Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von tobias » 6. Jul 2018, 15:14

Ich werde im Spätsommer mal wieder etwas mehr Zeit zum Zocken haben. Welche Spiele-Empfehlung könntet ihr mir bitte für den PC oder die Switch geben? Es sollte nicht zu hardcore sein, aber auch nicht zu casual. Genre ist erstmal egal. Der Rechner ist rech gut ausgestattet. Es gehen sowohl aktuelle als auch schon etwas ältere Titel. Vermutlich eher Singeplayer.

Bitte gute Titel, nichts belangloses oder sinnlos lange Zeitfresser (etwa sehr langwierige Strategiespiele oder Open-World-sammle-allen-Quatsch-ein-Spiele). Ich merke das mich zunehmend sehr gute und tiefe Storys interessieren oder sehr spannedes - aber um ehrlich zu sein, nicht zu schweres - Gameplay.

Ein Rollenspiel vielleicht? Oder ein gutes Adventure?

Zuletzt haben mir Fallout 4 und das Batman Adventure von TellTale viel Spaß gemacht. Auch das neue Mario spiele ich immer wieder gern. Ich habe auch absurde Freude an Game Dev Tychoon.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 606
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von schneeland » 6. Jul 2018, 16:25

Super Mario Odyssey hast Du ja schon gespielt, sonst hätte ich das empfohlen. Das neue Zelda hat mich nicht mitgenommen, weil zu umfangreich (nach ca. 20 Stunden abgebrochen).

Auf dem PC: Transistor bietet eine sehr schöne Kombination aus stimmungsvoller Welt und taktischen Kämpfen. Wenn's gemütlicher sein soll: The Vanishing of Ethan Carter oder Firewatch - spielerisch beide wenig anspruchsvoll, aber schöne Atmosphäre und speziell im Fall von Firewatch hervorragendes Voice Acting (in der englischen Version). Einschränkung: ich finde Firewatch schwächelt bei der Auflösung der Story, aber da gibt es unterschiedliche Meinungen zu.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2603
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Desotho » 6. Jul 2018, 16:45

Auf der Switch Xenoblade Chronicles 2 :D
Im August kommt Yakuza 0 auf den PC, das ist auch super.

Ansonsten NieR Automata wenn Du es noch nicht gespielt hast.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 580
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von SebastianStange » 6. Jul 2018, 16:49

Wenns im August erscheint und die PC-Fassung kein Schrott ist. würde ich zu Yakuza 0 raten. Mal was ganz anderes!

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2603
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Desotho » 6. Jul 2018, 17:20

Allein die Quest bei der man mit Majima dem Jungen was aus dem Automaten kauft ist das Geld wert gewesen :D
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 131
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Dom Schott » 6. Jul 2018, 17:42

The Red Strings Club (spannender Umgang mit Alkohol als Feature), Fran Bow (spannender Umgang mit Psychosen als Feature), Darkwood (ALLES ist spannend und ich habe sehr viel Angst vor diesem Spiel)
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://archaeogames.net/

Benutzeravatar
Severian
Beiträge: 4
Registriert: 6. Jul 2018, 16:31

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Severian » 6. Jul 2018, 17:46

Das ist natürlich schwer zu sagen, da ich nicht weiß, welche Spiele du schon gespielt hast, was in der Vergangenheit an dir vorbei gegangen ist und was eventuell noch auf deinem Pile of Shame Staub ansammelt :)

Von Tell-Tale kann ich Borderlands und vor allem The Wolf Within nur allerwärmstens empfehlen.

Als Rollenspiele mit guter Story - falls Isometrische Ansicht, das Steuern einer ganzen Heldengruppe, etc. dich nicht abschrecken - seien dir außerdem Divinity: Original Sin 2 und Pillars of Eternity 2 ans Herz gelegt.
Für D:OS2 braucht man den Vorgänger (und auch die anderen Divinity Games) im Übrigen gar nicht zu kennen, bei PoE2 bietet es sich zwar an, ist aber auch kein Muss.

Auch die Skyrim-Total-Conversion-Mod Enderal ist ne Empfehlung wert, finde ich. Die hat einen wesentlich größeren Fokus auf das Erzählen ihrer Geschichte als das Original und kommt so weit ich weiß aus Deutschland, hat also auch eine gute deutsche Version mit Sprachausgabe.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass dus nicht längst gespielt hast - The Witcher 3. Auch da sind die Vorgänger keine Pflicht, bzw. würden dich wahrscheinlich eher davon abhalten dieses Meisterwerk zu spielen - die sind nämlich beide meiner Meinung nach schlecht gealtert und hatten auch zu ihrer Zeit eine recht eigenwillige Steuerung

Edit: Was ich mir selbst noch vorgenommen habe, falls mich Vermintide 2 dazu kommen lässt, ist "What remains of Edith Finch". Das würde auch genau in die Sparte "Story-Heavy" fallen. Da ichs noch nicht gespielt habe, kann ich dir auch keine Empfehlung aussprechen, aber ich habe nur Gutes darüber gehört. Schaus dir doch mal an und mach dir ein eigenes Bild davon.

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1166
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Sebastian Solidwork » 6. Jul 2018, 22:13

The Sexy Brutale
Ein Indie-Detektiv-Spiel mit einem leicht düsterem Comiclook in dem Mechanik und Geschichte stark miteinander verwoben sind.
Und einer passenden, markanten Musikuntermalung :-)

In einem Casino werden Gäste von den Angestellten umgebracht und in einer Art alla "Und täglich grüßt das Murmeltier" beginnt der selbe Tag immer wieder von vorne, was es einem ermöglicht alles auszuspionieren und die Morde nacheinander zu verhindern.

Der gleiche Tag beginnt immer wieder von vorne und alle Personen tun jeden Tag das selbe. Dabei gilt es deren Laufwege, Aktion und Zusammenhänge auszuspionieren. Wenn du genau weißt was sie tun kannst du den einen Mord verhindern. Alle Gäste laufen mit besonderen Masken herum und schenken dir ihre wenn du sie rettest, damit bekommt man neuen Fertigkeiten. Während du die Gäste und Angestellten beobachtest, lernst du sie auch besser kennen und wirst auch durch ihre Eigenarten unterhalten. Zumeist in einer tragikomische Art.
Eine Besonderheit ist, dass man mit anderen Figuren nie im selben Raum sein kann und somit sich entweder in Schränken verstecken oder durch Schlüssellöcher spionieren muss.
Zwei Geräusche die man überall hört, ein Schuss und ein splitterndes Fenster, begleiten einen jeden Vormittag und werden bald makaber vertraut. 8-)

Mich hat diese Art und Weiße eine Geschichte nachzuerleben sehr in seinen Bann gezogen und gut unterhalten.
Es ist generell nicht mechanisch fordernd. Zu anfangs spioniert und läuft anderen Figuren nach. Weiß man mal wie ein Rätsel zu lösen ist, ist vor allem Timing wichtig um, abgestimmt auf die Laufwege und Aktionen der Figuren, selbst bestimmte Aktionen zu tätigen. Diese Aktionen sind einfache EinKlick-Tätigkeiten wie etwas an-/auszuschalten oder aufnehmen/ablegen.

Durch seine lineare Struktur hat es eine Wirkung wie ein Film oder Buch in dem sich mit dem Fortschreiten der Geschichte immer mehr Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Handlungssträngen und Beziehungsdetails zwischen den Personen offenbaren.

Die Spieldauer liegt innerhalb von ungefähr 10 Stunden. Je nach dem wie schnell man auf die Lösung eines Rätsels kommt.
Es hat ein sehr gutes Pacing, weil keine Mechanik die Geschichte ausbremst, sondern alles Teil der Geschichte ist.

Erhältlich für PC und Switch
Einziges Manko: auf der Switch hat es trotz Patch immer noch Performanceprobleme. Es friert in bestimmten Räumen regelmäßig bis zu einer Minute ein und bekommt ab und an einen Blaustich.
Zuletzt geändert von Sebastian Solidwork am 7. Jul 2018, 08:14, insgesamt 4-mal geändert.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Joschel
Beiträge: 316
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Joschel » 6. Jul 2018, 22:14

Stardew Valley auf der Switch! Total schönes, liebevolles und chilliges Spiel. Für die Switch wie gemacht - spielen bei uns grad alle in der Famile.

Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von tobias » 7. Jul 2018, 09:38

schneeland hat geschrieben:
6. Jul 2018, 16:25
Das neue Zelda hat mich nicht mitgenommen, weil zu umfangreich (nach ca. 20 Stunden abgebrochen).
Hatte mich irgendwie auch nicht so gepackt.
schneeland hat geschrieben:
6. Jul 2018, 16:25
Auf dem PC: Transistor bietet eine sehr schöne Kombination aus stimmungsvoller Welt und taktischen Kämpfen.
Vor einer ganzel Weile mal angefangen, aber es hatte mich nicht gepackt. Was hatte dir daran so gefallen?
schneeland hat geschrieben:
6. Jul 2018, 16:25
Wenn's gemütlicher sein soll: The Vanishing of Ethan Carter oder Firewatch - spielerisch beide wenig anspruchsvoll, aber schöne Atmosphäre und speziell im Fall von Firewatch hervorragendes Voice Acting (in der englischen Version). Einschränkung: ich finde Firewatch schwächelt bei der Auflösung der Story, aber da gibt es unterschiedliche Meinungen zu.
Beides schon durchgespielt und sehr begeistert gewesen.

Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von tobias » 7. Jul 2018, 09:48

Severian hat geschrieben:
6. Jul 2018, 17:46
Von Tell-Tale kann ich Borderlands und vor allem The Wolf Within nur allerwärmstens empfehlen.
Beide schon durchgespielt und für gut befunden.
Severian hat geschrieben:
6. Jul 2018, 17:46
Als Rollenspiele mit guter Story - falls Isometrische Ansicht, das Steuern einer ganzen Heldengruppe, etc. dich nicht abschrecken - seien dir außerdem Divinity: Original Sin 2 und Pillars of Eternity 2 ans Herz gelegt.
Für D:OS2 braucht man den Vorgänger (und auch die anderen Divinity Games) im Übrigen gar nicht zu kennen, bei PoE2 bietet es sich zwar an, ist aber auch kein Muss.
Weder Isometrie noch die Steuerung einer gesamten Gruppe stoßen mich ab. Gleichwohl wollte ich Original Sin 1 und Pillars of Eternity 1 so sehr mögen, aber irgendwie konnte ich nie lange am Ball bleiben. Schaffen es die zweiten Teile besser einen in das Spiel zu ziehen?
Severian hat geschrieben:
6. Jul 2018, 17:46
Auch die Skyrim-Total-Conversion-Mod Enderal ist ne Empfehlung wert, finde ich. Die hat einen wesentlich größeren Fokus auf das Erzählen ihrer Geschichte als das Original und kommt so weit ich weiß aus Deutschland, hat also auch eine gute deutsche Version mit Sprachausgabe.
Auch schon gutes darüber gehört, aber noch nicht dazu gekommen.
Severian hat geschrieben:
6. Jul 2018, 17:46
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass dus nicht längst gespielt hast - The Witcher 3. Auch da sind die Vorgänger keine Pflicht, bzw. würden dich wahrscheinlich eher davon abhalten dieses Meisterwerk zu spielen - die sind nämlich beide meiner Meinung nach schlecht gealtert und hatten auch zu ihrer Zeit eine recht eigenwillige Steuerung
Schon einige Stunden gespielt und auch gemocht. Leider hat mich der Drang wirklich alles zu machen dann irgendwie von der Progression durch die Story abgehalten und dann habe ich es irgendwann nicht mehr weiter gespielt.

Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von tobias » 7. Jul 2018, 09:52

Dom Schott hat geschrieben:
6. Jul 2018, 17:42
The Red Strings Club (spannender Umgang mit Alkohol als Feature), Fran Bow (spannender Umgang mit Psychosen als Feature), Darkwood (ALLES ist spannend und ich habe sehr viel Angst vor diesem Spiel)
Wow... sieht ja alles ziemlich interessant aus!

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 394
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Mr. Trombone » 7. Jul 2018, 10:22

tobias hat geschrieben:
7. Jul 2018, 09:48
Severian hat geschrieben:
6. Jul 2018, 17:46
Als Rollenspiele mit guter Story - falls Isometrische Ansicht, das Steuern einer ganzen Heldengruppe, etc. dich nicht abschrecken - seien dir außerdem Divinity: Original Sin 2 und Pillars of Eternity 2 ans Herz gelegt.
Für D:OS2 braucht man den Vorgänger (und auch die anderen Divinity Games) im Übrigen gar nicht zu kennen, bei PoE2 bietet es sich zwar an, ist aber auch kein Muss.
Weder Isometrie noch die Steuerung einer gesamten Gruppe stoßen mich ab. Gleichwohl wollte ich Original Sin 1 und Pillars of Eternity 1 so sehr mögen, aber irgendwie konnte ich nie lange am Ball bleiben. Schaffen es die zweiten Teile besser einen in das Spiel zu ziehen?
Divinity: Original Sin 2 ist um Welten besser als der Vorgänger. Insbesondere die Geschichte zieht deutlich mehr und hält auch länger an. Dem ersten Teil ist in der Tat sehr schnell die Puste ausgegangen.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 606
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von schneeland » 7. Jul 2018, 10:45

tobias hat geschrieben:
7. Jul 2018, 09:38
schneeland hat geschrieben:
6. Jul 2018, 16:25
Auf dem PC: Transistor bietet eine sehr schöne Kombination aus stimmungsvoller Welt und taktischen Kämpfen.
Vor einer ganzel Weile mal angefangen, aber es hatte mich nicht gepackt. Was hatte dir daran so gefallen?
Da kamen ein paar Faktoren zusammen, bei denen ich grundsätzlich schnell schwach werde:
  • Schöne, handgezeichnete Grafik
  • Toller Soundtrack
  • Tolles Voiceacting (allein das "Hey Red, we're not gonna get away with this, are we?" am Anfang war schon großartig)
  • Sympathische Charaktere
  • Eine Story, die ich so (als Spiel) noch nicht gesehen hatte
Außerdem hat es m.E. eine gute Länge (habe, wenn ich mich richtig erinnere, 4-5 Stunden gebraucht) und nicht allzu hektische Kämpfe, bei denen ich über die verschiedenen Fähigkeiten genug Möglichkeiten hatte zu experimentieren, aber ohne dass es mich zum stundenlangen Optimieren gezwungen hätte.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Michi123
Beiträge: 667
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Michi123 » 7. Jul 2018, 10:51

Für die Switch kann ich nach dem Durchspielen definitiv Steamworld Dig 2 empfehlen. Angenehmes Gameplay mit netter Story und bisschen Levelsystem was einem bei der Stange hält.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 746
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Terranigma » 7. Jul 2018, 11:54

Auch wenn es deinen Präferenzen womöglich nicht entspricht und obwohl es durchaus recht anspruchsvoll ist, aber hey - es muss einfach erwähnt werden - spiel bitte Ori and the Blind Forest. Diesen Satz kann man eigentlich nur jedem sagen: spielt Ori and the Blind Forest. Tolles Spiel. Die Handlung ist nicht tief, aber sie wunderschön erzählt. Großartiger Soundtrack, wunderschönes Artdesign, griffiges (anspruchsvolles) Gameplay und mit genau der richtigen Länge. Das Spiel weiß, wann es aufhören soll und hört dann auch auf.

Wenn es ansonsten um gutes Gameplay geht, würde ich auch eine Lanze für Prey brechen, dass trotz guter Wertungen wohl leider nicht der finanzielle Erfolg wurde, der es hätte werden sollen. Die Handlung konnte das Spiel für mich tragen, vor allem aber die Atmosphäre. Auch hier: ich habe das Spiel nach ca. 25h beendet und das war genau die richtige Länge. Prey ist das bessere Bioshock!
“All of humanity's problems stem from man's inability to sit quietly in a room alone.”
- Blaise Pascal, Pensées

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 292
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von Fu!Bär » 8. Jul 2018, 15:15

Das hier erwähnte Prey fand ich auch ganz großartig.

Ansonsten kann ich jedem der sich ansatzweise für Raumfahrt interessiert das großartige Kerbal Space Program empfehlen. Ziel ist es hier kleine Gnome (Kerbonauten) in selbstgebauten Fluggeräten durch das Planetensystem zu jagen und zu hoffen dass man in der Bauphase an alles gedacht hat. Ein herrlicher Zeitfresser.

Benutzeravatar
MBuerger
Beiträge: 25
Registriert: 8. Jul 2018, 12:32

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von MBuerger » 8. Jul 2018, 17:52

Meine Stimme für den PC haben alle anderen TellTale Spiele (mal abgesehen von den Poker Sachen etc.), die Batman Spiel in der GOTY Version (nicht TellTale, sondern die WB-Dinger) und eventuell hast du ja Spaß an was gurseligem, wie DeadSpace. Mich hat das fasziniert. Die Story ist ziemlich ähnlich wie bei Event Horizon, also dem Film von, ich glaube, 1996. Kann auch 98 gewesen sein.

Viel Spaß beim Daddeln!

LG
Maik


dojima_dragon
Beiträge: 73
Registriert: 5. Feb 2018, 17:52

Re: Bitte um Spiele-Empfehlungen für den Spätsommer (PC / Switch)

Beitrag von dojima_dragon » 9. Jul 2018, 09:43

SebastianStange hat geschrieben:
6. Jul 2018, 16:49
Wenns im August erscheint und die PC-Fassung kein Schrott ist. würde ich zu Yakuza 0 raten. Mal was ganz anderes!
Das kann ich als großer Fan der Reihe nur so unterstreichen! Nimmt man die letzten PC-Ports von Sega Spielen als Maßstab, dürfte auch dieser Port anständig werden, ich würde im Zweifel aber die ersten Reviews abwarten. Ansonsten würde ich noch Breath of the Wild empfehlen. Habs zwar auf der Wii U gespielt (jaja, ich weiß), aber es hat mir seeehr gut gefallen. Dabei bin ich kein sonderlich großer Zelda Fan. Mag die Spiele, mehr aber auch nicht. BotW hat es hingegen geschafft, das Kind in mir wieder zum Vorschein zu bringen. Da sind so viele tolle Mechaniken drinne, es ist einfach herrlich. Ansonsten kann ich noch Stardew Valley (PC/Switch) empfehlen, sofern Bauernhof-Sims a la Harvest Moon dein Fall sind :)

Antworten