Star Citizen - Diskussionsthread

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Rince81
Beiträge: 2953
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 »

Vielleicht auch einfach auf den falschen Chris Roberts verlinkt...
https://www.imdb.com/name/nm2750616/

dann könnte man aber bei Spectrum einfach in Statement raushauen und müsste nicht fleißig löschen...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Rince81
Beiträge: 2953
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 »

llllllllll hat geschrieben:
6. Sep 2020, 14:21
Die Star Citizen community rätselt ja schon länger, warum man dieses Jahr von Chris Roberts so wenig gesehen hat. Bis auf ein Video das 2019 aufgezeichnet wurde und ein kurzes Video im März gab es nix, und das trotz geknackter 300 Millionen Marke, SQ42 Roadmap udn video shitstorm und eigentlich geplantem Beta Start von SQ42 in Q3 dieses Jahres (also in spätestens 3 Wochen).
[...]
Im Grunde kann der Typ natürlich machen was er will, aber wenn ich ein Mitarbeiter bei CIG wäre der sich gerade den Buckel krum macht um SQ42 fertig zu machen oder ein Backer der basierend auf der Vision und der Passion eines Chris Roberts einen Haufen Geld in das Projekt gesteckt hätte, dann käme ich mir schon ziemlich verarscht vor.
Ist Roberts wirklich seit März komplett abgetaucht? Kein Video, Posting, Statement oder Interview? Ich kann mir kein Szenario vorstellen in dem das "normales" Business für ihn oder CIG ist. Ist er überhaupt noch am Steuer oder haben längst die Investoren übernommen und er hat einen Maulkorb weil das ganze Gebilde ohne Roberts als Aushängeschild in sich zusammen sackt?
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Dr_Hasenbein
Beiträge: 236
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Rince81 hat geschrieben:
6. Sep 2020, 17:59
llllllllll hat geschrieben:
6. Sep 2020, 14:21
Die Star Citizen community rätselt ja schon länger, warum man dieses Jahr von Chris Roberts so wenig gesehen hat. Bis auf ein Video das 2019 aufgezeichnet wurde und ein kurzes Video im März gab es nix, und das trotz geknackter 300 Millionen Marke, SQ42 Roadmap udn video shitstorm und eigentlich geplantem Beta Start von SQ42 in Q3 dieses Jahres (also in spätestens 3 Wochen).
[...]
Im Grunde kann der Typ natürlich machen was er will, aber wenn ich ein Mitarbeiter bei CIG wäre der sich gerade den Buckel krum macht um SQ42 fertig zu machen oder ein Backer der basierend auf der Vision und der Passion eines Chris Roberts einen Haufen Geld in das Projekt gesteckt hätte, dann käme ich mir schon ziemlich verarscht vor.
Ist Roberts wirklich seit März komplett abgetaucht? Kein Video, Posting, Statement oder Interview? Ich kann mir kein Szenario vorstellen in dem das "normales" Business für ihn oder CIG ist. Ist er überhaupt noch am Steuer oder haben längst die Investoren übernommen und er hat einen Maulkorb weil das ganze Gebilde ohne Roberts als Aushängeschild in sich zusammen sackt?
Es kann auch einfach sein, dass die Investoren langsam mal ein fertiges Spiel sehen wollen. Es wäre nicht unbedingt falsch, jetzt mal langsam einige Features hinten anzustellen und später in der Beta oder gar nach Release nachzureichen. Denn wenn man bedenkt, was da noch alles rein soll und dass da ja noch gar keine Missions etc stehen, muss man ja noch mit gut und gerne 5-7 Jahren rechnen. Ich bezweifle, dass das Gebilde in sich zusammen sackt, dafür ist es zu weit fortgeschritten und dafür hat es zu viele Supporter.

Rince81
Beiträge: 2953
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 »

Nur wird dann Roberts nicht auf einmal die ganze Zeit am coden sitzen, das ist schließlich nicht sein Job. ;)

Ich denke, dass SC ohne Roberts ein gewaltiges Problem hätte weiterhin Gelder zu generieren, das ganze funding gibt es IMHO primär, weil da Roberts hintersteckt - der Wing Commander Typ...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5412
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Andre Peschke »

Rince81 hat geschrieben:
6. Sep 2020, 17:59
Ist Roberts wirklich seit März komplett abgetaucht? Kein Video, Posting, Statement oder Interview? Ich kann mir kein Szenario vorstellen in dem das "normales" Business für ihn oder CIG ist. Ist er überhaupt noch am Steuer oder haben längst die Investoren übernommen und er hat einen Maulkorb weil das ganze Gebilde ohne Roberts als Aushängeschild in sich zusammen sackt?
Es gibt auch irgendwoher das Gerücht er habe sich von seiner Frau getrennt. Dafür existiert kein mir bekannter Beleg, ist vermutlich nur haltlose Spekulation, aber mal hypothetisch angenommen es stimmt: solch ein privater Grund erscheint für einen Rückzug aus der Öffentlichkeit nichtmal so abwegig, zumal ja beide dort im Rampenlicht standen. Es kann also quasi eine solche, recht "normale" Erklärung geben.

Andre

Dr_Hasenbein
Beiträge: 236
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Ich kann ehrlich gesagt nicht glauben, dass beim aktuellen Stand nach wie vor alles mit Roberts stehen und fallen soll.

Rince81
Beiträge: 2953
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 »

Hat Smart nicht schon vor drei Jahren behauptet, dass die sich getrennt hätten? Aber auch dann erklärt das imho nicht, dass es dann nichtmal einen Letter from the Chairman in dem Zeitraum gibt.

Ich denke nach wie vor, dass sich der gesamte Pitch um Roberts Traumspiel dreht und sich Leute dafür interessieren weil es eben Roberts ist. Er hat Wing Commander geliefert. Bei Freelancer hatte er einen einen Traum, einen Traum den er unter anderem aus Geldmangel nicht umsetzen konnte bis Microsoft die Reissleine gezogen, ihn raus geschmissen hat und auf einmal ausgeräumt war. Nun gibt es mit Star Citizen einen neuen Traum - und dieser Traum ist eine One-Person-Show...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

AGmilky
Beiträge: 41
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky »

Mir kommt ehrlich gesagt nicht so vor, als würde die Community Roberts so sehr vergöttern, dass alle Panik bekämen wenn er sich nicht regelmäßig meldet.
Mir kommt vor dass die Leute mittlerweile viel Vertrauen in die Mitarbeiter haben, vor allem jene die regelmäßig in den Video-Formaten zu Wort kommen oder auf Reddit/Spektrum auf Fragen der Leute eingehen und Dinge erklären.

Und generell lässt die Tatsache, dass Monat für Monat Einnahmenrekorde gebrochen werden nicht darauf schließen, dass es jemanden stört, dass Chris Roberts nichtmehr regelmäßig vor die Kamera tritt.

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von johnnyD »

Naja, der Vergleich zu Tesla mit Elon Musk liegt aber durchaus nahe
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Dr_Hasenbein
Beiträge: 236
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Das hat man auch von Apple und Jobs gesagt.

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von johnnyD »

Dr_Hasenbein hat geschrieben:
7. Sep 2020, 22:14
Das hat man auch von Apple und Jobs gesagt.
Korrekt, das revolutionäre starb mit Steve Jobs, das nüchterne übernahm und dümpelt bis heute vor sich hin. Jobs hätte nie den Fokus auf das melken der langweiligen Services gelegt
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Dr_Hasenbein
Beiträge: 236
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Das ist eine sehr bequeme Sichtweise. Schon zu Jobs Zeiten war abzusehen, dass das Potenzial für Innovation technisch ziemlich ausgeschöpft ist vorerst. Auch er konnte keine großen Neuerungen vorweisen. Daran, dass Apple an seiner Strahlkraft kaum etwas verloren hat, ändert das wenig. Apple ist noch immer der Tech Gigant. Die Unternehmen sind ab einem gewissen Punkt nicht mehr auf ihre charismatischen Figuren angewiesen.

Rince81
Beiträge: 2953
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 »

Dr_Hasenbein hat geschrieben:
8. Sep 2020, 08:33
Das ist eine sehr bequeme Sichtweise. Schon zu Jobs Zeiten war abzusehen, dass das Potenzial für Innovation technisch ziemlich ausgeschöpft ist vorerst.
Für mich war Apple nie wegweisend was Innovationen angeht - sondern wegweisend in der Perfektion ihrer Produkte. Apple hat weder das Smartphone, noch den Touchscreen noch das Touchscreentelefon erfunden. Ich hatte schon vor dem allerersten iPhone ein Windows Mobile Smartphone mit Touchscreen und Apps - da war HTC damals extrem innovativ.
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 68668.html

Was das iPhone gemacht hat, war die längst auf dem Markt vorhandenen Ideen und Konzepte zu einer für damalige Verhältnisse perfekten User Experience zusammenzufügen. Das ganze also aus der Nische der Nerds in den Massenmarkt zu holen.
Ebenso der iPod. Es gab schon weit vorher mp3-Player und man konnte auch schon vorher Musik digital kaufen. Der iPod hatte aber eine überlegende User Experience durch die Kombination mit iTunes und dem Musikshop.

Dieses Streben nach Perfektion ist imho seit dem Ausscheiden von Jobs bei Apple nicht mehr vorhanden. Was auch für mich, der aus Prinzip keine Apple Produkte nutzt Schade ist, denn davon hat am Ende immer die gesamte Branche profitiert. Mittlerweile hängt Apple aber bei sowas teils Jahre hinter Android oder dem Rest des Marktes hinterher.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von johnnyD »

Dr_Hasenbein hat geschrieben:
8. Sep 2020, 08:33
Das ist eine sehr bequeme Sichtweise. Schon zu Jobs Zeiten war abzusehen, dass das Potenzial für Innovation technisch ziemlich ausgeschöpft ist vorerst. Auch er konnte keine großen Neuerungen vorweisen. Daran, dass Apple an seiner Strahlkraft kaum etwas verloren hat, ändert das wenig. Apple ist noch immer der Tech Gigant. Die Unternehmen sind ab einem gewissen Punkt nicht mehr auf ihre charismatischen Figuren angewiesen.
Wie @Rince81 schon schrieb, Jobs hätte niemals diese Schlamperei bei den iOS-Updates geduldet, niemals hätte es diese Qualitätsprobleme mit -gate Endung gegeben. Ähnliches würde ich Chris Roberts zuschreiben, es dreht sich bei Star Citizen einfach alles um ihn und wenn man die Berichte so quer liest ist er ein Charakter, der stets sich überall einmischt und das letzte Wort haben will (was auch dazu führen kann, alles nochmal über Bord zu werfen).

Aber wir werden sehen, meine Investition von 59 Dollar ist überschaubar
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 288
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Skizzenbildner »

Wer sich selbst ein Bild von der Star Citizen Alpha 3.10 machen will: Ab dem 09.09.2020 gibt es im Rahmen des "Ship Showdowns" mal wieder ein zweiwöchiges Free-Fly-Event mit 16 Schiffen. Kostenlos einen Account erstellen genügt. https://robertsspaceindustries.com/prom ... n-Free-Fly
Zuletzt geändert von Skizzenbildner am 9. Sep 2020, 18:36, insgesamt 2-mal geändert.
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs.

Dr_Hasenbein
Beiträge: 236
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Dr_Hasenbein »

johnnyD hat geschrieben:
8. Sep 2020, 19:58

Wie @Rince81 schon schrieb, Jobs hätte niemals diese Schlamperei bei den iOS-Updates geduldet, niemals hätte es diese Qualitätsprobleme mit -gate Endung gegeben. Ähnliches würde ich Chris Roberts zuschreiben, es dreht sich bei Star Citizen einfach alles um ihn und wenn man die Berichte so quer liest ist er ein Charakter, der stets sich überall einmischt und das letzte Wort haben will (was auch dazu führen kann, alles nochmal über Bord zu werfen).

Aber wir werden sehen, meine Investition von 59 Dollar ist überschaubar
Dann kennst Du die Historie von Apple nicht. Denn das berühmteste Gate stammt von Jobs, nämlich das Antennagate. Die so oft angesprochenen Qualitätsprobleme kann ich derweil nicht nachvollziehen, aber ich bin ja auch nur Konsument der Produkte.

Aus meiner Corp kann ich das ehrlich gesagt nicht bestätigen. Eine Vielzahl ist ganz froh, wenn Roberts mal etwas eingebremst wird.

Dr_Hasenbein
Beiträge: 236
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Rince81 hat geschrieben:
8. Sep 2020, 09:31
Dr_Hasenbein hat geschrieben:
8. Sep 2020, 08:33
Das ist eine sehr bequeme Sichtweise. Schon zu Jobs Zeiten war abzusehen, dass das Potenzial für Innovation technisch ziemlich ausgeschöpft ist vorerst.
Für mich war Apple nie wegweisend was Innovationen angeht - sondern wegweisend in der Perfektion ihrer Produkte. Apple hat weder das Smartphone, noch den Touchscreen noch das Touchscreentelefon erfunden. Ich hatte schon vor dem allerersten iPhone ein Windows Mobile Smartphone mit Touchscreen und Apps - da war HTC damals extrem innovativ.
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 68668.html

Was das iPhone gemacht hat, war die längst auf dem Markt vorhandenen Ideen und Konzepte zu einer für damalige Verhältnisse perfekten User Experience zusammenzufügen. Das ganze also aus der Nische der Nerds in den Massenmarkt zu holen.
Ebenso der iPod. Es gab schon weit vorher mp3-Player und man konnte auch schon vorher Musik digital kaufen. Der iPod hatte aber eine überlegende User Experience durch die Kombination mit iTunes und dem Musikshop.

Dieses Streben nach Perfektion ist imho seit dem Ausscheiden von Jobs bei Apple nicht mehr vorhanden. Was auch für mich, der aus Prinzip keine Apple Produkte nutzt Schade ist, denn davon hat am Ende immer die gesamte Branche profitiert. Mittlerweile hängt Apple aber bei sowas teils Jahre hinter Android oder dem Rest des Marktes hinterher.
Ein Clickwheel war damals durchaus innovativ. Auch das iPhone war innovativ. Die makroskopische Betrachtung einzelner technologischer Features negiert nicht die Innovation. Genauso gut könnte man auch Carl Benz runterdumpen und behaupten, naja das Auto gabs ja auch schon vorher, vier Räder und einen Antrieb, der hat einfach nur noch einen Motor reingebaut, das wars.

Als Konsument der Appleprodukte (iPhone, 2 iPads, einen MacMini mit peripherie, Apple TV, MacBook) kann ich die Aussage hinsichtlich der vermeintlich drastisch gesunkenen Quali ehrlich gesagt nicht bestätigen. Aber ich bin mir sicher, jemand wird mir zeigen wie schlecht die Produkte sind, die ich nutze. Aber das ist auch irgendwie nicht das Thema.

Thema ist, dass nach Jobs Tod das Unternehmen weiterhin deutlich gewachsen ist. Die Figur Jobs war für den Erfolg des Unternehmens also nicht mehr notwendig.

Dr_Hasenbein
Beiträge: 236
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Skizzenbildner hat geschrieben:
9. Sep 2020, 00:06
Wer sich selbst ein Bild von der Star Citizen Alpha 3.10 machen will: Ab dem 09.09.2020 gibt es im Rahmen des "Ship Showdowns" mal wieder ein zweiwöchiges Free-Fly-Event mit 16 Schiffen. Kostenlos einen Account erstellen genügt. https://robertsspaceindustries.com/ship-showdown
Und wer zum Start ein bisschen Geld braucht, kann gerne diesen Code nutzen: STAR-LR4Y-7WDB

Ja das ist mein Referral, nein ich habe da nicht wirklich was davon, denn ich habe nicht die wahnsinnige Reichweite und ich kriege eh nur was wenn Ihr Geld ausgebt.Ich kann sogar noch problemlos einen Screenshot veröffentlichen^^

Bild

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von johnnyD »

Dr_Hasenbein hat geschrieben:
9. Sep 2020, 12:08
...

Als Konsument der Appleprodukte (iPhone, 2 iPads, einen MacMini mit peripherie, Apple TV, MacBook) kann ich die Aussage hinsichtlich der vermeintlich drastisch gesunkenen Quali ehrlich gesagt nicht bestätigen. Aber ich bin mir sicher, jemand wird mir zeigen wie schlecht die Produkte sind, die ich nutze. Aber das ist auch irgendwie nicht das Thema.

Unnötige Spitze in Richtung: Probleme die bei mir nicht auftauchen, existieren nicht. Thema für mich durch, danke
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Dr_Hasenbein
Beiträge: 236
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Dr_Hasenbein »

johnnyD hat geschrieben:
9. Sep 2020, 17:03
Dr_Hasenbein hat geschrieben:
9. Sep 2020, 12:08
...

Als Konsument der Appleprodukte (iPhone, 2 iPads, einen MacMini mit peripherie, Apple TV, MacBook) kann ich die Aussage hinsichtlich der vermeintlich drastisch gesunkenen Quali ehrlich gesagt nicht bestätigen. Aber ich bin mir sicher, jemand wird mir zeigen wie schlecht die Produkte sind, die ich nutze. Aber das ist auch irgendwie nicht das Thema.

Unnötige Spitze in Richtung: Probleme die bei mir nicht auftauchen, existieren nicht. Thema für mich durch, danke
Ich habe dir ganz einfach aufgezeigt, dass dein Argument falsch ist, und du dich, was Apple angeht, nicht hinreichend informiert hast. Siehe dazu das Thema Antenna Gate. Und nein, ich habe nie behauptet die Probleme würden bei mir nie auftreten. Nur scheinbar treten sie besonders oft bei jenen auf, die diese Produkte nicht nutzen.

Antworten