Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
snoogie
Beiträge: 166
Registriert: 6. Apr 2017, 13:52

Hinter den Kulissen von The Surge 2 (Pilotfolge)

Beitrag von snoogie » 20. Jul 2018, 07:17

Hui, tolle Folge & tolles Format!
Wirklich gut gemacht, sehr unterhaltsam & informativ, ich mag den Rahmen den du da gewählt hast sehr & freue mich auf alles was noch vor Release kommt & nach dem Release kommen wird. Ich glaube da wird echtes Gold dabei sein!

Wie aufwändig war denn diese Folge jetzt? Wieviel Zeit hat dich das schneiden, schreiben und einsprechen gekostet? Wie muss man sich den Prozess da vorstellen? Ist ja quasi ne "mini"reportage...

Weiter so!

Viele Grüße,
Snoogie

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 286
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Fu!Bär » 20. Jul 2018, 09:46

Für mich hätte diese Folge noch 3 h so weiter gehen können! Was für ein grandioser Aufschlag. Ich bin angefixt und will MEHR!

Joschel
Beiträge: 308
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Joschel » 20. Jul 2018, 12:00

Auch ein Riesenlob von mir! Ganz tolles Format und ich habe nochmal ganz viel über das Verhältnis Entwickler-Publisher gelernt.
Jochen, lad doch mal jemanden von denen zum Stammtisch nach Darmstadt ein!

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 559
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Varus » 20. Jul 2018, 12:07

Kann mich dem Lob nur anschließen. Sehr schöner Einstieg, der Lust auf mehr macht. Und jetzt hat uns nach Andre und Christian in 10JK auch Jochen nochmal erklärt was ein Milestone ist :ugly:
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 758
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von HerrReineke » 20. Jul 2018, 12:09

Das Lob wird hier sicherlich nicht abreißen: Es ist aus meiner Sicht wirklich herausragend gut gelungen - schön strukturiert, verständlich dargelegt, mit passenden Audiozitaten (zeitlich und kontextual), ich kann mir spontan keine Verbesserungswünsche ausdenken :D
Vielen Dank und ich freue mich sehr auf weitere Teile :)
Quis leget haec?

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 558
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von schneeland » 20. Jul 2018, 12:16

Ich war auch sehr angetan davon. Wobei ich immer noch gespannt bin, wie viel Jochen von den kleinen und großen Unfällen im Rahmen einer solchen Entwicklung erzählen kann/darf.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4109
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Andre Peschke » 20. Jul 2018, 12:19

Habe den Thread aus dem WH-Forum mit diesem verschmolzen. Lobpreisen Sie weiter, es gibt nichts zu sehen! (was die Moderation angeht)

JJos
Beiträge: 50
Registriert: 18. Jan 2018, 05:24
Wohnort: Panaji, Goa, Indien
Kontaktdaten:

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von JJos » 20. Jul 2018, 12:34

Tolles Format Jochen, spannende Recherche, klasse geschrieben - ganz großes Kino...äh...Höhrspiel ;-). Diesen Einblick hinter die Kulissen gibt es sonst wahrscheinlich nirgendwo so strukturiert und als monatelanges Projekt.

Alles Gute aus Indien,
Jonathan


Benutzeravatar
GerhardKoepke
Beiträge: 45
Registriert: 15. Jun 2016, 20:14
Wohnort: Hamburg

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von GerhardKoepke » 20. Jul 2018, 12:54

Ich fand die Folge auch ganz cool, aber vor allem finde ich das ganze Format sehr gut. Als Teil der Gamesbranche erhoffe ich mir für alle beteiligten Journalisten und Zuhörer ein besseres Verständnis über die Spieleentwicklung. Da gibt es einfach zu viel Halbwissen und Mutmaßungen, die in Zynismus und sogar Hass (teilweise gegenüber einzelnen Entwicklern) münden.

Schon in der ersten Folge sind einige schöne Sachen dabei, wie beispielsweise die unvorbereiteten DLCs etc. Das gefällt mir. :)

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 278
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Haferbrei » 20. Jul 2018, 12:55

Ich mach es kurz, wegen solchen Beiträgen bin ich gerne Backer und freue mich schon auf die nächste Folge!

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 720
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Brahlam » 20. Jul 2018, 13:12

Wenn auch sehr kurz eine sehr toller Auftakt.

Was ich mir noch wünschen würde wäre noch mehr zur Historie von Deck13, wenn man schon so einen tollen Zugang zu einem Studio hat dann könnte man ja auch Jack Keane und Venetica im Detail aufrollen. Oder mal jemanden von den Jungs in eine Sonntags Folge dazuholen etc.

<3 Deck13! :-)

Freitag
Beiträge: 349
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Freitag » 20. Jul 2018, 13:48

Auf dieses Format habe ich seit der Ankündigung gewartet und kann mich dem Lob nur anschließen! Ist hier mit einer Regelmäßigkeit zu rechnen oder kommen neue Folgen, wie sie fallen?

Ein kleiner Seitenhieb sei mir verziehen: Theatralisch mit der Bahnhofsdurchsage anfangen und dann geht's nach FFM. Da war doch die Straßenbahnfahrt Griesheim - Darmstadt Hbf fast länger ;)

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 159
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Ironic Maiden » 20. Jul 2018, 13:59

Ich fand die Folge sehr interessant und bin gespannt auf weitere Teile. Ich bin zwar wirklich kein Freund von so kurzen Formaten - es nervt mich, wenn mitten beim Abwaschen/ Kochen/ Aufräumen der Podcast vorbei ist - aber vielleicht werden weitere Teile ja länger. Also so als Vorspeise war das prima!

Mike
Beiträge: 26
Registriert: 25. Apr 2017, 23:38

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Mike » 20. Jul 2018, 15:58

Bin ich der einzige, der diese ganzen Deck13-Spiele total trashig und ziemlich irrelevant findet?

Ich habe die Befürchtung, dass The Pod langsam zum Hofberichterstatter der deutschen Spielebranche verkommt. In meinem erweiterten Gamer-Umfeld spielen deutsche Games aus guten Gründen keine Rolle und niemand interessiert sich dafür. Auch Wolfgang Walk beschäftigt sich ja naturgemäß fast immer mit diesem Thema und als deutscher Podcast ist das auch naheliegend, aber irgendwie verliert ihr mich damit gerade.

Ich kann nur darum bitten, nicht noch mehr Formate zu Handygames oder Wooga und deren Bullshit-Produkten zu bringen. :l Nicht jeder Backer von The Pod arbeitet in der deutschen Spielebranche und man sollte auf das Deutsche-Games-Branche-Bias etwas mehr achten.

PS. Ja Hörspielelemente wie die Bahnhofsdurchsagen am Anfang sind cool, sofern sie nicht übertrieben genutzt werden.

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 176
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von BummsGeordy » 20. Jul 2018, 16:07

großartige Episode - gerne mehr (also im Sinne von häufige Episode und gerne auch länger) davon! :)

wie so oft: durch diese "persönliche" Art bekomme ich fast Lust auf the Surge (1), obwohl ich es sonst nie angefasst hätte :P

ShadowHD
Beiträge: 41
Registriert: 14. Okt 2017, 11:00

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von ShadowHD » 20. Jul 2018, 16:15

Mike hat geschrieben:
20. Jul 2018, 15:58
Bin ich der einzige, der diese ganzen Deck13-Spiele total trashig und ziemlich irrelevant findet?

Ich habe die Befürchtung, dass The Pod langsam zum Hofberichterstatter der deutschen Spielebranche verkommt. In meinem erweiterten Gamer-Umfeld spielen deutsche Games aus guten Gründen keine Rolle und niemand interessiert sich dafür. Auch Wolfgang Walk beschäftigt sich ja naturgemäß fast immer mit diesem Thema und als deutscher Podcast ist das auch naheliegend, aber irgendwie verliert ihr mich damit gerade.

Ich kann nur darum bitten, nicht noch mehr Formate zu Handygames oder Wooga und deren Bullshit-Produkten zu bringen. :l Nicht jeder Backer von The Pod arbeitet in der deutschen Spielebranche und man sollte auf das Deutsche-Games-Branche-Bias etwas mehr achten.
Um ehrlich zu sein halte ich die Kritik für ganz schön unfair:

Zunächst einmal kann ich mich an kein Format außer Walking Dev erinnern, was explizit mit der deutschen Entwicklerszene zu tun hätte. Handygames war soweit ich mich erinnern kann bisher nur einmal in Walking Dev und einmal im Magazin Thema. Wo es ganze Formate zu Handygames oder Wooga (was auch immer das sein soll) gibt, ist mir also schonmal unbegreiflich.

Außerdem geht bei dem jetzigen Format von Jochen überhaupt nicht um deutsche Entwickler, sondern um einen Einblick hinter die Kulissen einer Spieleentwicklung. The Surge dient hier als das Beispiel und es ist absolut bemerkenswert, dass Jochen überhaupt zu einem Spiel solche tiefen Einblicke bekommt. Anstatt sich also darüber zu beschweren, dass Jochen nicht über dein Lieblingsspiel berichtet, sollte man Deck13 extrem dankbar dafür sein, dass sie uns diesen Einblick überhaupt ermöglichen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Studio, das du für relevant hältst, so etwas erlauben würde. Dazu käme dann auch noch der logistische Aufwand für Jochen, wenn es um ein nicht-deutsches Studio gehen würde.

Salvatore2910
Beiträge: 53
Registriert: 6. Aug 2016, 18:48

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Salvatore2910 » 20. Jul 2018, 16:44

Eine sehr schöne Folge, die meine Begeisterung für das Projekt weiter gesteigert hat. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Berichte und Podcasts über diese Entwicklung. Sehr schöne Arbeit Jochen und nochmal großes Danke an Deck13 die das ermöglichen.

Maliko
Beiträge: 103
Registriert: 22. Jul 2017, 18:12

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Maliko » 20. Jul 2018, 16:59

Mike hat geschrieben:
20. Jul 2018, 15:58
Bin ich der einzige, der diese ganzen Deck13-Spiele total trashig und ziemlich irrelevant findet?

Ich habe die Befürchtung, dass The Pod langsam zum Hofberichterstatter der deutschen Spielebranche verkommt. In meinem erweiterten Gamer-Umfeld spielen deutsche Games aus guten Gründen keine Rolle und niemand interessiert sich dafür. Auch Wolfgang Walk beschäftigt sich ja naturgemäß fast immer mit diesem Thema und als deutscher Podcast ist das auch naheliegend, aber irgendwie verliert ihr mich damit gerade.

Ich kann nur darum bitten, nicht noch mehr Formate zu Handygames oder Wooga und deren Bullshit-Produkten zu bringen. :l Nicht jeder Backer von The Pod arbeitet in der deutschen Spielebranche und man sollte auf das Deutsche-Games-Branche-Bias etwas mehr achten.
Sehe ich genau umgekehrt. Projekte wie dieses sind der Grund warum ich The Pod unterstütze. Also ja du bist der einzige.

@Topic:
Ich fand die Folge auch absolut interessant. Hätte ruhig ein wenig länger sein können. Kannst du schon sagen, wie lange wir in etwa auf die nächste Folge warten müssen? Kommt da jetzt öffter mal was von? Mal ne Frage die mir grad aufgegkommen ist. Wer hat momentan eigentlich die Rechte von Venetica? Weil Jan meinte ja das sie gerne nen 2. Teil gemacht hätten? Kannst die Frage ja vielleicht mal weitergeben.

Mike
Beiträge: 26
Registriert: 25. Apr 2017, 23:38

Re: Lobpreisungen zu: Hinter den Kulissen von The Surge 2

Beitrag von Mike » 20. Jul 2018, 17:00

ShadowHD hat geschrieben:
20. Jul 2018, 16:15
Um ehrlich zu sein halte ich die Kritik für ganz schön unfair:

[...]

Anstatt sich also darüber zu beschweren, dass Jochen nicht über dein Lieblingsspiel berichtet, sollte man Deck13 extrem dankbar dafür sein, dass sie uns diesen Einblick überhaupt ermöglichen.
Erstmal vorweg: Ich empfinde es von dir auch als unnötigen low blow, mir direkt zu unterstellen, es ginge mir nur darum, dass nicht über meine drölf Lieblingsspiele berichtet wird, denn das ist nicht der Fall und ich habe bewusst gar nichts in der Richtung geschrieben.

Diese reflexartigen Verteidigungen sind jedoch zu erwarten, weshalb ich mal einen anderen Ansatz probiere. Ich bin mir sicher, dass du genau aufzählen kannst, wie wenig "ganze" Formate sich nun mit der deutschen Spielebranche beschäftigt haben, aber dabei verstehst du mich dann schon nicht mehr. Ich wünsche mir einfach, dass sich The Pod nicht zu viel mit Schrott beschäftigt, was auch sehr nachvollziehbar sein dürfte.

André und Jochen (und Sebastian) gehören zu den wenigen Games-Journalisten in Deutschland, die sich aufgrund ihrer monetären Unabhängigkeit herausnehmen können, tatsächlich kritisch zu berichten und ich schätze die beiden sehr dafür, dass sie in der Regel eben kein Blatt vor den Mund nehmen, wenn es darum geht, Trash und Bullshit beim Namen zu nennen. Gerade davon gibt es im Games-Bereich leider Unmengen.

Ich kann auch wunderbar verstehen, dass The Pod in erster Linie natürlich sehr nah an deutschen Game Developern klebt, aber das alles ändert nichts daran, dass die überwiegende Mehrheit aller Games aus Deutschland für mich als Konsumenten einfach nur peinlich und cringy sind.

Das im Podcast häufig erwähnte Venetica hat international Wertungen im 40er-Bereich (das ist schon herausragend schlecht!), es ist qualitativ unfassbarer Müll und mir zuckt das Auge, wenn solchen Entwicklern eine Bühne geboten wird, auf der sie ungestört so tun können, als ob sie voll die geilen Devs wären, nur damit man hier eine ach so interessante Hinter-den-Kulissen-Reportage zusammenschneiden kann.

Man kann bei vielen deutschen Spielemachern (logischerweise) in jedem zweiten Satz das selbstgefällige Marketinggeschwurbel heraushören und -lesen, was angesichts der Tatsache, dass die Produkte gerade im internationalen Vergleich bei der Zielgruppe und bei Kritikern ziemlich schlecht abschneiden einfach traurig unreflektiert ist. Diese selbstgefälligkeit der deutschen Branche verhindert letztlich, dass wirklich großartige und auch wirklich erfolgreiche Produkte in diesem Land produziert werden. Ich habe nun etwas Angst, dass The Pod hier mit der selben schwachsinnigen Erklärung von "kulturellen Unterschieden bei der Produktrezeption" ihre Objektivität über Board werfen könnten.

Mir ist schon klar, dass The Pod von sehr vielen Leuten aus der deutschen Industry gehört wird, aber will ich als Konsument wirklich wissen, auf welch lächerlich selbstzufriedene Weise bar jeder echten Selbstkritik ein mittelmäßiges deutsches Studio hier über die Entwicklung seiner Garbage-Games berichtet, ohne dass diese Erzählungen etwas gerade gerückt werden können?

Das ist in etwa so wie eine Folge Chef's Table bei Netflix. Wenn ich dort einen interessanten Sternekoch bei der Arbeit sehe, ist das interessant, wenn ich hingegen eine Folge über einen Mitarbeiter bei McDonalds an der Pommesstation sehe, ist das für mich eher weniger interessant, egal wie tief der Einblick hinter diese Kulisse dann ist. *grusel*

In diesem Sinne: Ja natürlich würde mich so ein Format bei einem Studio wie CD Projekt oder Jonathan Blow oder FromSoftware weitaus mehr interessieren. (Ja schon klar, dass das wohl nicht möglich sein wird.)

Ich will das Format von Jochen jetzt aber ausdrücklich auch nicht vorab verteufeln, ich möchte nur meine Befürchtungen bekunden, dass man hier den oberen Etagen von Deck13 einfach nur eine willkommene Plattform zur werbenden Selbstdarstellung bietet, auf der sich einige Leute übertrieben aufplustern können, während etwas Demut angesichts ihrer Produkte eher angebracht wäre und die Bewertung der Ergebnisse der Firma, über die hier Berichtet wird, gehört für mich untrennbar dazu. Eine Werbeveranstaltung von Deck13 bringt mir als Zuhörer gar nichts.

Antworten