[Sammelthread] Strategie und 4X

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

derFuchsi hat geschrieben:
31. Mär 2021, 20:19

Naja also Stellaris habe ich exakt eine halbe Partie gespielt bisher. Laut Sid Meier ist ein gutes Spiel eine Abfolge interessanter Entscheidungen oder so ähnlich. Aber wie anscheinend in allen diesen Spielen wirds aber im Mid-Game langweilig wenn man alles erkundet hat aber spätestens wenn es gerade keine Konflikte auszutragen gibt (Auch bei Civilization z.B.). Dann klickt man nur ständig die Runden weiter und macht Verwaltungskram wie Bauaufträge oder Forschung anstoßen. Dann liegt sowas irgendwann bei mir erst mal rum und je länger das dauert desto schwerer komme ich nachher wieder rein.
Aber die Geschichten die das Spiel erzählen kann sind schon großartig das muss ich schon sagen (Meine Babys *schnüff* die niedrig entwickelte Zivilisation die ich in meiner Nachbarschaft fand und hochpäppelte bis... :( ).
Ja, die Kritikpunkte kann ich schon verstehen. Aber das dieses story telling samt unzähligen Anspielungen auf Science Fiction Klassiker ist schon sehr gut. Das Administrative wird jetzt ja noch einmal komplett überarbeitet. Ab dem late mid game tun sich ja fast alle 4X schwer.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Dicker hat geschrieben:
31. Mär 2021, 23:19
This... Und das traurige ist, bisher gibt's da auch keine schöne Lösung für. Das schlimmsten war mein Pazifisten Run, bei dem ich tatsächlich friedlich mit allen auakam, kein Krieg, gar nichts. Und dann lief am Ende nur die Spielzeit bis zur Endgame Crisis ab und ich habe irgendwann abgebrochen, da
Das war aber vor "Federations", oder? Damit kann man jetzt diplomatisch sehr viel bewegen.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1167
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Dicker »

Ich hab ohne DLC gespielt, hab da gar keinen von gekauft.

Andere Frage, welche 4X Spiele lösen denn das Endgame Problem zufriedenstellend? Gibt's da Beispiele?

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Dicker hat geschrieben:
1. Apr 2021, 12:49
Ich hab ohne DLC gespielt, hab da gar keinen von gekauft.

Andere Frage, welche 4X Spiele lösen denn das Endgame Problem zufriedenstellend? Gibt's da Beispiele?
Das erklärt für mich jetzt einiges, weil der beste Content wohl nicht im Base Game ist. Megastructures etwa machen das End Game für "Builder" interessant, da kann man z.B. Dyson Spheres bauen. Glaube dass auch viel guter Sci Fi Content (Events) in DLCs war.

Das perfekte 4X Endgame wäre mir noch nicht untergekommen. In der Regel ist es ja nicht mehr so interessant, wenn man mal mit einem gewissen Abstand der Stärkste ist. Galactic Civilizations 3 vielleicht oder auch Gladius: Relics of War, weil das sehr kampffokussiert ist.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3126
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von derFuchsi »

Dicker hat geschrieben:
1. Apr 2021, 12:49
Ich hab ohne DLC gespielt, hab da gar keinen von gekauft.

Andere Frage, welche 4X Spiele lösen denn das Endgame Problem zufriedenstellend? Gibt's da Beispiele?
Für mich wäre erst mal eher eine Lösung des Midgame Problems interessant. Schon blöd wenn die Einzige Abwechslung neben der Exploration nur noch kämpfen ist aber das gerade nicht möglich ist oder man das vielleicht auch nicht will. Wie gesagt auch Civilization z.B. wird da gerne mal langweilig. Dass ich dann auch beim oft gelobten Stellaris übers gleiche Problem gestolpert bin hat mich etwas enttäuscht. Und dann fragt man rum und hört überall nur dass offenbar kaum jemand je eine Partie komplett durchgespielt hat.
Ok ich hab mit der einen Partie bisher natürlich längst nicht alle Mechaniken durchschaut (z.B. wusste ich nicht wie man Bodentruppen aushebt und habe nur Raumschiffkämpfe geführt ^^) aber ändert das was am Grundproblem oder ist das am Ende alles sowieso nur Fluff?
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

derFuchsi hat geschrieben:
1. Apr 2021, 14:21
Dicker hat geschrieben:
1. Apr 2021, 12:49
Ich hab ohne DLC gespielt, hab da gar keinen von gekauft.

Andere Frage, welche 4X Spiele lösen denn das Endgame Problem zufriedenstellend? Gibt's da Beispiele?
Für mich wäre erst mal eher eine Lösung des Midgame Problems interessant.
Also das Midgame ist für mich immer so lange interessant bis ich noch verlieren könnte. Bei meiner letzten Stellaris-Partie war das so. Ein aggressiver Nachbar war lange stärker. Da musste ich dann mit dem Abschotten von "choke points" usw. arbeiten. Das fand ich sehr spannend.

meieiro
Beiträge: 625
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meieiro »

philoponus hat geschrieben:
1. Apr 2021, 14:33
derFuchsi hat geschrieben:
1. Apr 2021, 14:21
Dicker hat geschrieben:
1. Apr 2021, 12:49
Ich hab ohne DLC gespielt, hab da gar keinen von gekauft.

Andere Frage, welche 4X Spiele lösen denn das Endgame Problem zufriedenstellend? Gibt's da Beispiele?
Für mich wäre erst mal eher eine Lösung des Midgame Problems interessant.
Also das Midgame ist für mich immer so lange interessant bis ich noch verlieren könnte. Bei meiner letzten Stellaris-Partie war das so. Ein aggressiver Nachbar war lange stärker. Da musste ich dann mit dem Abschotten von "choke points" usw. arbeiten. Das fand ich sehr spannend.
Das ist genau immer mein Problem bei Civ. Es gibt irgendwann einen Zeitpunkt, an dem ich die Partie eigentlich gewonnen habe. Das Spiel dauert dann aber noch etlich Runden. Weil ich noch die Rakete fertig bauen muss, oder genug Toursiten anziehen.
Bei Eu4 und Crusader Kings mache ich es mittlerweile so, dass ich mir eigene Ziele setzte und dann aufhöre, wenn ich diese erreicht habe. Das kann ein Achievement sein, oder was selbst ausgedachtes.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

meieiro hat geschrieben:
1. Apr 2021, 22:05
Das ist genau immer mein Problem bei Civ. Es gibt irgendwann einen Zeitpunkt, an dem ich die Partie eigentlich gewonnen habe. Das Spiel dauert dann aber noch etlich Runden. Weil ich noch die Rakete fertig bauen muss, oder genug Toursiten anziehen.
Bei Eu4 und Crusader Kings mache ich es mittlerweile so, dass ich mir eigene Ziele setzte und dann aufhöre, wenn ich diese erreicht habe. Das kann ein Achievement sein, oder was selbst ausgedachtes.
Civ finde ich vom Setting schon länger nicht mehr so spannend, das habe ich vor 25 Jahren schon tot gespielt. Spiele vielleicht eine Runde Civ 6 pro Jahr. Die Paradoxspiele sind da tatsächlich ein anderes Kaliber.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3126
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von derFuchsi »

Naja wenn die Partie nicht mehr zu gewinnen ist ist es kacke und andersrum langweilig, beides blöd.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

meieiro
Beiträge: 625
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meieiro »

Nach meiner anfänglichen Skepsis am Umfang von Crusader Kings 3, habe ich mittlerweile mehr als 200h rein versenkt. Irgendwie zieht mich immer wieder rein und hat bei mir momentan EU4 komplett abgelöst(wird sich mit dem neuen DLC nächste Woche evtl ändern).

Das Spiel kann aber manchmal auch ein ziemliches Arschloch sein.
Ich habe ein Spiel als Daurama von Kano(kleines Reich in Afrika) gestartet. Diese Herrscherin hat die Besonderheit, dass man kurz nach Begin über ein Event die Entscheidung treffen, dass Frauen beim Erbe bevorzugt werden.
Ich hatte mit ihr wahrscheinlich meinen besten Start in eine Partie bisher. Habs relativ schnell zum Königreich geschafft und dann als sie ca. 50 war, festgestellt, dass ich es noch vor ihrem Tod zum "Kaiserreich" schaffen kann. Also habe ich versucht so schnell wie möglich alles was geht zu erobern, um die nötige Anzahl von Grafschaften zu halten, damit ich das Reich Kanem-Bornu schaffen kann. Und als ich dann nur noch 1 Grafschaft brauchte, stribt meine Herrscherin und meine 4 Königreiche werden unter meinen beiden Töchtern aufgeteilt. Der Krieg um das letzte Gebiet lief schon und war quasi schon gewonnen. Ich musste nur noch die Belagerung abwarten.
Komischerweise ist genau in dem Moment mein Spiel abgestürzt :D. Nach dem Neuladen, habe ich dann eine der beiden Töchter enterbt und konnte 6 Monate später mein Reich gründen

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3126
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von derFuchsi »

An sich ein schönes Spiel, ich mag die Idee und die Präsentation und furchtbar kompliziert ist es auch nicht (ohne Addons). Crusader Kings 3 scheiterte bei mir an der gleichen Stelle wie Stellaris und die meisten Strategiespiele dieser Art. Wenn im Mid-Game wenig zu tun ist weil man nicht stark genug ist Krieg zu führen (Weil man sonst wie in meinem Fall halb Europa gegen sich hat) und sonst bloß langweiliger Verwaltungskram läuft bin ich irgendwann raus.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Paradox Interactive says player toxicity is driving developers away from its forums

https://www.pcgamer.com/paradox-interac ... ts-forums/

Voigt
Beiträge: 2473
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Voigt »

Lieber direkt paar Primärquellen worauf sich der Artikel bezieht:
https://forum.paradoxplaza.com/forum/th ... s.1469041/
Und letzter Absatz aus diesem Beitrag https://forum.paradoxplaza.com/forum/th ... DevPosts=1

Der PC Gamer Artikel ist nicht viel kürzer, und bringt kaum neue Infos als die Primärquelle.
Ähnliche Probleme gibt es bei EU4, und gab es zum Release von Imperator Rome und sogar von CK2 was zum Release und jetzt am Ende geliebt war.
CK2 hatte große, viel größere als jetzt Community Probleme ungefähr zu Charlemagne, Horse Lords und Conclave Zeiten. Gab extrem viel Kritik im CK2 Forum und Devs hatten echt null Bock mit der Community zu interagiern, hat sich alles gedreht und gebessert ab dem Release von Reapers Due, und das alles aus einem Grund, Devs haben sich Kritikpunkte der Community angenommen. Es wurde die Gamerules eingeführt um Shattered Retreat und Koalitionen abzuschalten, die Performance wurde deutlich verbessert, und die Krankheit Mechanik funktionierte gut und fühlte sich gut an.

All die Kritik hat immer eine valide Basis, egal ob bei EU4, Imperator, HoI4 oder CK2, Ding ist halt bloß wie die Kritik angebracht wird. Das ist halt typischer Internet-Mob der aggressiv wird, was echt mies ist.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Voigt hat geschrieben:
1. Mai 2021, 10:41
Lieber direkt paar Primärquellen worauf sich der Artikel bezieht:
https://forum.paradoxplaza.com/forum/th ... s.1469041/
Und letzter Absatz aus diesem Beitrag https://forum.paradoxplaza.com/forum/th ... DevPosts=1
Danke.

Dober
Beiträge: 117
Registriert: 11. Feb 2016, 04:48

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Dober »

Die nächste Kritik lässt auch nicht auf sich warten. Der Leviathan-DLC (20,- €), der für EU4 vor ein paar Tagen raus gekommen ist, zerballert die Spielstände und ist komplett verbuggt. 92% negative Steam Reviews, Forum geflutet von Fix the game threads. GG Paradox.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Ja, den DLC haben sie outgesourct meines Wissens.

Voigt
Beiträge: 2473
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Voigt »

Jain, der Kopf hinter Europa Universalis, einer der ganz alten Hasen Johan hat in Barcelona ein neuen Paradox Studio aufgebaut mit dem Namen Tinto. Die hatten sich zuerst bissel eingearbeitet mit Imperator Updates und glaube auch Emporer DLC kam von da, jetzt aber halt auch Leviathan.
EU4 wurde anscheinend komplett dahin verlagert, da es nicht Teil der drei internen Team von PDS ist:
https://forum.paradoxplaza.com/forum/th ... DevPosts=1
Da wird nebenbei auch gesagt, dass Imperator Rome jetzt erstmal eingestellt wurde. Kann eventuell noch wiederbelebt werden, aber nix für 2021 mehr.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Was ist deine Meinung zum DLC? Ich habe nicht nur Negatives gehört.

Voigt
Beiträge: 2473
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Voigt »

Spiele EU4 seit Jahren nichtmehr, daher kann ich nicht viel beitragen.
Muss sich eh erstmal ergeben wie Patch/DLC in einem Monat oder so aussehen, wenn nachgefixt und balanciert wird.
Zwar diesmal neue Qualität des unfertigen Releases bei EU4 was unschön ist, aber wie gesagt erstma abwarten.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Gal Civ 4 wurde angekündigt. Gal Civ 3 ist zwar jetzt nicht extrem originell, aber nicht zuletzt in Sachen AI eines der besten 4X Spiele derzeit. Bin gespannt darauf.

https://www.pcgamesn.com/galactic-civil ... nouncement

Antworten