Runde 165: Menschwerden in Detroit

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Weizegger
Beiträge: 38
Registriert: 27. Jun 2016, 19:08

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Weizegger » 23. Jun 2018, 08:28

Kingslayer: Wäre das der Fall würde unsere Gesellschaft imo eher so semi-gut(i.e. gar nicht) funktionieren.

Für die Leute die einer Minderheit angehören und massive Probleme haben zb. damit , wie mit Tieren umgegangen wird, FUNKTIONIERT SIE NICHT.

Benutzeravatar
Kingslayer
Beiträge: 143
Registriert: 7. Jan 2016, 20:25

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Kingslayer » 23. Jun 2018, 10:36

Weizegger hat geschrieben:Für die Leute die einer Minderheit angehören und massive Probleme haben zb. damit , wie mit Tieren umgegangen wird, FUNKTIONIERT SIE NICHT.
Ist mir durchaus bewusst aber ich sehe halt nicht so wirklich wo Detroit Probably Already Human da jetzt weiterhilft.(Und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass diese Probleme wirklich daher stammen, dass viele Leute nicht zu Empathie fähig sind) Aber von mir aus, for the sake of the argument gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass das tatsächlich zutrifft. Was ich gerne wissen will ist: Was macht Detroit so viel anders/besonders/besser als jeder zweite Disneyfilm der mir genau dieselbe Botschaft aufdrücken will. Eine unterstützenswerte Agenda macht nicht unbedingt ein gutes Werk.
"I'm a total trash mammal"

JanTenner
Beiträge: 217
Registriert: 29. Apr 2018, 22:04

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von JanTenner » 19. Nov 2018, 14:52

Detroit Become Human gibt es heute (19.11.2018) für 30€ bei Amazon.

https://www.amazon.de/Detroit-Become-Hu ... KAKR8XB7XF
Du meinst wahrscheinlich 'dediziert' wenn du 'dezidiert' schreibst :ugly:

Rince81
Beiträge: 1771
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Rince81 » 8. Jan 2019, 12:32

Als Neu-PS4ler bin ich bislang von Detroit schwer beeindruckt.

Besonders erwähnen möchte ich, dass einen das Spiel im Hauptmenü durch den Androiden zum neuen Jahr gratuliert hat. Ich mag solche Details sehr.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
billi
Beiträge: 83
Registriert: 22. Mär 2017, 13:00

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von billi » 8. Jan 2019, 13:07

Ich habe mir deshalb (und wegen RDR2) auch eine PS4 gegönnt...

Bei mir hat die Androidin im Hauptmenü meine Wohnzimmereinrichtung gelobt :lol:
Our words are backed with NUCLEAR WEAPONS

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1371
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Leonard Zelig » 7. Jun 2019, 14:02

Bei Saturn und Media Markt gibt es das Spiel aktuell für 14,99€. Für den Preis hab ichs mir mal bestellt. Mochte die bisherigen Quantic-Dream-Spiele und auch die Demo hat mir gut gefallen.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Merbatur
Beiträge: 47
Registriert: 10. Jun 2016, 01:08

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Merbatur » 7. Jun 2019, 21:12

Wenn man es digital haben will und es lieber auf englisch (was auch besser ist) spielen will: Das Spiel ist gerade in PSN US für 8 Dollar im Angebot

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1371
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Leonard Zelig » 2. Aug 2019, 22:54

Hab das Spiel seit dem Kauf im Juni zweimal durchgespielt und diese Woche auch den dazugehörigen Podcast gehört.
SpoilerShow
Die beschriebene KZ-Szene kam bei mir gar nicht vor. Im ersten Durchgang ist Kara in Jericho gestorben (war übermüdet und wollte noch eben bis zum nächsten Autosave spielen) und im zweiten Durchgang ist sie mit Alice und Luther über den Fluss nach Kanada geflohen. Dabei ist sie dann leider auch gestorben. Hab auch mal spaßeshalber mit Markus Connor erschossen. Dann kommt noch eine Szene mit Connor und Hank, in der sie gegeneinander kämpfen. Fand eigentlich beide Enden ganz in Ordnung, auch wenn das aggressive inszenatorisch mehr Wucht hat. Der friedliche Weg passt einfach mehr zum Charakter von Markus. Da Luther bei mir relativ früh gestorben ist, hat der Plot-Twist bei mir funktioniert. Hatte im ersten Moment gar nicht kapiert, dass das ein anderes Kind ist, das aber genauso aussieht wie Alice.
Mir hat das Spiel gut gefallen. Es sieht toll aus, es gibt teilweise echt viele mögliche Verzweigungen und die Thematik ist auch spannend. Angesichts so mancher Tweets des US-Präsidenten finde ich es auch nicht so abwegig, dass die amerikanische Gesellschaft sich leicht gegen Androiden aufhetzen ließe.

Was mich irritiert hat und im Podcast nicht erwähnt wurde ist die Tatsache, dass auf den Fernsehern und manchen Werbeanzeigen echte Menschen zu sehen sind. Ist für mich ein ziemlicher Stilbruch und passt nicht zur polygonalen Spielwelt.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 995
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von philoponus » 7. Aug 2019, 17:14

Ich habe den ersten Durchlauf des Spiels vor einigen Tagen beendet und mir jetzt auch noch mal den Podcast angehört: Mir ist es fast genauso gegangen wie den Wertschätzenden: Sehr niedrige Erwartungshaltung & insgesamt dann doch sehr positiv überrascht. Gameplay auch bei mir ausgenommen. Habe auf "Casual" gespielt, weil mich Quicktime-Events generell nerven.

Einem "Making of" entnehme ich, dass sie für Detroit de facto eine neue Engine gebaut haben. Nachdem ich narrative Spiele mag, würde ich mir viel mehr Spiele mit dieser Engine wünschen. Die Detroit-Story empfinde auch ich oft zu "holzhammerartig". Das hat jetzt aber nichts daran geändert, dass es mich gut unterhalten hat, und ich motiviert bin, noch einige andere Handlungsstränge durchzuspielen.
SpoilerShow
Mein pazifistischer Durchgang ist anders verlaufen als im Podcast geschildert: Markus hat sich geopfert und wurde von der Polizei erschossen.

Zur Spoiler-KZ-Diskussion: Wenn ich mir die Bilder & Videos von in Käfigen gehaltenen Flüchtlingskindern ansehe, sind die USA da inzwischen bereits einen großen Schritt weiter als zum Zeitpunkt des Podcasts.

Joschel
Beiträge: 314
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Joschel » 12. Aug 2019, 07:05

Bin fast durch und ebenfalls sehr positiv überrascht!

Mit Abstand, das beste Game dieser Art. Fantastische Grafik, gute Story... gerne mehr davon!

Insanity
Beiträge: 98
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Insanity » 12. Aug 2019, 23:03

Dank PS Plus nun auch endlich durchgespielt und ich sage es gleich vorweg: Das ist David Cages bisher bestes Werk, mit Abstand. Und es ist von den Entscheidungen her ähnlich kompromisslos wie Until Dawn. Genial!
SpoilerShow
Bei mir haben Gandhi-Marcus und alle seine Freunde überlebt, dafür wurden Kara und Alice bei der Flucht von der Jericho erschossen (Ja,und ich war nie im Roboter-KZ!) und Connor wurde im Kampf mit seinem bösen Doppelgänger von seinem Freund Hank ebenfalls abgeknallt - versehentlich! Ach ja, und das rA9-Mysterium habe ich auch nicht aufgelöst.
Fantastisch! Das werde ich noch ein paar Mal durchspielen!
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

lnhh
Beiträge: 1354
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von lnhh » 13. Aug 2019, 12:56

War auch im Releasejahr mein absolutes GotY und eins der besten Spiele, die ich in den letzten 10 Jahren abgeschlossen habe.
Fuck Tapatalk

Yano
Beiträge: 134
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Yano » 16. Nov 2019, 09:17

Sorry das ich diesen alten Thread hochhole, aber ich habe es gerade auch zum ersten mal durchgespielt und bin immer noch geplättet.
Ich kann mich nicht erinnern ob ich in den letzten Jahren jemals so gefesselt an einem Videospiel hockte.
Manche Szenen haben sich wahrscheinlich für immer in meinen Kopf gebrannt, Wahnsinn!

Ganz dicken Respekt an David Cage, der überwiegende Hate auf ihn und seine Spiele kann ich nun noch weniger nachvollziehen.
Ohne Witz an diese Erfahrung werde ich mich noch als alter Mann erinnern.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1371
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde 165: Menschwerden in Detroit

Beitrag von Leonard Zelig » 19. Nov 2019, 17:42

Die PC-Version erscheint am 12. Dezember:
https://www.gamersglobal.de/news/167032 ... mo-geplant
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Antworten