Crytek verklagt Star Citizen

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
NDA
Beiträge: 235
Registriert: 22. Nov 2017, 00:37

Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von NDA » 13. Dez 2017, 23:29

Moin,

ich habe in der deutschen Presse noch keinen Artikel dazu gefunden, aber Crytek verklagt in Kalifornien Cloud Imperium Games, den Macher von Star Citizen. Dies könnte bei Erfolg auch eine Gefahr für das Projekt werden und damit auch für das Geld der Backer (etwas reißerisch meinerseits :D ).

Hier der Link zu Kotaku: https://kotaku.com/crytek-sues-star-cit ... 1821269577" onclick="window.open(this.href);return false;
Bái Zuô!

Rince81
Beiträge: 1775
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Rince81 » 14. Dez 2017, 00:12

Aus dem Artikel:
The lawsuit, filed in California, claims that CIG “promised, among other things, (i) to use the CryEngine game development platform exclusively and to promote that platform within the video game,
Die Verteidigung von CIG ist:
CIG hasn’t used the CryEngine for quite some time since we switched to Amazon’s Lumberyard. This is a meritless lawsuit that we will defend vigorously against, including recovering from Crytek any costs incurred in this matter.”
#GenaumeinHumor
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1379
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Leonard Zelig » 14. Dez 2017, 00:21

Mod-Edit: Wenn schon ein Popcorn-GIF, dann bitte kleiner.

Hier die Klage als PDF:
https://de.scribd.com/document/367101474/Crytek-v-CIG" onclick="window.open(this.href);return false;

Scheinbar hatten sie immer noch einen Lizenz-Deal mit Crytek am laufen:
https://forums.robertsspaceindustries.c ... nt_3033144" onclick="window.open(this.href);return false;
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2600
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Desotho » 14. Dez 2017, 00:35

Irgendwann in 10-20 Jahren wird es vielleicht nicht das fertige Spiel, dafür aber eine Netflix Drama Serie geben.

Als nächstes müsste dann doch ein Shitstorm von Star Citizen Fans gegen Crytek folgen. Alle Crytek Produkte werden boykotiert, die Firma geht endgültig bankrott.
El Psy Kongroo

NDA
Beiträge: 235
Registriert: 22. Nov 2017, 00:37

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von NDA » 14. Dez 2017, 00:49

Es ist ja auch Wasser auf den Mühlen der SC-Skeptiker, ich kann mich da nicht rausnehmen. Es packt mich irgendwie eine gewisse Schadenfreude, obwohl ich das Spiel ganz grundsätzlich interessant finde. Leider haben sie mich beim ersten Schiffverkauf schon verloren und gerade bei den angenommenen Dimensionen. :oops:
Bái Zuô!

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 364
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von gnadenlos » 14. Dez 2017, 01:15

Ja, technisch und von der Projektgröße ein super-interessantes Projekt, aber im Endeffekt müsste dank abstoßendem Bezahlmodell schon das Jahrhundert-Spiel kommen, damit ich evtl. über diese Dinge hinwegsehen würde. Da ich das nicht glaube, muss es leider wie der andere Lootbox- und Micropayment-Quatsch draußen bleiben.

NDA
Beiträge: 235
Registriert: 22. Nov 2017, 00:37

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von NDA » 14. Dez 2017, 01:39

Immerhin scheint sich Crytek einen ziemlich renommierten Anwalt genommen zu haben, der wohl auch hauptsächlich Fälle mit reeller Gewinnchance annimmt. So habe ich zumindest einigen Kommentaren bei Kotaku und Reddit entnommen, was auch immer davon zu halten ist.
Bái Zuô!

der unbestechliche
Beiträge: 338
Registriert: 1. Jun 2016, 21:10

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von der unbestechliche » 14. Dez 2017, 10:48

Rince81 hat geschrieben:Aus dem Artikel:
The lawsuit, filed in California, claims that CIG “promised, among other things, (i) to use the CryEngine game development platform exclusively and to promote that platform within the video game,
Die Verteidigung von CIG ist:
CIG hasn’t used the CryEngine for quite some time since we switched to Amazon’s Lumberyard. This is a meritless lawsuit that we will defend vigorously against, including recovering from Crytek any costs incurred in this matter.”
#GenaumeinHumor
Gutes Beispiel, wie durch Verkürzung die eigentliche Aussage völlig verdrehen kann.

Rince81
Beiträge: 1775
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Rince81 » 14. Dez 2017, 11:00

der unbestechliche hat geschrieben: Gutes Beispiel, wie durch Verkürzung die eigentliche Aussage völlig verdrehen kann.
Wo denn?

Nur mal angenommen die Aussagen von Crytek in der Klage sind nicht völlig aus der Luft gegriffen. Dann ist sowohl das laufende Gerede von der "Star Engine" als auch der Wechsel zu Lumberyard nicht exakt das, was man vertraglich vereinbart hat wenn man sich auf die exclusive Verwendung und Bewerbung der Cry Enginge abstellt... :lol:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4295
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Andre Peschke » 14. Dez 2017, 11:18

Lasst uns bitte versuchen in diesem Star-Citizen-Thread sachlich zu bleiben. Ich fände es cool, wenn hier einfach mal objektiv Fakten zusammengetragen werden und nicht gleich wieder die nächste "Das ist doch alles Beschiss!", "Isses nich!"-Debatte losgeht, die wir 8 Seiten später schließen müssen.

Disclaimer: Präventiver Hinweis, nicht auf konkrete, bisherige Beiträge bezogen. ;)

Andre

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 733
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von toxic_garden » 14. Dez 2017, 11:40

Andre Peschke hat geschrieben:Lasst uns bitte versuchen in diesem Star-Citizen-Thread sachlich zu bleiben
ich mag deinen Optimismus! :lol:
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
A Nameless Ghoul
Beiträge: 15
Registriert: 29. Nov 2016, 21:23
Wohnort: Usingen
Kontaktdaten:

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von A Nameless Ghoul » 14. Dez 2017, 13:44

Ich habe recht viel Geld in das Projekt gesteckt und bin bisher recht entspannt. Eilig habe ich es nicht, solange am Ende was Vernünftiges dabei rauskommt. Wobei ich in letzter Zeit aber auch schon hin und wieder angenervt war. Dieses ewige Verschiebe geht halt garnicht. Aber gut ... man man momentan zu sehen bekommt, lässt mich wieder optimistischer werden.

Sauer werde ich allerdings, wenn das Projekt wegen eines dämlichen Rechtstreits scheitern würde. Aber gut ... mal abwarten, was das wieder wird.

Jochen

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Jochen » 14. Dez 2017, 13:57

Das US-amerikanische Zivilrecht ist halt notorisch unberechenbar. Wobei ich der Klage grundsätzlich gute Gewinnchancen attestieren würde, weil eine renommierte Kanzlei wie die von Crytek engagierte ansonsten kaum tätig wird - die verdienen ihr Geld nämlich an den Provisionen einer gewonnenen Klage bzw. eines erstrittenen Vergleiches. Dass die eine substanzlose Klage vertreten, erscheint mir sehr unwahrscheinlich. Die spannende Frage ist zunächst, wie lange sich das ganze Vorgeplänkel hinzieht und wann (und in welcher Höhe) es zu einem Vergleich kommt. Vor Gericht landen solche Fälle nur sehr selten.

lnhh
Beiträge: 1359
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von lnhh » 14. Dez 2017, 14:09

Ich habe Suits geschaut "and I know some of these words" :D
Fuck Tapatalk

Jochen

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Jochen » 14. Dez 2017, 14:11

lnhh hat geschrieben:Ich habe Suits geschaut "and I know some of these words"
Hätten sie mal Harvey angeheuert ...

der unbestechliche
Beiträge: 338
Registriert: 1. Jun 2016, 21:10

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von der unbestechliche » 14. Dez 2017, 15:33

Rince81 hat geschrieben:
der unbestechliche hat geschrieben: Gutes Beispiel, wie durch Verkürzung die eigentliche Aussage völlig verdrehen kann.
Wo denn?

Nur mal angenommen die Aussagen von Crytek in der Klage sind nicht völlig aus der Luft gegriffen. Dann ist sowohl das laufende Gerede von der "Star Engine" als auch der Wechsel zu Lumberyard nicht exakt das, was man vertraglich vereinbart hat wenn man sich auf die exclusive Verwendung und Bewerbung der Cry Enginge abstellt... :lol:
Laut Artikel geht es ja um unterschiedliche Punkte.
Im 2. Punkt wirft Crytek ihnen vor, dass sie interne Informationen zur CryEngine weitergegeben hätten. Und darauf entgegnen sie, dass sie die Engine zum Zeitpunkt der Weitergabe gar nicht mehr benutzt hätten.
Das ist zwar ein Schuldeingeständnis zum ersten Vorwurf, aber es so verkürzt zu zitieren ist für mich klar sinnentstellend: Die Verteidigung zu Vorwurf 2 als Rechtfertigung für Vorwurf 1 hinstellen, Vorwurf 2 unter den Tisch fallen lassen und CIG somit als Idioten hinstellen.
Habe den Artikel überhaupt nur gelesen, weil mir das komisch vorkam. Verfolge das Sc-Thema ansonsten nicht.

Tekal
Beiträge: 55
Registriert: 11. Feb 2016, 20:04

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Tekal » 14. Dez 2017, 15:34

Das wird sicher spannend. Da geht es ja wohl noch um mehr. Welches der Spiele muss den mit Cryengine betrieben werden Starcitizen oder Squadron 42? Wenn sie sagen, dass CiG nur die Lizenz für ein Spiel hatte, dann aber sagt, ihr nützt ja gar nicht mehr die Cryengine, geht das ja schon nicht zusammen, weil sie ja laut Crytek ja momentan überhauptnicht die Cryengine nutzen. Lumberyard ist dazu aber auch eigentlich die Cryengine nur unter weiterer Sublizensnehmerschaft von Amazon.
Grundsätzlich ist dann aber auch die Frage ob die starken nötigen Modifizierungen der Engine hin Zur Engine die Sc braucht noch als Cryengine gesehen werden kann, weil da ja elementare Funktionen hinzukamen und verändert wurden die das kaum noch als Cryengine erkennbar machen.
Läuft es also nur darauf hinaus, dass Crytek gerne beim Start des Spiels ein Build with Cryengine stehen haben will oder ob es da richtig an die Kernfragen von Lizensgeschäften geht.

War die Modifizierung eigentlich erlaubt?
Wann ist eine Lizens noch wirksam sofern die Modifizierung des Produktes dazu führt, dass selbst grundlegende Funktionen nun anders ablaufen und funktionieren als im lizensierten Produkt.
Ist Lumberyard nun Cryengine oder was eigenes und kann man ein Spiel mit Lumberyard machen und eins mit der Cryengine und ist das dann ein Spiel mit der gleichen Engine ( Lizensrechtlich gesehen).
Führt die Klage dazu, dass auch die Lizens für Amazon in Infrage gestellt wird? Bzw. die Lizenz von Lumberyard geändert werden muss, so dass die eben nicht mehr in Kombination mit den momentanen Klauseln angeboten werden kann.

Wird glaube ich recht spannend. Scheint jeden Fall nicht ganz so einfach zu sein.

der unbestechliche
Beiträge: 338
Registriert: 1. Jun 2016, 21:10

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von der unbestechliche » 14. Dez 2017, 15:51

Läuft es also nur darauf hinaus, dass Crytek gerne beim Start des Spiels ein Build with Cryengine stehen haben will oder ob es da richtig an die Kernfragen von Lizensgeschäften geht
Es läuft darauf hinaus, dass Crytek das Maximum an Vertragsstrafe herausholen will. Alles andere ist irrelevant. Und da wird sich jetzt eine Horde Anwälte mit beschäftigen, wie man jeden einzelnen Satz in den Verträgen interpretieren kann. Und am Ende geht Summe X an Crytek, abhängig davon, wie wasserdicht die Verträge formuliert sind, kann das mehr oder weniger sein.

Für künftige Kooperationen wird sich Crytek aber in der Industrie so nicht gerade beliebt machen...

Benutzeravatar
Neobone
Beiträge: 570
Registriert: 2. Jan 2017, 09:54

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Neobone » 14. Dez 2017, 18:24

Andre Peschke hat geschrieben:Lasst uns bitte versuchen in diesem Star-Citizen-Thread sachlich zu bleiben. Ich fände es cool, wenn hier einfach mal objektiv Fakten zusammengetragen werden und nicht gleich wieder die nächste "Das ist doch alles Beschiss!", "Isses nich!"-Debatte losgeht, die wir 8 Seiten später schließen müssen.

Disclaimer: Präventiver Hinweis, nicht auf konkrete, bisherige Beiträge bezogen. ;)

Andre
OK, dann bleiben wir mal ganz objektiv.
CryEngine Lizenznehmer Trailer von 2015 und 2016.

https://www.youtube.com/watch?v=GyFh0L7efpQ" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.youtube.com/watch?v=wcnrt1pX5XA" onclick="window.open(this.href);return false;

Kein Star Citizen obwohl sie es angeblich selbst gross zu promoten ihrer eigenen Engine nutzen wollten.
Squadron42 war bereits Teil des von Crytek mit erstellten Kickstarter Videos und jetzt soll es nicht mal Teil der Engine Lizenz gewesen sein.
Bitte besonders auf die Videobeschreibung achten.

https://www.youtube.com/watch?v=RlIWJlz6-Eg" onclick="window.open(this.href);return false;

Strange oder? :?

Rince81
Beiträge: 1775
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Crytek verklagt Star Citizen

Beitrag von Rince81 » 14. Dez 2017, 23:46

der unbestechliche hat geschrieben:
Laut Artikel geht es ja um unterschiedliche Punkte.
Es geht um Verschiedene Punkte - und einen davon räumt CIG in der Begründung, warum das alles Quatsch ist einfach mal so ein.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Antworten