Magazin-Spezial: China

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
大胖熊猫Pangda
Beiträge: 63
Registriert: 21. Mai 2017, 15:20

Magazin-Spezial: China

Beitrag von 大胖熊猫Pangda » 3. Aug 2018, 21:18

Hallo zusammen,

ich bin die ominöse zweite sebastiansche Stimme, die versucht hat, euch die Besonderheiten Chinas näher zu bringen.
Ich würde ich sehr über Feedback freuen, was gut war, was noch zu verbessern wäre, oder wenn es etwas gab das ihr vermisst habt - vllt. haben wir ja was unterschlagen...?
Ich werde auch versuchen, offene Fragen zum Thema nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.
Ein wenig Selbstkritik: Es wurde ein wenig mehr Marktanalyse denn Bericht über Spiele als gedacht, doch mir war es wichtig zu zeigen, warum China so tickt wie es tickt, soweit ich das als Außenstehender von meiner Perspektive aus beurteilen kann.
Ich hoffe, ich konnte meine Faszination ein wenig näher bringen :)

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 168
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von BummsGeordy » 3. Aug 2018, 21:57

grundsätzlich mal: hat mir gut gefallen - in einer Art Anekdotenfolge hätte es mir aber besser gefallen, weil dann der Anspruch "Abbildung einer Wahrheit" nicht ganz so gegeben wäre. War ein sympathisches und unterhaltsames Gespräch. Hast du ein paar Fotos von deinen Ausflügen?

Benutzeravatar
Lars Rühmann
Beiträge: 55
Registriert: 25. Mai 2017, 17:54
Kontaktdaten:

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Lars Rühmann » 3. Aug 2018, 22:51

Ich fand's gut! Eine Freundin wohnt und arbeitet grad für zwei Jahre in Shanghai. War spannend, mal 'ne zweite Perspektive zu hören.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1250
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Leonard Zelig » 3. Aug 2018, 23:26

Spannendes Thema.

"Wer einen Monat in China ist, schreibt ein Buch. Wer ein Jahr in China ist, schreibt einen Artikel. Wer zehn Jahre in China ist, schreibt eine Postkarte denn er weiß nun, dass er mehr von diesem Land nicht verstanden hat." :mrgreen:

(Die ersten Sätze von Gerd Ruge, ehemaliger Auslandskorrespondent ,in "Unterwegs". Das haben ihm britische Journalisten gesagt als er 1953 das erste Mal in Ostasien war.)
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 729
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Terranigma » 4. Aug 2018, 00:05

Schöne Folge. Tut sehr gut, einmal den Blick von Nordamerika und Europa abzuwenden.
“All of humanity's problems stem from man's inability to sit quietly in a room alone.”
- Blaise Pascal, Pensées

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1088
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Axel » 4. Aug 2018, 03:29

Was Hardware betrifft, ist China seit einiger Zeit sehr interessant.
Angefangen bei den 8BitDo Controllern, der SNES Pro ist seit einem Jahr mein to go Controller für PC, Switch und Handy. Der liegt perfekt in der Hand, hat tolle Druckpunkte und ist herausragend verarbeitet.
Ebenfalls seit Jahren in Benutzung: Der Revo K101 Plus! Stabiles Gehäuser, sehr farbenfroher und toller Bildschirm. Und ist eben ein Hardwareklon des GBA, also keine Emulation.
Und dann wären auch noch die Handhelds von GPD zu nennen. Gerade deren Android Handheld sind sehr gut!
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Benutzeravatar
大胖熊猫Pangda
Beiträge: 63
Registriert: 21. Mai 2017, 15:20

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von 大胖熊猫Pangda » 4. Aug 2018, 09:13

Ganz lieben Dank, freut mich dass es euch gefallen hat!
BummsGeordy hat geschrieben:
3. Aug 2018, 21:57
Hast du ein paar Fotos von deinen Ausflügen?
Ich hab viele Fotos gesammelt über die Jahre. Gibts da was, das dich besonders interessieren würde?
Ich muss aber mal schauen, wann ich dazu komme. Bis dahin kann ich die Bilder hier empfehlen: https://kotaku.com/5883693/boy-is-china ... t-blatant/
Die kommen von einem der bekanntesten Graumärkte in Pekings Hightech-Hub in Zhongguancun. Ich habe da in der Nähe zur Entstehungszeit des Artikels 2012/13 gewohnt und kann sagen, dass es - zumindest zu der Zeit - da tatsächlich so ausgesehen hat.

Raptor 2101
Beiträge: 608
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Raptor 2101 » 4. Aug 2018, 11:36

Was mir sehr sympathisch ist, ist die Haltung in China, dass Medien (im allgemeinen) keinen Wert haben. Mal schauen wie lange das Bestand hat.

Yano
Beiträge: 118
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Yano » 4. Aug 2018, 19:33

Ich fand die Folge auch sehr interessant und hätte gerne noch viel mehr von der Chinesischen Kultur erfahren, vor allem mehr was von den Klischees die wir hier haben vielleicht gar nicht wahr ist oder in welchem Kontext sie stehen.

PS: zum Thema "Romance of the Three Kingdoms" kann ich den John Woo Zweiteiler "Red Cliff" Empfehlen, natürlich nur in der Langfassung.

IceGrin

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von IceGrin » 4. Aug 2018, 22:41

Du meintest dass spiele gegen china verboten sind. Wie schaut es da dann mit spielen in denen die verbündeten chinas die bösen sind. In homefront 2 ist nord korea die invasionsmacht die die usa unterwerfen. Es dürft alleine schon kritisch sein dass man sich gegen ein asiatisches regime als untergrind kämpfer auflehnt.

Hast du fotos von Lebensmittelmärkten? ^^

Benutzeravatar
大胖熊猫Pangda
Beiträge: 63
Registriert: 21. Mai 2017, 15:20

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von 大胖熊猫Pangda » 5. Aug 2018, 11:46

IceGrin hat geschrieben:
4. Aug 2018, 22:41
Du meintest dass spiele gegen china verboten sind. Wie schaut es da dann mit spielen in denen die verbündeten chinas die bösen sind. In homefront 2 ist nord korea die invasionsmacht die die usa unterwerfen. Es dürft alleine schon kritisch sein dass man sich gegen ein asiatisches regime als untergrind kämpfer auflehnt.
Davon wäre mir nichts bekannt. Halte ich auch für unwwahrscheinlich, solange kein direkter Chinabezug vorliegt. Würden in dem Szenario Nordkoreaner auf Chinas Geheiß hin angreifen, wäre das was anderes - gleiches gilt imo für negative Darstellung der chinesischen Diplomatie in Drittländern: nehmen wir an, ein Spiel hat als Schauplatz ein armes Land in Zentralafrika, China leistet dort Aufbauhilfe, ist aber indirekt in undurchsichtige Machenschaften vor Ort verstrickt. Ich kann mich aber bspw. auch dunkel an eine Handlung erinnern (im allerersten Splinter Cell...??), in der ein chinesischer General Terroristen unterstützt. Da hab ich aber nix von Verboten gehört. Macht mMn. auch Sinn, da man nicht das Land oder die Partei als Feindbild hergenommen hat und der General nicht nach realem Vorbild erschaffen wurde. Ist allerdings auch schon ein paar Jahre her.
Yano hat geschrieben:
4. Aug 2018, 19:33
Ich fand die Folge auch sehr interessant und hätte gerne noch viel mehr von der Chinesischen Kultur erfahren, vor allem mehr was von den Klischees die wir hier haben vielleicht gar nicht wahr ist oder in welchem Kontext sie stehen.
Hast du ein bestimmtes Klischee vor Augen? oder 2? Vllt. kann ich das ja auch hier beantworten :)
IceGrin hat geschrieben:
4. Aug 2018, 22:41
Hast du fotos von Lebensmittelmärkten? ^^
Wie das mit Urlaubsfotos oft so ist: man fotografiert nur das besondere, nicht das alltägliche....
Aber ich sag mal so: ein Aldi in Deutschland sieht gar nicht so anders aus^^

Benutzeravatar
大胖熊猫Pangda
Beiträge: 63
Registriert: 21. Mai 2017, 15:20

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von 大胖熊猫Pangda » 5. Aug 2018, 12:05

Raptor 2101 hat geschrieben:
4. Aug 2018, 11:36
Was mir sehr sympathisch ist, ist die Haltung in China, dass Medien (im allgemeinen) keinen Wert haben. Mal schauen wie lange das Bestand hat.
Ich befürchte, du hast mich missverstanden und verwechselst hier "kostenlos" mit "keinen Wert". Wertgeschätzt wurden - und werden - Medien durchaus. Ich habe z.B. explizit gesagt, dass der Kinobesuch ein wertgeschätzter Luxus ist. Und viele Chinesen tauschen sich gerne und viel in sozialen Medien über das Kkonsumierte aus und geben oft deutliche, ehrliche Empfehlungen. Das ist aber auch im Alltag so. Als ich vor ein paar Wochen an einem Obststand einkaufen wollte, fragte vor mir jemand ob denn die angebotenen Wassermelonen gut schmecken würden. Antwort des Händlers: "nicht wirklich. Probieren Sie lieber eine andere Sorte."
Die Entwicklung geht in den letzten Jahren aber auch deutlich hin zu einer größeren Wertschätzung und höherer Bereitschaft, für Inhalte online zu bezahlen. Auch wenn China (neben Nordkorea und Syrien) eines der letzten Länder ohne Netflix ist - und vorerst auch bleiben wird - sind mit iQiyi, Baidu Video, Youku oder Tudou mittlerweile mehrere Bezahldienste im Bereich Videostreaming sehr erfolgreich. Gleiches gilt für Tencents WeGame, bei dem seit einer Weile ebenfalls Spiele zum Kauf wie bei Steam angeboten werden.
Der Aufschwung von Steam bspw. kam nicht nur durch den Relaunch 2013/14 mit Dota2 etc., sondern v.a. auch dadurch dass man bei Steam per Unionpay bezahlen konnte, Chinas EC-Karten- und Kreditkartendienstleister.
Trotz allem ist die zahlende Kundschaft bestimmt noch in der Minderheit, was imo aber mehr mit dem jahrelang "anerzogenen" Bewusstsein zu tun hat, dass man Medien "für umme" kriegen kann. Diese Wildwestzeiten ohne Copyright im chinesischen Netz sind aber seit einigen Jahren vorbei - zumindest für die meisten Normalnutzer die ohne Tricks online unterwegs sind.

Raptor 2101
Beiträge: 608
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Raptor 2101 » 5. Aug 2018, 17:08

大胖熊猫Pangda hat geschrieben:
5. Aug 2018, 12:05
Raptor 2101 hat geschrieben:
4. Aug 2018, 11:36
Was mir sehr sympathisch ist, ist die Haltung in China, dass Medien (im allgemeinen) keinen Wert haben. Mal schauen wie lange das Bestand hat.
Ich befürchte, du hast mich missverstanden und verwechselst hier "kostenlos" mit "keinen Wert". Wertgeschätzt wurden - und werden - Medien durchaus. Ich habe z.B. explizit gesagt, dass der Kinobesuch ein wertgeschätzter Luxus ist. Und viele Chinesen tauschen sich gerne und viel in sozialen Medien über das Kkonsumierte aus und geben oft deutliche, ehrliche Empfehlungen. Das ist aber auch im Alltag so. Als ich vor ein paar Wochen an einem Obststand einkaufen wollte, fragte vor mir jemand ob denn die angebotenen Wassermelonen gut schmecken würden. Antwort des Händlers: "nicht wirklich. Probieren Sie lieber eine andere Sorte."
Die Entwicklung geht in den letzten Jahren aber auch deutlich hin zu einer größeren Wertschätzung und höherer Bereitschaft, für Inhalte online zu bezahlen. Auch wenn China (neben Nordkorea und Syrien) eines der letzten Länder ohne Netflix ist - und vorerst auch bleiben wird - sind mit iQiyi, Baidu Video, Youku oder Tudou mittlerweile mehrere Bezahldienste im Bereich Videostreaming sehr erfolgreich. Gleiches gilt für Tencents WeGame, bei dem seit einer Weile ebenfalls Spiele zum Kauf wie bei Steam angeboten werden.
Der Aufschwung von Steam bspw. kam nicht nur durch den Relaunch 2013/14 mit Dota2 etc., sondern v.a. auch dadurch dass man bei Steam per Unionpay bezahlen konnte, Chinas EC-Karten- und Kreditkartendienstleister.
Trotz allem ist die zahlende Kundschaft bestimmt noch in der Minderheit, was imo aber mehr mit dem jahrelang "anerzogenen" Bewusstsein zu tun hat, dass man Medien "für umme" kriegen kann. Diese Wildwestzeiten ohne Copyright im chinesischen Netz sind aber seit einigen Jahren vorbei - zumindest für die meisten Normalnutzer die ohne Tricks online unterwegs sind.
Ich hatte dich schon Richtig verstanden. "man Bezahlt für Medien nichts" und man "Schätz Medien wert" schließt sich nicht aus ;) Darüber hinaus finde ich es Schade, dass der Gedanke des "Copyrights" in China auszubreiten scheint. Eine gelebte Utopie des "Share Everything", hach zu schön um existent zu sein :ugly:

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 729
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Terranigma » 5. Aug 2018, 18:23

Raptor 2101 hat geschrieben:
5. Aug 2018, 17:08
Ich hatte dich schon Richtig verstanden. "man Bezahlt für Medien nichts" und man "Schätz Medien wert" schließt sich nicht aus ;) Darüber hinaus finde ich es Schade, dass der Gedanke des "Copyrights" in China auszubreiten scheint. Eine gelebte Utopie des "Share Everything", hach zu schön um existent zu sein :ugly:
Eine Utopie ist's solange man mit der Herstellung der Güter nicht seinen Lebensunterhalt verdient. ;)
“All of humanity's problems stem from man's inability to sit quietly in a room alone.”
- Blaise Pascal, Pensées

Raptor 2101
Beiträge: 608
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Raptor 2101 » 5. Aug 2018, 19:16

Terranigma hat geschrieben:
5. Aug 2018, 18:23
Eine Utopie ist's solange man mit der Herstellung der Güter nicht seinen Lebensunterhalt verdient. ;)
Kommt drauf an wer damit seinen Lebensunterhalt verdienen soll. Bei den Podcastern hat sich gezeigt, dass das "All 4 Free - Bezahl so viel ihr wollt" Konzept nicht trägt. Leider. Dennoch bleibe ich ein Vertrehter des "Access/Free for all"-Gedanken

Alles weitere geht stark offtopic.

Decius
Beiträge: 460
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Decius » 6. Aug 2018, 07:37

Dass Sebastian (Stange) die Bevormundung von Staat und Anbieter bezüglich Spielzeitbegrenzung "aus dem Bauch heraus" positiv findet, finde ich wiederum etwas weniger positiv. ;)

Raptor 2101
Beiträge: 608
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von Raptor 2101 » 6. Aug 2018, 18:05

Decius hat geschrieben:
6. Aug 2018, 07:37
Dass Sebastian (Stange) die Bevormundung von Staat und Anbieter bezüglich Spielzeitbegrenzung "aus dem Bauch heraus" positiv findet, finde ich wiederum etwas weniger positiv. ;)
Ganz ehrlich, wenn ich ein halbwegs "beliebten" Online Game spielt, zweifele ich oft, ob das mit der freien Meinungsäußerung so eine gute idee war. Mir sind die negativen Implikationen von SozialScoring bekannt. Aber einem Troll, der mal wieder unkontroliert vom Leder zieht für unbegrenzte Zeit, den Internetzugriff zu unterbinden... Da ringt der GutMensch/Bürgerrechtler in mir mit dem "Ich will einfach nur in Ruhe meinen Freizeit verbrennen"-Ich

zwometer
Beiträge: 16
Registriert: 22. Jun 2017, 13:19

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von zwometer » 7. Aug 2018, 18:08

Ich war absolut begeistert von der Folge! Danke!

Wäre es möglich da noch ein oder zwei Fortsetzungen dranzuhängen? Vielleicht nicht unter dem Label des Magazins, sondern Label-los oder vielleicht in der Kategorie "Nachgeforscht"?
Ansonsten würde ich an dem Format nichts ändern. Sebastian² harmonieren sehr gut und Stange vertritt hier hervorragend die Rolle des naiven (nicht negativ zu verstehen) Höhrers, der nur die üblichen Klischees kennt. Deutlich besser nachzuvollziehen, als wenn sich nur zwei unterhalten, die sich auskennen.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 538
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von schneeland » 7. Aug 2018, 22:27

Inhaltlich hat mir die Folge auch gut gefallen, aber ein wenig mehr Struktur und Fokus hätten ihr m.E. ganz gut getan. War immer noch gut anzuhören, aber glitt oft doch sehr stark ins Anekdotenhafte ab und hatte (für mich) mehr Ähnlichkeiten mit einem Sonntagspodcast als dem Magazin.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
simsi
Beiträge: 8
Registriert: 31. Mai 2017, 20:39

Re: Magazin-Spezial: China

Beitrag von simsi » 23. Aug 2018, 14:26

Da ich die verschiedenen Kulturen der asiatischen Länder generell spannend finde, habe ich mir auch ein Buch über China zugelegt. Wer generell deren Kultur, Einstellung zum Leben, Familie, Arbeit, etc. näher verstehen möchte, kann ich das Buch "Die Chinesen: Psychogramm einer Wehrmacht" von Stefan Baron & Guangyan Yin-Baron ans Herz legen. Sehr differenziert und sachlich.

https://www.amazon.de/Die-Chinesen-Psyc ... e+Chinesen

Antworten