Star Citizen - Diskussionsthread

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Neobone
Beiträge: 570
Registriert: 2. Jan 2017, 09:54

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Neobone »

Voigt hat geschrieben:
30. Mai 2018, 21:19
War ja klar, neuer Star Citizen Thread und Neobone und goschi "gehen sich wieder an die Gurgel".. wobei gefühlt auch immer wieder über den selbem Kram diskutiert wird.

Um aber selbst noch was beizutragen:
Wieso ist das bei anderes Threads anders?
Bestimmte Leute treffen sich zwangsläufig bei Themen die sie sehr interessieren und in 90% der Fälle werden nur Argumente ausgetauscht ohne das jemand von seiner Position abrückt oder nicht?
Voigt hat geschrieben:
30. Mai 2018, 21:19
Wenn das Spiel als Game as a Service auch nach "Release" lang weiter entwickelt wird, kannst du davon ausgehene dass weder die Kosten dramatisch sinken werden, noch das viele Entwickler entlassen werden. In einem viel kleinerem Maßstab kenne ich es von den Paradox Spielen, da wird tendentiell noch mehr Leute über die Zeit eingestellt.

Squadraon 42 wurde doch in 3 Parts aufgespalten? Heißt wenn da der erste Teil raus ist, ist gerade mal 1/3 geschafft. Die können dann höchstens paar Assets recyclen, aber auch nicht zuviel ansonsten stört sich die Community.

Und Star Citizen hat ja auch nurnoch 6 System oder so statt 100 wie zu Anfang versprochen. Richtig so dass dies nach unten skaliert wird, aber das heißt natürlich dass auch nach Release noch große Pläne für mehr Content besteht.

Daher die Kosten werden eher gleich bleiben, und Finanzierung muss man mal schauen wie die das gelöst bekommen, ob es genügend Whales gibt die das Spiel "freiwillig" jahrelang finanziern, aber hey Eve funktioniert ja auch grundsätzlich.
Ich habe auch nicht gesagt das die Kosten "dramatisch" sinken werden, man kann aber davon ausgehen das 20% locker weg gehen.
Ein grosser Teil der Leute ist ja dafür da Coretechniken, neue Tools, Gameplay, Interfaces sowie Entwicklungspiplines für bestimmte Assetarten zu entwickeln.
Vieles davon brauchst du nicht mehr nach Release, bzw. wird dann nur noch optimiert.
Und natürlich ist es irgendwann mal vorbei, wenn nicht mehr genug Geld rein kommt, das ist aber bei allen Spielen so.
Roberts selbst hat das Ziel ausgeben das SC im Idealfall 10 Jahre am Leben bleibt, von daher geht er selbst nicht von einem unendlichen Leben des Spiels aus.
Aber man kann davon ausgehen das SC nicht nach ein paar Wochen weg vom Fenster ist wie Spiele ala Lawbreakers.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3382
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Vinter »

Hier ist ein interessanter Infohappen:
Warum dauert Star Citizen eigentlich so lange?

Naja... vielleicht, weil sie bis heute 117(!) Raumschiffe gebaut haben..

Das ist natürlich eine... vorteilhafte Fokussierung des Projekts. Für RSI. Es steht noch nicht ein Sonnensystem, das Spiel ist nicht Feature Complete, Squadron 42 kommt irgendwann, aber es gibt eine lächerlich hohe Anzahl virtueller Raumschiffe zum sofort kaufen.

Erinnert mich ein wenig an Steam und Co während Sales: Da keuchen die Downloadserver aus dem letzten Loch, die Daten bewegen sich mit der Geschwindigkeit eines Gletschers zu mir, aber der Server, der zum abschließen des Kaufs zuständig ist, ist nie überlastet...

Benutzeravatar
Neobone
Beiträge: 570
Registriert: 2. Jan 2017, 09:54

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Neobone »

Vinter hat geschrieben:
31. Mai 2018, 04:04
Hier ist ein interessanter Infohappen:
Warum dauert Star Citizen eigentlich so lange?

Naja... vielleicht, weil sie bis heute 117(!) Raumschiffe gebaut haben..

Das ist natürlich eine... vorteilhafte Fokussierung des Projekts. Für RSI. Es steht noch nicht ein Sonnensystem, das Spiel ist nicht Feature Complete, Squadron 42 kommt irgendwann, aber es gibt eine lächerlich hohe Anzahl virtueller Raumschiffe zum sofort kaufen.
Oder es liegt einfach daran das ein Concept Designer keinen Netzwerkcode programmieren kann, oder ein Modellierer keinen Enginecode schreiben kann, oder ein Animator keine Grafikfeatures programmieren kann usw. usw. usw.
Vinter hat geschrieben:
31. Mai 2018, 04:04
Erinnert mich ein wenig an Steam und Co während Sales: Da keuchen die Downloadserver aus dem letzten Loch, die Daten bewegen sich mit der Geschwindigkeit eines Gletschers zu mir, aber der Server, der zum abschließen des Kaufs zuständig ist, ist nie überlastet...
Könnte eventuell daran liegen das diese Server zweistellige Terabyte an Daten gleichzeitig liefern müssen, während es sich bei den Servern für den Shop im max. einstelligen GB Bereich bewegt.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3382
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Vinter »

Ich wusste, dass der Einwand kommen wird ;)
Aber er ist nicht durchdacht. Denn was für Leute eingestellt werden, entscheidet ja weiterhin die Geschäftsführung respektive Chris Roberts. Die fallen ja nicht vom Himmel.

Wenn also die Schiffsdesigner nicht in der Lage sind, Planeten zu erstellen, dann hätte er mehr Planetendesigner anstellen können. Und wenn er Netzwerkprogrammierer oder Grafikprogrammierer oder was auch immer braucht, dann hätte er die einstellen können.

Er hat sich aber dafür entschieden, seine Angestellten auf eine Art und Weise auszuwählen, das sie sehr viele einzeln verkaufbare virtuelle Schiffe erstellen, aber irgendwie nicht das Spiel in einem vernünftigen Zeitrahmen fertig machen können. Ich frage mich, woran das liegt. Muss eine tragische Fehlkalkulation sein. ;)

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3080
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Desotho »

Was mich an der Stelle interessieren würde: Was denkst Du was für Motive Roberts bei der Sache antreiben?
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Neobone
Beiträge: 570
Registriert: 2. Jan 2017, 09:54

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Neobone »

Vinter hat geschrieben:
31. Mai 2018, 20:14
Ich wusste, dass der Einwand kommen wird ;)
Aber er ist nicht durchdacht. Denn was für Leute eingestellt werden, entscheidet ja weiterhin die Geschäftsführung respektive Chris Roberts. Die fallen ja nicht vom Himmel.

Wenn also die Schiffsdesigner nicht in der Lage sind, Planeten zu erstellen, dann hätte er mehr Planetendesigner anstellen können. Und wenn er Netzwerkprogrammierer oder Grafikprogrammierer oder was auch immer braucht, dann hätte er die einstellen können.

Er hat sich aber dafür entschieden, seine Angestellten auf eine Art und Weise auszuwählen, das sie sehr viele einzeln verkaufbare virtuelle Schiffe erstellen, aber irgendwie nicht das Spiel in einem vernünftigen Zeitrahmen fertig machen können. Ich frage mich, woran das liegt. Muss eine tragische Fehlkalkulation sein. ;)
Mal davon abgesehen das Spitzenpersonal in der Regel nicht nur auf CIG wartet, sondern in der Regel schon bei anderen guten Studios arbeitet, greift hier das berühmte ich nenne es mal Frau/Baby Prinzip.
Eine Frau gebärt ein Baby nach neun Monaten, geht es schneller wenn du 4 Frauen dafür nutzt?
Bedeutet, es gibt ein gewisses Entwickler Cap bei dem es Sinn macht eine Anzahl x Entwickler an eine Aufgabe zu setzen.
Über diesem Cap sitzen die anderen Entwickler nur rum oder ein Entwickler reisst hinten das ein was der Entwickler vor ihm aufgebaut hat.
Oder um noch mehr in Detail zu gehen, ich kann nicht mit 10 Entwicklern an einem Programmcode für ein Feature programmieren, weil einfach der Code dann nicht passt, denn jede Codezeile muss ja mit dem Rest des Codes zusammenarbeiten.
Von daher macht es nicht viel Sinn 50 Netzwerkprogrammierer einzustellen, entweder kommt dann ein nicht nutzbarer Codehaufen raus oder 45 Entwickler trinken Kaffe während 5 Entwickler effektiv arbeiten.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3382
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Vinter »

Wie gesagt: Vorteilhafter Projektfokus.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 830
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Brahlam »

So ein Podcast zum aktuellem Stand von Star Citizen, und vielleicht mit einem Wal als Gast wäre schon geil.

Selber werde ich mir nur irgendwann die 50€ Boxed Version kaufen und das auch nur wenn die irgendwann mal eine Finale Version raushauen. Das die ganzen Mechanismen die da miteinander interagieren auf einem Mittelklasse Rechner überhaupt "performant" laufen sollen glaube ich einfach nicht.

Trotzdem faszinierend was Leute da für einen fiktiven Traum von einem Spiel an Geld rein kübeln, der vermutlich nie dem Hype / der eigenen Fantasie gerecht werden wird.

Smartie
Beiträge: 206
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Smartie »

HI,
den von Brahlam geäußerten Wunsch nach einem ausführlichen Podcast zum Thema "Star Citizen" kann ich nur unterstützen, wäre echt stark! Vlt. könnte man sogar eine Themenwoche dazu machen, für das man dann auch das Interview mit dem Roberts-Kritiker reaktivieren könnte...:dance:

Jetzt noch eine Frage an die Star Citizen- Experten:

Als damals die Funding - Kampagne gestartet ist, ging es doch bloß um die Finanzierung eines storygetriebenen Weltraumspiels. Ich habe damals jeden Morgen den Stand beim Funding gechekt und mich wie Schneekönig gefreut, als die 3, 5 Mio!! zusammengekommen sind. Das war 2013 - jetzt haben wir 2018!! und seitdem ist das ganze Projekt in Star Citizen und SQ42 aufgesplittet worden. Dass STar Citizen noch nicht fertig ist, ok, aber warum gibt es zu SQ42 so wenig Informationen? Dessen Umfang ist doch viel geringer und müsste doch mit den gigantischen finanziellen Mtteln von Roberts fertigzustellen sein? Für mich ist das eine Priortätenfrage: SQ42 sollte in der Entwicklung vorangig behandelt werden, es war schließlich das Anfangsversprechen des Studios.

Gruß,
Smartie

Benutzeravatar
Neobone
Beiträge: 570
Registriert: 2. Jan 2017, 09:54

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Neobone »

Smartie hat geschrieben:
3. Jun 2018, 07:50
Jetzt noch eine Frage an die Star Citizen- Experten:

Als damals die Funding - Kampagne gestartet ist, ging es doch bloß um die Finanzierung eines storygetriebenen Weltraumspiels. Ich habe damals jeden Morgen den Stand beim Funding gechekt und mich wie Schneekönig gefreut, als die 3, 5 Mio!! zusammengekommen sind. Das war 2013 - jetzt haben wir 2018!! und seitdem ist das ganze Projekt in Star Citizen und SQ42 aufgesplittet worden. Dass STar Citizen noch nicht fertig ist, ok, aber warum gibt es zu SQ42 so wenig Informationen? Dessen Umfang ist doch viel geringer und müsste doch mit den gigantischen finanziellen Mtteln von Roberts fertigzustellen sein? Für mich ist das eine Priortätenfrage: SQ42 sollte in der Entwicklung vorangig behandelt werden, es war schließlich das Anfangsversprechen des Studios.

Gruß,
Smartie
Nein es ging damals schon um ein Singleplayerspiel und ein Multiplayerspiel.
Selbst im Kickstarter Pitch Video sagte Roberts schon.

"But i don't wanna build any old game i wanna build a universe."

Star Citizen und SQ42 teilen sich viele Features und wenn die in Star Citizen noch nicht final sind, dann sind sie es für SQ42 auch noch nicht.
Von daher wird auch SQ42 noch eine Weile brauchen bis es raus kommt.
Die KI ist noch nicht fertig, der Shooterpart, die Interfaces der Schiffe, das Flugmodell usw.

Rince81
Beiträge: 3101
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 »

Neobone hat geschrieben:
3. Jun 2018, 08:13
Star Citizen und SQ42 teilen sich viele Features und wenn die in Star Citizen noch nicht final sind, dann sind sie es für SQ42 auch noch nicht.
Von daher wird auch SQ42 noch eine Weile brauchen bis es raus kommt.
Die KI ist noch nicht fertig, der Shooterpart, die Interfaces der Schiffe, das Flugmodell usw.
Moment, Roberts hat hier vor mittlerweile fast 2 Jahren im September 2016 gesagt, dass alles noch 2016 - also binnen drei Monaten fertig wird.
https://www.gamestar.de/artikel/star-ci ... 02127.html
Alle Elemente von Squadron 42 werden noch dieses Jahr fertig, alle Missionen, alle Inhalte, alle Grafiken und Motion-Capture-Aufnahmen und Charaktermodelle."
Da war die KI auch schon fertig... Was ist passiert?
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3080
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Desotho »

Ohne das rechtfertigen zu wollen: Verschiebungen bei Videospielen sind gang und gäbe. Die Kickstarter Projekte von mir die halbwegs pünktlich kamen waren VNs die "nur" übersetzt werden mussten.
z.B. Shantae: Half-Genie Hero. Überschaubarer Plattformer von einer Firma die eigentlich nix anderes macht. Sollte 2014 erscheinen, kam 2016 dann raus.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Neobone
Beiträge: 570
Registriert: 2. Jan 2017, 09:54

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Neobone »

Rince81 hat geschrieben:
3. Jun 2018, 10:48
Neobone hat geschrieben:
3. Jun 2018, 08:13
Star Citizen und SQ42 teilen sich viele Features und wenn die in Star Citizen noch nicht final sind, dann sind sie es für SQ42 auch noch nicht.
Von daher wird auch SQ42 noch eine Weile brauchen bis es raus kommt.
Die KI ist noch nicht fertig, der Shooterpart, die Interfaces der Schiffe, das Flugmodell usw.
Moment, Roberts hat hier vor mittlerweile fast 2 Jahren im September 2016 gesagt, dass alles noch 2016 - also binnen drei Monaten fertig wird.
https://www.gamestar.de/artikel/star-ci ... 02127.html
Alle Elemente von Squadron 42 werden noch dieses Jahr fertig, alle Missionen, alle Inhalte, alle Grafiken und Motion-Capture-Aufnahmen und Charaktermodelle."
Da war die KI auch schon fertig... Was ist passiert?
Dann lies mal deinen selbst verlinkten Artikel noch mal richtig.
"Die KI und einige Missionstypen etwa sind ganz frisch, die kommen jetzt erst rein. Da müssen wir schauen, dass die Technologie funktioniert."
Hab mal das Entscheidende dick gekennzeichnet.
Tja, und wenn man ein zentrales Feature verschieben muss, kann man in der Zeit an den anderen Features weitere Verbesserungen durchführen, wie es jeder machen würde.
Aber ist ja nicht so das sich Roberts allgemein je verschätzt hätte... *hust*

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5717
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Andre Peschke »

Neobone hat geschrieben:
3. Jun 2018, 19:30
Aber ist ja nicht so das sich Roberts allgemein je verschätzt hätte... *hust*
"Wir versuchen, alles bis Ende des Jahres fertig zu haben. Wenn nicht, wird es Anfang nächstes Jahr."

;)

Andre

Benutzeravatar
Neobone
Beiträge: 570
Registriert: 2. Jan 2017, 09:54

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Neobone »

Andre Peschke hat geschrieben:
3. Jun 2018, 23:40
Neobone hat geschrieben:
3. Jun 2018, 19:30
Aber ist ja nicht so das sich Roberts allgemein je verschätzt hätte... *hust*
"Wir versuchen, alles bis Ende des Jahres fertig zu haben. Wenn nicht, wird es Anfang nächstes Jahr."

;)

Andre
Jep, und wie wir es aus dem Projektmanagement kennen gibt es immer einen zeitkritisches Hauptprojektteil, welcher sich nicht verschieben darf, weil sich sonst das ganze Projekt solange verschiebt bis dieser Projektteil fertig ist.
Daher auch mein Hinweis auf seine Aussage zur KI-Technologie.

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 579
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von johnnyD »

Naja, bei dann zwei Jahren Verschiebung Minimum (denn 2018 wirds definitiv nichts mit SQ42) hat man sich schon ordentlich verschätzt (oder gelogen).

Erinnert einen irgendwie an den BER, wo ebenfalls nur wenige Wochen vor Eröffnung diese abgesagt wurde. Wir alle wissen, wo man nun steht. Meine 65$ haben sie, mehr werden es nicht werden, weshalb ich persönlich nicht verstehen kann, in ein Spiel (bzw technische Blaupause) mit diesem Zustand nun bis zu 27.000$ zu investieren.
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Neobone
Beiträge: 570
Registriert: 2. Jan 2017, 09:54

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Neobone »

goschi hat geschrieben:
4. Jun 2018, 10:11
Neobone hat geschrieben:
4. Jun 2018, 08:00

Jep, und wie wir es aus dem Projektmanagement kennen gibt es immer einen zeitkritisches Hauptprojektteil, welcher sich nicht verschieben darf, weil sich sonst das ganze Projekt solange verschiebt bis dieser Projektteil fertig ist.
Daher auch mein Hinweis auf seine Aussage zur KI-Technologie.
Alles Zeichen von nicht funktionieremdem Projektmanagement.
Wenn sich jemand derart verschätzt, wieso sollte ich ihm plötzlich andere Luftschlösser glauben? ;)
Ähm, nein.
Wenn ich eine extrem komplexe KI bauen will, welche noch mit zig Systemen zusammen funktionieren muss, also am Rande des machbaren wandele, dann kann man nicht ordentlich planen sondern nur schätzen.
Sie erste SC Folge hier bei the Pod mit dem damaligen Director of Product Development von Quantic Dream, Herr Schmitz.
Ist das selbe Prinzip wie bei der Forschung, keiner kann dir sagen im nächsten Jahr habe ich die neue Technologie XYZ erforscht/entwickelt, sondern nur ich forsche/entwickle dran.
Ob du dann glaubst das er es schafft oder nicht, das steht dann auf einem anderen Blatt.

Voigt
Beiträge: 2015
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Voigt »

Aber auch in der Forschung würde man dann nicht sagen:
Ja in diesem Jahr haben wir unserem Durchbruch.
Nicht dieses Jahr, aber nächstes Jahr ganz bestimmt. etc.

Wenn man schon schätzt, dann lieber zu lange, und nicht immer wieder kurzfristig.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 963
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Wudan »

Neobone hat geschrieben:
7. Jun 2018, 13:07
Sie erste SC Folge hier bei the Pod mit dem damaligen Director of Product Development von Quantic Dream, Herr Schmitz.
Ohne mich in die Diskussion einmischen zu wollen, kurz @Podcaster: Ich würde eine "update"-Folge dazu sehr interessant finden. Also ein weiteres Gespräch mit Chris Schmitz bezüglich SC und seine Einschätzung nach heutigem Stand. Die erste Folge ist ja jetzt schon recht lange her und viele Dinge haben sich verändert. Es könnte also aufschlussreich sein.

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 295
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Fu!Bär »

Wudan hat geschrieben:
7. Jun 2018, 19:57
Ohne mich in die Diskussion einmischen zu wollen, kurz @Podcaster: Ich würde eine "update"-Folge dazu sehr interessant finden. Also ein weiteres Gespräch mit Chris Schmitz bezüglich SC und seine Einschätzung nach heutigem Stand. Die erste Folge ist ja jetzt schon recht lange her und viele Dinge haben sich verändert. Es könnte also aufschlussreich sein.
+1 , Finde ich auch!

Vielleicht auch im Rahmen einer Magazin Folge?

Antworten