[Sammelthread] NextGen Gerüchte

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Asgon
Beiträge: 35
Registriert: 13. Mai 2020, 16:55

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Asgon »

imanzuel hat geschrieben:
10. Sep 2020, 15:14
Asgon hat geschrieben:
10. Sep 2020, 15:03
Die Frage wird am Ende daraus hinauflaufen: Verschwenden wir noch Mann und Maus auf einen vollwertigen Series X Grafikmodus mit mehr NPCs, Weitsicht usw und sofort oder blasen wir die S-Variante einfach nur auf 4k hoch.
Gerade das sollte relativ wenig Probleme machen. Das ist halt dann ähnlich wie bei einem PC, dass man das alles manuell anpassen kann. Das sollte nicht so viel arbeit machen.

4 Grafikmodi, eine für die S, eine für die X, für die One X und One stelle ich mir nicht allzu schwer vor. Die Systeme sind schließlich gleich. Vergleicht das mal mit einem PC, wo man tausende unterschiedliche Kombinationen hat, die müssen auch alle laufen.
Am Ende des Tages ist es ein knallhartes Business. Eine Series X Version wird sicherlich direkt von Anfang an bei den First Parties entwickelt die wird einfach runterskaliert, geb ich dir recht. Aber wenn am Ende ein Activision/EA/Ubisoft da sitzen und durchkalkulieren, dass die direkte Series X 4K Asset Entwicklung mehr kostet (Material, Entwickler) als einfach nur die Auflösung hochzudrehen, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob die aus purer Nächstenliebe zu MS da mehr Geld in den Topf werfen, wenn sie eine gleichzeitige "Billiglösung" für eine Hand voll Dollar Ausgaben weniger haben. Aber schauen wir einfach mal :D

imanzuel
Beiträge: 1431
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von imanzuel »

Soulaire hat geschrieben:
10. Sep 2020, 15:22
Ja und deswegen setzen Konsole-Spiele meistens die Mess-Latte beim Thema Grafik weil es ein optimiertes System gibt. The last Of Us, God of War etc. Selbst ein Red Dead Redemption 2 sieht auf dem PC nicht wirklich besser aus, viel eher hat es da technische Probleme.
Naja, wenn man bei RDR2 auf die Details achtet sieht die PC-Version doch deutlich besser aus. Und dazu noch die höhere Framerate.
Asgon hat geschrieben:
10. Sep 2020, 15:23
Am Ende des Tages ist es ein knallhartes Business. Eine Series X Version wird sicherlich direkt von Anfang an bei den First Parties entwickelt die wird einfach runterskaliert, geb ich dir recht. Aber wenn am Ende ein Activision/EA/Ubisoft da sitzen und durchkalkulieren, dass die direkte Series X 4K Asset Entwicklung mehr kostet (Material, Entwickler) als einfach nur die Auflösung hochzudrehen, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob die aus purer Nächstenliebe zu MS da mehr Geld in den Topf werfen, wenn sie eine gleichzeitige "Billiglösung" für eine Hand voll Dollar Ausgaben weniger haben.
Ich kann mir nicht vorstellen dass die bei der Entwicklung direkt beim niedrigsten anfangen, und das entwickeln.

Die werden eine PS5/Series X Version entwickelt (plus die PC-Version, die mal außen vor bleibt). Und daran werden dann die andere Systeme runtergeregelt. Das macht doch z.B. CDPR mit Cyberpunk genau so, sonst hätte das Gameplay 2018 nicht so ausgesehen wie es aussieht ;)

Im Moment würde ich davon ausgehen was reine Optik angeht PS5 und X identisch sind. Da macht es keinen Sinn direkt für die X eine abgespeckte Version zu entwickeln.
Notiz für mich
2020: 1. HL:A (10) 2. Ori 2 (9)3. GR (9) 4. WL3 (9) 5. Doom Eternal (8) 6. RE3R (8) 7. Hades (8) 8. Nioh 2 (8) 9. P5R (7) 10. SOR 4 (7) 11. TLoU 2 (7) 12. DBZ: Kakarot (6) 13. GoT (6) 14. FF VII Remake (5)

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3277
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Vinter »

Ich sehe da wie schon erwähnt auch zwei Szenarien: a) Die Series S bleibt irgendwann zurück und kriegt nicht mehr alle Spiele. b) Microsoft erzwingt Series S Support und bremst damit die Series X aus.

Beides keine tollen Aussichten für Xbox Fans, einen Teil der Käufergruppe verprellen sie damit auf jeden Fall.

Aber wie ebenfalls schon gesagt: Ich glaube, Microsoft setzt darauf, dass sie die Series S nur für zwei bis drei Jahre mitnehmen müssen. Dann laufen die All Access Verträge aus und MS kann den Altkunden eine Vertragsverlängerung inklusive Upgrade auf Series X zu den selben Konditionen anbieten, die Kunden so zwei weitere Jahre im Ökosystem halten und die Series S langsam abschneiden. Und über diesen Zeitraum sehe ich durchaus, wie S und X parallel bedient werden können. Die Spiele müssen die Leistung der neuen Generation schließlich auch erst abrufen, das dauert wie gewohnt seine Zeit.

Und wie Axel schon gesagt hat: Für die komplett wechselunwilligen Kunden gibt es dann ja immer noch Streaming, mit dem man den Series S Besitzern immer noch monatlich im Vertrag halten kann. Und natürlich wird auch nicht jedes Spiel die S überfordern.

Ergo: Microsoft kann das hinkriegen. Am Ende hängt aber alles davon ab, ob das Wagnis von Microsoft, Konsolen wie einen Handyvertrag anzubieten beim Kunden zieht oder nicht. Ich sehe da durchaus Chancen: Anders als 2013 sind es die Leute heute viel mehr gewohnt, monatliche Abogebühren für Services zu zahlen, das Modell des Laufzeitvertrages inklusive Gerät ist auch gut etabliert, die Leute sind es gewohnt, alle zwei Jahre ihr altes Gerät gegen ein neues zu tauschen - das kann schon klappen. Aber natürlich ist das bisherige Modell 40 Jahre alt, die Beharrungskräfte der Kunden, die das alte Prinzip gewohnt sind, könnten da durchaus hoch sein.

Aus Kundensicht ist es so spannend wie nie zuvor: Während 2013 alle bißchen gelangweilt waren, weil PS5 und Xbox nichts neues machten und die WiiU auch gescheitert ist, haben wir heute drei Hersteller mit drei unterschiedlichen Visionen und ich finde jede davon auf ihre eigene Art attraktiv.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1850
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Leonard Zelig »

Taro hat geschrieben:
10. Sep 2020, 15:01
Antwort auf den zweiten Tweet:

https://twitter.com/N4qeeb/status/1303394345287024641
Aber setzt das nicht voraus, dass Spiele die gesamte Generation über in 4K auf der Series X laufen werden? Bei einem Assassin's Creed Valhalla ist das kein Problem, aber ob die AAA-Spiele Ende 2023 immer noch nativ in 4K laufen werden auf der Series X und PS5? Vielleicht laufen die auch nur in 1600p und werden dann mit Checkeboarding/AI auf 4K hochskaliert. Was passiert dann mit der Series S? Wird dann die dynamische Auflösung bis auf 720p runtergehen und das Bild auf 4K hochskaliert?
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

imanzuel
Beiträge: 1431
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von imanzuel »

Leonard Zelig hat geschrieben:
10. Sep 2020, 16:14
Aber setzt das nicht voraus, dass Spiele die gesamte Generation über in 4K auf der Series X laufen werden? Bei einem Assassin's Creed Valhalla ist das kein Problem, aber ob die AAA-Spiele Ende 2023 immer noch nativ in 4K laufen werden auf der Series X und PS5? Vielleicht laufen die auch nur in 1600p und werden dann mit Checkeboarding/AI auf 4K hochskaliert. Was passiert dann mit der Series S?
Ich bin mir nahezu 100 Prozent sicher, dass die gesamte Generation mindestens auf 4k laufen wird. Warum sollte man auch wieder nach unten gehen? Gabs das überhaupt schon mal? In erster Linie verkaufen Bilder (bzw. Bilder von Videos) die Spiele. Wie sehen die Spiele am besten aus? Mit der höchsten Auflösung, alles knackig scharf. Die werden vermutlich in 5 Jahre oder so eher die 8k anpeilen, bevor die wieder downgraden.

Und so wie sich die Grafik in den letzten Jahren entwickelt hat, bezweifle ich es stark das durch Details oder Sichtweiten ein Downgrade auf 1600p oder darunter stattfinden wird. Wenn ich Spiele wie TLoU 2 anschaue dürfte ziemlich am Limit sein, da gehts nur noch um Details. Das Spiel läuft glaube ich auf 1440p hochskaliert. Mit der deutlich stärkeren PS5 dürften native 4k/30 FPS locker drin sein. Von 60 auf 30 FPS, klar das wird kommen, aber die Auflösung dürfte relativ fix sein, mit der Tendenz nach oben.
Notiz für mich
2020: 1. HL:A (10) 2. Ori 2 (9)3. GR (9) 4. WL3 (9) 5. Doom Eternal (8) 6. RE3R (8) 7. Hades (8) 8. Nioh 2 (8) 9. P5R (7) 10. SOR 4 (7) 11. TLoU 2 (7) 12. DBZ: Kakarot (6) 13. GoT (6) 14. FF VII Remake (5)

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3277
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Vinter »

imanzuel hat geschrieben:
10. Sep 2020, 16:46
Ich bin mir nahezu 100 Prozent sicher, dass die gesamte Generation mindestens auf 4k laufen wird. Warum sollte man auch wieder nach unten gehen? Gabs das überhaupt schon mal? In erster Linie verkaufen Bilder (bzw. Bilder von Videos) die Spiele. Wie sehen die Spiele am besten aus? Mit der höchsten Auflösung, alles knackig scharf. Die werden vermutlich in 5 Jahre oder so eher die 8k anpeilen, bevor die wieder downgraden.
Kann ich nicht zustimmen. Eigentlich passiert ja ständig genau das Gegenteil: Auflösung wird ständig zugunsten von Effekten runtergedreht - eben weil Auflösung keine Spiele verkauft, aber geile Optik in den Trailern. In dem Moment wo du die Auflösung reduzierst, wirst du immer Leistungsreserven freischaufeln, die du für anderen Kram nutzen kannst. Das kann gar nicht anders sein. Und das bisherige Verhalten der Publisher zeigt ja, worauf wert gelegt wird. Mag sein, dass Crossgen-Titel 4K und 60FPS liefern, aber über die Jahre werden diese Werte zwangsläufig wieder auf 30FPS und weniger als 4K sinken, einfach, weil es augenscheinlich der beste Komrpomiss ist und dies auch in der Zukunft so sein wird. Höhere Hardwareleistung verschiebt nur den Rahmen, nicht aber die grundsätzliche Abwägungsentscheidung.

Im Gegenteil: Gerade bei höheren Auflösungen ist dank Dimishing Returns ja eh fraglich, wieviel Sinn das alles noch macht und ob man da nicht mit hochskaliertem 1440p am Ende ein viel besseres Ergebnis erhält, als mit nativem 4K, weil es mit gewissem Abstand vom Fernseher eh keiner mehr sehen kann.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1850
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Leonard Zelig »

Also mir gefällt die Series S optisch deutlich besser als die Series X. :(

https://www.gamespot.com/articles/we-ha ... 0-6482002/
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 429
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Taro »

Leonard Zelig hat geschrieben:
10. Sep 2020, 16:14
Taro hat geschrieben:
10. Sep 2020, 15:01
Antwort auf den zweiten Tweet:

https://twitter.com/N4qeeb/status/1303394345287024641
Aber setzt das nicht voraus, dass Spiele die gesamte Generation über in 4K auf der Series X laufen werden? Bei einem Assassin's Creed Valhalla ist das kein Problem, aber ob die AAA-Spiele Ende 2023 immer noch nativ in 4K laufen werden auf der Series X und PS5? Vielleicht laufen die auch nur in 1600p und werden dann mit Checkeboarding/AI auf 4K hochskaliert. Was passiert dann mit der Series S? Wird dann die dynamische Auflösung bis auf 720p runtergehen und das Bild auf 4K hochskaliert?
Ja, ich gehe davon aus, dass sie wenn nötig bei der Series S dann mit der Auflösung runtergehen, bei der Skalierbarkeit der heutigen Engines sollte das auch eigentlich kein großes Problem sein.

imanzuel
Beiträge: 1431
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von imanzuel »

Vinter hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:07
Kann ich nicht zustimmen. Eigentlich passiert ja ständig genau das Gegenteil: Auflösung wird ständig zugunsten von Effekten runtergedreht - eben weil Auflösung keine Spiele verkauft, aber geile Optik in den Trailern.
Naja, wo z.B.? Die PS4 Pro ist für natives 4k zu schwach, darüber brauchen wir nicht sprechen. Die One X liefert soweit ich weiß (ich hab keine) fast überall native 4k, z.B. bei RDR2 (ausgehend von der Wikipedia-Liste). Da ist relativ vieles natives dabei.

Die Current Gen Upgrade Konsolen wurden als 4k angepriesen. Die neuen werden als 4k mit optionalen 8k angekündigt. Wie genau stellen die sich das vor, wenn man wieder Spiele unterhalb von 4k herausbringt? Ich glaube die normale Käuferschaft wird da nicht begeistert sein (die werden das sicherlich vertuschen, mit Upscaling auf 4k oder so). Selbst Nintendo möchte mit 4k anfangen. Die Zukunft ist 4k. Nicht Full HD.

Die neuen Konsolen sind sehr viel leistungsstärker als die alten / Upgrade Versionen. Es würde mich ehrlichgesagt schockieren, wenn die mitten in dessen Zyklus die 4k auf 1440p oder ähnlich reduzieren. Das macht für mich keinen Sinn. Und wenn Naughty Dog The Last of Us 2 schon auf der Pro mit 1440p stabil zum laufen kriegt, dann erwarte ich das deren nächstes Spiel nativ 4k schafft und nochmal grafisch zulegt. Ich sehe da ehrlich gesagt das Problem nicht.

Ich sehe es aber ehrlich gesagt auch nicht das die Spieleoptik großartig zulegt. TLoU2 war schon ziemlich am Limit. Wenn ich mir die Cross-Gen Spiele anschaue, dann sehe ich da an erster Stelle Raytracing und ansonsten Current-Gen Grafik. Ich wüsste nicht wo genau die da noch extrem zulegen sollen, ohne das die Entwicklungskosten explodieren oder die erst irgendeine innovative Technik erfinden müssen.
Notiz für mich
2020: 1. HL:A (10) 2. Ori 2 (9)3. GR (9) 4. WL3 (9) 5. Doom Eternal (8) 6. RE3R (8) 7. Hades (8) 8. Nioh 2 (8) 9. P5R (7) 10. SOR 4 (7) 11. TLoU 2 (7) 12. DBZ: Kakarot (6) 13. GoT (6) 14. FF VII Remake (5)

lnhh
Beiträge: 1756
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von lnhh »

imanzuel hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:34
Ich sehe es aber ehrlich gesagt auch nicht das die Spieleoptik großartig zulegt. TLoU2 war schon ziemlich am Limit. Wenn ich mir die Cross-Gen Spiele anschaue, dann sehe ich da an erster Stelle Raytracing und ansonsten Current-Gen Grafik. Ich wüsste nicht wo genau die da noch extrem zulegen sollen, ohne das die Entwicklungskosten explodieren oder die erst irgendeine innovative Technik erfinden müssen.
Das erzaehlt man sich doch schon seit den Anfaengen der Videospiele, oder?
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3277
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Vinter »

imanzuel hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:34
Vinter hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:07
Kann ich nicht zustimmen. Eigentlich passiert ja ständig genau das Gegenteil: Auflösung wird ständig zugunsten von Effekten runtergedreht - eben weil Auflösung keine Spiele verkauft, aber geile Optik in den Trailern.
Naja, wo z.B.? Die PS4 Pro ist für natives 4k zu schwach, darüber brauchen wir nicht sprechen.
Das ist genau der der Irrtum, den viele begehen. Die PS4 Pro ist nicht zu schwach für 4K/60FPS. Die PS4 ist nicht zu schwach für 1080p/60FPS. Die Konsolen können das.

Aber sie können das nicht in der optischen Brillanz, die von ihnen gefordert wird*. Und genau da findet diese Abwägungsentscheidung statt: Will ich für mein Spiel 4K/60FPS ODER reduziere ich Auflösung und Framerate zugunsten der optischen Brillanz?

Und diese Frage wurde wieder und wieder beantwortet: Es wird in 95% der Fälle auf optische Brillanz gesetzt, weil es offenbar vorteilhaft ist für den Entwickler. Die einzige High-End Ausnahme, die mir aus dem Kopf einfällt, ist Doom.

Und diese Abwägung wird sich nicht grundlegend ändern, egal, ob die nächste Generation doppelt so schnell ist oder zehnmal so schnell. Irgendwo existiert immer ein Punkt, an dem, wenn man die optische Brillanz noch weiter hochdrehen will, man dafür an anderer Stelle Leistung freimachen muss - und in der Regel passiert das zuerst bei Auflösung und Framerate. Dieser Punkt existierte bei der LastGen, er existiert bei der CurrentGen und er wird auch bei jeder NextGen existieren, denn die Konsolen geben den Rahmen vor. Deren Leistungsreserven sind endlich und der Entwickler muss entscheiden, wie er diese Reserven aufteilt. Und da werden sich weiterhin die meisten gegen Auflösung entscheiden.

Ein Ende dieses Kompromiss sehe ich erst, wenn wir definitiv an der Grenze der menschlichen Wahrnehmung gelangt sind (Wo auch immer die liegen mag, meintwegen bei 8K auf 75") und darüber hinaus die Hardware so potent ist, dass das erreichen dieses 8K Endziels so wenig Leistung erfordert, dass es in der Praxis egal ist, weil Auflösung keine relevanten Anteile der Leistung mehr einnimmt.

*optische Brillanz meint hier: Jeder Aspekt der Spielegrafik, der nicht Auflösung und Framerate ist. Also etwa Vegetation, Licht und Schatten, Polygonanzahl, Texturauflösung, Anti-Aliasing, Shader, Bump-Mapping und und und. Also alles, was den "Look" des Spiels bestimmt.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 734
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von VikingBK1981 »

Asgon hat geschrieben:
10. Sep 2020, 15:23
imanzuel hat geschrieben:
10. Sep 2020, 15:14
Asgon hat geschrieben:
10. Sep 2020, 15:03
Die Frage wird am Ende daraus hinauflaufen: Verschwenden wir noch Mann und Maus auf einen vollwertigen Series X Grafikmodus mit mehr NPCs, Weitsicht usw und sofort oder blasen wir die S-Variante einfach nur auf 4k hoch.
Gerade das sollte relativ wenig Probleme machen. Das ist halt dann ähnlich wie bei einem PC, dass man das alles manuell anpassen kann. Das sollte nicht so viel arbeit machen.

4 Grafikmodi, eine für die S, eine für die X, für die One X und One stelle ich mir nicht allzu schwer vor. Die Systeme sind schließlich gleich. Vergleicht das mal mit einem PC, wo man tausende unterschiedliche Kombinationen hat, die müssen auch alle laufen.
Am Ende des Tages ist es ein knallhartes Business. Eine Series X Version wird sicherlich direkt von Anfang an bei den First Parties entwickelt die wird einfach runterskaliert, geb ich dir recht. Aber wenn am Ende ein Activision/EA/Ubisoft da sitzen und durchkalkulieren, dass die direkte Series X 4K Asset Entwicklung mehr kostet (Material, Entwickler) als einfach nur die Auflösung hochzudrehen, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob die aus purer Nächstenliebe zu MS da mehr Geld in den Topf werfen, wenn sie eine gleichzeitige "Billiglösung" für eine Hand voll Dollar Ausgaben weniger haben. Aber schauen wir einfach mal :D

Gerade den PC würde ich hier nicht anführen. Denn der PC zeigt wie man es nicht machen sollte. Hier verpufft viel zu viel Leistung für etwas mehr Auflösung und FpS.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

imanzuel
Beiträge: 1431
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von imanzuel »

lnhh hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:50
Das erzaehlt man sich doch schon seit den Anfaengen der Videospiele, oder?
Ja schon, aber spätestens wenn Fotorealismus erreicht ist ist Ende.

Wenn ich mir die Spiele anfangs der aktuellen Generation anschaue (Killzone Shadowfall oder Order 18irgendwas), dann sind das heute immer noch optisch grandiose Spiele. Dann schaue ich mir den Trailer zum neuen CoD an, auf PS5, dann bin ich nicht überzeugt das ich ein Spiel auf der PS5 sehe. Das selbe könnte man von allen Next-Gen Titel sagen, auch Horizon 2 (meiner Meinung nach). Selbst ein Cyberpunk 2077 sah im E3-Trailer wenig Next-Gen aus. Klar, hier Effekte, da Details. Geht man aber auf das gesamte Bild ein, dann hat man auch da schon matschige Texturen und andere Sachen gesehen.

Mein Eindruck vor dem Next-Gen Reveal war eigentlich, native 4k und 60 FPS müssen kommen. Wird wohl nicht kommen, weil die eher 4k und Raytracing haben möchten. Das ist okay. Wenn ich aber an den Reveals zurückdenke, ich kenne niemanden die sich da dachten "Boah, Next Gen, so großartig, so toll, dieser Grafiksprung, etc." Selbst Entwickler von Next-Gen Spielen haben schon mitgeteilt, dass die Grafik eher minimal verbessert wird und der technische Fortschritt von Next-Gen woanders liegt (Ladezeiten, komplexe AI und Co.)
Vinter hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:57
Das ist genau der der Irrtum, den viele begehen. Die PS4 Pro ist nicht zu schwach für 4K/60FPS. Die PS4 ist nicht zu schwach für 1080p/60FPS. Die Konsolen können das.
Natürlich ist die Konsole stark genug für native 4k. Ich bin mir sicher die würde Tetris in 4k hinkriegen :ugly: Ich weiß schon was du meinst, aber genau dieser Kompromiss aus Grafikqualität und hoher Auflösung, das konnte die PS4 halt nicht. Zu keinen Zeitpunkt. Gibt es irgendein Sony-exklusives AAA-Spiel das native 4k ist? Ich denke nicht. Das Problem ist halt: Das Grafikniveau muss auf Standard-PS4-Niveau sein, aber halt in höherer Auflösung. Und da war halt 1440p oder 1600p das Maximum. Und mir ist bewusst das teilweise die Grafik dann auch noch auf anderen Ebenen minimal verstärkt wurde, halt da nur wirklich minimal. Der große Unterschied zwischen PS4 und Pro ist halt die Auflösung und konstante 30 FPS, der Rest ist eher minmal. Klar, hier höhere Distance, da schärfere Schatten. Aber selbst das kann man auf Bilder absolut nicht verkaufen, das fällt da oder bei YouTube-Kompression selbst in Videos kaum auf. Ein HZD sieht auf der PS4 kaum schlechter aus als auf der Pro, wenn man das nicht gerade auf einem 4k Bildschirm testet.
Notiz für mich
2020: 1. HL:A (10) 2. Ori 2 (9)3. GR (9) 4. WL3 (9) 5. Doom Eternal (8) 6. RE3R (8) 7. Hades (8) 8. Nioh 2 (8) 9. P5R (7) 10. SOR 4 (7) 11. TLoU 2 (7) 12. DBZ: Kakarot (6) 13. GoT (6) 14. FF VII Remake (5)

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1850
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Leonard Zelig »

imanzuel hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:34
Vinter hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:07
Kann ich nicht zustimmen. Eigentlich passiert ja ständig genau das Gegenteil: Auflösung wird ständig zugunsten von Effekten runtergedreht - eben weil Auflösung keine Spiele verkauft, aber geile Optik in den Trailern.
Naja, wo z.B.? Die PS4 Pro ist für natives 4k zu schwach, darüber brauchen wir nicht sprechen. Die One X liefert soweit ich weiß (ich hab keine) fast überall native 4k, z.B. bei RDR2 (ausgehend von der Wikipedia-Liste). Da ist relativ vieles natives dabei.
Auch auf der Xbox One X beträgt die Auflösung oft nur 1600p und ist in vielen Fällen dynamisch. RDR 2 ist da bei den AAA-Titeln von Drittherstellern eher die positive Ausnahme. Aber die Auflösung ist meist höher als auf der PS4 Pro. Wobei ich jetzt nur für die Titel sprechen kann, die bei Digital Foundry besprochen wurden.
imanzuel hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:34
Wenn ich mir die Cross-Gen Spiele anschaue, dann sehe ich da an erster Stelle Raytracing und ansonsten Current-Gen Grafik.
Aber Raytracing frisst ordentlich Leistung. Zusammen mit 4K schaffen das am PC nur die Highend-Karten und die aktuelle RTX-3000-Serie. Nicht ohne Grund sind für viele Next-Gen-Titel wie Spider-Man: Miles Morales schon verschiedene Grafikmodi angekündigt worden. 4K & 60 fps werden möglich sein, aber dann muss man bei der Grafik Abstriche machen. Die Unreal-Engine-5-Demo auf der PS5 sah unglaublich gut aus, lief aber auch nur in 1440p @ 30 fps. Mit Techniken wie DLSS 2.0 hat man stellenweise ein fast so gutes Bild wie mit nativen 4K, braucht es die da noch? Und die Prozessoren in modernen Fernsehern können 1080p auch mehr als ordentlich auf 4K skalieren. Den Unterschied zwischen DVD und Blu-ray sehe ich auf meinem 4K-Fernseher sofort, aber wenn ich in Spielen von 4K auf 1080p runtergehe, merke ich das nicht so stark.
Zuletzt geändert von Leonard Zelig am 10. Sep 2020, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

imanzuel
Beiträge: 1431
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von imanzuel »

Also sofern die Liste der verbesserten One X Spiele bei Wikipedia stimmt, dann ist Odyssey, Fallout 76, Far Cry 5, Gears 5 und viele mehr alle native 4k.

Das 4k und 60 FPS eher die Ausnahme bleiben ist mir bewusst. Die setzen lieber Raytracing ein und nehmen dafür 30 FPS (leider :( ). Und die UE5 Demo war grafisch wohl das Maximum, das die UE5 kann, auf der PS5. Da muss man realistisch sein, kein Spiel innnerhalb den nächsten 5 Jahre wird so aussehen^^

Soll eigentlich nicht CoD 4k + 120 FPS und Raytracing können? Ist Console-based Raytracing überhaupt das selbe auf dem PC?
Notiz für mich
2020: 1. HL:A (10) 2. Ori 2 (9)3. GR (9) 4. WL3 (9) 5. Doom Eternal (8) 6. RE3R (8) 7. Hades (8) 8. Nioh 2 (8) 9. P5R (7) 10. SOR 4 (7) 11. TLoU 2 (7) 12. DBZ: Kakarot (6) 13. GoT (6) 14. FF VII Remake (5)

Rince81
Beiträge: 2950
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Rince81 »

lnhh hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:50
imanzuel hat geschrieben:
10. Sep 2020, 17:34
Ich sehe es aber ehrlich gesagt auch nicht das die Spieleoptik großartig zulegt. TLoU2 war schon ziemlich am Limit. Wenn ich mir die Cross-Gen Spiele anschaue, dann sehe ich da an erster Stelle Raytracing und ansonsten Current-Gen Grafik. Ich wüsste nicht wo genau die da noch extrem zulegen sollen, ohne das die Entwicklungskosten explodieren oder die erst irgendeine innovative Technik erfinden müssen.
Das erzaehlt man sich doch schon seit den Anfaengen der Videospiele, oder?
Aber wir sind jetzt (endlich) soweit. Referenz dafür für mich ist auch The Last of Us 2. Was da aus der alten PS4 gekitzelt wird ist phänomenal - in jedem technischen Bereich. Was da Leute aus dem Fotomodus an Spielgrafik rausholen ist irre detailliert. Das ist aber bereits weit über den Punkt hinaus, was man ohne massiven Crunch und ohne einen Publisher in Hinterhand dem das Budget nicht wichtig ist, da der Titel eine Plattformreferenz werden soll, machen kann. Selbst ein A(A) Titel wie A Plague Tale sieht dank Photogrammetrie super aus. Könnte ein Assassins Creed Valhalla aussehen wie TLoU2? Vermutlich - die Entwicklungskosten und -dauer würde aber explodieren. Daher wird auch ein NextGen Assassins Creed abgesehen von vielleicht Raytracing nicht mehr so sehr zulegen.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 382
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Golmo »

Na ja TLOU2 sieht toll aus, keine Frage - aber das wird erkauft durch unzählige Tricks, gezielte Programmierung und eine komplett statische Spielwelt. Haut mich technisch also weniger aus den Socken als z.B. ein RDR2. Das war in meinen Augen wesentlich beeindruckender.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3277
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Vinter »

Auch die Dramaturgie des Levels lässt sich in einem linearen Spiel natürlich wesentlich besser steuern als in einer Open World. Dadurch wird die Wahrnehmung der Welt auch erheblich verbessert, das muss also nicht mal ausschließen tatsächliche technische Avantgarde sein, es kann sich schlicht künstlerisch perfekt inszeniert sein.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1043
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von schneeland »

Es gibt Gerüchte, dass Sony den Preis die PS5 gern höher angesetzt hätte, sich jetzt aber wohl auch auf 500$ festlegt (und 400$ für die Variante ohne Laufwerk). Quelle: WCCFTech
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Rince81
Beiträge: 2950
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: [Sammelthread] NextGen Gerüchte

Beitrag von Rince81 »

100 Euro/Dollar Differnz nur fürs Laufwerk würde ich heftig finden...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Gesperrt