Feedback zu Slay the Spire?!

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 894
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von philoponus » 12. Feb 2019, 15:50

Ich renne schon 30 Stunden gegen die Wand.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2341
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Vinter » 12. Feb 2019, 18:49

philoponus hat geschrieben:
12. Feb 2019, 15:50
Ich renne schon 30 Stunden gegen die Wand.
Würde dir gerne helfen, weil ich StS genial finde. Was glaubst du, ist dein Problem?

Jochen

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Jochen » 12. Feb 2019, 21:11

Wir haben gerade die Walkthrough-Folge für kommende Woche über Slay the Spire aufgezeichnet. Bei einer Selbsthilfegruppe für begeisterte an-die-Wand-Renner wäre Wolfgang wahrscheinlich auch dabei ...

*duck* :mrgreen:

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 688
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Jon Zen » 13. Feb 2019, 00:48

Spielt ihr alle hauptsächlich den Standard-Modus?

Ich bin jetzt dorthin wieder zurückgekehrt, aber die meiste Zeit habe ich in der Beta die beiden anderen Modi Custom und Daily Climb gespielt - der Vorteil hier ist, dass man nicht ständig gegen Wände rennt und häufiger neue Decks ausprobieren kann.

Joschel
Beiträge: 304
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Joschel » 13. Feb 2019, 06:13

Hab jetzt auch schon etwa 30h in das Spiel versenkt.
Mit dem Ironclad scheitere ich immer am zweiten Boss, wohingegen ich mit dem Silent auch schon den dritten Boss fast geschafft habe.
Mir geht’s aber auch eher um die Run‘s an sich - das Spiel lebt ja davon, dass man damit umzugehen lernt, welche Chancen sich bieten, bzw. welche Hindernisse sich in den Weg stellen und daraus das Beste zu machen.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 676
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Feamorn » 13. Feb 2019, 07:51

Jon Zen hat geschrieben:
13. Feb 2019, 00:48
Spielt ihr alle hauptsächlich den Standard-Modus?

Ich bin jetzt dorthin wieder zurückgekehrt, aber die meiste Zeit habe ich in der Beta die beiden anderen Modi Custom und Daily Climb gespielt - der Vorteil hier ist, dass man nicht ständig gegen Wände rennt und häufiger neue Decks ausprobieren kann.
Ich hatte zwischendurch eine Phase, in der ich fast ausschließlich Daily Runs gespielt habe, Custom habe ich ehrlich gesagt noch nie gespielt, bei nun mittlerweile bei 189 Stunden laut Steam. Irgendwann habe ich mich dann doch an die Ascencions begeben und seitdem spiele ich eigentlich nur noch die. Wenn ich übrigens in meine Statistik schaue, bin ich auch ein "gegen die Wand"-Läufer, aber ich empfinde das nicht so. Wie Joschel schreibt, für mich ist bei Slay The Spire auch oft der Weg das Ziel. Und ich freue mich einfach, wenn ich es schaffe, ein wirklich sauber laufendes Deck zu konstruieren, selbst wenn ich dann durch Fehler meinerseits oder auch schlichtes Pech vielleicht nicht bis zum Ende komme oder gar gewinne.
Bin mit der Silent, nun leider bereits geraume Zeit, bei Ascencion 8, mit dem Ironclad bei 5, der Defect ist bei 2, glaube ich. Was mir durchaus immer wieder auffällt ist, dass sich die drei Charakter doch derart stark unterscheiden, dass ich beim Wechsel meist eine gewissen "Eingewöhnungszeit" benötige, wenn ich längere Zeit nur einen gespielt habe. Ich würde behaupten, dass ich Shiv- und Poison-Decks bei der Silent halbwegs gemeistert habe (erstere werden halt beim Time Eater im Endkampf unter Umständen problematisch), nun bin ich seit zwei bis drei Wochen dabei und versuche mich an Decks, die viel auf Draw/Drop setzen, falls ich die Karte bekomme dann auch gleich mit Grand Finale. Ist gar nicht mal so trivial. ;) Zumal Ascencion 8 halt auch nicht unbedingt die einfachste Trainingsumgebung ist. :mrgreen:

lolaldanee
Beiträge: 842
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von lolaldanee » 13. Feb 2019, 10:42

Jochen hat geschrieben:
12. Feb 2019, 21:11
Wir haben gerade die Walkthrough-Folge für kommende Woche über Slay the Spire aufgezeichnet. Bei einer Selbsthilfegruppe für begeisterte an-die-Wand-Renner wäre Wolfgang wahrscheinlich auch dabei ...

*duck* :mrgreen:
oh, ah uuuuuuuh
Vorfreude!

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1391
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von echtschlecht165 » 13. Feb 2019, 11:37

ohh ja.
Ein weiterer "Gegen-Die-Wand-Renner-Aber-Spass-Dabei" freut sich grade die Haxen aus

Bild
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 688
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Jon Zen » 13. Feb 2019, 19:22

Feamorn hat geschrieben:
13. Feb 2019, 07:51
Wie Joschel schreibt, für mich ist bei Slay The Spire auch oft der Weg das Ziel. Und ich freue mich einfach, wenn ich es schaffe, ein wirklich sauber laufendes Deck zu konstruieren, selbst wenn ich dann durch Fehler meinerseits oder auch schlichtes Pech vielleicht nicht bis zum Ende komme oder gar gewinne.
Bei eigenen Fehler nutze ich die "Chance" den Kampf via Alt+F4 neustarten zu können. Somit lerne ich wesentlich schneller, wie man ein Deck zu spielen hat - und wie nicht (ich kann den Ausgang meiner Aktionen mit demselben Deck vergleichen) und ich spare mir die Stunden, um ein ähnlich gutes Deck zu erhalten. Knapp 100 habe ich aber auch schon auf der Uhr.

Naja, bin jetzt im Standard Modus, bei 4, 6 und 5 und habe gerade das Smaragd Ende gesehen (auf Lvl 5 mit Block+Gift, aber sehr knapp wegen Ziehpech überlebt :pray: ). Jetzt brauche ich noch die beiden anderen, so schnell wie möglich. :lol:

Wenn man den Custom Modus richtig selbst designt (bzw. die Daily Challenge ist ja nichts anderes), dann spielt er sich wie ein guter Tavern Brawl bei Hearthstone. Casual, aber sehr unterhaltsam.

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 422
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von mart.n » 14. Feb 2019, 00:57

Jon Zen hat geschrieben:
13. Feb 2019, 19:22
Bei eigenen Fehler nutze ich die "Chance" den Kampf via Alt+F4 neustarten zu können.
Du kannst auch einfach auf ESC drücken und dann Quit Game anklicken, das spart den umständlichen Neustart ;)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 688
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Jon Zen » 20. Feb 2019, 22:44

mart.n hat geschrieben:
14. Feb 2019, 00:57
Jon Zen hat geschrieben:
13. Feb 2019, 19:22
Bei eigenen Fehler nutze ich die "Chance" den Kampf via Alt+F4 neustarten zu können.
Du kannst auch einfach auf ESC drücken und dann Quit Game anklicken, das spart den umständlichen Neustart ;)
Ja, danke - ich hatte die Möglichkeit vergessen, als ich letztens wieder anfang.

Nachdem Nachtfischer im Walkthrough Thread zum Spiel die Mod "The Slimebound" empfohlen hat, habe ich diese auch mal ausprobiert.
Für die, die es nicht wissen: Es gibt einige Mods, welche neue Charaktere hinzufügen mit eigenen Mechaniken und Karten. The Slimebound ist bisher großartig und ich habe gleich im zweiten Anlauf den Spire getötet (also auch den "4. Akt") - war nicht einfach, aber ich hatte viel Glück mit den Karten und Relikten.

Bild
Der Schleim macht sehr viel Spaß, weil man bis zu 10 kleine Schleime kontrollieren kann, die zu beginn jeder Runde angreifen. Dabei gibt es viele verschiedene, die z.B. auch Rüstung bringen oder Gift verursachen.

Außerdem kann ich die empfehlen die Marisa Mod empfehlen, selbst wenn ihr sie nicht als Charakter spielen wollt. Hier gibt's eine Überraschung. :lol:

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 706
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Brahlam » 21. Feb 2019, 08:11

Tolles Spiel aber bin zu Blöd dafür, bisher nur 1x über den 2. Boss hinaus gekommen. Gefühlt zu viel RNG.

lnhh
Beiträge: 1187
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von lnhh » 21. Feb 2019, 10:48

Die plumpe Antwort waere git gud ;-)

Der Zufall ist auf mehrere Runden doch extrem gut kontrollierbar. Ansonten wuerden die top Spieler nicht nahe zu 100% Winrate schaffen.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 894
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von philoponus » 21. Feb 2019, 11:24

Wenn jemand Links auf gute Deck-Building-Guides bei der Hand hat: Bitte :-)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 688
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Jon Zen » 21. Feb 2019, 14:20

philoponus hat geschrieben:
21. Feb 2019, 11:24
Wenn jemand Links auf gute Deck-Building-Guides bei der Hand hat: Bitte :-)
Ich würde mich hier mal umschauen: https://steamcommunity.com/app/646570/g ... crollTop=0
Brahlam hat geschrieben:
21. Feb 2019, 08:11
Tolles Spiel aber bin zu Blöd dafür, bisher nur 1x über den 2. Boss hinaus gekommen. Gefühlt zu viel RNG.
Ist das RNG zu hoch, hat man meist zu viele Karten im Deck.
Außerdem sollte man beachten, dass Verteidigung fast immer wichtiger ist als Angriff. Das gilt nicht unbedingt, wenn die Gegner im Verlauf des Kampfes stärker werden, dann muss man das miteinbeziehen.

Ohne Ascension oder mit Ascension 1 komme ich mit den klassischen Helden nahezu immer zum Endboss des 3. Aktes.
Wobei beim Gremlin Nob auch manchmal was schief laufen kann. :lol:
Wer sehr schwer ist, ist der Spire, aber das ist nur Zusatz.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 706
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Brahlam » 22. Feb 2019, 09:43

Jon Zen hat geschrieben:
21. Feb 2019, 14:20
Ohne Ascension oder mit Ascension 1 komme ich mit den klassischen Helden nahezu immer zum Endboss des 3. Aktes.
Wobei beim Gremlin Nob auch manchmal was schief laufen kann. :lol:
Wer sehr schwer ist, ist der Spire, aber das ist nur Zusatz.
Bisher 2x beim 3. Endboss gewesen keine Chance gehabt. Gestern auch wegen des Podcasts nochmal probiert auch ohne Probleme dorthin gekommen. Gefühlt war es einfach als ich das letzte Mal gespielt hab (im November oder so).
Das mit den Karten weglassen ist logisch. Man baut ja auch in keinem TGC ein 90 Karten Deck auf (das weiß ich schon seit der Schulzeit!11 :-) ).
Hatte mich gestern auch gefreut den dann geschafft zu haben, aber der hat sich dann einfach wieder voll geheilt und mir ne 43er Keule reingedrückt... damit hätte ich mit nichts in meinem Deck eine Chance gehabt...

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 676
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Feamorn » 22. Feb 2019, 09:51

Brahlam hat geschrieben:
22. Feb 2019, 09:43
Jon Zen hat geschrieben:
21. Feb 2019, 14:20
Ohne Ascension oder mit Ascension 1 komme ich mit den klassischen Helden nahezu immer zum Endboss des 3. Aktes.
Wobei beim Gremlin Nob auch manchmal was schief laufen kann. :lol:
Wer sehr schwer ist, ist der Spire, aber das ist nur Zusatz.
Bisher 2x beim 3. Endboss gewesen keine Chance gehabt. Gestern auch wegen des Podcasts nochmal probiert auch ohne Probleme dorthin gekommen. Gefühlt war es einfach als ich das letzte Mal gespielt hab (im November oder so).
Das mit den Karten weglassen ist logisch. Man baut ja auch in keinem TGC ein 90 Karten Deck auf (das weiß ich schon seit der Schulzeit!11 :-) ).
Hatte mich gestern auch gefreut den dann geschafft zu haben, aber der hat sich dann einfach wieder voll geheilt und mir ne 43er Keule reingedrückt... damit hätte ich mit nichts in meinem Deck eine Chance gehabt...

Mit welchem Charakter? In welche Richtung ging dein Deck? Also vom "Stil" her?

Beim Awakened sollte man insbesondere Aufpassen, in der ersten Phase möglichst keine (oder kaum eine) Power zu spielen, da ihm das in Phase Eins pro gespielter Kraft (permanente) Stärke gibt. Desweiteren zusehen, dass seine beiden Kollegen möglichst schnell aus dem Verkehr gezogen werden, weil die einfach dermaßen Krass an Kraft gewinnen mit jeder fortlaufenden Runde. Da der Awakened selbst ohnehin ständig heilt greift man den am besten erst an, wenn die anderen beiden weg sind.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 706
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Brahlam » 22. Feb 2019, 11:04

Feamorn hat geschrieben:
22. Feb 2019, 09:51
Mit welchem Charakter? In welche Richtung ging dein Deck? Also vom "Stil" her?

Beim Awakened sollte man insbesondere Aufpassen, in der ersten Phase möglichst keine (oder kaum eine) Power zu spielen, da ihm das in Phase Eins pro gespielter Kraft (permanente) Stärke gibt. Desweiteren zusehen, dass seine beiden Kollegen möglichst schnell aus dem Verkehr gezogen werden, weil die einfach dermaßen Krass an Kraft gewinnen mit jeder fortlaufenden Runde. Da der Awakened selbst ohnehin ständig heilt greift man den am besten erst an, wenn die anderen beiden weg sind.
Mit jeder Menge Gift. Ich wusste auch nicht das der sich dann voll heilt daher alles rausgeballert. Hab dann halt dafür die Hosen runterlassen müssen.
Muss gestehen auch die Zeit übersehen zu haben, war sehr müde daher das mit der Power auch nicht gemerkt, nur das da irgendwas buntes aufpoppt wenn man einen Skill verwendet... war mir aber auch Wayne da ich ihn ja "in der Tasche hatte"... am Ende halt selbst Schuld, wobei ich einfach zu wenig HP hatte um den 2x hintereinander zu besiegen. Auch nervig das mit Corpse Explosion das Gift nicht überspringt, nur weil er "verschwindet" anstatt "stirbt", aber das würde es wohl zu einfach machen.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 688
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von Jon Zen » 22. Feb 2019, 19:56

Man sieht übrigens auch zum Beginn des 3. Kapitels anhand des Symbols gegen welchen Endboss man antreten muss.
Das sollte man ggf. in die Kartenentscheidungen miteinfließen lassen. Ein Shiv Deck gegen den Time Eater ist ist schwierig zu spielen, ein Power Deck gegen den Awaken One (wie ihr oben schon geschrieben hat) hat in der ersten Phase große Probleme.
Daher spiele ich am liebsten gegen Donu und Deca, weil sie mich nicht in meinen eigenen Karten einschränken.
Dazu gab es auch schon eine große Diskussion bei Hearthstone, weil Blizzard mit dieser Begründung keine "Deck-Zerstörer-Karten" einführte, was ich prinzipiell begrüße.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 894
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Feedback zu Slay the Spire?!

Beitrag von philoponus » 24. Feb 2019, 09:52

Nach gut 40 Stunden gestern zum ersten Mal mit Ironclad gewonnen. Habe bisher (fast) nur Ironclad gespielt. Üblicherweise habe ich nicht so viel Geduld für sowas...

Antworten