Star Citizen - Diskussionsthread

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1805
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von bluttrinker13 » 12. Feb 2019, 11:49

Vielleicht geht bei denen... ja keiner mehr ans Telefon...
:?
:ugly:
:lol: :lol:

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4038
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Andre Peschke » 12. Feb 2019, 13:35

vicsbier hat geschrieben:
12. Feb 2019, 11:47
Man hört gar nichts mehr von SC. Was ist da los?
Vielleicht ist das der Effekt der veröffentlichten Roadmaps. Jetzt ist klar, dass man bis 2020 eigentlich erstmal wieder Winterschlaf machen kann (nachdem die jüngste Ansage ist, dass sie die Ressourcen jetzt auf SQ42 bündeln->Entsprechend auch der SC-Progress langsamer sein wird bis auf Features die sich beide Titel teilen).

Andre

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2477
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Desotho » 12. Feb 2019, 14:04

Ich weiß, kein Diskussionsbeitrag aber gesehen in der Demo zu "Born Punk".:
Bild
Zuletzt geändert von Desotho am 12. Feb 2019, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 671
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Wudan » 12. Feb 2019, 19:36

:D Optimisten!

AGmilky
Beiträge: 20
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky » 12. Feb 2019, 19:42

Andre Peschke hat geschrieben:
12. Feb 2019, 13:35
vicsbier hat geschrieben:
12. Feb 2019, 11:47
Man hört gar nichts mehr von SC. Was ist da los?
Vielleicht ist das der Effekt der veröffentlichten Roadmaps. Jetzt ist klar, dass man bis 2020 eigentlich erstmal wieder Winterschlaf machen kann (nachdem die jüngste Ansage ist, dass sie die Ressourcen jetzt auf SQ42 bündeln->Entsprechend auch der SC-Progress langsamer sein wird bis auf Features die sich beide Titel teilen).

Andre
Oder es liegt einfach daran, dass im Dezember mit Hurston (dem ersten Planeten, der ersten Stadt, immerhin) und dem Free Fly und der 200 mio Marke und dem Release der Finanzen einfach mehr los war auch von Seiten von SC selber.

Es gibt einfach gerade nicht besonders viel Spektakuläres zu berichten :D

Wenn am Ende des Quartals Arccorp fertig ist, kommen fix einige Artikel mit "Coruscant" in der Headline xD

Siel
Beiträge: 527
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Siel » 13. Feb 2019, 20:19

Hier ne schöne Übersetzung vom Erin Roberts Interview ^^

https://youtu.be/Mp-_KkBBfTA

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2477
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Desotho » 13. Feb 2019, 20:36

Sie entwickeln also quasi in extremster Geschwindigkeit, die Entwicklung geht in Riesenschritten voran und würden sie nicht andauernd alles neu machen zum Wohle der Backer wäre das Spiel quasi schon 1998 fertig gewesen :D
El Psy Kongroo

Siel
Beiträge: 527
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Siel » 13. Feb 2019, 21:29

Desotho hat geschrieben:
13. Feb 2019, 20:36
Sie entwickeln also quasi in extremster Geschwindigkeit, die Entwicklung geht in Riesenschritten voran und würden sie nicht andauernd alles neu machen zum Wohle der Backer wäre das Spiel quasi schon 1998 fertig gewesen :D
Naja, dass sie viel weggeworfen hatten war eigentlich bekannt ^^ ich mach derzeit Pause von SC :D
Ich lass mich einfach Überraschen ^^

Siel
Beiträge: 527
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Siel » 25. Feb 2019, 16:03

Es erstaunt mich immer wieder wie Kreativ und Geduldig einige Menschen sind!

Die Drake Kraken ist hier der Ehrengast bei Space Engineer ^^

Original CGI Trailer: https://youtu.be/to1kDbR4L4I

Space Engineer Nachbau: https://youtu.be/pK-Pa0fDfSk

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2477
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Desotho » 25. Feb 2019, 19:30

Das hat jetzt nichts direkt mit Star Citizen zu tun, aber die sprechen da die Star Citizen Spieler schon direkt an.
Wer hätte gedacht, dass es doch so viele Leute gibt die auf überteuerte Second Screen Features abfahren :D
https://www.indiegogo.com/projects/game ... your-games
El Psy Kongroo

syke
Beiträge: 54
Registriert: 26. Jan 2018, 00:19

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von syke » 1. Mai 2019, 20:56

This is not fraud—Roberts really is working on a game—but it is incompetence and mismanagement on a galactic scale.
Forbes spoke to 20 people who used to work for Cloud Imperium, many of whom depict Roberts as a micromanager and poor steward of resources. They describe the work environment as chaotic.
On a summer Saturday in 2007, a trespasser slipped by a security gate and entered Chris Roberts’ L.A. home. Inside, Madison Peterson, Roberts’ former common-law wife, with whom he had a long on-and-off relationship, was startled and feared her young daughter could be harmed or kidnapped. Peterson later identified the trespasser as Sandi Gardiner, who is now Roberts’ wife (for the second time) and a cofounder of Cloud Imperium. Roberts reported the incident to police, and a California judge issued a temporary restraining order that required Gardiner to stay 100 yards away from Peterson, who claimed in her temporary restraining order application that Gardiner had been stalking and threatening both her and her daughter for nearly three years.

“Ms. Gardiner has an unnatural and irrational fascination with my daughter and me,” Peterson wrote. “I constantly and continually look to make sure my daughter and I are not watched.”
In a court-filed declaration he signed at the time, Roberts said Gardiner had also visited Peterson’s San Diego home and once became violent and tried to strangle him. “I believed that if she had a gun she would have killed me,” Roberts said in the declaration. “I believe that Ms. Gardiner is not emotionally stable.” After three months, the restraining order was dissolved. Today, Roberts says he cannot recall signing the declaration and that what is ascribed to him in the court filings was prepared by Peterson and false. Despite the documentation, Gardiner flatly denies the incidents took place.

A few years later, Roberts cofounded Cloud Imperium with Gardiner and Freyermuth, his lawyer partner from Hollywood. He had remarried Gardiner in 2009. Their first marriage was annulled in 2005, court records show. An actress who is still trying to make it in Hollywood, the 43-year-old Australian-born Gardiner is also Cloud Imperium’s head of marketing and a driving force behind the company’s fundraising.
https://www.forbes.com/sites/mattperez/ ... -play/amp/

AGmilky
Beiträge: 20
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky » 1. Mai 2019, 21:56

Ich versteh nicht ganz was jz Roberts Familiengeschichte und wann er sich von wem getrennt hat und was für einen Charakter seine jetztige Frau und Marketingchefin hat für ne Rolle spielen soll.
Das ist Boulevard-Zeitungs-Niveau.

Davon abgesehen erzählt der Artikel nicht viel neues und ist mMn mehr auf Skandale als auf kritische Berichterstattung aus.

Die Finanzen habe wir hier ja schon zur Länge debattiert.

Auch dieser "Experte" der behauptet 7 Jahre Entwicklung wären völlig ungewöhnlich … was soll ich noch dazu sagen.

Aber ja Roberts mischt sich sicher viel ein, das glaub ich sofort. Ist leider ne Krankheit die viele Leute haben die eine Vision verwirklichen wollen. Das ist tatsächlich meist eher schädlich.

Ansonsten ist meine Devise:
Abwarten und Tee trinken, und nicht zu viel Geld ausgeben für das Spiel :)

biaaas
Beiträge: 201
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von biaaas » 2. Mai 2019, 09:15

Muss AGmilky da zustimmen.
Habe jetzt mal 3.5 zum Anlass genommen um mich mal wider ein bisschen im Stanton System um zusehen. Damit ich ein wenig rumkomme habe ich mal den Interplanetaren Paketboten gespielt. Trotz der teilweise langen Wartezeiten (15min Quantumdrive für die lukrativeren Aufträge sind keine Seltenheit oder 3min in Arccorp auf den Zug warten :ugly: ) hat mir das ganze Spaß gemacht. Es gab immer mal wieder kleine Bugs (einmal haben z.B. alle Items in allen Shops gefehlt), aber ich konnte mehre Stunden flüssig ohne Crash spielen.
Die Welt an sich ist beeindruckend allein der Anflug und die Landung auf Arccorp (eine planetenumfassende Stadt) sind einzigartig. Sie wirkt aber leer, es gibt da noch zu wenig NPCs oder Spieler. Man merkt den Work-In-progress Status.

Es gibt wieder eine Free Fly event, wer sich also mal selber ein Bild machen möchte:
https://robertsspaceindustries.com/prom ... 5-Free-Fly

Siel
Beiträge: 527
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Siel » 6. Mai 2019, 22:12

In letzter Zeit hab ich das Gefühl GameStar hat seinen Qualitativen Anspruch gehoben!
Zumindest wird nicht mehr auf jeden Zug sofort aufgesprungen für Klicks (rein Subjektiv).

Hier besprechen sie den Forbes Artikel, aus meiner SC Backer Warte, recht gut!
Kritik ist nie Verkehrt solang sie berechtigt ist! Aber dennoch kann ich den Forbes Artikel nicht ernst nehmen!

https://youtu.be/jpG1I5uaTEo

Benutzeravatar
limericks
Beiträge: 210
Registriert: 17. Mai 2017, 13:18

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von limericks » 7. Mai 2019, 08:29

Vor allem: "incompetence and mismanagement on a galactic scale" trifft auf viele Spieleentwicklungen zu. In jüngster Erinnerung hab ich dazu den Kotaku Artikel zu Anthem, das beim Entwicklungschaos deutliche Parallelen zu Star Citizen aufweist. Jahrelang wurde ohne Vision herumentwickelt und verworfen. Das fertige Spiel wurde erst im letzten Jahr zusammengeschustert. Und die hatten nen Publisher, der Druck macht.
Das soll natürlich nicht den sorglosen Umgang mit Ressourcen von CIG entschuldigen, aber es setzt die Berichte zumindest in Relation, das sowas in der Spieleentwicklung nicht so außergewöhnlich ist wie man glaubt.

Rince81
Beiträge: 1657
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 » 7. Mai 2019, 09:56

Naja, Anthem Ist nun nicht gerade ein Beispiel um zu zeigen, dass da trotzdem was richtig gutes bei raus kommen kann...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
limericks
Beiträge: 210
Registriert: 17. Mai 2017, 13:18

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von limericks » 7. Mai 2019, 10:18

Rince81 hat geschrieben:
7. Mai 2019, 09:56
Naja, Anthem Ist nun nicht gerade ein Beispiel um zu zeigen, dass da trotzdem was richtig gutes bei raus kommen kann...
Ich würd auch nicht behaupten dass Star Citizen so ein universell tolles und von allen geliebtes Spiel werden wird :lol:
Bei Anthem ist schlussendlich trotz allem ja doch was rausgekommen, das sich gut spielt und auch gut verkauft und offenbar seine Zielgruppe hat. Also Missmanagement muss nicht zwangsläufig in einer nie erscheinenenden Vollkatastrophe enden, das war eigentlich der Punkt.

Edit: noch ein besonders schöner Absatz aus der Berichterstattung:
Gegenüber "Forbes" hat sich auch ein 39-Jähriger gemeldet, der bereits 4.500 Dollar in Raumschiffe gesteckt hat. Er klagte daraufhin erfolglos die Spieleschmiede auf Rückerstattung. "Die haben einen exklusiven Club geschaffen, in den man reinwill", schildert der Mann, der nach der Klage weiterhin Raumschiffe kaufte.
Quelle: https://derstandard.at/2000102669371/St ... d-wohl-nie

Da hält sich mein Mitleid arg in Grenzen.
Das Hardcore Klientel wird weiterhin fleißig finanzielle Unterstützung liefern, die kritischen Berichte und fortwährenden Verschiebungen scheinen fast egal zu sein.
Der entlarvende Bericht wirkte sich alles andere als negativ auf die Popularität des Games aus. Fans spendeten weiter massiv Geld an die Spieleschmiede.
Persönlich liegt mir das fern, ich kann die Art der Finanzierung zum aktuellen Zeitpunkt aber immer noch nicht besonders verwerflich finden. Sollen sie halt ihr Geld reinbuttern, wenn sie meinen. Mittlerweile sollte jeder erwachsene und informierte Mensch wissen, auf was er sich da einlässt, und wenn ein kleiner Teil die Weiterentwicklung für alle finanziert profitiert der normale Spieler davon nur.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 727
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von HerrReineke » 9. Mai 2019, 21:19

Auch bei heise gibt es aktuell einen längeren Bericht über Star Citizen und die Kritik am Projekt, inkl. Verweise auf andere Berichte (insb. den aktuellen von Forbes) und den Umgang von CIG mit diesen. Die Einschätzung des Autors fällt am Ende auch eher mäßig hoffnungsvoll aus:
Ein vor Sarkasmus triefende Aussage, die im Zusammenhang mit Star Citizen in Netz-Diskussionen immer wieder aufkommt, lautet, dass es wohl echte Sternen-Bürger geben wird, bevor Star Citizen jemals fertig sein wird. Mit jedem neuen Jahr, das ins Land zieht, scheint es wahrscheinlicher, dass dieser schlechte Witz zur Realität wird.
Quis leget haec?

AGmilky
Beiträge: 20
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky » 10. Mai 2019, 15:21

https://youtu.be/6zKAi8l9hIE

Finde ich gut. Zumindest teile ich seine Meinung.

Raptor 2101
Beiträge: 608
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Raptor 2101 » 10. Mai 2019, 16:19

HerrReineke hat geschrieben:
9. Mai 2019, 21:19
Auch bei heise gibt es aktuell einen längeren Bericht über Star Citizen und die Kritik am Projekt, inkl. Verweise auf andere Berichte (insb. den aktuellen von Forbes) und den Umgang von CIG mit diesen. Die Einschätzung des Autors fällt am Ende auch eher mäßig hoffnungsvoll aus:
Ein vor Sarkasmus triefende Aussage, die im Zusammenhang mit Star Citizen in Netz-Diskussionen immer wieder aufkommt, lautet, dass es wohl echte Sternen-Bürger geben wird, bevor Star Citizen jemals fertig sein wird. Mit jedem neuen Jahr, das ins Land zieht, scheint es wahrscheinlicher, dass dieser schlechte Witz zur Realität wird.
Der Artikel kommt von Fabian A. Scherschel. Die Person die relativ schnell Worte wie "Star Shitizen" seinen Lesern an den Kopf wirft. Von ihm brauchst du nun warlich keine neutrale Betrachtung der Situation erwartet. Für ihn ist das Projekt schon seit Jahren kaputt und seine Anhänger Idioten

Antworten