Gaming in Filmen

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1251
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Gaming in Filmen

Beitrag von philoponus »

Gestern bin ich auf den ersten anspruchsvollen Arthouse-Film gestoßen, der Gaming als ein wichtiges strukturelles Motiv einbaut. Und zwar im kanadischen Film "How Heavy this Hammer" (2015). Im Mittelpunkt steht ein Mann in seinen 40ern, Familienvater mit zunehmenden Lebensproblemen, der regelmäßig ein Game spielt (habe es leider nicht erkannt), um sich von seiner Familie abzuschotten, die er dann auch verlässt. Der Film eröffnet gleich damit und kommt dann immer wieder darauf zurück.

Ansonsten wird Gaming ja nur gerne als Kulisse eingesetzt bzw. als arttypisches Verhalten von Teenagern.

Kennt da jemand noch weitere Beispiele?

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1101
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von mrz »

Reign over me - Adam Sandler spielt Shadow of the Colossus

Benutzeravatar
EchnaTron
Beiträge: 228
Registriert: 21. Jun 2017, 12:20

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von EchnaTron »

Naja, The Wizard wäre da, was ja letztlich ein 90-minütiger Werbeclip für Nintendo war, aber selbst da sind die Games meist nur Hintergrundrauschen, abgesehen vom Finale.

Ansonsten erinnere ich mich zumindest an eine schöne Szene in The Wrestler, in der Mickey Rourke mit dem kleinen Nachbarsjungen spielt und der ihm vor Augen führt, wie alt er ist. Sehr kurz und nicht essentiell für die Story oder so, aber selbst dieser kurze Moment ist schon mehr als man für gewöhnlich bekommt.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5411
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Andre Peschke »

In "Die Purpurnen Flüsse" spielen sie...ich glaube es war Tekken - und direkt danach wird die Kampfszene quasi in Referenz zum Spiel inszeniert.

Andre

DerSpieler
Beiträge: 410
Registriert: 1. Jun 2016, 21:47

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von DerSpieler »

Es gibt eine Szene mit einem (fiktiven) AR-artigen Spiel in "Her", die mir ins Gedächtnis kommt, bei der die Hauptfigur mit der Spielfigur interagiert.
Gesendet von meinem Taschenrechner ohne grafische Benutzeroberfläche

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2663
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Heretic »

Da fällt mir noch das Außenseiter-Drama Ben X ein. Da spielt der Hauptcharakter "Archlord".

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1222
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von HerrReineke »

Quis leget haec?

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1210
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von IpsilonZ »

Ich weiß, geht mehr um Filme wo es ne große Rolle gespielt hat. Aber wirklich auf ne gewisse Weise prägend war für mich "The Princess Bride". Das hat mich damals echt fasziniert, als er da am Fernseher spielt.
https://www.youtube.com/watch?v=0WXkuOJ6TAY

Damals dachte ich "DAS will ich auch haben". Bis dahin kannte ich nur den Gameboy, Tetris und eventuell noch Super Mario Land.

Tyrosh22
Beiträge: 246
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Tyrosh22 »

In Sopranos spielt AJ N64, ich glaube einmal Mario Kart 64 mit Tony und dann nochmal was anderes.
Meine zwei YouTube Projekte:

gameWitty - Kurze Essays zu kurzen Videospielen. Als Video und als Text.
inkWitty - Videos zu Füllern, Tinten und die Freude am Schreiben.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3216
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Mir fällt da vor allem "Scott Pilgrim vs. The World", der ja in seiner ganzen Inszenierung Videospiel spricht. Weiterhin wäre "Edge of Tomorrow" auch so ein Kandidat, auch wenn hier keine direkte Parallele zu Videospielen gezogen wird. Von Anfang des Jahres gibt es ansonsten ja auch noch "Ready Player One", das sich zwar vor allem mit Nerdkultur beschäftigt, wovon aber (zumindest in der Filmumsetzung) der größte Teil an Videospiele angelehnt ist. Zu guter Letzt fällt mir noch Wreck-it Ralph ("Ralph reicht's" im deutschen) ein, dessen Handlungssequenzen, um das Game Design von Videospielautomaten aufgebaut sind.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3049
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Desotho »

In Eine Schrecklich nette Familie kündigt Kelly zumindest an Strip Nintendo spielen zu wollen.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1251
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von philoponus »

Spannende Beispiele danke. Prinzipiell geht es mir um Beispiele, wo Games nicht nur als Kulisse eingesetzt werden, sondern der Film nicht mehr funktionieren würde, wenn man sie rausstreicht.

snoogie
Beiträge: 176
Registriert: 6. Apr 2017, 13:52

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von snoogie »

Als erstes fällt mir da "WarGames" ein, wo mehrere "Videospiele" ein zentrales Element im Film sind. Ohne die "Spiele" würde der ganze Film wie ein Kartenhaus vollkommen in sich zusammen fallen.

Diese Spiele waren dann sicherlich auch Inspiration für spätere Titel wie z.B. DEFCON.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3049
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Desotho »

Sword Art Online, wobei es da natürlich kein reales Computerspiel ist sondern ein fiktives.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Karsten
Beiträge: 13
Registriert: 6. Aug 2018, 09:41
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Karsten »

Gamer mit Gerard Butler, in dem das fiktive Spiel Slayers eine zentrale Rolle einnimmt. Weniger zentral: In dem grottigen Der Tag, an dem die Erde stillstand spielt der nervige Jaden Smith World of Warcraft. Oh, und in Shaun of the Dead wird ständig Timesplitters gezockt.

PS: In Law & Order gab es mal eine Folge, die sich um einen Fall rund um Second Life dreht. Die Jungs von Big Bang Theory zocken ständig, und wenn wir schon bei Serien sind, dürfen natürlich auch die Simpsons, South Park und Family Guy mit ihren zig Anspielungen nicht fehlen.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2663
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Heretic »

Karsten hat geschrieben:
10. Aug 2018, 08:47
...und wenn wir schon bei Serien sind, dürfen natürlich auch die Simpsons, South Park und Family Guy mit ihren zig Anspielungen nicht fehlen.
Die "Make Love, not Warcraft"-Folge von South Park ist wirklich ein Klassiker. Da war sogar Blizzard involviert - obwohl die Folge auch die Schattenseiten exzessiven Zockens in schonungslosen Bildern gezeigt hat. :mrgreen:

Benutzeravatar
Pan Sartre
Beiträge: 243
Registriert: 1. Aug 2017, 22:19
Kontaktdaten:

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Pan Sartre »

Karsten hat geschrieben:
10. Aug 2018, 08:47
...und in Shaun of the Dead wird ständig Timesplitters gezockt.
Ich finde den Film und besonders diese Szenen so köstlich. - Schaun setzt sich, nimmt den Controller in die Hand. Game: "Player entered the Game" - Ed: "Musst du nicht auf Arbeit?" - Game: "Player left the Game" - :D

Gegen Ende spielt Shaun ja nochmal mit seinem nun zombifizierten Freund im Schuppen, der nur diese eine "menschliche" Fähigkeit nicht verloren hat. :lol:

IceGrin

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von IceGrin »

:lol: House of the dead! Da sind sogar szenen aus dem spiel in den film reingeschnitten! :lol:

Benutzeravatar
Sparkster
Beiträge: 9
Registriert: 13. Jul 2018, 22:32

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Sparkster »

In "Resurrection of the Little Match Girl" geht es um ein MMO in dem die Spieler das aus dem Märchen bekannte Schwefelholz-Mädchen vor dem Tod bewahren müssen. (Trailer)

Die 27te Staffel der Japanischen Action-Serie Kamen Rider nutzt Videospiele als Aufhänger. Um sich zu verwandeln nutzen die Helden Spielmodule und andere Accessoires, wie z.B. ein VR Headset. Aus Lizenzgründen konnten die Macher zwar keine echten Videospielmarken verwenden, aber auf den zweiten Blick wird schnell klar welche Spiele und -genres gemeint sind. (Trailer)

Im Kinofilm kämpfen die Rider sogar gegen einen ominösen Dr. Pac-Man: Trailer


Dann gibt es noch die Dragon Quest Parodie "Yūsha Yoshihiko to Maō no Shiro" (Held Yoshihiko und das Schloss des Dämonenkönigs). Darin geht es zwar nicht direkt um das Videospiel, aber es es werden viele JRPG Tropes parodiert. Hier z.B. eine Szene über Vandalismus und strunzdumme NPCs: (Youtube)

Und zu guter Letzt gibt es noch "Final Fantasy XIV - Vater des Lichts" auf Netflix. (Link)
You say Wakarimashita - I say Hitachi Toyota
You say Arigatō Konbanwa - I say Suzuki Yamaha

Markus St.
Beiträge: 74
Registriert: 29. Jan 2018, 00:07

Re: Gaming in Filmen

Beitrag von Markus St. »

Als ich die Frage las, kam mir als erstes auch "eXistenZ" in den Sinn.

Was ich hier noch nicht gelesen habe, sind "Tron" und "Tron Legacy". Da geht es sehr zentral um Computer und Computerspiele.
Im Bond Film "Sag niemals nie" ("Never Say Never Again") von 1983 spielt Bond gegen den Bösewicht eine Art Videospiel, das "Domination" heisst.
In der zweiten Staffel von "Stranger Things" sind die Kids immer wieder in einer Spielhalle am Gamen.

Antworten