Warum ist Mario so ikonisch?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
jesobuild
Beiträge: 60
Registriert: 14. Apr 2017, 00:45

Re: Warum ist Mario so ikonisch?

Beitrag von jesobuild »

MitSchmackes! hat geschrieben:
10. Aug 2018, 14:42
Ich rede auch nicht vom Gameplay. Sondern eher von Design, Vermarktung, usw.
Entschuldige bitte, da hatte ich dich wohl falsch verstanden.

Ich denke, dass Mario, wie von dir schon in deinem Eingangsposting erwähnt, mittlerweile weit mehr als ein reiner Spielecharakter ist. Vielmehr steht er stellvertretend für das Videospiel an sich, als ein Maskottchen. Man hat sich bei Nintendo bewusst über Jahrzehnte hinweg eine Figur aufgebaut und diese gezielt vermarktet. Wer heute an Nintendo denkt, denkt als erstes an Mario (zumindest kann ich mir das gut vorstellen). Warum er so ikonisch ist, haben wir ja schon ausgiebig diskutiert. Auch an Links Design wurde meines Wissens nach wenig geändert. Ob da jetzt Cel Shading verwendet wurde oder nicht, ist für den Wiedererkennungswert der Figur unwichtig. Der ganze Sinn einer Ikone ist ja gerade deren Wiedererkennungswert und die Erinnerungen und Emotionen, die mit ihr verbunden werden. Es läuft meiner Meinung nach einfach dem Sinn einer Ikone völlig zuwider, sie rebooten zu wollen.

Dass auch von Nintendo andere Serien rebooted werden, hab ich nie bestritten. Aber es geht ja hier auch nicht um das Spiel an sich, sondern um die Ikonographie Marios.

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 429
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Warum ist Mario so ikonisch?

Beitrag von Taro »

Was sollte man denn an Mario's Design oder Vermarktung rebooten, und warum?
Was sind denn normalerweise die Gründe für einen Reboot?

Entweder ein Nachlassen der Marktmacht einer Marke oder eines Charakters, oder man will die Geschichte/den Ursprung eines Charakters neu erzählen/interpretieren.

Ersteres ist nicht nötig, da Mario's Zugkraft als Werbefigur und Systemseller stark wie eh und je ist und zweiteres würde keinen Sinn machen, da seine "Geschichte" sich in einem Satz zusammenfassen lässt und sich bis auf kleine Abweichungen nie ändert.

Die Frage, warum Mario nicht rebootet wird, hast du quasi mit dem Threadtitel schon selbst beantwortet, weil er so ikonisch ist.


Was du willst, ist anscheinend eine Änderung nur um des Änderns Willen.

Antworten