Star Citizen - Diskussionsthread

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Knaarks
Beiträge: 9
Registriert: 2. Feb 2018, 21:34
Wohnort: Hannover

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Knaarks »

Naja sein Traum ist auch in vielen Punkten der Traum von vielen anderen. Okay, ich hab diesen Traum nicht in so einer Detailtiefe, aber ich muss sagen, das ich nicht das Gefühl habe, das er mein Geld verbrennt. Er weiß halt zu begeistern, besonders wenn man ihn live erlebt.
Aber es hat halt schon einen Grund, warum er zum Beispiel keine Termindaten mehr verkündet :D

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von johnnyD »

Man kann anscheinend doch noch darauf hoffen, dass mehr und mehr etwas nüchtern Distanz nehmen und den Geldhahn spürbar wieder schließen. Immerhin scheint die ursprüngliche Kritik, auf Basis dessen sich CR gemeldet hat, aus dem Concierge Level gekommen zu sein.

Dem Gedankengang von Wudan kann ich mich nur anschließen
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Knaarks
Beiträge: 9
Registriert: 2. Feb 2018, 21:34
Wohnort: Hannover

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Knaarks »

Ich finde die Bezeichnung als Vaporware etwas hart. Auch wenn ich Roberts vergleich, als nicht in Ordnung empfinde, kann man mit Star Citizen jetzt schon sehr viel Spaß haben. Aber wie gesagt ein Vergleich mit einem fertigen Spiel hält es nicht stand.
Die eigentliche Aussage, die Roberts mit dem Posting abgibt, ist ja auch das konstruktive Kritik in Ordnung, ist aber persönliche Kritik wie Beleidigungen und Ähnlichem halt keinem helfen. Damit hat er ja auch recht.Das man SC ruhig kritisch gegenüberstehen sollte, steht auch außer Frage. Ich würde es allerdings sehr schade finden, wenn da der Geldfluss schwindet. Das Projekt hat einfach viel Potenzial und ich muss auch an die Mitarbeiter denken, die da wirklich viel Herzblut hineininvestieren. Im Laufe der Jahre hab ich schon ein paar Mitarbeiter und Entwickler von CIG kennenlernen dürfen und muss sagen das die alle komplett hinter dem Projekt stehen.
Das große Problem ist halt die Kommunikation nach außen und die Frage, ob sie am Ende des Tages wirklich noch das Spiel in erster Version mit allen Gameloops veröffentlichen wie immer angekündigt.

Die kritische Äußerung kommt auch von einem User, der sich sehr stark in die Community eingebracht hat via Spectrum und Ähnlichem. Wahrscheinlich kennen sich Roberts und er auch ein wenig, weshalb Roberts dazu etwas schreibt. Gut Letzteres ist eine Vermutung, aber zumindest hat es eine Reaktion hervorgerufen und es wird (hoffentlich) auch eine Veränderung von CIG Seite geben. Ich bin zumindest sehr auf die neue Roadmap gespannt. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass wir detaillierte interne Daten bekommen, aber ich erhoffe mir einen besseren Überblick als bisher.

biaaas
Beiträge: 348
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von biaaas »

Wudan hat geschrieben:
14. Sep 2020, 19:27
Dieser Roberts.. also ich mag jetzt vielleicht kleinlich sein aber:
"Von diesem Spiel habe ich mein ganzes Leben lang geträumt. Ich bin nicht dazu bereit, das Potential zu kompromittieren, selbst wenn es länger dauert, als ursprünglich angenommen."
So eine Aussage find ich ziemlich unverschämt im Hinblick darauf das er anderer Leute Geld verbrennt. Vielleicht sollte ihn mal jemand auf den Boden der Realität zurück holen und ihm klar machen das er sein Traumspiel mit anderer Leutes Geld verwirklicht und diese Leute ihm das Geld geben um in absehbarer Zeit auch mal ein Spiel zu bekommen, und nicht damit er für den Rest seines Lebens an irgendeinem persönlichen Traumschloss rumbasteln kann.
Es sieht nicht so aus als ob es die meisten Leute, deren Geld er verbrennt, das interessiert. In den letzten 3 Monaten haben die ~16 Millionen eingenommen im Mai waren es alleine ~15 Millionen und das trotz (vielleicht auch wegen) Covid-19.

Dr_Hasenbein
Beiträge: 236
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Knaarks hat geschrieben:
15. Sep 2020, 08:07
Ich finde die Bezeichnung als Vaporware etwas hart. Auch wenn ich Roberts vergleich, als nicht in Ordnung empfinde, kann man mit Star Citizen jetzt schon sehr viel Spaß haben. Aber wie gesagt ein Vergleich mit einem fertigen Spiel hält es nicht stand.
Ich habe mehr Spaß an SC und habe weniger Bugs und Crashes, als in dem "FERTIGEN" Anthem. Just sayin^^

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3049
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Desotho »

Dr_Hasenbein hat geschrieben:
15. Sep 2020, 15:30
Ich habe mehr Spaß an SC und habe weniger Bugs und Crashes, als in dem "FERTIGEN" Anthem. Just sayin^^
Da hast Du die Latte jetzt aber auch echt niedrig gehängt :D

Aber mal ernsthaft. Ich nehme Roberts seine Absichten schon ab. Er ist vielleicht der Beteiligte der mit das größte Interesse hat nicht am Ende vor einem Scherben Haufen zu sitzen und geteert und gefedert zu werden.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Knaarks
Beiträge: 9
Registriert: 2. Feb 2018, 21:34
Wohnort: Hannover

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Knaarks »

Oh ja, das stimmt. Dem Team von CIG darf es nicht passieren, am ende mit einem unfertigen Spiel auf dem Markt zu erscheinen.
Besonders bei SQ42 könnte es dann doch für einen kleinen Unmut sorgen, wenn sie es so verbugt wie zum beispiel Deus Ex Mankind Divided auf den Markt schmeißen.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1044
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von schneeland »

Desotho hat geschrieben:
15. Sep 2020, 22:04
Aber mal ernsthaft. Ich nehme Roberts seine Absichten schon ab. Er ist vielleicht der Beteiligte der mit das größte Interesse hat nicht am Ende vor einem Scherben Haufen zu sitzen und geteert und gefedert zu werden.
Alternativ könnte man natürlich sagen: wenn er das bittere Ende eh schon kommen sieht, ist es sein Interesse, das Teeren und Federn noch so lange wie möglich hinauszuzögern - das Spiel darf einfach nur nie fertig werden ;)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 288
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Skizzenbildner »

CIG vor wenigen Tagen so: "Hier! Wir haben jetzt eine eine neue quartalsweise (sic!) erscheinende Videoserie für Euch, in der wir Euch zeigen werden, wie wir an Squadron 42 arbeiten. Ist das nicht toll?! ... und ja... öhm... die "Roadmap" für SQ 42 kommt leider nicht so bald... und... wir... wir werden dieses Jahr auch leider noch keine Beta mehr von SQ 42 fertig haben... aber... aber wir arbeiten dran! Hehe..." :)

Oder anders gesagt: CIG hat gerade durch die Blume zugegeben, dass sie noch mindestens 1 Jahr für SQ 42 brauchen und damit sie dass so nicht sagen müssen eine tolle neue Videoserie namens "The Briefing Room" ins Leben gerufen. Außerdem haben sie im Rahmen des 8-jährigen "Entwicklungsgeburtstags" (sic!) von Star Citizen die Community mit ein paar kleinen ingame Geschenken bedacht (Raumanzug, Stofftier und zwei Waffen) und hoffen nun irgendwie, dass alle nicht allzu sauer auf sie sind. Ganz großes PR Kino.

https://robertsspaceindustries.com/comm ... efing-Room

Edit 1: Da in dem Ankündigungsvideo viel über das Projektmanagement von CIG gesprochen wird, wäre ich hier mit Blick auf das zurückliegende Feierabendbier auch noch einmal sehr an einer Einschätzung von Ralf Adam interessiert. :)

Edit 2: Im Zusammenhang mit dem 8-jährigen "Entwicklungsgeburtstag" von Star Citizen gab es im CIG Forum auch ein größeres "Ask Me Anything" mit Chris Roberts... was man ehrlicherweise aber eher mit "Ask Me Anything... außer wann was fertig ist!" hätte betiteln müssen.

In den Guidelines hieß es:

1. No questions on timelines or schedules (no "when" questions). When the revised Roadmap is ready that will be the best place to see what we currently estimate as task durations.

2. Focus on systems that exist or we have said we plan to build. We already have a backlog of things to achieve before we start wondering about new features.

[...]

6. Be respectful!

7. Have fun!


https://robertsspaceindustries.com/spec ... rthday-ama

Die im letzten Feierabendbier mit Ralf Adam herausgestellte Beobachtung bleibt also nach wie vor gültig: Sie antworten auf alles, außer auf zentrale Fragen, wann etwas fertig wird. Aber klar. So kann man schlechtes Projektmanagement mit in Serie verpassten Zeit- und Sachzielen natürlich auch verkaufen und einfach versuchen, stattdessen seinen 8-jährigen "Entwicklungsgeburtstag" feiern. Das vielleicht beste Zitat von Roberts:

I answered the question asked, just not the question YOU wanted answered.

You're not really asking about what is being worked on Squadron 42, you really just want to know when it will be done. The best answer for your question is Squadron 42 will be done when it is done, and will not be released just to make a date but instead once all the tech and content is finished, polished and it plays great. I am not willing to compromise making a game I believe in with all my heart and soul, and even though everyone (including me) wants Squadron 42 sooner than later, it would be doing a huge disservice to everyone working really hard on the project and all of you that are looking forward to it to deliver something that isn't great.


https://robertsspaceindustries.com/spec ... ma/3434727
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs.

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 491
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von XfrogX »

Ach die warten drauf das hamill stirbt und dann können sie es als das letzte was von ihm veröffentlich wird vermarkten :D

Ist natürlich noch ein Spaß, hoffe mal das sie noch noch Jahrzehnte mit diesem System weiter machen können.

Aber ich denke schon das es auch Taktik sein könnte, solange die Leute weiter bezahlen ohne Produkt hat man so noch ein Spiel das man dann irgendwie fertig machen kann um nochmal Geld in die Kassen zu bringen. Oder man verkauft dann das Game als Ganzes.

Den ähnlich wie man gegen Demos ist, wenn sq42 kommt wird man immer eine Gruppe an Leuten enttäuschen wird Fehler aufgezeigt bekommen wo man dann nicht mehr mit Alpha oder Beta sich raus reden kann.
Glaube es gibt mehr Nachteile wenn sie es rausbringen als Vorteile zum aktuellen Stand.

Rince81
Beiträge: 2953
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 »

Es gibt auch einen neuen "Letter from the Chairman".
https://robertsspaceindustries.com/comm ... e-Chairman
We chose to build a game of Star Citizen’s complexity and ambition, not because it is easy, but because it is hard. We are building a game that I, and I dare say all of you, have dreamed about since we first started playing games, a game that I never imagined could be possible due to the economics and technical challenges.
Das bezieht sich auf ein Zitat von JFK über die Anstrengungen zum mond zu fliegen:
https://en.wikipedia.org/wiki/We_choose ... o_the_Moon
“We choose to go to the moon not because it's easy, but because it's hard; because that goal will serve to organize and measure the best of our energies and skills, because that challenge is one that we are willing to accept, one we are unwilling to postpone, and one which we intend to win.”
Die JFK Rede ist darüber verlinkt. Roberts vergleicht die Entwicklung von Star Citizen mit dem US-Mondprogramm. :ugly: :clap:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 288
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Skizzenbildner »

Rince81 hat geschrieben:
11. Okt 2020, 12:57
Die JFK Rede ist darüber verlinkt. Roberts vergleicht die Entwicklung von Star Citizen mit dem US-Mondprogramm. :ugly: :clap:
Der Mann hat auch den Protagonisten seiner Wing Commander Serie nach sich benannt (Christopher Blair) und ist in Star Citizen ingame überall als Hersteller präsent (Roberts Space Industries).
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs.

Voigt
Beiträge: 1809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Voigt »

Naja, also die Aussage von Roberts würde ich eher als humorvolle Referenz begreifen, nicht als direkter Vergleich.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1319
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Lurtz »

Noch krasser finde ich die Aussage, dass der damalige Kickstarter Pledge sich gar nicht (mehr) auf SQ42 beziehen soll: We also communicate way more than any other developer or publisher than I am aware of in terms of work and progress on Star Citizen, which is the game “The Pledge” was referring to.

Voigt
Beiträge: 1809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Voigt »

Also eigentlich war ja Singleplayer Kampagne teil von StarCitizen und damit wurde es im Pledge beworben, dass Squadran42 ausgegliedert wurde in extra Produkt kam eigentlich nachher,

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 288
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Skizzenbildner »

Weil es in meinem Ausgangspost sonst vielleicht untergeht: Mich würde hier wirklich noch einmal sehr die Perspektive von Ralf Adam interessieren.

Zum Zitat:
Lurtz hat geschrieben:
11. Okt 2020, 14:47
We also communicate way more than any other developer or publisher than I am aware of in terms of work and progress on Star Citizen, which is the game “The Pledge” was referring to.
Ist natürlich auch easy wenn man sich (vertraglich) zu keinerlei Zielen verpflichtet, wie es im Geschäft mit einem Publisher der Fall wäre. Sie reden ja über alles Mögliche nur eben nicht (mehr) darüber, was für Ziele sie haben und wann und wie sie diese erreichen wollen. Bei einem Publisher kämen sie damit wohl kaum durch - zumal sie da ohnehin von Anfang an nur eine sehr viel besser kalkulierbare Wing Commander Erfahrung finanziert bekommen hätten.

Auf der anderen Seite müssen CIG mit dem Wenigen was sie haben natürlich ihre Geldgeber weiter bei Laune halten und hauen so halt Content raus, der beruhigen soll und der gleichzeitig für sie einfach zu produzieren ist. Aktuell mit "The Briefing Room": Lange Videos wo Entwickler in engine (frühe) Spielbereiche der Kampange abgehen, ein paar kostenlose in game Goodies zum 8-jährigen"Entwicklungsgeburtstag" usw.

In diesem Zusammenhang fände ich es übrigens auch mal interessant zu recherchieren, wer tatsächlich die ganzen CIG Wale sind, die das Projekt weiterhin am Leben erhalten und (notwendigerweise?) weiter Geld in das Vorhaben pumpen.

Klar: Das sind (auch) die vermögenden Enthusiasten. Aber ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass unter ihnen viele (semi-) professionelle Streamer und YouTuber sind, die einfach Monthly Subscriber und Edelspender sein MÜSSEN, damit sie ihrer (abonnierenden) Community regelmäßig die neuesten Sachen vorführen können. Vermute da ein interessantes System von wirtschaftlichen Abhängigkeiten. Könnte mir da z.B. auch vorstellen, dass gerade kleinere Streamer und YouTuber das Modell fahren, dass sie für das gemeinsame Spielerlebnis einfach regelmäßig ihre Community zum Spenden für das nächste 100 oder sogar 1.000 Dollar Schiff aufrufen.
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs.

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von johnnyD »

Die Kuh gibt weiter Milch, weshalb also aufhören? Das Problem sind daher mMn die Kühe, nur müssten die das eben checken bzw. checken wollen, dass jeder heute zusätzlich ausgegebene Euro eigentlich weiter verzögert. Vielleicht finde nur ich das dreist, Geld haben zu wollen, ohne dem Geldgeber auch nur ansatzweise die alles entscheidende Frage zu beantworten. CR hat mit SC und SQ42 das Ultimate Dream Management (war mal in einer Gamestar Preview als Studienobjekt umschrieben) perfektioniert...
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Rince81
Beiträge: 2953
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 »

Skizzenbildner hat geschrieben:
11. Okt 2020, 15:34
Weil es in meinem Ausgangspost sonst vielleicht untergeht: Mich würde hier wirklich noch einmal sehr die Perspektive von Ralf Adam interessieren.
Mich natürlich auch - andererseits, hat CIG/Roberts jetzt eigentlich irgendwas neues erzählt? Kommt mir letztlich wie ein Remix der Worthülsen der letzten zwei bis drei Jahre vor. Wir arbeiten an irgendeiner Technobabble und wenn die kommt, gibt es endlich Content, weil die Pipeline und so. Über Roadmaps reden sie nun auch seit Jahren und Ich weiß garnicht mehr wie oft nun Squadron nun völlig überraschend nicht mehr dieses Jahr in die Beta geht aber nach wie vor praktisch irgendwie fast ganz fertig ist und eigentlich nur noch Kleinigkeiten sind an denen man arbeitet...
Von daher, hier ist eine neue Show und bald kommt der große Sale...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Smartie
Beiträge: 191
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Smartie »

So, der nächste Delay von Squadron 42:
https://www.kotaku.com.au/2020/10/star- ... lay-again/

Als ich 2012 im Referendariat war, gabs die ersten Videos und den Beginn der Kickstarter-Kampagne. Wenn SQ42 erscheint, bin ich wahrscheinlich Schulleiter;) Echt, kann man sich ein schlechteres Projektmanagment vorstellen?

Raptor 2101
Beiträge: 685
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Raptor 2101 »

Smartie hat geschrieben:
17. Okt 2020, 19:03
So, der nächste Delay von Squadron 42:
https://www.kotaku.com.au/2020/10/star- ... lay-again/

Als ich 2012 im Referendariat war, gabs die ersten Videos und den Beginn der Kickstarter-Kampagne. Wenn SQ42 erscheint, bin ich wahrscheinlich Schulleiter;) Echt, kann man sich ein schlechteres Projektmanagment vorstellen?
Du warst noch nicht häufig in der "freien Wirtschaft" unterwegs oder? Die Firma existiert noch und bezahlt ihren angestellten einen Gehalt. Zumindestens scheinen sie Einnahmen und Ausgaben zu Balancen, Das schafft schon nicht jeder :ugly:

Antworten