[Sammelthread] Strategie und 4X

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1247
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

philoponus hat geschrieben:
25. Apr 2020, 13:39
Eine Review über Stellaris Federations.

https://explorminate.co/stellaris-federations-review/
Und hier noch ein hörenswerter Podcast darüber:

https://www.idlethumbs.net/3ma/episodes ... ederations

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 572
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von mart.n »

Mein Problem mit PDX Spielen bei 3MA ist grundsätzlich, dass sie die Sachen gut finden, die ich nicht mag. Ich mochte Stellaris, weil es eben nicht EU IV in Space war. Und Paradox arbeitet halt hart daran, alle 4X Elemente aus dem Spiel zu entfernen, die mir Spaß gemacht haben. Stattdessen fuhren sie massives Micromanagement ein.

Gibt's hier eigentlich einen Hoi4 Experten? Ich hab es jetzt nach langer, langer Zeit geschafft, Polen, Benelux und Frankreich 1938 zu überrollen. Rommel und Manstein sind schon Richtung Jugoslawien unterwegs, um im Zweifel zurück zu schießen (hust).

Aber wie um Welt bekomme ich eine Invasion in England hin? Ich habe 1800 ME109 und der Engländer offbar nur 1400 Vorkriegsflugzeuge. D. H. Ich denke, die Luftherrschaft gewinnen zu können. Schicke ich die Jäger über den Kanal oder über London? Macht es Sinn, Stukas mitzuschicken? Strategische Bomber sind leider Mangelware. Jetzt geht's aber los was mach ich jetzt? Schicke ich meine Flotte in den Kanal, wird sie gnadenlos versenkt. Und wo nehme ich Transporter her?

Achja - wo soll ich bitte Gummi herbekommen? Dachte nachdem Holland gefallen ist, kann ich es aus den alten Kolonien beziehen. Die bleiben aber feindlich... Hab da massive Versorgungsprobleme.

Voigt
Beiträge: 1799
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Voigt »

Gummi baut man sich mit Synthetischen Raffenerie. Am Anfang produzieren die relativ wenig Gummi, aber mit Forschung, sowie deinen Fokus als Deutschland bekommst du glaube 8 Gummi pro Raffenerie raus. Was nochmal mit deiner Ressourcenabbau Technologie modifiziert wird. Kriegst daher relativ einfach ca. 100 Gummi.

Invasion von England sollte möglichst geschehen bevor USA den Allierten beitritt, weil dann hast du eine Friedenskonferenz und teilst die Welt auf.

Leider ist die Invasion relativ einfach, wodurch viele Spieler extra keine durchführen um eine Herausforderung zu haben. ^^

Im Endeffekt musst du die britsiche Flotte aus dem Ärmelkanal verscheuchen, und deine Flotte in Stellung bringen. Diese gibt Invasionsunterstützung, wodurch du Seeinvasionen durchführen kannst.

Mögliche Schritte:
1. Setze deine Jäger und StuKas über Südengland. Deine Jäger geben Schutz, deine StuKas (besser Marinebomber eigentlich, aber StuKas gehen auch) machen die Mission Hafenbombadierung. Damit werden Schiffe in den Häfen bombadiert, bis die sinken und sich aus Südengland zurückziehen.
2. Setze deine Jäger und StuKas (Marinebomber) über den Ärmelkanal ein. Jäger weiterhin Schutz, deine Bomber nutzen jetzt Marinebombadierung um patrouillierende Schiffe zu versenken/zu vertreiben.

Wenn du mittels Luftherrschaft auch die Seeherrschaft erlangst hast, kannst du Invasionen starten.
Dazu nutzt man normalerweise Marinedivisionen für Angriffe auf die verteidigten Häfen (musst forschen, so 4~6 Divsionen pro Hafen), dazu noch normale Infanterie die auf den Provinzen neben den Häfen landen. Diese sind oft nicht verteidigt, und du kannst dann flankierend den Hafen mitangreifen. Diese Divisionen haben bloß dann kein Nachschub, sind daher nur begrenzt einsatzfähig.
Für Invasionen planen gibt es extra button, neben Plan erstellen, Aggressivitäteinstellungen und sowas. Als Transporter werden einfach Convoys genutzt, die du auch für Handel nutzt, sowie Transport deiner Truppe über Wasser von beispielsweise Italien zu Afrika.
Am Anfang kannst du nur Invasionen mit maximal 10 Divisionen planen. Mit einer Tech bekommst du +40 Kapazität, also 50 Divisionen die planen können. Das ist das genug.

Theoretisch kannst du auch mittels Fallschirmjäger in England einfallen unter Nutzung von Transportfliegern. Wenn die wo landen wo schon eine Division steht, sterben die quasi sofort. Du kannst aber schnell sehr viele Divisionen abwerfen und damit Gegner überwältigen.

In jedem Fall musst du Divisionen nachschicken sobald du einen Hafen erobert hast. Eine Armee aus 24 Infanterie Divisionen, sowie 4 Panzer Divisionen oder so sollten reichen.

Wichtig ist die klare Luftdominanz zu erhalten und auch halten. Daher gegen KI so 40~60 Fabriken auf moderne Jäger um die Luft klar zu dominieren. Insbesondere wenn du Jäger II forschst, mit dem Messerschmidt Designer, und genügend Gummi für die Produktion hast, schießt du die alten Jäger der KI einfach nur so runter.

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 572
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von mart.n »

Danke für die ausführliche Erklärung! Also wenn ich UK erobere, dann ist das Spiel im Prinzip zu Ende? Mein Russland-Abenteuer wollte ich schon noch starten. Also lieber keine Invasion?

Convoys hab ich noch nie gebaut, die ganze Marine habe ich etwas vernachlässigt. Ich hab hauptsächlich U-Boote rausgeschickt und damit die Nordsee gesichert (mit den Marinebombern ging das ganz gut). Ich glaub, ich habe ca 8 Divisionen Fallschirmjäger gebaut, um sie gegen Belgien zu nutzen. Das hab ich dann aber nicht verstanden. :) Außerdem waren die Panzer einfach effektiver. Ich hab im Moment das Gefühl, dass ich bei dieser Invasion hauptsächlich gegen die Bedienung kämpfe. Alles andere hab ich ja mittlerweile einigermaßen raus, aber Marine bisher einfach noch gar nicht.

Die Techs muss ich mir mal raussuchen, hab ich gerade gar keine Übersicht. Hatte die Focke Wulf (41er Tech) etwas vorgezogen für den Fall einer Luftschlacht, das sollte also relativ gut ausgehen. Das Problem ist halt Gummi... aber da werde ich das mit den synthetischen Fabriken mal probieren, dachte die sind hauptsächlich für Öl da.

Sag mal, ich hätte gerne Zugriff auf die Ölfelder von Baku (Rumänien). Die sind mir auch wohlgesonnen, aber der Achse beitreten wollen sie noch nicht. Bisher hab ich nur Bulgarien und Italien dabei. Gibt es da einen Trick??

syke
Beiträge: 67
Registriert: 26. Jan 2018, 00:19

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von syke »

Zu Old World gibts nun vom großartigen Steinwallen erstes Gameplay

https://www.youtube.com/watch?v=J9S0TaBgoLc

early access soll am 5.5. im epic-store starten und soll ca. 1 Jahr dauern. Das Spiel sei aber bereits "feature-complete". Man will nunmehr an Bugs und Balance arbeiten und wird noch viele Events hinzufügen

Voigt
Beiträge: 1799
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Voigt »

Baku gehört der UdSSR im Kaukasus, du meinst Buckarest/Große Walachai. Du kannst Rumänien und Ungarn beeinflussen über Fokus, dann werde die Faschistisch. Ungarn bekommt man ansonsten auch in die Achse wenn man denen Slovakei bei der Teilung gibt.

Focke Wolf isr eine 1940er Tech und sehr gut. Besserer Jäger ist immer gut.

Wegen Convoys du startest schon mit vielen un eroberst einige. Müsste in der obersten Leiste eine Zahl zu stehen.

Synthetische Raffs produzieren grundsätzlich Synthetischen Treibstoff und Synthetisches Gummi. Beides am Anfang aber sehr wenig. Erst wenn du weiter techst wird das je Kategorie mehr.

Falls du UK eroberst, bevor USA beitritt, hast du halt due Allierten besiegt und bist im Frieden. USA wird dich nich direk angreifen. Du kannst zwar weiterhin UdSSR angreifen, dein Rücken ist dann aber komplett frei.

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 572
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von mart.n »

Stimmt, Baku war ja das Kriegsziel, verwechselt. Ungarn hab ich schon auf meiner Seite, durch die Teilung der Tschechloslowakei. Ich gucke mal, hab soviel Energie investiert Frankreich und Benelux zu schlagen, dass ich danach für ein paar Wochen etwas gehirnloses (Doom ;) ) spielen musste. Jetzt finde ich gerade sehr schwer wieder rein. Aber wird schon, das Spiel macht echt Spaß.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1247
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Die neue Last-Game-Standing-Staffel sucht jetzt das beste Strategiespiel:

https://forum.lastgamestanding.de/t/aus ... spiel/1229

Benutzeravatar
Rossy
Beiträge: 189
Registriert: 6. Feb 2016, 09:52

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Rossy »

Ja, und bisher ist Dominions 5 nicht dabei. Ich glaube das wird wieder Unsinn.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1247
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Rossy hat geschrieben:
2. Mai 2020, 14:14
Ja, und bisher ist Dominions 5 nicht dabei. Ich glaube das wird wieder Unsinn.
Unterhaltender Unfug ist doch das Konzept? Mich amüsiert das.

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 572
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von mart.n »

Entschuldigt, aber was für ein Bullshit (!) ist denn das "neue" Planeten System in Stellaris? Hab lange nicht gespielt und mir ein paar Tutorial Videos dazu angeschaut. Bisher war Stellaris ja eher selbst erklärend. Aber was idas jetzt sein soll...

Hab in meinem aktuellen Iron Man Spiel ca 4-5 Stunden investiert. Alles lief super. Und dann hab ich auf meiner Heimat-Ringwelt einen Forschungsdistrikt gebaut. Und bäm! Auf einmal ging meine Nahrung von 50 auf MINUS 110 runter und Konsumgüter auf - 40. Offenbar, weil alle Farmer auf einmal Forscher waren. Kann sie jetzt aber auch mehr zurücksetzen?

Und was jetzt? Spiel für die Tonne? Wer denkt sich bitte so einen unintuitiven Quatsch aus?

Bin echt sauer. Vorher war es echt klar verständlich, jetzt verändern sich meine Ressourcen fließend und massiv, obwohl ich überhaupt nichts mache.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1247
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

mart.n hat geschrieben:
3. Mai 2020, 20:05
Entschuldigt, aber was für ein Bullshit (!) ist denn das "neue" Planeten System in Stellaris? Hab lange nicht gespielt und mir ein paar Tutorial Videos dazu angeschaut. Bisher war Stellaris ja eher selbst erklärend. Aber was idas jetzt sein soll...
Na, da muss ich widersprechen. Es ist anfangs etwas unübersichtlich, aber mir gefällt das so gut. Man kann Planeten gut spezialisieren und ist auch ganz lustig in Sachen emergentes Storytelling. Einmal habe ich einen Bürokratenplaneten gemacht...

Dieses Mikromanagement passt allerdings nicht zum Grand Strategy Genre, sondern hat Stellaris mehr in Richtung klassisches 4X entwickelt.

Trugschluss
Beiträge: 214
Registriert: 5. Mär 2020, 13:29

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Trugschluss »

mart.n hat geschrieben:
3. Mai 2020, 20:05
Entschuldigt, aber was für ein Bullshit (!) ist denn das "neue" Planeten System in Stellaris? Hab lange nicht gespielt und mir ein paar Tutorial Videos dazu angeschaut. Bisher war Stellaris ja eher selbst erklärend. Aber was idas jetzt sein soll...
Ja, ich muss auch widersprechen. Mir macht das neue System richtig Spaß und komme sehr gut damit zurecht. Man muss sich eben etwas umstellen, wenn man die Tiles noch gewohnt ist, aber jetzt fühlt es sich immerhin nach einer Wirtschaft an und nicht nach einem Puzzle.

Das bedeutet nicht, dass es da kein Verbesserungspotential gäbe, aber das Update war ein guter Schritt zu mehr "Grand Strategy" (abgesehen von der Micro-lastigkeit, die eigentlich reduziert werden sollte). Aber das Update ist ja auch schon lange her, Oktober 2018.
mart.n hat geschrieben:
3. Mai 2020, 20:05
Hab in meinem aktuellen Iron Man Spiel ca 4-5 Stunden investiert. Alles lief super. Und dann hab ich auf meiner Heimat-Ringwelt einen Forschungsdistrikt gebaut. Und bäm! Auf einmal ging meine Nahrung von 50 auf MINUS 110 runter und Konsumgüter auf - 40. Offenbar, weil alle Farmer auf einmal Forscher waren. Kann sie jetzt aber auch mehr zurücksetzen?
Ganz ehrlich, die Ring World-Origin ist die stärkste im gesamten Spiel. Diese "Challange", die du hier beschreibst, ist das einzige Hindernis im Weg zur Unbesiegbarkeit. :lol:
philoponus hat geschrieben:
4. Mai 2020, 10:28
Na, da muss ich widersprechen. Es ist anfangs etwas unübersichtlich, aber mir gefällt das so gut. Man kann Planeten gut spezialisieren und ist auch ganz lustig in Sachen emergentes Storytelling. Einmal habe ich einen Bürokratenplaneten gemacht...
Mir macht es mehr Spaß die Planeten so gut es geht autark zu gestalten, Spezialisierung empfinde ich als zu fummelig und anfällig.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1247
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Stellaris ist angesichts des 4. Geburtstags jetzt auf Steam bis zum 17.5. "free to play". Wer es also immer schon mal ausprobieren wollte...

meieiro
Beiträge: 436
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meieiro »

Crusader Kings 3 hat jetzt ein Release-Datum bekommen. Ab dem 01.09. solls los gehen.
Genauso gibts einen termin für das Emperor Add-On für EU4 das soll am 09.06. erscheinen

meieiro
Beiträge: 436
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meieiro »

meieiro hat geschrieben:
14. Mai 2020, 20:38
Crusader Kings 3 hat jetzt ein Release-Datum bekommen. Ab dem 01.09. solls los gehen.
Genauso gibts einen termin für das Emperor Add-On für EU4 das soll am 09.06. erscheinen
Zu Crusader Kings 3 gibts auf der Gamestar ein Preview Video und einen sehr großen Plus Artikel

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1247
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Müsste vorher wieder einmal eine Runde EU4 spielen, sonst verlerne ich das wieder...

Michi123
Beiträge: 917
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Michi123 »

Hoffe meine Frage passt in den Thread:
Hat jemand von euch das Spiel Industries of Titan im Early Access gespielt und könnte dazu ein Fazit geben?
https://www.epicgames.com/store/de/prod ... titan/home
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=7D-oYj2q3RI

Hintergrund der Frage: Ich mag sehr gerne die Aufbauspiele wie Cities Skylines, Anno etc. und daher bin ich im Store von Epic über das Spiel gestolpert. Durch den aktuellen Sale bekommt man ja 10 Euro Gutschein sobald man GTA 5 gratis aktiviert und kann diese dann ab 14,99 Euro einsetzen. Damit würde das Spiel "nur" noch 14,99 Euro (statt 24,99 Euro) kosten.

Benutzeravatar
olipool
Beiträge: 203
Registriert: 19. Jan 2017, 11:21
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von olipool »

Ich hab ein wenig mit Old World angefangen und das Konzept der Dynastie wie ein bischen in CK2 in Kombination mit den Zufallsereignissen finde ich klasse. Immer noch CIV Gameplay, aber man bekommt plötztlich endlich einen Kontext, in dem das ganze statt findet. Und ein paar ganz coole Storyketten sind auch schon passiert. Ich habe meinen Gatten als General eingesetzt und seine Einheit ein paar Runden / Jahre über die Karte geschickt. Als Ereignis kam dann, dass mein Bett so verwaist sei und ob ich mir nen Bediensteten holen wolle. Kurz drauf kam natürlich ein Bastardsohn zur Welt. Mein Gatte wollte ihn aus der Erbfolge haben und entfremdete sich von mir. Was zieht er auch jahrelang durch die Pampa... :D

Antworten