Cyberpunk 2077

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Smartie
Beiträge: 209
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Smartie »

Leonard Zelig hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:06
Der Gamestar-Test klingt auch positiv. Ich fürchte aber, dass es Jochen und Andre eher wie Maurice und nicht wie Dimi ergehen wird. ;)

https://www.gamestar.de/artikel/cyberpu ... 4.html#top
Da halte ich dagegen! Wenn Story und Qualität der Nebenmissionen tatsächlich so gut sind, dann kann ich mir gut vorstellen, dass sie über die Macken hinwegsehen werden. Ich bin auf jeden Fall gespannt und freue mich auf ihre Reaktionen wie auch auf die Diskussionen mit euch sehr!

imanzuel
Beiträge: 1750
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von imanzuel »

Smartie hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:14
Da halte ich dagegen! Wenn Story und Qualität der Nebenmissionen tatsächlich so gut sind, dann kann ich mir gut vorstellen, dass sie über die Macken hinwegsehen werden.
Sehe ich genau so. Witcher 3 ist da für mich das beste Beispiel, das Gameplay ist definitiv keine 10/10. Die Story, die Nebengeschichten, die Charaktere, etc. sorgen aber dafür es eine 10/10 wird. Bin ja mal gespannt was der Day 1 Patch noch fixt, einige Seiten zerreisen das Spiel ja gerade zu wegen den Bugs, ich bin mal gespannt ob die dann wenigstens aufwerten.
GameStar-Test hat geschrieben: Cyberpunk 2077 ist ein gigantisches Deus Ex.
Wenn das Spiel das abliefert bin ich mehr als zufrieden.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3569
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Vinter »

An dem Satz werde ich es messen. Wenn es tatsächlich die immersive Sim werden sollte wie etwa auch Prey, wenn ich das Spiel in Teilen kaputten machen und exploiten kann, wenn ich kreativ sein kann und nicht in den Bahnen von Missionstriggern gefangen bin, wird es genau so, wie erhofft.

Wenn nicht..... Ist es zumindest ein virtueller Ausflug nach Night City in Hi-Fi :ugly:
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2069
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Leonard Zelig »

SebastianStange hat geschrieben:
7. Dez 2020, 15:51
Aber ResetERA ist ebenso weird. Die haben damals den größten Teil der GAF-User mitgenommen und anfangs war es auch, als wäre das praktisch eine Kopie von GAF, nur etwas netter und befreit von den Sexual-Misconduct-Bedenken, die ja zur Abspaltung geführt haben. Aber dort herrscht ebenso eine total seltsame Diskussionskultur, in der extrem rasch Threads entgleisen, weil einzelne User als ****-phob identifiziert werden. Immer wieder werden - auch in völlig falschen Threads - Grundsatzdiskussionen begonnen. Ich habe dort mehr als irgendwo sonst die "cancel culture" erlebt. Also das kollektive Echauffieren über das Verhalten einzelner Personen (Devs, Influencer, etc.) inklusive des Aufrufs, denen nie wieder ne Plattform zu bieten und schwupps ... schon darf man dort nicht mehr deren Inhalte verlinken oder über deren Videos sprechen.

Mich frustriert das total. Aber ist vielleicht auch einfach eine generelle Tendenz des Internet in diesen Zeiten. Ich vermisse jedenfalls mein altes GAF und komme irgendwie mit beiden Alternativen nicht wirklich klar. Ich lurke bei beiden, aber so involviert wie früher will ich da einfach nicht sein. Oh my ...
So ähnlich geht es mir auch, wobei ich auch selber schuld bin. Hätte ich ausschließlich im Gaming-Bereich gepostet, hätte das meinem Puls besser getan und mein Account wäre nicht gesperrt worden. Ich hatte mich darüber aufgeregt, dass Verlagsmitarbeiter gegen die Veröffentlichung der Woody-Allen-Autobiographie auf die Straße gegangen sind und geschrieben, dass die Anschuldigungen gegen ihn auf ziemlich tönernen Füßen stehen und es falsch ist ihn so zu behandeln wie andere #MeToo-Persönlichkeiten, deren Schuld zweifelsfrei feststeht.

Leider gibt es oft nur noch zwei Extreme. Entweder "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen. Lächerliche Empörung!" oder "Wie kann der Arbeitgeber so jemanden tolerieren? Der muss gefeuert werden!". Vor allem wenn jemand einsichtig ist und um Entschuldigung bittet, finde ich es fragwürdig ihn trotzdem zu feuern. Die Geschichte von David Shor illustriert sehr gut, was ich meine:
https://nymag.com/intelligencer/2020/06 ... ennet.html
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

Konsolengaming in den 2010er-Jahren - Eine Dekade in Zahlen und Worten

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1464
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Lurtz »

Eurogamer:
After years of hype and controversy, CD Projekt's Cyberpunk 2077 is arriving later this week. We've spent around 40 hours in Night City so far and will be delivering our final verdict later in the week. In addition to wanting to spend a bit more time with the game, the pre-launch build we have has some stability and performance issues, and we'd prefer to give CD Projekt a little more time to squash bugs and get the experience to the same level players will see later this week.
PC Gamer spricht im Fazit von jarring bugs at every turn.
Wow. Das muss echt sowas von mit der heißen Nadel gestrickt sein...

Schon heftig dass sie es trotz der ganzen Verschiebungen jetzt so unfertig veröffentlichen mussten dass ihr Metacritic Schnitt darunter leiden wird.

Kann mir keiner erzählen dass das geplant war und ehrlich gesagt halte ich Gamestar halt für extrem CDPR nah, allein aufgrund der ganzen Kontakte die man zu CDPR hat. Da das Thema extrem klickt wird man mehr als einmal überlegen ob man da wegen Bugs abwertet oder nicht.

imanzuel
Beiträge: 1750
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von imanzuel »

Naja, das Ding muss halt kurz vor Weihnachten noch raus. Sicherlich nicht optimal. Ich meine, es MUSS ja jetzt niemand spielen. Und schaut mal auf Witcher 3, das Spiel wurde mit der Zeit auch besser, nicht schlechter (und das meine ich nicht nur wegen den Erweiterungen). Wer warten kann soll am besten warten.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2659
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von bluttrinker13 »

Mal ab von den Wertungen, muss ich sagen, falls sie hier mitlesen: die beiden Fazits von Dimi und Maurice sind sehr schön geschrieben! Chapeau. Allein weil mich Mehrdeutigkeit immer so richtig anmacht, und hier nun vieles rausgelesen werden kann, ist mein vorher nicht allzu hohes Interesse an dem Spiel deutlich gestiegen.

Voigt
Beiträge: 2333
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Voigt »

Bugs würde ich als das kleinte Problem halten, dafür hat CDPR eine zu gute Historie mit Enhanced Editions. Habe ja eh nich vor direkt zum Release zu kaufen/spielen.

Bin eher gespannt auf Gameplay, weil auch GS Test fand Gameplay eher nur ok, aber Spielwelt so großartig. Da ich aber auch GTA V mit auch ach so toller Spielwelt nich überragend fand, mal schaun..

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2069
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Leonard Zelig »

Smartie hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:14
Leonard Zelig hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:06
Der Gamestar-Test klingt auch positiv. Ich fürchte aber, dass es Jochen und Andre eher wie Maurice und nicht wie Dimi ergehen wird. ;)

https://www.gamestar.de/artikel/cyberpu ... 4.html#top
Da halte ich dagegen! Wenn Story und Qualität der Nebenmissionen tatsächlich so gut sind, dann kann ich mir gut vorstellen, dass sie über die Macken hinwegsehen werden. Ich bin auf jeden Fall gespannt und freue mich auf ihre Reaktionen wie auch auf die Diskussionen mit euch sehr!
Aber war das bei The Witcher 3 nicht auch schon der Fall und da haben sie ziemlich viel dran rum gekrittelt. ;)
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

Konsolengaming in den 2010er-Jahren - Eine Dekade in Zahlen und Worten

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1444
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von philoponus »

Die ersten Review berichten von sehr vielen Bugs. Es wäre also wohl vernünftig, es erst in ein paar Monaten zu spielen. Werde aber dieses Mal nicht vernünftig sein, fürchte ich.

Inkognito
Beiträge: 392
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Inkognito »

Gamestar haben - als einzige - keine Bugs gesehen.
Und Crunch auch nicht. ;)
So wie Beckenbauer keine Sklaven gesehen hat.
Und was man nicht sieht, über das kann man nicht berichten. :roll:

Die Gamestar Beziehungen zu CDPR sind so eng, dass diese ihnen eine eigens erstellte Version ohne Bugs zur Verfügung gestellt haben. 😄

Genug der Witze. Sollte mal der Böhmermann ein Dossier dazu machen.

Ist irgendeine Review auf Crunch eingegangem? Also mehr als "es wurde angeblicher Crunch im Vorfeld berichetet"?

Santiago Garcia
Master of Fantasy
Beiträge: 226
Registriert: 13. Feb 2016, 15:56

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Santiago Garcia »

philoponus hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:52
Die ersten Review berichten von sehr vielen Bugs. Es wäre also wohl vernünftig, es erst in ein paar Monaten zu spielen. Werde aber dieses Mal nicht vernünftig sein, fürchte ich.
Ja, ungefähr da seh ich mich auch grade. Wenn Bugs mich zu sehr nerven, kann ich das Spiel ja immer noch wieder ins virtuelle Regal zurückstellen.

Smartie
Beiträge: 209
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Smartie »

Leonard Zelig hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:49
Smartie hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:14
Leonard Zelig hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:06
Der Gamestar-Test klingt auch positiv. Ich fürchte aber, dass es Jochen und Andre eher wie Maurice und nicht wie Dimi ergehen wird. ;)

https://www.gamestar.de/artikel/cyberpu ... 4.html#top
Da halte ich dagegen! Wenn Story und Qualität der Nebenmissionen tatsächlich so gut sind, dann kann ich mir gut vorstellen, dass sie über die Macken hinwegsehen werden. Ich bin auf jeden Fall gespannt und freue mich auf ihre Reaktionen wie auch auf die Diskussionen mit euch sehr!
Aber war das bei The Witcher 3 nicht auch schon der Fall und da haben sie ziemlich viel dran rum gekrittelt. ;)
Korrekt. Wobei ich mir schon immer die Farge gestellt habe, ob der "Verriss" von Witcher3 nicht auch strategisch erfolgt sein könnte, immerhin hat das sehr viel Aufmerksamkeit für den Podcast gebracht. Verdammt, jetzt fang ich auch noch imt den Verschwörungstheorien an:) :roll:

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2659
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von bluttrinker13 »

Inkognito hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:55
Ist irgendeine Review auf Crunch eingegangem? Also mehr als "es wurde angeblicher Crunch im Vorfeld berichetet"?
Warum sollten sie, bei der weiterhin dürftigen Evidenzlage? Müssten Sie dann nicht bei jedem AAA-Titel dafür eine Rubrik einführen? Und womit soll die dann befüllt werden?

Die Crunch-Aufarbeitung der Games Branche vegetiert, leider, weiterhin in ihren Kinderschuhen vor sich hin...

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1464
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Lurtz »

Es darf immer noch kein eigenes Videomaterial gezeigt werden und es gibt keine Konsolenversionen für Reviewer: https://mobile.twitter.com/SkillUpYT/st ... 6134786048

Benutzeravatar
Maxi
Beiträge: 216
Registriert: 15. Aug 2016, 19:03

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Maxi »

Inkognito hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:55
Gamestar haben - als einzige - keine Bugs gesehen.
Und Crunch auch nicht. ;)
So wie Beckenbauer keine Sklaven gesehen hat.
Und was man nicht sieht, über das kann man nicht berichten. :roll:

Die Gamestar Beziehungen zu CDPR sind so eng, dass diese ihnen eine eigens erstellte Version ohne Bugs zur Verfügung gestellt haben. 😄
Direkt einer der ersten Disclaimer-Boxen im Text geht auf den Crunch ein, inkl. der Ankündigung eines ausführlichen Reports genau dazu. Das stimmt so also nicht.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2069
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Leonard Zelig »

philoponus hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:52
Die ersten Review berichten von sehr vielen Bugs. Es wäre also wohl vernünftig, es erst in ein paar Monaten zu spielen. Werde aber dieses Mal nicht vernünftig sein, fürchte ich.
Besäße ich nur die PS5, dann würde ich definitiv einige Monate warten. Aber ich hab den PC im September letzten Jahres auch wegen Cyberpunk gekauft und werde es daher schon jetzt wagen. Vielleicht kommen ja noch ein paar Bugfixes bis Freitag.
Lurtz hat geschrieben:
7. Dez 2020, 19:03
Es darf immer noch kein eigenes Videomaterial gezeigt werden und es gibt keine Konsolenversionen für Reviewer: https://mobile.twitter.com/SkillUpYT/st ... 6134786048
Dann wird die M!Games das Spiel wohl erst in der Ausgabe Ende Januar testen. :(
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

Konsolengaming in den 2010er-Jahren - Eine Dekade in Zahlen und Worten

Inkognito
Beiträge: 392
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von Inkognito »

bluttrinker13 hat geschrieben:
7. Dez 2020, 19:00
Inkognito hat geschrieben:
7. Dez 2020, 18:55
Ist irgendeine Review auf Crunch eingegangem? Also mehr als "es wurde angeblicher Crunch im Vorfeld berichetet"?
Warum sollten sie, bei der weiterhin dürftigen Evidenzlage? Müssten Sie dann nicht bei jedem AAA-Titel dafür eine Rubrik einführen? Und womit soll die dann befüllt werden?

Die Crunch-Aufarbeitung der Games Branche vegetiert, leider, weiterhin in ihren Kinderschuhen vor sich hin...
Naja, die hätten jetzt Monate Zeit gehabt zu recherchieren.
Und da es ein wichtiges Thema um die Herstellung des Spiels war, kann man schon erwarten, dass dies nicht einfach so unterm Tisch gekehrt wird.
Maxi hat geschrieben:
7. Dez 2020, 19:07
Direkt einer der ersten Disclaimer-Boxen im Text geht auf den Crunch ein, inkl. der Ankündigung eines ausführlichen Reports genau dazu. Das stimmt so also nicht.

Maxi den Disclaimer habe ich dort - und anderswo - gelesen.
Ist aber doch lächerlich. Cover your ass.
"Kommt irgendwann mal, damit es in die Kaufentscheidung einfließen kann." Wenn es ihnen wichtig wäre, dann würde es zum selben Zeitpunkt wie die positive Besprechung kommen.

Und die Wirecard Aufarbeitung kommt auch irgendwann nach der Wahl, damit man die Ergebnisse über die Entscheidung über das Kreuzchen bei Olaf Scholz einfließen lassen kann.

Benutzeravatar
gdm41
Beiträge: 51
Registriert: 27. Sep 2020, 16:15

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von gdm41 »

Die Bewertungen auf metacritic sind ja bombastisch.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 383
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Cyberpunk 2077

Beitrag von kami »

Tom hat geschrieben:
7. Dez 2020, 15:34
In diesem Zusammenhang: Auf Resetera ist das Thema mittlerweile derart eskaliert, dass der offizielle Haupt-Thread zu Cyberpunkt geschlossen wurde, und an oberster Stelle im Forum ein Thread angepinnt wurde, in dem über Cyberpunk/CDPR und Transphobie gesprochen wird.
Eskaliert ist da gar nichts, weil eine Eskalation zu diesem Thema in diesem Forum nicht möglich ist. Die besonders radikalen Transaktivisten haben bei Resetera eine derart starke Lobby, dass selbst ein Anzweifeln der Behauptung, diese Poster im Spiel wären transphob, zu einem Bann führen können. Das Faszinierende ist, dass in dem von dir erwähnten angepinnten Thread diese Regeln noch einmal verschärft wurden, was dazu führt, dass dort ausgiebig im schönen Gleichklang lamentiert und CDPR beleidigt wird und man sich gleichzeitig wundert, dass diese Diskussion auf größeren Spieleseiten kein Feuer fängt und dort unbegreiflicherweise vornehmlich über das Spiel selbst berichtet wird. So begriffsstutzig muss man auch erst mal sein.
Ich halte das Plakat und auch den Spruch darauf übrigens für großartig, es zeigt, was in der Welt von CP2077 technisch möglich ist, was ästhetisch als attraktiv gilt und gibt einen Hinweis auf die ethischen Standards. Es ist für manche Leute offenbar schwer zu begreifen, dass ein Werbeplakat in der Dystopie kein Werbeplakat für das Spiel ist und auch kein Statement der Entwickler. Anscheinend sollen sich jetzt auch Dystopien unseren aktuellen Normen anpassen, sehr aufregend.
Zuletzt geändert von kami am 7. Dez 2020, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten