren Podcasts schalten soll von z.B EA.

Die Idee mit dem PDF (QR-Code) für schwarze Bretter finde ich aber eigentlich ganz gut, sofern erlaubt.

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 448
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von Klagsam » 25. Dez 2017, 10:31

Tekal hat geschrieben:Werbung ist hier im Sinne von, The Pod bewerben, andere auf the Pod hinweisen gemeint, nicht das the Pod Werbung in ihren Podcasts schalten soll von z.B EA.

Die Idee mit dem PDF (QR-Code) für schwarze Bretter finde ich aber eigentlich ganz gut, sofern erlaubt.
Das habe ich wohl verstanden. Trotzdem steht meine Aussage. Werbung ist der Feind und ich fände es sehr schade wenn The Pod zu solch drastischen Mitteln greifen würde.
Wenn irgendwelche sehr beflissenen Menschen sich genötigt sehen aktive Mund-zu-Mund-Propaganda zu betreiben ohne dass sie was dafür bekommen soll mirs Wurscht sein. Ich bin mir aber nicht sicher wie das dann rechtlich zu bewerten ist, da The Pod ja ein kommerzielles Projekt ist und ich mich frage ob die dann für irgendwelchen Schindluder haftbar gemacht werden können

Benutzeravatar
TenBoe
Beiträge: 179
Registriert: 6. Jun 2017, 22:43

Werbung für "The Pod"

Beitrag von TenBoe » 25. Dez 2017, 10:47

„Werbung ist der Feind“ ist in meinen Augen eine sehr befremdliche Aussage. Jede Wette, dass du viele Dinge welche du gerne konsumierst, ohne Werbung nicht kennen würdest und viele Dinge, die du magst, ohne Werbung keine Chance hätten zu existieren. Simples Beispiel: Unabhängiger Journalismus der nicht von staatlicher Seite aus finanziert ist, wäre größtenteils ohne Werbung (in beide Richtungen) undenkbar.

Außerdem werben André, Jochen und Sebastian ja in jeder Sonntagsfolge für das Angebot auf Patreon.

„Werbung“ ist ein sehr weitläufiger Begriff und bevor man irgendetwas kategorisch verteufelt und ablehnt, sollte man erst einmal definieren, inwiefern es Möglichkeiten gibt, für dieses Projekt sinnvoll zu werben.

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 448
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Werbung für

Beitrag von Klagsam » 25. Dez 2017, 12:28

TenBoe hat geschrieben:Unabhängiger Journalismus der nicht von staatlicher Seite aus finanziert ist, wäre größtenteils ohne Werbung (in beide Richtungen) undenkbar.
Wenn er ohne Werbung undenkbar wäre dann ist er ja von der Werbung abhängig der "unabhängige Journalismus". Ich würde in diesem Zusammenhang auch gerne zwischen Werbung und Information unterscheiden wollen.
Werbung belügt häufig, weckt Bedrüfnisse die ich ohne sie nicht hätte, arbeitet mit psychologisch fragwürdigen Methoden und buhlt um meine Aufmerksamkeit ohne mich vorher zu fragen ob ich das möchte.
Information informiert mich darüber, dass es bspw. unabhängige Zeitung XY gibt und tritt vor allen Dingen erst dann in Erscheinung wenn ich aktiv nach ihr suche.
Das sind jetzt sicherlich keine Definitionen die sonderlich lange haltbar sind, aber damit würde ich erst einmal anfangen.
TenBoe hat geschrieben: „Werbung“ ist ein sehr weitläufiger Begriff und bevor man irgendetwas kategorisch verteufelt und ablehnt, sollte man erst einmal definieren, inwiefern es Möglichkeiten gibt, für dieses Projekt sinnvoll zu werben.
Wozu? Im Moment wirkt es nicht so, als ginge es dem Projekt sonderlich schlecht.

Ach ja, wenn Edit sich entscheiden müsste würde sie einen Journalismus der vom Staat abhängig ist jederzeit einem Journalismus vorziehen, der von irgendwelchen amoralisch agierenden, turbokapitalistischen Gewinnmaximierern abhängig ist.

Benutzeravatar
olipool
Beiträge: 132
Registriert: 19. Jan 2017, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von olipool » 25. Dez 2017, 15:30

Mir ist mal aufgefallen, dass einige Folgen so gut sind, dass es total schade ist, dass sie nur innerhalb des Patreon-Kreises bleiben. Zumal sie ja auch durchaus darauf abzielen, Wirkung und Veränderung zu erzielen. Mir fällt da spontan die Kolumne von Wolfgang ein zu Spielen und Freiheit. Aber auch einige andere Beträge gabe es schon, bei denen ich mit gedacht habe: das darf doch nicht unter Verschluss bleiben! Das muss doch an die breite Masse. Das ist wichtiger, als nur ein Goodie für Backer zu sein.
Wäre es nicht gut, im Sinne des Erfinders und gleichzeitig gute Werbung, wenn solche Beiträge auch als Gastbeiträge in anderen Medien veröffentlicht würden? Z.B. in der WASD, der Zeit, Spiegel, Deutschlandradio, andere Kultur-Podcasts o.ä.? Interessierte würden darüber garantiert auch den Weg zu The Pod finden. Und ich persönlich hätte überhaupt nichts dagegen, es dürften auch alle Beiträge frei sein, meine 5 Euro würden weiter fließen, um die Produktion zu ermöglichen.

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2404
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: Werbung für

Beitrag von Jochen » 25. Dez 2017, 16:25

Klagsam hat geschrieben:Werbung belügt häufig, weckt Bedrüfnisse die ich ohne sie nicht hätte, arbeitet mit psychologisch fragwürdigen Methoden und buhlt um meine Aufmerksamkeit ohne mich vorher zu fragen ob ich das möchte
Das kommt auf die "Werbung" an. Wenn ich zum Beispiel ein neues Restaurant eröffne und entsprechend Plakate klebe, damit die Menschen überhaupt wissen, dass es mein neues Restaurant gibt, bevor niemand kommt und mir die Pacht über den Kopf wächst, dann ist das ebenfalls Werbung - aber nicht zwingend verlogene oder psychologisch fragwürdige.

In unserem Fall hatten wir das Glück, von einem gewissen Bekanntheitsgrad und Mund-zu-Mund-Propaganda (übrigens auch eine klassische Werbeform) zu profitieren, sonst wäre das Projekt nie aus den Startlöchern gekommen. Auch die beste Qualität bezahlt keine Miete, wenn niemand weiß, dass es sie gibt. Im Augenblick spielt das Thema sicherlich keine große Rolle - wir wachsen ja auch ohne entsprechende Maßnahmen weiter - aber wenn wir eine bezahlbare Möglichkeit wüssten, mehr Menschen von der Existenz dieses Projekts wissen zu lassen, dann sehe ich zunächst nichts, was moralisch dagegen spricht. Das muss man ja nicht mit blinkenden Bannern, halbnackten Frauen, psychologischen Finessen oder sonstigen fragwürdigen Methoden tun.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2334
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von Desotho » 25. Dez 2017, 16:27

Sebastian Stange halbnackt mit einem Plakat in die Fußgängerzone schicken. Wozu hat man Untergebene?
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Tarnsocke
Beiträge: 33
Registriert: 23. Jun 2017, 18:36

Re: Werbung für

Beitrag von Tarnsocke » 25. Dez 2017, 16:45

Jochen hat geschrieben: Im Augenblick spielt das Thema sicherlich keine große Rolle - wir wachsen ja auch ohne entsprechende Maßnahmen weiter - aber wenn wir eine bezahlbare Möglichkeit wüssten, mehr Menschen von der Existenz dieses Projekts wissen zu lassen, dann sehe ich zunächst nichts, was moralisch dagegen spricht. Das muss man ja nicht mit blinkenden Bannern, halbnackten Frauen, psychologischen Finessen oder sonstigen fragwürdigen Methoden tun.
Sollte der QR-Code "Flyer" den ich gemacht habe in der Form für euch akzeptabel sein halte ich den gerne auf meinem Webspace vor. Gern kann ich euch auch generell 1 GB auf dem Webspace für z.B. solche Sachen (Flyer, Infoblatt or whatever) zur verfügung stellen sollte euch das irgendwie helfen.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 631
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Werbung für

Beitrag von Wudan » 25. Dez 2017, 16:53

Jochen hat geschrieben:Das muss man ja nicht mit blinkenden Bannern, halbnackten Frauen, psychologischen Finessen oder sonstigen fragwürdigen Methoden tun.
Fast bisschen schade, vor meinem geistigen Auge haben sich gerade tapezierte Häuserfassaden aufgetan!



Bild

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2404
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: Werbung für

Beitrag von Jochen » 25. Dez 2017, 17:32

Tarnsocke hat geschrieben:Sollte der QR-Code "Flyer" den ich gemacht habe in der Form für euch akzeptabel sein halte ich den gerne auf meinem Webspace vor. Gern kann ich euch auch generell 1 GB auf dem Webspace für z.B. solche Sachen (Flyer, Infoblatt or whatever) zur verfügung stellen sollte euch das irgendwie helfen.
Danke für das Angebot, aber nahezu sämtliche mir bekannten Informationen besagen, dass QR-Codes quasi nicht genutzt werden :(

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1138
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von Leonard Zelig » 25. Dez 2017, 17:53

Wie teuer wäre eigentlich Printwerbung in der Gamestar? Oder lohnt sich das nicht mehr bei so wenigen Lesern?

Viele Pendler erreicht man auf den Werbebannern in U-Bahnen und Bahnhöfen, aber das dürfte das Werbebudget massiv sprengen. ;)

Die Community hier könnten ja einen hübschen Flyer mit URL zum Podcast und so abreißbaren Streifen entwerfen und dann an die Ampeln in den hiesigen Großstädten kleben.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2404
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: Werbung für "The Pod"

Beitrag von Jochen » 25. Dez 2017, 18:06

Leonard Zelig hat geschrieben:Wie teuer wäre eigentlich Printwerbung in der Gamestar? Oder lohnt sich das nicht mehr bei so wenigen Lesern?
Meine Vermutung wäre, dass ein erheblicher Teil der GS-Print-Leser ohnehin schon wissen, dass es uns gibt. Noch dazu ist es verdammt schwierig, einen Print-Leser dazu zu bewegen, nach der Lektüre einer Zeitschrift (wo er die Werbung meist eh unbesehen überblättert) ein Online-Angebot aufzurufen.

"Klassische" Werbung bringt uns in meinen Augen nicht viel.
Die Community hier könnten ja einen hübschen Flyer mit URL zum Podcast und so abreißbaren Streifen entwerfen und dann an die Ampeln in den hiesigen Großstädten kleben.
Unerlaubtes Plakatieren für kommerzielle Angebote kann sehr schnell sehr teuer werden.

Voigt
Beiträge: 1219
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: Werbung für

Beitrag von Voigt » 25. Dez 2017, 18:09

Jochen hat geschrieben:
Tarnsocke hat geschrieben:Sollte der QR-Code "Flyer" den ich gemacht habe in der Form für euch akzeptabel sein halte ich den gerne auf meinem Webspace vor. Gern kann ich euch auch generell 1 GB auf dem Webspace für z.B. solche Sachen (Flyer, Infoblatt or whatever) zur verfügung stellen sollte euch das irgendwie helfen.
Danke für das Angebot, aber nahezu sämtliche mir bekannten Informationen besagen, dass QR-Codes quasi nicht genutzt werden :(

Das kann ich mir garnicht vorstellen, ich habe QR Codes mindestens schon EINMAL eingesetzt. ^^
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
TenBoe
Beiträge: 179
Registriert: 6. Jun 2017, 22:43

Werbung für "The Pod"

Beitrag von TenBoe » 25. Dez 2017, 18:24

Ich denke, um sinnvolle Möglichkeiten zur Bewerbung (Bekanntmachung) des Projekts zu diskutieren, wäre in erster Linie mal interessant zu wissen, wieso ihr nach wie vor wachsen tut (heißt es korrekt „wächst“)?
Woher kommen die Leute jeden Monat, wie werden die auf euch aufmerksam? Auf Facebook und Twitter werdet ihr ja nicht soooo oft geteilt.
Ich für meinen Teil habe euch einen 10,- $ Backer beschert, eben durch die Mundpropaganda. Einen in 7 Monaten.
@jochen Wisst ihr/könnt ihr in irgendeiner Form nachvollziehen, wie die Leute auf euch kommen? Oder habt ihr zumindest Vermutungen?

Antworten